Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Sonntag, 01.10.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Literatur

    Städte lesen
    Unterwegs in Bagdad
    Mit Najem Wali

    Aus Bagdad erreichen uns Nachrichten und schreckliche Bilder, ohne dass wir je vom Alltag der Menschen und von ihren Lebenssituationen erfahren. Dabei trifft man in der Stadt, in der die Erzählungen aus ‚Tausendundeine Nacht‘ entstanden, überall auf Geschichten, neue wie alte. Sie erzählt der Schriftsteller und Wahlberliner Najem Wali, der in Bagdad studierte. Er flaniert durch die legendäre Buchhändlerstraße (at-Tariq al-Mutanabbi) und die zentrale Al-Rashid-Straße hinunter. Wali sucht nach Spuren des herrlichen und legendären Bagdad, dem er 2015 sein Buch ‚Erinnerungen an eine Weltstadt‘ gewidmet hat.
    Wali sammelt auch Geschichten von heute: von Security-Leuten, die ihn eskortieren, von einer Blondine aus Deutschland, die in Bagdad lebt und mit dem Fahrrad durch die Straßen fährt. Er begegnet jungen Künstlern, geht mit ihnen in Bars, trinkt Bier und Arak und hört auch den Kellnerinnen zu. Von schlechten Nachrichten lässt er sich nicht einschüchtern. Zwei Autobomben explodieren in der Zeit seines Aufenthalts, sechs wurden entschärft, eine unweit seines Hotels im Bezirk al-Karrada. Die Gewalt ist ein Teil der Geschichten geworden.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Chansons und Balladen
    Moderation: Jürgen Liebing

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
  • 04:00 Uhr

    Nachrichten

  • 04:05 Uhr

    Tonart

    Clublounge
    Moderation: Mathias Mauersberger

    05:00 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
  • Moschee-Gemeinde (Ahmadiyya Lahore)

  • 07:00 Uhr

    Nachrichten

  • 07:05 Uhr

    Feiertag

    "Mach mich zu einem Werkzeug Deines Friedens"
    Ein ungewöhnliches Gebet im Geist des Franz von Assisi
    Von P. Heribert Arens OFM
    Katholische Kirche

    Am Beginn des 13. Jahrhunderts krempelte die Begegnung mit einem Aussätzigen das Leben des Franz von Assisi um. Werte, die ihm bis dahin nebensächlich waren, gewannen an Bedeutung. Diesen Wandel charakterisiert ein Gebet, das Franz von Assisi zwar nicht verfasst hat, das aber seinen Geist atmet - als wäre es von ihm. Pater Heribert Arens, Franziskaner im Kloster Vierzehnheiligen, geht diesem heute weit verbreiteten Gebet, das zu den erklärten Lieblingsgebeten des Papstes gehört, auf den Grund und stellt fest, dass die „verrückte Welt“ dieses Gebetes so verrückt gar nicht ist.

  • 07:30 Uhr

    Kakadu

    Erzähltag
    Wichtel im Stadtpark
    Von Anna-Luise Böhm
    Gelesen von Alexander Khuon
    Ab 7 Jahren
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
    Moderation: Tim Wiese

    Merkwürdige Wichtel sind in Leons Hütte im Stadtpark eingezogen. Was dem gefährlichen Greuchelmann gar nicht gefällt.

    Früher hat Leon auf der Bank gelegen, wenn sein Vater auf dem Sportplatz trainierte. Er hat die Runden des Vaters gezählt und sich gefragt, warum Menschen ihre freie Zeit damit verbringen, im Kreis zu rennen. Doch dann hatte er begonnen, im Gebüsch eine Hütte zu bauen. Und geht seitdem gern mit seinem Vater auf dem Sportplatz. Aber plötzlich ist seine Hütte bewohnt, richtiggehend besetzt von zwei jungen Wichteldamen. Einfach so lassen die sich sicher nicht vertreiben. Zeit für den Auftritt des bösen Greuchelmann.

