Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 13.08.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Kurzstrecke 28
    Feature, Hörspiel, Klangkunst
    Zusammenstellung: Jan Rohlf, Barbara Gerland, Ingo Kottkamp
    Autorenproduktion/Deutschlandradio Kultur 2014
    Länge: 54’30
    (Wdh. v. 28.07.2014)

    Jahrestag auf der Parkbank
    Von Jonas Bolle und Simon Kuball
    Zwei junge Männer gleichen ihr Leben ab.

    Die Sammlung meines Onkels
    Von Johannes Kulms
    Kettensägen ohne Massaker

    Frog
    Von Owl yeah
    Aus dem Leben eines Froschs

    Außerdem: Neues aus der Wurfsendung mit Julia Tieke

    Kurz und ungewöhnlich: Autorenproduktionen zwischen Feature, Hörspiel und Klangkunst.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Christian Graf

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    05:50 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 225 Jahren: Kurfürst Karl Theodor von Bayern läßt per Dekret den Englischen Garten als ersten Volkspark der Welt anlegen

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:23 Uhr
    Wort zum Tage

    Pastoralreferent Kalle Grundmann
    Katholische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Zur Eröffnung der Gamescom
    Von Marcus Richter

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    Arnon Grünberg: "Der Mann, der nie krank war", aus dem Niederländischen von Rainer Kersten, Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014
    Rezensiert von Pieke Biermann

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Zwischen den Welten, über den Wolken: Francis Norman - Mann mit Bratsche
    Gespräch mit Francis Norman, Bratschist, Popmusiker

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    u.a.

    Die Lesart-Longlist: Welche Bücher bringt der Herbst?
    Von Ijoma Mangold und Jörg Magenau

    Straßenkritik: John Green "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"
    Von David Siebert

    Mit Büchern reisen: Stefan Weidner liest Flaubert in Kairo

    Bürgerkrieg im Bücherregal: Ein Porträt der Kiewer Buchhandlung "Je"
    Vorgestellt von Florian Kellermann

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag

    11:35 Uhr
    Tonart

    Die Nashville-Alternative: Die Queer-Country-Szene mit den Kings
    Vorgestellt von Veronika Schreiegg

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Die Mauer als Wandzeitung
    Von den Sprüchen und Zeichnungen auf der Westberliner Seite
    Von Ralf Bei der Kellen

    Mauerstücke en masse
    Von Gerd Brendel

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    u.a.

    Frage des Tages: "Hilfskonvoi" aus Moskau - Wie berechtigt ist die Angst vor demTrojanischen Pferd?
    Gespräch mit Prof. Dr. Michael Brzoska, Direektor d. Instituts für Friedensforschung und Sicherheitspolitik Hamburg

    Ist "The Circle" längst Realität? Die Arbeitstatsachen der digitalen Avantgarde
    Gespräch mit der Schriftstellerin Julia Zeh

    "A wonderful bitch" - Die Schauspielerin Lauren Bacall ist tot
    Gespräch mit Peter Claus

    Ist das Kultur oder kann das weg? Mus. d. Bayr. Gesch. will Dachböden entrümpeln
    Gespräch mit Prof. Christoph Ribbat von der Uni Paderborn

    Vorgespult: "Lucy", "Männer zeigen Filme" und "Night Moves"
    Von Noemi Schneider

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Musiktag

    u.a.
    Das Land der weißen Wolke
    Musik aus Neuseeland
    Von Tina Küchenmeister
    Moderation: Patricia Pantel

    Kia Ora, so begrüßen sich die Ureinwohner in dem fernen Neuseeland, in das heute unsere Musikreise gehen soll. Wörtlich übersetzt bedeutet Kia Ora in etwa "mögest du gesund sein" oder "möge es dir gut gehen". Neuseeland liegt fast genau auf der anderen Seite der Erde und unsere Reporterin Tina Küchenmeister hat sich einmal für uns auf die Reise gemacht um herauszufinden, welche
    Musik dort gemacht wird und wie sich das anhört. Sie wird uns die traditionelle Musik der Ureinwohner vorstellen und eine junge neuseeländische Band, die erst letztes Jahr in den Straßen von Berlin berühmt geworden ist.

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Hart im Nehmen - Besuch bei den Delfinen im Bosporus
    Von Thomas Bormann

    Staudämme geplant - Patagoniens bedrohtes Wildwasser
    Von Peer Vorderwülbecke

    Das schönste Planschbecken der Welt? - Die Blaue Lagune auf Island
    Von Tim Krohn

    Moderation: Isabella Kolar

    Staudämme geplant - Patagoniens bedrohtes Wildwasser
    Futaleufu heißt in der Sprache der Mapuche-Indios "großer Fluss". Kajakfahrer lieben den Fluss in den chilenischen Anden wegen seiner unglaublichen Wasserwucht und den gigantischen Stromschnellen. Jetzt wollen Stromfirmen hier Staudämme bauen, um die energieintensiven Aluminiumwerke an der Küste zu versorgen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    u.a.

