Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 07.10.2020

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Chormusik

    Dom zu Riga
    Aufzeichnung vom 12.09.2020

    Pētēris Butāns
    "Lux Aeterna"

    Jēkabs Jančevskis
    "Kā dziesmu teicot" ("As if Reciting a Song")

    Kamēr… Jugendchor
    Sinfonietta Riga
    Leitung: Aivis Greters

    00:55 Uhr
    Chor der Woche

    Quarterpast aus Augsburg
    Vorgestellt von Natalie und Harald Spahn
    Von Nicolas Hansen

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Thorsten Bednarz

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Stephan Karkowsky

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Angelika Scholte-Reh, Kroppen
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Sänger und Musiker Gisbert zu Knyphausen im Gespräch mit Katrin Heise
    (Wdh. v. 19.12.2018)

    Eigentlich wollte Gisbert zu Knyphausen zum Theater, doch er wurde schließlich Musiker. Der Durchbruch kam mit einem Film - bis zu einem Schicksalsschlag, der ihn fast von der Musik weggebracht hätte.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    "Prosa der Welt"
    Der Aufklärer Denis Diderot im Hier und Jetzt
    Gespräch mit Prof. Hans Ulbricht Gumbrecht, Literaturwissenschaftler

    "Ich schreibe auch Gedichte"
    Ein Polizist wird Lyriker
    Von Cornelia Wegerhoff

    Buchkritik:
    "Selamik" von Khaled Alesmael
    Gespäch mit Marko Martin

    Straßenkritik:
    "Schnee auf dem Kilimandscharo" von Ernest Hemingway
    Von Andi Hörmann

    Re-Reading:
    "Meine Cousine Rachel" von Daphne du Maurier
    Gespräch mit Edelgard Abenstein

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    Zum Tod von Eddie Van Halen
    Gespräch mit Fabian Elsäßer

    Wie war die Premiere gestern Abend von "Bowie Night" in München?
    Gespräch mit Tobias Ruhland

    Beirut zwei Monate nach der Explosion
    Wie geht es den MusikerInnen?
    Gespräch mit Mounir Mahmalat

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Prof. Bascha Mika, Frankfurter Rundschau
    Moderation: Korbinian Frenzel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    "Der Schulstart ist nicht gut gelaufen"
    Bayerns Lehrer beschweren sich
    Gespräch mit Michael Watzke

    Zu wenig Lehrer
    Schulkrise in Sachsen-Anhalt
    Von Niklas Ottersbach

    Wie gefährlich sind sie?
    Die Behördentun sich mit IS-Rückkehrerinnen schwer
    Von Joseph Röhmel

    Was tun mit Opas digitalem Nachlass?
    Student aus Schleswig-Holstein erfindet Todesfall-App
    Von Astrid Wulf

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Massimo Maio

    Battle of Rave
    Neuer BBC Podcast
    Rezensiert von Felix Denk

    Architektur für Hunde
    Obszön oder genial?
    Von Robert Rotifer

    Fundstück 150:
    Brian Joseph Davis - Eula
    Von Paul Paulun

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    Future Islands veröffentlichen Album "As Long As You Are"
    Von Christine Franz

    Postapokalyptischer Blip-Hop
    Sam Gendel und DRM
    Von Wolf Kampmann

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
    Von Ulrich Habersetzer

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Margarete Wohlan

    Corona in Kirgisistan
    Eigeninitiative gegen die zweite Welle
    Von Birgit Wetzel

    Corona-Pandemie in Zentralasien
    Gespräch mit Beate Eschment vom Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS)

    In Kirgisistan, in Zentralasien und an der Grenze zu China hat die zweite Corona-Welle das Land wie ein Tsunami überrollt. Krankenhäuser und medizinische Zentren sind überlaufen, Kranke liegen in Sporthallen und öffentlichen Gebäuden. Die Gesundheitsversorgung ist total zusammengebrochen. Jede Familie ist betroffen - oft leben drei Generationen unter einem Dach, die sich gegenseitig anstecken. Schutzkleidung, Medikamente und Sauerstoffgeräte sind Mangelware. Viele Ärzte sind gestorben. Die Regierung hat Freiwillige aufgerufen zu helfen. Und im Internet gibt es Anleitungen von Ärzten zur Selbsthilfe.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Susanne Arlt

    Zustimmung oder Misstrauen?
    Israel und die Wiedervereinigung vor 30 Jahren
    Von Klaus Diederichsen

    Moshe Zimmermann und 30 Jahre Wiedervereinugung
    Von Klaus Diederichsen

    Neue Freundschaft?
    Warum die DDR 1990 mehr Kontakt zu Israel sucht
    Von Julia Smilga

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Das Bundesverfassungsgericht als dritte Gewalt im Staat (1/2)
    Die Verfassungshüter und der Apotheker
    Von Michael Reissenberger
    (Teil 2 am 14.10.2020)

    In Festvorträgen zum Grundgesetz erscheint es oft so, als seien die Verfassungsgerichtsurteile einfach in glücklichen Momenten aus dem Gerichtshimmel gefallen. Doch neue Aktenfunde zum berühmten „Apothekenurteil” von 1958, das mit der althergebrachten Privilegienwirtschaft im Berufswesen aufräumte, eröffnen jetzt einen Blick sozusagen in den Maschinenraum des Verfassungslebens. Der strapaziöse Lebensweg des am Ende erfolgreichen Klägers, der nach Querelen mit dem DDR-Gesundheitswesen in die Bundesrepublik überwechselte in der Hoffnung auf Berufsfreiheit, kann nachgezeichnet werden. Und ein bislang unveröffentlichtes Sondervotum fand sich in den Akten, das einen grundlegenden Streit unter den Richtern offenbart: Wieweit darf das Gericht die Erwägungen und Erwartungen des Gesetzgebers korrigieren. Im Jahr 1958 war also alles noch offen. Mit dem Apothekenurteil komplettierte Karlsruhe als Grundrechtsgericht endgültig seinen Kontrollanspruch gegenüber allen Staatsgewalten - auch gegenüber dem Gesetzgeber.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Begegnungen mit dem Dirigenten Max Pommer (1/3)
    "Die Ordnung in der Freiheit suchen"
    Moderation: Bettina Schmidt
    (Teil 2 am 14.10.2020)

