Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 09.01.2019

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Handicap Love
    Liebe und andere Zwischenfälle
    Vom Erwachsen-Werden mit dem Down-Syndrom
    Von Helmut Kopetzky
    Regie und Ton: der Autor
    Produktion: Deutschlandradio Kultur/RBB 2011
    Länge: 53'40
    (Wdh. v. 12.03.2011)

    Petra und Sven sind ein Liebespaar, sprechen von Hochzeit. Ihre Eltern sind skeptisch.

    Kinder mit Down-Syndrom sind überwältigend in ihrer Zuneigung, Mittelpunkt jedes Kindergeburtstags. Aber wie geht es weiter in ihrem Leben? Petra und Sven, 27 und 30 Jahre alt, sind ein Liebespaar. Sie reden von Hochzeit und haben schon mehrfach die Nacht zusammen verbracht. Svens Eltern sind skeptisch, Petras Eltern befürworten die Verbindung. Ihre Liebesgeschichte spiegelt die Diskussion um die Autonomie von Menschen mit Behinderung, um Fortpflanzung und genetische Risiken.

    Helmut Kopetzky, geboren 1940 in Mähren, Autor und Regisseur, ist einer der wichtigsten deutschen Feature-Autoren. Er studierte Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte und Publizistik, war Zeitungsjournalist und Redakteur. Er produzierte an die 80 Features. Er organisierte Workshops in Europa, Südamerika und den USA. Für seine Arbeit wurde er vielfach ausgezeichnet: mit dem Premio Ondas für „Ein Schlachtfeld wird besichtigt" (1984) und "Berg der heiligen Zwietracht" (2000); mit dem Prix Futura für "Auch ich war ein Bittschön" (1995), dem Prix Europa für "Ein Tag in Europa" (1999) und "Die Grenzgänger" (2002), mit dem Prix Marulic für "Die Meister und der Dilettant" (2010). Im Jahr 2008 wurde er als erster mit dem Axel-Eggebrecht-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Zuletzt für Deutschlandradio: "Der Kunstkopf-Mann" (NDR/Dlf 2018).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Wolfgang Meyering

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck

    u.a. Kalenderblatt
    Vor 230 Jahren: Goethes Trauerspiel 'Egmont' wird uraufgeführt

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Solidarität überwindet auch Gefängnismauern
    Katrin Heise im Gespräch mit Peter Steudtner, Menschenrechtsaktivist

    113 Tage sitzt der deutsche Dokumentarfilmer und Menschenrechtler Peter Steudtner 2017 wegen Terrorverdachts in der Türkei in Haft. Über Nacht wird er zum Spielball der Politik. Inzwischen lebt er wieder in Deutschland, doch sein Prozess in der Türkei läuft weiter.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    Buchempfehlung Januar
    "Warten auf Schnee" von Karoline Menge
    Gespräch mit Kolja Mensing

    Fake or not fake?
    Ein Buch "aus dem Papierkorb der Weltgeschichte"
    Gespräch mit dem Herausgeber Florian Toperngpong

    Straßenkritik:
    "Hilfe - Wege aus der globalen Krise" von Gebauer/Trojanow
    Von David Siebert

    Kalt-Deutsch: Sprache unserer Gegenwart - "Weiße alte Männer"
    Gespräch mit dem Autor Dr. Thomas Hettche

    Buchkritik:
    "Hysteria" von Eckhart Nickel
    Rezensiert von Michael Opitz

    Persönliche Lese-Empfehlungen aus der Redaktion
    Von Wiebke Porombka

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    Norient-Filmfestival zu Musik und Migration
    Gespräch mit dem Festivalchef Thomas Burkhalter

    Das muss man gehört haben... oder auch nicht: Jazz (Blue Note Special)
    Von Ulrich Habersetzer

    Hamburg feiert 2019 ein Orgeljahr
    Gespräch mit Hans-Jürgen Wulf, Landeskirchenmusikdirektor, Landeskirchenamt (LKA) Nordkirche

    11:45 Uhr
    Rubrik: Folk

    Au Cube: Schottischer und bretonischer Folk mit Alasdair Roberts
    Gespräch mit Dirk Schneider

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Dr. Adam Soboczynski, Stellv. Ressortleiter Feuilleton/Literatur, Die Zeit
    Moderation: Anke Schaefer

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Heidrun Wimmersberg

    Ein Schwimmbad unter der Kirche
    Bauhaus-Architektur in Elbingerode
    Von Sibylle Kölmel

    Bauhaus oder nicht, Hauptsache modern
    Der Milchhof in Arnstadt
    Von Henry Bernhard

    Mobilitätsikone der 1930er-Jahre
    Die Kant-Garagen in Berlin
    Von Wolf-Sören Treusch

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    Auf der Suche nach einer neuen Designschule:
    Mini-Bauhaus in Dessau und Berlin
    Gespräch mit Elsa Westreicher, Kuratorin und Mastermind des Projekts

    Wem gehört das Tattoo im Avatar?
    Urheberrechtsstreit in Computerspielen
    Von Marcus Richter

    Vorgespult:
    "Kalte Füße" / "Ben is Back" / "Das Mädchen, das lesen konnte"
    Vorgestellt von Christian Berndt

    "David Bowie is..."
    Augmented Reality App zum 72. Geburtstag
    Gespräch mit Carsten Probst

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Musiktag

    Moderation: Patricia Pantel

    Bitte nicht husten - Etikette im Konzert
    Von Dana Sindermann

    Musikskandale
    Von Heidi Mottl

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    Studiogast: Tara Nome Doyle

