Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 14.06.2016

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Experimental Journey
    Neue Musik in New York City
    Von Christine Anderson

    Die Ära der Komponisten der „New York School“ ist längst vorbei, doch die Neue Musik lebt munter weiter.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: Matthias Wegner

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Nana Brink

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    05:50 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 75 Jahren: Die litauische Schriftstellerin Dalia Grinkevičiūtė wird nach Sibirien deportiert

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pastoralreferentin Carla Böhnstedt
    Katholische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Ende der Beitrittsverhandlungen? CSU für Neustart der Türkei-Beziehungen
    Gespräch mit Niels Annen (MdB), Außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Statt Einheitswippe jetzt Denkmal für die Kommunismus-Opfer?
    Von Christiane Habermalz

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Von der Arbeitskriegerin zur Digitaltherapeutin
    Matthias Hanselmann im Gespräch mit Anitra Eggler, Digitaltherapeutin und Autorin

    Sie war rund um die Uhr erreichbar, arbeitete die Wochenenden durch und kam vom Bildschirm nicht mehr weg. Anitra Eggler war 15 Jahre bei verschiedenen Internet-Firmen beschäftigt, bis ihr auffiel, dass es so nicht weitergehen kann. Jetzt reist die gelernte Journalistin durch Europa und hält Vorträge für bessere Netz-Nutzung, schreibt Bücher und macht Digitaltherapie, wie sie es nennt. Dabei warnt die 43-jährige auf amüsante Art und Weise vor der Übernahme des eigenen Lebens durch das Internet und wettert gegen die ewige Einsatzbereitschaft.
    Warum ein Handy niemals wichtiger sein darf als die eigenen Kinder, was sie dazu gebracht hat vom Workoholic zur mäßigenden Ratgeber-Autorin zu werden und wie man als junge Frau zum Fußball-Hooligan werden kann, möchte Matthias Hanselmann von Anitra Eggler in der Sendung „Im Gespräch“ erfahren.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Maike Albath

    Gewonnen! Bewertung des aktuellen Gewinners Internationaler Literaturpreis
    Gespräch mit Claudia Kramatschek

    Comic-Zeichner S. Schwartz über die historischen Bildgeschichten v. R. Töpffer

    "Leitwölfe sein: Liebevolle Führung in der Familie" von Jesper Juul
    Rezensiert von Susanne Billig

    Literaturtipps
    Von Susanne von Schenck

    Junge Literatur in WGs: Zwischenmiete-Lesungen in Freiburg
    Von David Siebert

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Olga Hochweis

    Flagge zeigen in der Flüchtlingskrise-das Engagement von Anne-Sophie Mutter
    Von Mathias Nöther

    Soundscout: Botticelli Baby aus Essen
    Von Martin Risel

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Katja Schlesinger und Frank Meyer

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Mit dem Cello huckepack
    Vier Frauen sieben Tage auf musikalischer Wandertour in NRW
    Von Sabine Fringes

    Sommer für Sommer ziehen sie los - ohne Geld, ohne Handy, ohne Zimmerreservierung für die Nacht. Aber mit Musikinstrumenten, mit Sanges- und Erlebnislust. Vom 'Ensemble Unterwegs' ist die Rede. In Franken musizierten sie sich schon durch, in Niederbayern, in England … und im vergangenen Jahr von Essen nach Köln. Sieben Tage liefen und spielten die Musikerinnen auf. Und erlebten so manche Überraschung.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Stephan Karkowsky

    Frage des Tages: Aufhebung des Index vor 50 Jahren - Gibt es bei uns Zensur?
    Gespräch mit Martina Hannak-Meinke

    "Salt and Fire" in China: Filmfestival Shanghai mit Werner Herzog
    Gespräch mit Anke Leweke

    Gestalten! Aufstieg und Fall der Europalette
    Von Marietta Schwarz

    Nabel der Kunstschauen: Erster Blick auf die Art Basel 2016
    Von Carsten Probst

    Zehnstöckiger Anbau: Tate Modern in London erweitert
    Von Nikolaus Bernau

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    u.a. Sport treiben wie Harry Potter - Quidditch
    Von Antje Sieb
    Moderation: Paulus Müller

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Vivian Perkovic

    Soundscout: Botticelli Baby aus Essen
    Von Martin Risel

    Rick Astley: Never Gonna Give Me Up?

