Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 21.12.2013

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    "Du bist die Welt für mich"
    Eine Lange Nacht über Joseph Schmidt und Richard Tauber
    Von Andreas Kloner
    Regie: der Autor

    Am 22. Januar 1935 absolvieren Richard Tauber und Joseph Schmidt bei einem Faschingskonzert der Wiener Philharmoniker im großen Musikvereinssaal in Wien ihren wohl berühmtesten gemeinsamen Auftritt. Ihre große Sängerkarriere in Deutschland ist wegen der politischen Vorgänge bereits zu Ende gegangen, ihre Werke stehen seit zwei Jahren auf dem Index. Vor der Machtergreifung Hitlers waren die beiden Sänger unerreichbare Superstars.

    Richard Tauber, unehelicher Sohn eines Schauspielers und einer Operetten-Soubrette, eroberte sich schon in seinen jungen Jahren die größten Opernbühnen und später mit den eigens für ihn geschriebenen „Tauber-Liedern“ die Herzen des Publikums. Eine Unzahl an Plattenaufnahmen verstärkten diese Popularität. Dem 13 Jahre jüngeren Josef Schmidt blieb wegen seines allzu kleinen Wuchses eine Karriere als Kantor in der Synagoge zu Czernowitz und als Sänger auf der großen Bühne verschlossen. Das junge Medium Radio kannte derartige Vorurteile nicht und ermöglichte dem Sänger eine beispiellose Karriere.

    Gemeinsam ist Richard Tauber und Joseph Schmidt die bis heute anhaltende Popularität, die sie auch bei einer jüngeren Fangemeinde genießen. In der Langen Nacht werden zwei Sänger wieder zu hören und zu entdecken sein, deren Repertoire nicht nur aus „Dein ist mein ganzes Herz“ und „Ein Lied geht um die Welt“ bestand. Es soll auch an den exzellenten Komponisten, Instrumentalisten und Dirigenten Richard Tauber erinnert werden; ebenso an die religiösen Gesänge in deutscher, hebräischer und aramäischer Sprache, die in der Interpretation von Joseph Schmidt dem Hörer regelrecht durch Mark, Bein und Herz gehen.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    Zu Gast: Ingo Ludwig Frenzel
    Moderation: Vincent Neumann

    Der Filmkomponist Ingo Ludwig Frenzel spricht über seine Musik zur aktuellen Literaturverfilmung "Der Medicus".

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    05:45 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 25 Jahren:Bei der durch eine Bombe verursachten Explosion eines Pan Am-Flugzeugs über dem schottischen Lockerbie kommen 270 Menschen ums Leben

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:15 Uhr
    Länderreport

    Plauen und die Wende '89
    Die Großdemonstration vom 7. Oktober 1989
    Von Nicolas Hansen

    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:20 Uhr
    Kommentar

    Angela Merkel III
    Von Peter Lange

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Reportage

    Montags Plasberg, sonntags Jauch
    Erich Huber geht in die Talkshow
    Von Johannes Nichelmann

    Wolfgang Bosbach von der CDU ist wohl der meistgesehene Talkshow-Gast im deutschen Fernsehen. Aber auch Parteifreundin Ursula von der Leyen oder Oppositionsführer Gregor Gysi stehen ihm vermutlich in nichts nach. Egal ober NSA, Prostitutionsgesetz oder Große Koalition - manche Gäste funktionieren immer bei Jauch, Plasberg, Illner und Co. In Berlin gibt es einen Mann, der vermutlich in mehr Sendungen zu Gast war als die drei genannten Spitzenpolitiker zusammen. Mehrere hundert Sendungen hat Erich Huber schon besucht. Er hat es sich zum Hobby erklärt in der Woche bis zu vier Sendungen vom Publikum aus mitzumachen. Johannes Nichelmann hat ihn begleitet.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Live mit Hörern
    0 08 00.22 54 22 54
    gespraech@deutschlandradiokultur.de
    Thema: "Raus aus der Tretmühle" - Beruflich umsatteln, aber wie?
    Gespräch mit Tom Diesbrock, Psychologe, Coach und Sachbuchautor

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Wie gesund ist Alkohol?
    Sigrun Damas

    11:33 Uhr
    Buchkritik

    Adventskalender 2013
    Marcello D'Orta/ Don Luigi Merola (Hrg.): Das Gute an der Mafia ist, dass sie sich gegenseitig umlegen: Aufsätze neapolitanischer Kinder über die Camorra. übersetzt von Sophia Marzolff, Diogense Verlag, Zürich 2013

    11:40 Uhr
    Radiofeuilleton

    Adventskalender
    Schweizer Netzmusiker Greg Demo verschenkt «Es het gschneit»

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • Der Wochenrückblick
    Moderation: Julius Stucke

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Tacheles

    Günter Verheugen, ehemaliger Vizepräsident der EU-Kommission und Honorarprofessor, SPD, stellt sich den Fragen von Burkhard Birke.

    2014 bringt entscheidende europapolitische Weichenstellungen: Die Bürger der EU sind aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Die EU-Kommission wird neu bestimmt. Im Januar übernimmt Griechenland die Ratspräsidentschaft der EU. Wird damit der Bock zum Gärtner gemacht? Ist die Finanzkrise wirklich überwunden? Wollen wir mehr oder weniger Europa? Wie problematisch ist es, wenn immer mehr Nationalisten und Populisten ins Europäische Parlament einziehen?

