Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 08.02.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Dating im Digitalzeitalter
    Adelle Waldman über paarungswillige Hipster
    Von Barbara Geschwinde
    Regie: Claudia Kattanek
    Mit: Sascha Tschorn, Laura Sundermann
    Ton: Dirk Hülsenbusch
    Produktion: WDR 2015
    Länge: 55'22

    Bindungsunfähige Kreative und Intellektuelle in New York.

    Die Autorin Adelle Waldman hat die Männerperspektive eingenommen und einen Roman über moderne Beziehungen und Beziehungsanbahnungen geschrieben. Schauplatz New York. Die Protagonisten stammen aus der intellektuell-kreativen Szene, gut ausgebildet, leben häufig in prekären Verhältnissen. Nathaniel P. ist einer von ihnen. Er ist erfolgreicher Autor und erscheint Frauen durchaus begehrenswert. Aber seine Dauerzweifel und die Unfähigkeit, sich festzulegen, lassen sein Liebesleben nicht zur Ruhe kommen.

    Barbara Geschwinde, geboren 1967 in Gelsenkirchen. Studium der Japanologie, Vergleichenden Literaturwissenschaft und Geografie in Bonn und Tokyo. Seit 1993 freie Mitarbeiterin für verschiedene Sender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Ihre Recherche-Reisen führten sie nach Brasilien, China und vor allem immer wieder nach Japan. Verfasste verschiedene Hörfunk-Features, zuletzt "Fukushima 3.11 - Der Stoff für Kunst in Japan" (WDR/SWR 2016).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Christian Graf

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Nana Brink

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    DJ plus Streicher: Ensemble Resonanz auf Südostasien-Tour
    Von Lena Bodewein

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Geschichte der Zukunft" von Joachim Radkau
    Von Frank Kaspar

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Vorzeigefrau der NATO
    Ulrike Timm im Gespräch mit Dr. Stefanie Babst, Leiterin des Nato-Planungs- und Analysestabes

    Sie ist eine der ranghöchsten Frauen in der NATO: Stefanie Babst. Ihr offizieller Titel: Leiterin Abteilung Strategische Analysen und Planung für den NATO Generalsekretär und Vorsitzenden des NATO-Militärausschusses. Dahinter verbirgt sich eine der Schaltstellen des Militärbündnisses: Der Planungsstab und die Risikoberatung für alle weltpolitischen Ereignisse. Die 52-jährige gebürtige Kielerin, die bereits seit 1998 bei der NATO tätig ist, gilt immer noch als Exotin in den von Männern dominierten Sicherheitskreisen; um dies zu ändern, engagiert sie sich bei der internationalen Frauenorganisation "Women in International Security" (WIIS).
    Wie hat sie sich in der Männerwelt NATO durchgesetzt? Was hält sie von dem twitternden Donald Trump? Und wie stolz ist sie auf den Ritterorden Lettlands?

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    Honorar-Dumping für Kinderbuchautoren - ein gefährdeter Markt?
    Gespräch mit Thomas Fuchs

    "Broken German": Ein Hausbesuch bei Tomer Gardi, Schriftsteller
    Von Ulrich Noller

    "Dieser Volkszähler" von China Miéville
    Rezension von Marten Hahn

    Straßenkritik: "Die Hochzeit der Chani Kaufman" von Eve Harris
    Von Norbert Zeeb

    Von Drachen und Nebelgängern: Trends in der deutschen phantastischen Literatur
    Gespräch mit Oliver Graute, Phantastische Akademie e.V.

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Olga Hochweis

    Manfred Krug - Seine Lieder, von anderen gesungen
    Interview mit Lutz Krajenski

    11:30 Uhr
    Chor der Woche

    Das Karlsruher Vokalensemble 'Chorioso'

    Musik verschiedener Epochen auf einem hohen Niveau wollten die etwa 20 Sängerinnen und Sänger des Karlsruher Vokalensembles Chorioso singen. So schlossen sie sich 2007 zusammen und haben seitdem romantische Chorwerke von Mendelssohn und Brahms oder das Spätwerk Robert Schumanns, die missa sacra gesungen. Aber, sie führen immer wieder auch zeitgenössische, moderne Chorliteratur in ihren jährlich zwei Konzertprogrammen auf.

    11:35 Uhr
    Tonart

    Nadine Khouri - zerrissen zwischen London und Beirut, zuhause in der Musik
    Von Carsten Beyer

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Anke Schaefer

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Auf dem zweiten Weg - 170 Jahre Volkshochschule
    Von Maximilian Klein

    „Dann mach doch einen Kurs in der Volkshochschule“. Ein bisschen pikierlich wird über diesen Ort gesprochen. Dabei ist die Volkhochschule eine Bildungsinstitution par excellence. Und das seit 170 Jahren! 1847 hießen die ersten Volesungen noch ‚belehrende Vorlesungen‘ und trugen Titel wie ‚Hygiene‘ , ‚Elektrizität‘ oder ‚Astronomie‘. Aber die Volkshochschulen haben sich mit dem Zeitgeist gewandelt. ‚Berufsbegleitendes Abitur - kostenlos‘ steht heute als Kernprogramm bei so ziemlich allen VHS der Republik aktuell auf dem Plan. 287 telefonbuchdünne Seiten umfasst etwa das Kursangebot der Berliner Volkshochschule Schöneberg-Tempelhof. ‚Glasperlen der Wikinger - selbstgemacht‘ findet sich darunter genauso wie ‚Nähkurse für kreative Männer‘, ‚Flirtkurse‘ oder das klassische Töpfern. In politisch brisanten Zeiten übernehmen die Volkshochschulen aber auch eine zentrale Bildungsaufgabe in Form von Deutschunterricht für Flüchtlinge. Volkshochschulen spiegeln das ganze Spektrum der Gesellschaft. Höchste Zeit, diesem Ort mal einen längeren Besuch abzustatten.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    Nachkriegskinder und Nacktparty - Was bleibt bei US-Remake von "Toni Erdmann"?
    Gespräch mit Anna Wollner