    Orte im Wandel:
    Ernte bei der Versöhnungskappelle: Das Roggenfeld im Todestreifen
    Von Winfried Sträter

    Erinnerungs(un)ort Lety: Schweinemast auf dem ehemaligen Konzentrationslager
    Von Kilian Kirchgessner

    Der Streit um die Garnisonkirche in Potsdam
    Von Axel Flemming

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Flanders Fields
    Wie der Erste Weltkrieg in Belgien wütete
    Von Susanne von Schenck

    Städte - dem Erdboden gleich gemacht. Mit dem Überfall auf das neutrale Belgien hatte Deutschland den Krieg 1914 moralisch verloren.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Begegnungen mit Helmut Lachenmann (5/7)
    Neuer Umgang mit der Tradition? Die Werke der 1980er-Jahre
    Rainer Pöllmann im Gespräch mit Helmut Lachenmann
    (Teil 6 am 20.08.2014)

    In sieben Folgen spricht Lachenmann über seine künstlerische Entwicklung, seine Ästhetik und seine Erlebnisse mit Musikern und Institutionen.

    Helmut Lachenmann, geboren 1935 in Stuttgart, ist einer der berühmtesten und wirkungsmächtigsten Komponisten der Gegenwart. Mit seiner differenzierten Klangwelt und mit einem konsequent die Gesellschaft herausfordernden Kunstbegriff wurde er zum Vorbild für eine ganze Generation von Komponisten und Kulturschaffenden. Seine Musik steht in der Tradition abendländischer Musikgeschichte und unterzieht diese zugleich einer kritischen Reflexion. Im Zentrum steht dabei Freiheit der Kunst von inneren wie äußeren Zwängen. In den 70er-Jahren noch heftig angefeindet, ist Lachenmann seit vielen Jahren schon ein weithin verehrter Komponist. In sieben Folgen spricht Lachenmann über seine künstlerische Entwicklung, seine Ästhetik und seine Erlebnisse mit Musikern und Institutionen.

  • 21:33 Uhr

    Hörspiel

    Legionäre, Guerilleros, Saboteure
    Ein sozialistisches Gesamthörspiel
    Von Marianne Weil
    Regie: Stefan Dutt und die Autorin
    Mit: Axel Wandtke
    Ton: Jean Szymczak
    Produktion: DLR Berlin 2002
    Länge: 53’40
    (Wdh. v. 19.04.2002)

    Hörspiel der DDR der 50er-Jahre: Die Kämpfer im vietnamesischen Dschungel wollen ihr Land befreien. Die Banker wollen am Krieg verdienen. Die Welt ist gespalten in gut und böse.

    Die Welt ist gespalten in gut und böse. Die Kämpfer im vietnamesischen Dschungel wollen ihr Land befreien. Die Banker wollen am Krieg verdienen. Liebevolle Krankenschwestern, entschlossene Arbeiter, arme Studenten, aufrichtige Lehrer, besorgte Ärzte und solidarische Matrosen kämpfen an den verschiedensten Orten der Erde. Jeder muss sich entscheiden, welchen Weg er gehen will. Das Böse ist überall: in Asien, Afrika, Europa und Amerika. Aber das Gute auch. Und wenn nicht sofort, dann gewinnt es später. VEB Short Cuts: Aus den Hörspielen der ersten zehn DDR-Jahre rekonstruiert Marianne Weil den sozialistischen Mythenhimmel in einem szenischen Gesamthörspiel.

    Marianne Weil, 1947 geboren, Autorin von Features und O-Ton-Hörspielen. Zuletzt für DKultur: "Transitraum - Übergang" (DKultur/RB/SR 2012), "Grandhotel für Alle!" (DKultur 2014).

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    u.a.
    Salzburg: Peter Stein inszeniert Schuberts "Fierrabras", ML: I. Metzmacher
    Gespräch mit Jörn Fuchs

    "10 Ausnahmen von der Regel": Dries Verhoeven über seine Provokationsperformance
    Gespräch mit dem niederländischen Künstler Dries Verhoeven

    Vor zehn Jahren undenkbar: Morgen erscheint Dave Eggers "The Circle" auf deutsch
    Von Andreas Bernhard

    Filme der Woche: "Night moves" und "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück"

    Femme Fatale und Bogarts große Liebe: Die Schauspielerin Lauren Bacall ist tot
    Von Andreas Stummer

    Heute wurde die Longlist für den Deutschen Buchpreis bekannt gegeben
    Gespräch mit Wiebke Porombka, Sprecherin der Jury zum deutschen Buchpreis

    Kulturpresseschau
    Von Tobias Wenzel