  • 08:00 Uhr

    Nachrichten

  • 08:05 Uhr

    Kakadu

    Hörspieltag
    Flummi-Bruder
    Von Judith Ryuters
    Ab 7 Jahren
    Regie: Wolfgang Rindfleisch
    Komposition: Frank Merfort
    Mit: Tino Mewes, Yunis Bickel, Jakob Abbas, Pauline Kröger, Winnie Böwe, Steffi Kühnert, Shorty Scheumann, Nele Rosetz, Wolfgang Condrus
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017
    Länge: 40'57''
    (Ursendung)

    Moderation: Tim Wiese

    Endlich weiß Baltus, warum sein kleiner Bruder so nervt: Er ist nicht von hier! Also bringt Baltus ihn zurück.

    Baltus hat einen kleinen Bruder, der ständig nervt, immer laut ist und nie macht, was man ihm sagt. Und endlich weiß Baltus, warum das so ist. Felix kommt aus einer anderen Welt, man muss ihn nur zurückbringen und dann ist alles für alle gut. In einem alten Abrisshaus weht durch einen Spalt ein ganz merkwürdiger Wind. Felix ist ganz verzaubert davon, und schwupps gleiten die beide Brüder hindurch und kommen ins Land der Fliobaren. Nur Felix stellt sich dumm an, er erkennt einfach nichts hier, und schon streiten die beiden wieder. Felix rennt wütend weg und den Aufpassern in diesem Land genau in die Arme. Noch ehe Baltus helfen kann, schleppen sie Felix auf eine Burg. So hatte sich Baltus den Ausflug nicht gedacht. Er setzt alles daran, seinen kleinen Bruder zu befreien.

    Judith Ruyters, geboren 1970, aufgewachsen in Ratingen/NRW, Studium der Germanistik und Anglistik, danach freie Redakteurin und Lektorin für verschiedenen Rundfunkstationen, seit 2006 zahlreiche Hörspielbearbeitungen.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Rätselmagazin
    Moderation: Olga Hochweis
    sonntagmorgen@deutschlandfunkkultur.de

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • ...für die ganze Schöpfung Raum!
    Bei Annette von Droste-Hülshoff im Münsterland
    Von Nina West

    Die Burg Hülshoff, eine für das Münsterland typische Wasserburg, liegt heute in der Gemeinde Havixbeck. Fast 600 Jahre war sie der Stammsitz der Familie von Droste-Hülshoff. Als Geburtshaus der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, ausgestattet mit Museum und Gastronomie, ist sie heute ein Publikumsmagnet. Besucher kommen von nah und fern, um zu sehen, wo und wie die berühmte Dichterin bis zu ihrem 29. Lebensjahr lebte. Auch ein umfangreiches Kulturprogramm lockt das ganze Jahr über Besucher an. Und bald schon soll hier noch mehr los sein! Die letzte Besitzerin, Jutta Freifrau von Droste-Hülshoff, hat das Anwesen 2012 einer Stiftung vermacht, die nun Großes vorhat. Ein neuer Literatur-, Kunst- und Kulturort soll entstehen, möglichst mit internationaler Strahlkraft. Dem Bund war das Projekt im Frühjahr 2017 immerhin 4,6 Millionen Euro Förderung wert. Wer steckt hinter dem Konzept? Was genau ist geplant? Und wie betrifft das die knapp 12 000 Einwohner von Havixbeck?

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Elke Durak

  • Heidi kann warten
    Ein Selbstversuch auf der Alp
    Von Kai Adler

    Fernab der Zivilisation, von Multitasking und Handyterror, ein Alltag in Einfachheit, mitten in imposanter Natur, gefüllt mit sinnhafter körperlicher Arbeit - das verbinden viele mit einem Leben auf einer Alm oder Alp, wie es in der Schweiz heißt. Als freiwillige Helfer verbringen sie einige Zeit, mitunter den ganzen Sommer, hoch in den Bergen, sennen Kühe, Ziegen, Schafe und kümmern sich um den Alpbetrieb. Das Leben auf den Hütten ist einfach, der Kontakt zur Natur unmittelbar. Unsere Autorin Kai Adler hat sich als freiwillige Helferin für einen Arbeitseinsatz zwischen Bergspitzen und Misthaufen gemeldet. Ein Selbstversuch in 2000 Metern Höhe. 