    Musik und politischer Aktivismus - Elektropop für kurdische Revolutionärinnen
    Von Jutta Petermann

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Haiti fehlen Nahrungsmittel und ein Präsident - 6 Jahre nach dem Erdbeben
    Von Anne-Kathrin Mellmann
    Moderation: Andre Zantow

    Vor sechs Jahren erschütterte eines der schwersten Erdbeben weltweit den südlichen Teil Haitis. Mehr als 300.000 Menschen starben, Cholera brach aus, Hunderttausende wurde obdachlos. Der Wiederaufbau verläuft trotz vieler Spendengelder nur schleppend, die politische Situation ist chaotisch: Michel Martelly, Musiker und enger Freund von Sänger Wyclef Jean, legte sein Amt als Präsident im Februar 2016 verfassungsgemäß nieder. Die Wahl eines neuen Staatsoberhauptes misslang bei mehreren Versuchen aufgrund von Gewalt, geringer Wahlbeteiligung und Betrug.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Gewitter und Regengüsse - mehr als uns lieb ist?
    Von Julia Beißwenger

    Dem Wasser mehr Raum geben - Umdenken beim Hochwasserschutz
    Von Manuel Waltz

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Das lästige Salz der Erde
    Wohin mit den Rückständen der Kaliproduktion?
    Von Günther Beyer

    Salz galt den Griechen und Römern der Antike als Göttergabe, im Mittelalter blühten Städte und Handelshäuser durch den Salzhandel. Heute schafft der industrielle Abbau von Kalisalzen in der Werraregion vor allem Probleme: Der Weltkonzern K+S leitet überschüssige Salzlauge in den Fluss. Offene Halden und in den Untergrund gepresste Abwässer versalzen Gemeinden ihr Trinkwasser. Ein Gericht muss klären, ob es bei der letzten Versenkerlaubnis überhaupt mit rechten Dingen zugegangen ist. Die EU drängt auf den ökologisch einwandfreien Zustand der Fließgewässer. Warum sind Rückstände der Kaliproduktion so schwierig zu entsorgen? Gibt es Alternativen?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Mozartfest Würzburg
    Kaisersaal der Residenz
    Aufzeichnung vom 04.06.2016

    Joseph Martin Kraus
    Ouvertüre zur Schauspielmusik "Olympie"

    Wolfgang Amadeus Mozart
    Konzert für Klavier und Orchester d-Moll KV 466

    Kit Armstrong, Klavier
    Scottish Chamber Orchestra
    Leitung: Clemens Schuldt

    ca. 20.45 Konzertpause
    MozartLabor 2016 - Mozarts Europa
    Das Diskurs-Projekt des Mozartfestes

    Kaisersaal der Residenz
    Aufzeichnung vom 04.06.2016

    Robert Schumann
    Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129

    Wolfgang Amadeus Mozart
    Sinfonie Nr. 39 Es-Dur KV 543

    Sol Gabetta, Violoncello
    Kammerorchester Basel
    Leitung: Giovanni Antonini

    Mozarts Europa ist Thema des Festivals, passend für die Stadt Würzburg, die sich "Europastadt" nennen darf. So wird das Musikfest auch zu einer großen Europareise.

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    "Et in Arcadia ego"
    Kollektiver Wunschtraum in den Madrigalen um 1600
    Von Georg Beck

    Wer Arkadien sagt, meint nicht das geografische Arkadien, die, so unterrichten uns einschlägige Lexika, "karge Gebirgslandschaft in der Mitte der griechischen Halbinsel Peloponnes". Wer Arkadien sagt, meint die Welt des ewigen Frühlings, der ewigen Jugend, meint die Heimat von Nymphen und Schäfern samt ihrem dolce far niente. Wer Arkadien sagt, meint das Leben als Fest und Lust. Eine vielleicht doch eher abstrakte als konkrete Utopie. Eine, die allerdings einen eindeutig identifizierbaren Erfinder hat: den römischen Dichter Vergil. Seit Vergils Zeiten hat man sich an dessen Wunschtraum-Arkadien immer wieder erinnert. Besonders stark und gern in der Renaissancemusik, in der Madrigal-Welt um 1600. Ein musikalischer Streifzug zu Amarillis & Co. in den Partituren der Herren Jacopo Peri, Hans Leo Haßler, Carlo Gesualdo, Girolamo Frescobaldi, Giulio Caccini und Claudio Monteverdi.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Oliver Thoma
    u.a. UEFA Fußball Europameisterschaft™ 2016

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Andrea Gerk

    "Erschlagt die Armen" von Shumona Sinha bekommt Internationalen Literaturpreis
    Gespräch mit der Übersetzerin Lena Müller

    Wichtigste Kunstmesse der Welt: Art Basel in Zeiten eines schrumpfenden Marktes
    Von Carsten Probst

    Kulturpresseschau
    Von Tobias Wenzel