    Wer darf über Rassismus sprechen? Zum Stand der linken Identitätsdebatte
    Gespäch mit Hengameh Yaghoobifarah (Missy Magazin) und Christian Jakob (taz)

    Fundstück: Susanna Hoffs - Are The Beatles Really Here?
    Von Paul Paulun

    Vorgespult
    "Girl with all the gifts" / "Was hat uns ruiniert" / "Den Sternen..."
    Von Christian Berndt

    Das Lesen der Anderen: Monopol
    Gespräch mit Elke Buhr, Chefredakteurin Monopol Magazin

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Musiktag

    Moderation: Patricia Pantel

    Musikreise: China , Lingling
    Von Brigitte Jünger

    Musik und Geschichten über Trompetentöne und fliegende Perücken
    Von Katrin Giese

    Kann man ohne Musik leben?
    Von Ilka Lorenzen-Butzmann

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Carsten Rochow

    Live & Seele
    Gespräch mit dem Musiker Wolf Maahn

    Wie man aus Ex-'Königen der Welt' die neue Band Pictures vermarktet
    Von Martin Risel

    Sampha - klappt es auch alleine?
    Von Dennis Kastrup

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Angelika Windloff

    Nicht kriminell, sondern krank - Portugals besondere Drogenpolitik
    Von Bianca von der Au

    Die gekaufte Republik - Behörden, Narcos und Bürgerwehren in Mexiko
    Von Michael Castritius

    Die gekaufte Republik - Behörden, Narcos und Bürgerwehren in Mexiko
    200.000 Ermordete, 28.000 Verschwundene, 280.000 vor Armut und Brutalität Vertriebene in einem Jahrzehnt, das ist die Realität in Mexiko. Die organisierte Kriminalität hat das Land fest im Griff. In der Not greift so mancher brave Bürger zur Waffe. Im Bundesstaat Michoacan bilden Einwohner Bürgerwehren. Sie halten nicht nur die Narcos fern, sondern auch die Polizei, der sie nicht mehr vertrauen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Vergessene deutscher Kolonialgeschichte: Der Maji Maji Aufstand
    Von Bettina Rühl

    Wie sprechen Politiker über die deutsche Kolonialgeschichte
    Von Christiane Habermalz

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Bevor uns Hören und Sehen vergeht
    Der Kampf um die Sicherung historischen Filmerbes
    Von Matthias Dell

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik
    Großer Sendesaal des rbb
    Aufzeichnung vom 18.01.2017

    Erhard Grosskopf
    "Klangwerk 11" für Orchester op. 64 (2012)

    Johannes Kalitzke
    "story teller" für Violoncello und Orchester (2016)
    Uraufführung, Kompositionsauftrag des rbb

    Johannes Moser, Violoncello
    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
    Leitung: Johannes Kalitzke

    Die Musik von Erhard Grosskopf bewegt sich in einem Spannungsverhältnis von Konstruktion und Zufall. "Ich baue ein Haus aus Zeitproportionen und Klängen und hoffe, dass die Musik einzieht", so der Komponist. In 'Klangwerk 11' entsteht aus einer Tonreihe ein Kontinuum aus sonoren Schwankungen und Schwingungen. Das neue Cellokonzert, das Johannes Kalitzke für Johannes Moser als Auftragswerk des Rundfunk Berlin-Brandenburg geschrieben hat, bezieht sich mit seinem Titel 'story teller' auf die Werbephotografie-Ästhetik Tim Walkers.

  • 21:30 Uhr

    Hörspiel

    Flimmern, Rausch und Kettensäge
    Eine Fata-Morgana mit Heinz von Cramer, Michi Herl und Peter Liermann
    Regie: Stefanie Hoster
    Ton: Jean Szymczak
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2008
    Länge: 54'29
    (Wdh. v. 11.02.2009)

    "Ein filmloser Abend ist ein verlorener Abend".

    Worüber reden Leute vom Rundfunk und Theater in einer Zigarettenpause? Diese drei erzählen sich ihre schönsten Filme. Sie schwärmen vom 'Fleisch der Orchidee' von Patrice Chéreau, lachen über 'Die Tiefseetaucher', diese Persiflage auf - wie hieß doch gleich dieser französische Unterwasserforscher? Jacques Cousteau, genau! Das Original mit der Pudelmütze kennen alle noch aus den 60er-Jahren. Aber wer kennt 'Die finnischen Bleistiftzeichnerinnen vom Orinoco'? Oder Andy Warhols ersten Film 'Schlaf'? Oder diesen Wahnsinnsfilm mit der Kettensäge? Drei Männer im Originalton und eine ganze Filmwelt im Kopf.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Friederike Wyrwich

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Marietta Schwarz

    Über 3500 Bilder: Morgen wird Gerhard Richter 85
    Gespräch mit Dietmar Elger, Kunsthistoriker

    Prekariat beim Goethe-Institut
    Kommentar von Claudia van Laak

    Filme der Woche
    Gespräch mit Jörg Taszman

    Drohungen gegen Filmschaffende: Russland ringt um "Matilda"
    Von Gesine Dornblüt

    "Lachen macht frei" - Kabarett in NS-Lagern
    Von Thomas Migge

    Kulturpresseschau
    Von Arno Orzessek