    Neil Youngs neue App - das Tor zu einem großen Archiv
    Von Arndt Peltner

    Das muss man gehört haben... oder auch nicht: Jazz (Blue Note Special)
    Von Ulrich Habersetzer

    Jimmy Page wird 75
    Von Thomas Spickhofen

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Von Homeless bis Hollywood - San Francisco und Los Angeles
    Von Nicole Markwald und Marcus Schuler

    Moderation: Isabella Kolar

    Zwei kalifornische Großstädte, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Los Angeles und San Francisco. Mit rund 4 Millionen Einwohnern ist Los Angeles die größte Stadt Kaliforniens und nach New York die zweitgrößte der Vereinigten Staaten. LA steht für Hollywood, Sonnenschein und Prominente - San Francisco dagegen erlebte 1967 den „Summer of Love“, hier verhüllt oft Nebel die Sicht auf die Golden Gate Bridge und hier gibt es genau wie in Los Angeles überdurchschnittlich viele Obdachlose. Beide Städte ziehen Menschen aus aller Welt aus unterschiedlichen Gründen an. Unsere beiden USA- Korrespondenten, die in San Francisco und in Los Angeles leben, fragen warum und fragen: „What's the difference?“

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Wenn sich revolutionäre Energie entlädt
    Gedanken zum Januaraufstand 1919
    Von Arno Orzessek

    Alles alternativlos?
    Ein sozialdemokratischer Blick auf den Januaraufstand
    Gespräch mit dem Historiker Prof. Dr. Bernd Faulenbach

    Räterepublik verspielt?
    Der '68er-Blick auf die Revolution 1918/19
    Von Mathias Greffrath

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Wigmore Hall, London
    Aufzeichnung vom 07.01.2019

    Wolfgang Amadeus Mozart
    Klaviersonate C-Dur KV 330

    Sergej Rachmaninov
    Drei Préludes aus op. 23 und 32

    Sergej Prokofiew
    Klaviersonate Nr. 7 B-Dur op. 83

    Alexander Gawrylyuk, Klavier

    Aufzeichnung vom 03.12.2018

    Frédéric Chopin
    Ballade Nr. 1 g-Moll Op. 23
    Ballade Nr. 2 F-Dur Op. 38
    Ballade Nr. 4 f-Moll Op. 52

    Lara Melda, Klavier

  • 21:30 Uhr

    Hörspiel

    Der Monat Januar
    Von Karl-Heinz Bölling
    Regie: Heike Tauch
    Mit: Inka Löwendorf, Florian Lukas, Axel Wandtke, Holger Stockhaus, Şiir Eloğlu und Florian Goldberg
    Ton: Thomas Monnerjahn
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
    Länge: 48'50
    (Ursendung)

    Kaufhaus, Bibliothek, Museum. Warme Orte in der kalten, trostlosen Zeit. Zwei Männer, eine Frau, ein Künstler, die überall aufeinandertreffen. Zufall?

    Anschließend:
    Multiple Choice für Mütter
    Von Sabine Bohnen und Wolfgang van Ackeren
    Mit: André Lewski
    Musik und Ton: Wolfgang van Ackeren
    Produktion: Autorinnen und Autoren 2018
    Länge: 7'34

    „Der Monat Januar ist wie ein Schock für die Menschen. Sie gehen vollkommen verzweifelt in den Innenstädten herum und fragen sich: Das war alles? Man leidet. Ganz Deutschland leidet.” Ein Mann, der sich Zeit lässt mit der Berufsergreifung, treibt sich an warmen Orten herum, ohne zu wissen, was er da eigentlich will. Im Kaufhausrestaurant, in der Stadtbibliothek und im Museum muss er sich immer wieder mit fremden Menschen auseinandersetzen. Oder sind es immer dieselben? Für alle Fälle hat er ein kleines Messer dabei.

    Karl-Heinz Bölling, 1947 in Dortmund-Aplerbeck geboren, zählt zu den produktivsten deutschen Hörspielautoren. Deutschlandradio produzierte zahlreiche seiner absurd-fantastischen Stücke: "Das Messer" (Krimi, 1995), "Einmal Park" (1998), "Tschaikowsky oder Eine alleinstehende Frau in ihrer schönen Wohnung" (1999), "Rutscher" (2000), "Hände hoch oder Vermögensbildung in Arbeitnehmerhand" (2001), "Das Zimmer" (2002), "Die Putzfrau" (2003), "Die Eichhörnchen" (2005), "Der Sitzplatz" (2006), "Die Wiese" (2009), "Irgendein Briefträger" (2011), "Der Verfassungsschutz" (2013) und "Irgendwann geht alles kaputt" (DKultur 2015).

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Oliver Thoma

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    Nach Twitter-Ausstieg
    Robert Habeck über Sprache und Politik
    Von Johannes Kulms

    Humboldtforum plant Gedenkort für Kolonialismusopfer
    Von Christiane Habermalz

    Filme der Woche:
    "Das Mädchen, das lesen konnte" / "Mein liebster Stoff"
    Vorgestellt von Jörg Taszman

    Krieg der Welten
    Bühnenadaption des Hörspiels in London
    Von Natalie Klinger

    Frauen im Bauhaus 9:
    Eine Japanerin in Dessau
    Von Vladimir Balzer

    Kulturpresseschau
    Von Tobias Wenzel