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Philosophiemagazin
    Moderation: Svenja Flaßpöhler

    Gender was? Stimmen von der Straße
    Von Andi Hörmann

    Gender Studies: elitär und realitätsfern?
    Gespräch mit Prof. Sabine Hark

    Deutscher Kongress für Philosophie:
    Die Akademie in der Selbstkritik
    Von Sophie Elmenthaler

    Der philosophische Wochenkommentar:
    Holt euch die Alternative zurück!
    Von Bernhard Pörksen

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Religionen

    Schwerpunkt: Umweltschutz, Erntedank und Essen

    "Die Kirche muss klar protestieren“
    Gespräch mit dem Weltkirche-Beauftragten der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Ludwig Schick (Bamberg), zur Klimapolitik, zu US-Präsident Donald Trump und zur AfD im Bundestag

    Ausbeutung ist nicht in Gottes Schöpfungsplan vorgesehen
    Wie das Erntedankfest zu einer ökologischen Landwirtschaft und zur Bewahrung der Schöpfung anregt
    Von Dieter Bub

    Integration am Kochtopf
    Weil Liebe durch den Magen geht: Das überaus erfolgreiche Flüchtlingsprojekt „Kitchen on the Run“
    Von Robert B. Fishman

    Tränen selbst beim gemeinsamen Essen
    Ein "Kochtreff für Trauernde“ in Berlin soll wieder zu mehr Lebensmut und Appetit verhelfen
    Von Peter Kaiser

    Moderation: Philipp Gessler

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Großartige, heikle Weltanschauungsmusik"
    Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie
    Moderation: Joachim Kaiser
    (Wdh. v. 07.10.2007)

    Die "Interpretationen" werden zehn Jahre alt. Wir wiederholen die Premierensendung.

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Elke Durak

  • 17:30 Uhr

    Nachspiel

    Das Sportmagazin
    Moderation: Thomas Jaedicke

    Patenschaften für inklusiven Sport in Hamburg-Alsterdorf
    Von Axel Schröder

    Die Initiative Common Goal der Streetfootballworld
    Gespräch mit Jürgen Griesbeck, Managing Director streetfootballworld

    "Einwurf": Trump und die Proteste in der NFL
    Von Kerstin Zilm

    "Mein Verein" - Der HTC Humboldt Berlin
    Von Elmar Krämer

    Ausgetrickst: Ein Altenburger Fußballspiel wurde zu Honeckers Chefsache
    Feature von Michael Hartlep und Naomi Conrad

    18:00 Uhr
    Nachrichten
    18:05 Uhr
    Nachspiel

    Ausgetrickst!
    Ein Altenburger Fußballspiel wurde zu Honeckers Chefsache
    Von Naomi Conrad und Michael Hartlep

    Im März 1981 stehen sich auf einem Fußballplatz in Altenburg zwei Mannschaften gegenüber: eine aus Frankfurt am Main und eine aus Altenburg. Organisiert von einem eingefleischten Fußballfan, haben sie sich zu einem Freundschaftsspiel verabredet - hinter dem Rücken der Staatssicherheit. Aus sportlicher Sicht ist es vollkommen unbedeutend, politisch aber schlägt die Begegnung Wellen bis ins Büro von Erich Honecker. Am Tag danach geraten die Spieler ins Visier der Staatssicherheit: Sie verhört die ostdeutschen Spieler, bespitzelt die Organisatoren und entzieht ihnen ihre Pässe. Doch als die Mauer fällt, bekommen die Fußballfans ihre Revanche. 