    Geboren, aufgewachsen, studiert und gearbeitet in Leipzig, etablierte sich Max Pommer als Chor- und Orchesterdirigent. Er zählte in der DDR zur Avantgarde für Neue und für Alte Musik. Nach der Wiedervereinigung verlegte er das Zentrum seiner Aktivitäten ins Saarland und nach Japan.

    „Man muss die Disziplin in der Freiheit suchen und nicht in den Formeln einer morschen Philosophie“, postuliert Claude Debussy als Monsieur Croche antidilettante. Für jemanden wie dem Dirigenten Max Pommer, der in einem rigiden und eng gefassten gesellschaftlichen System groß geworden ist, entpuppte sich dieser schlichte Satz als Handlungsmotto seines Wirkens. Unabhängiges Denken und das produktive Ausnutzen von Nischen mündeten in dem festen Willen, Musik unbeeinflusst von Doktrin zu gestalten. Die erste Sendung widmet sich der Kindheit und Jugend des heute 84-Jährigen.

  • 21:30 Uhr

    Alte Musik

    Galuppi & Goldoni
    Die Geburt der modernen Opera buffa
    Von Matthias Kaether

    Anfang 1749 trafen sich in Venedig zwei Legenden zu einer Arbeitsbesprechung - der erfolgreiche Opernkomponist Baldassare Galuppi und der beliebte Komödiendichter Carlo Goldoni. Beide versuchten, mit neuen, innovativen Stoffen die komische Oper zu revolutionieren - mit durchschlagendem Erfolg. Unter anderem entstanden die beiden ersten Science-Fiction-Opern der Welt: „Il Mondo della Luna” („Die Welt auf dem Monde”) und „Il mondo alla roversa, ossia Le Donne che comandano” („Die verkehrte Welt, oder Die Frauen an der Macht”).

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • 22:03 Uhr

    Hörspiel

    Schwerpunkt: Eine Welt 2.0 - Dekolonisiert euch!
    Bowguard
    Monolog für einen Affen
    Von Susanne Amatosero
    Mit: Judith Rosmair, Barbara Colceriu, Josephine Lange, Yanina Ceron Klewer
    Komposition: Dilan Safari, Julian Andrae
    Ton: Thomas Monnerjahn
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020
    Länge: 56'
    (Ursendung)

    In den Trümmern eines abgebrannten Palasts in den Mangroven-Sümpfen wohnt Bowguard, eine Trickster-Figur. Er erzählt die Geschichte der Könige Nana und Jaja, die zur Zeit der Afrika-Konferenz Ende des 19. Jahrhunderts im Nigerdelta lebten.

    Was Bowguard auf die Palme bringt? Wenn man ihn einen Affen nennt. Denn Bowguard ist Chronist, Linguist und Besitzer eines Ehrendoktor-Hutes der Universität von Lissabon.
    Er hasst Biografien. Seinen Namen buchstabiert er: „B wie Bastard, O wie the One-and-Only, W wie wizard, G wie Gangsta und Gold, U wie unique, weil ich in meiner eigenen Liga spiele! A wie Aphrodisiakum, R wie royal, riot, Rolex und Rolls Royce, und D wie Dollars und Diamanten.“ In den Sümpfen des Hinterlands, dort, wo einmal die Geheime Stadt gestanden hat, wohnt Bowguard. Angefeuert vom Chor dreier Cheerleader erzählt er von den Königen Nana und Jaja, beschwört den vergangenen Glanz ihrer Reiche und findet Spuren ihres Niedergangs im weißen Sand. Spuren, die bis zum Reichskanzler Bismarck führen.

    Susanne Amatosero, geboren 1952 in Wittlich an der Mosel, lebt als Autorin und Regisseurin für Theater und Radio in Hamburg. Für ihren Dokumentarfilm „Die Reise der Pilgrim Number One“ erhielt sie 1988 den Prix Leroi Gourhan. Das Hörspiel „funky yard“ (BR/NDR 1996) wurde auf The New York Festivals 1997 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Zuletzt: „Lagos tanzt - Die lange Nacht über Afrobeat“ (Deutschlandfunk/Deutschlandradio Kultur 2015). „Portrait of the artist as a young bitch“ (NDR 2016) und „Fischerhaus Küche“ (Deutschlandfunk Kultur 2018).

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Vladimir Balzer

    Literaturwissenschaftlerin und Holocaustüberlebende Ruth Klüger gestorben
    Von Prof. Dr. Irmela von der Lühe

    Theaterhochschule Budapest in Aufruhr
    Orban-Getreue im Rückzug
    Gespräch mit Noemi Kiss

    Überzeugter Pessimist
    Zum Tod des Kabarettisten Herbert Feuerstein
    Von Susanne Burkhardt

    Filme der Woche:
    Zombie Child / Frau mit berauschenden Talenten
    Gespräch mit Anke Leweke

    Marco Goecke inszeniert durchs Fenster: „Lieben Sie Gershwin?" in Stuttgart
    Gespräch mit Dorion Weickmann