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Entdeckertag für Kinder
    Alle Jahre wieder
    Was Weihnachten uns schenken kann
    Von Magdalene Melchers

    Adventskalender
    "Das alte Geschenk"
    Von Anna Böhm

    Moderation: Ulrike Jährling

    Alle Jahre wieder feiern die meisten Familien in Deutschland Weihnachten. Das bedeutet Familientreffen, Geschenke, gemeinsame Mahlzeiten, doch das erleben nicht nur christliche Kinder am 24. Dezember. Viele Menschen gehen nur zu Weihnachten in die Kirche, weil es zum Fest gehört, jüdische und muslimische Kinder feiern zwar nicht die Geburt von Jesus, aber die Weihnachtstage sind dennoch besondere Tage im Jahr. In den Geschäften sind schon ab Mitte September erste Christbaumkugeln und Strohsterne zu kaufen, da ist es kaum möglich, sich diesen Weihnachtsstimmungen zu entziehen. Es ist eine Geburtstagsfeier, die sich immer weniger um das Geburtstagskind dreht, doch das Fest im Winter ist nicht aus dem Kalender wegzudenken.

    Magdalene Melchers kam 1967 in Soest/Westfalen zur Welt, die sie seither erkundet. Das Zusammenspiel von Musik und Religion interessiert die freischaffende Hörfunk Autorin (DLR Kultur, DLF, SWR, WDR, NDR u.a.) mit Weitblick und Liebe zum Detail aus immer neuen Perspektiven.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Breitband

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • Spitzen-Stadt
    Live aus Plauen
    Moderation: Miriam Rossius

  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Religionen

    Die Gemeinde ist nicht mehr funktionsfähig
    Kirsten Dietrich spricht über die Neuwahl-Initiative in der Jüdischen Gemeinde Berlin mit dem Juristen und Publizisten Sergey Lagodinsky, dem Vorsitzenden des Kulturausschusses

    Islamische Theologinnen und Theologen an deutschen Universitäten (Teil 4)
    Erdal Toprakyaran, Tübingen
    Von Ita Niehaus

    Wie christlich ist der Weihnachtsmann?
    Interreligiöse Erziehung in der Kita
    Von Lotta Wieden

    Wunden und Wunder
    Erfahrungen eines Ärzte-Ehepaars in einem Missionskrankenhaus in Kamerun
    Von Dorothee Adrian

    Korinthische Brocken
    Der Pfarrer und Dichter Christian Lehnert setzt sich mit Paulus auseinander
    Von Stefanie Oswalt

    Moderation: Kirsten Dietrich

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages mit Sport

  • 17:30 Uhr

    Lesung

    Aus "Die Kindheit Jesu" von J.M. Coetzee
    Gelesen von Christian Brückner

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Gefallener Engel
    Mit Dylan Thomas unter dem Milchwald
    Von Michael Marek
    Regie: Burkhard Schmid
    Mit: Reinhart von Stolzmann, Matthias Ponnier, Axel Gottschick, Birgitta Assheuer, Hans-Jörg Krumpholz
    Ton: Helmut Becker
    Produktion: HR 2007
    Länge: 53‘53

    Der Autor war bei der Tochter von Dylan Thomas, bei Künstlern und Literaturwissenschaftlern und in Thomas‘ Heimatort Swansea

    Dylan Thomas galt als begnadeter Dichter und "Enfant terrible" der Literaturszene. In seinem bekanntesten Werk "Unter dem Milchwald" ("Under Milk Wood") beschreibt der walisische Nationaldichter lautmalerisch und wortgewaltig das Leben und die Menschen in einem kleinen Fantasieort. In seiner literarischen Reportage hat der Autor mit der Tochter von Dylan Thomas, mit Künstlern, Literaturwissenschaftlern und mit Menschen aus seinem Heimatort Swansea gesprochen.

    Michael Marek, geboren 1960, lebt und arbeitet als freier Autor in Hamburg. Veröffentlichungen vor allem zur Zeit- und Kulturgeschichte. Zuletzt: "Wir gehen nicht in Rente! Das Künstler-Ehepaar Christo und Jeanne-Claude (WDR 2013).

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • Kommt seine Zeit (wieder)?
    Zum 50. Todestag von Paul Hindemith
    Studiogäste: Wolfgang Boettcher (Solocellist), der Hindemith-Forscher Giselher Schubert sowie die Musikwissenschaftler Wolfgang Rathert und Frank Schneider
    Moderation: Michael Dasche

    Eine Diskussion mit Bezug auf die von Glenn Gould einst aufgeworfene Frage nach dem historischen Rang Paul Hindemiths und seiner Position im gegenwärtigen Musikleben, belebt durch zahlreiche Musikbeispiele.

    ca. 20.50 Nachrichten

  • 22:30 Uhr

    Erotikon

    Lesung zur Nacht
    Aus "Salz auf meiner Haut" von Benoite Groult
    Gelesen von Marie-Lou Sellem
    (Wdh. v. 17.05.2008)

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    "Das Weisse vom Ei" - Christoph Marthaler vermischt in Basel Lustspiele zu einem "luftig-leichten Baiser"

    Adventskalender 2013

    Burgtheater Wien - Shakespeares „König Lear“, Regie Peter Stein, mit Klaus Maria Brandauer zu seinem 70. Geburtstag

    Hieroglyphen Online - die Uni Bonn erstellt ein Gesamt-Wörterbuch der Maya-Sprache
    Gespräch mit Professor Nikolai Grube

    Reihe: Schöne Bescherung: Was geschieht mit maroden oder abrissreifen Gebäuden? Beispiel Berlin ICC

    Reihe: Was mir heilig ist: Aris Fioretos, schwedischer Schriftsteller

    Süßer die Glocken... - Change Bell Ringing

    Aus den Feuilletons