  • 18:30 Uhr

    Hörspiel

    Die Zeugen
    Von Philippe Blasband
    Übersetzung: Andra Joeckle
    Regie: Marguerite Gateau
    Mit: Christian Redl, Verena von Behr, Carola Regnier, Samuel Finzi, Shorty Scheumann, Tony de Maeyer, Lars Rudolph, Klaus Manchen, Marie-Lou Sellem, Falk Rockstroh, Irina Salkow, Maria Hartmann, Uwe Müller, Astrid Meyerfeldt, Barbara Philipp, Thomas Neumann, Roman Knižka, Hanna Matejka, Lili Zahavi
    Komposition: Christian Zanesi
    Ton: Jean Szymczak, Torsten Weigelt
    Produktion: Deutschlandradio Kultur/SR 2008
    Länge: 77'35
    (Wdh. v. 01.03.2009)

    Ein Zaunstreit entwickelt sich zur Realitätskrise. Ein Richter befragt Dorfbewohner, Kühe, Gespenster.

    Ein Richter ist in die Gemeinde gerufen worden, um eine Zaunangelegenheit zu klären. Eine Lappalie. Aber hinter dem Streitfall offenbaren sich sonderbare Geheimnisse. Der Richter befragt seine Zeugen, erst Menschen, später auch Kühe und Gespenster. Je länger er fragt, umso mehr verschwimmt die Wirklichkeit. Auch seine eigene. Lauert das Böse in jedem? Geht es um den Zaun oder um siebenfachen Mädchenmord? Was ist das für ein Bier, das nur hier gebraut wird und das einem Dinge zeigt, die man nicht sehen sollte?

    Philippe Blasband, geboren 1964 in Teheran, ist Autor und Theaterregisseur mit jüdischem und muslimischem Hintergrund. Er lebt in Brüssel und schreibt neben Prosa und Bühnenstücken zahlreiche Drehbücher für Filme wie "Irina Palm" (2007) und "Die anonymen Romantiker" (2011); für das Drehbuch von "Tango Libre" (2012) erhielt er den belgischen Filmpreis Magritte. Seine Vorlage zu "Eine pornografische Beziehung" (1999) produzierte der WDR 2014 als Hörspiel.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    66. Internationaler Musikwettbewerb der ARD
    Prinzregententheater und Philharmonie am Gasteig, München
    Aufzeichnungen vom 14. - 15.09.2017

    Ausschnitte aus den Preisträgerkonzerten
    mit den Preisträgern der Kategorien Violine, Gitarre, Oboe und Klavier

    Wolfgang Amadeus Mozart 1756 - 1791
    Konzert für Violine und Orchester A-Dur KV 219

    Joaquín Rodrigo
    Concierto de Aranjuez für Gitarre und Orchester

    ca. 21:00 Konzertpause
    Christine Anderson im Gespräch mit den Jurymitgliedern Dale Kavanagh, Christoph Hartmann, Erez Ofer und Herbert Schuch

    Richard Strauss
    Konzert für Oboe und kleines Orchester D-Dur

    Peter Tschaikowsky
    Konzert für Klavier und Orchester b-Moll op. 23 Nr. 1

    Sarah Christian, Violine
    Münchener Kammerorchester
    Konzertmeister: Daniel Giglberger

    Junhong Kuang, Gitarre
    Juliana Koch, Oboe
    Jeung Beum Sohn, Klavier
    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
    Leitung: Michael Francis

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Marcus Pindur

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Vladimir Balzer

    Vom Erstarken des Nationalismus:
    Die Katalanen und ihr Unabhängigkeitsreferendum
    Gespräch mit der Korrespondentin Julia Macher

    Abstrakte Bildwelten: Paul Klee in der Fondation Beyeler
    Von Johannes Halder

    Kulturpresseschau
    Von Klaus Pokatzky