Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 19.02.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Fazit

Sendung vom 18.02.2019

"Titanic" narrt Focus OnlineWie man Feinstaub nicht misst

Feinstaubmessstation an der Schwarzwaldstrasse in Freiburg (picture alliance / dpa / Winfried Rothermel)

Die Satirezeitschrift "Titanic" hat mit einem Video über die Möglichkeit, Feinstaubmessungen zu manipulieren, das Portal "Focus Online" in die Irre geführt. Was hinter der Aktion steckt, erklärt "Titanic"-Chefredakteur Moritz Hürtgen.

18.02.2019, Baden-Württemberg, Stuttgart: Die Leiterin des Linden-Museums zeigt eine Bibel des namibischen Nationalhelden Hendrik Witbooi.  (Marijan Murat/dpa )

Raubkunststreit in NamibiaObjekte von großer Bedeutung

Das Stuttgarter Linden-Museum will mehrere Raubkunst-Gegenstände an Namibia zurückgeben. Dass eine Gruppe der Vertreter des Nama-Volks nun unzufrieden mit den Verhandlungen ist, hat die Kunsthistorikerin Petra Olschowski überrascht.

Sendung vom 17.02.2019
Am Pariser "Place de la Republique" setzen Demonstranten der sogenannte Gelbwesten Barrikaden in Brand.  (dpa / Francois Mori)

Gelbwesten und AntisemitismusGewalt und Hetze haben System

Die antisemitischen Parolen der Gelbwesten gegen den Philosophen Alain Finkielkraut sind mehr als nur ein "Betriebsunfall", sagt der Literaturwissenschaftler Jürgen Ritte. Für besonders gefährlich hält er in diesem Zusammenhang Intellektuelle wie Édouard Louis.

Sendung vom 16.02.2019
Bruno Ganz im Film "Der Himmel über Berlin" (picture alliance / dpa / Foto: Filmverlag der Autoren)

Zum Tod von Bruno GanzEin Star ohne Allüren

Mit Bruno Ganz ist nicht nur ein herausragender Schauspieler gestorben, sondern auch ein großartiger Mensch: nachdenklich, zurückhaltend und "unendlich kollegial", sagt "Schaubühnen"-Gesellschafter Jürgen Schitthelm, der bis zuletzt mit Ganz befreundet war.

Sendung vom 15.02.2019Sendung vom 14.02.2019Sendung vom 13.02.2019Sendung vom 12.02.2019Sendung vom 11.02.2019
Billie Eilish beim Bonnaroo Music Festival 2018 in Manchester, Tennessee (imago)

Billie Eilish in BerlinÜber Pop-Plattitüden hinaus

Die 17-Jährige Songwriterin Billie Eilish bringt Ende März ihr Debüt-Album heraus und ist momentan auf Kurztournee durch Deutschland. Unser Musikkritiker war beim Berlin-Auftritt - und sah eine Sängerin, die vermutlich bald größere Hallen füllen wird.

Regisseur Denis Côté mit Schauspieler Jean-Michel Anctil bei der Premiere des Films "Répertoire des villes disparues" anlässlich der 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin (imago)

Berlinale: WettbewerbsfilmeEndlich mal Poesie

Bei der Berlinale ist der Wettbewerb in vollem Gang: "Répertoire des villes disparues" von Denis Côté ist ein "intimer Film über die Trauer und das Sterben". Und "Die drei Schwestern" von Emin Alper kommt als "verträumtes Märchen" daher.

Sendung vom 10.02.2019Sendung vom 09.02.2019Sendung vom 08.02.2019Sendung vom 07.02.2019
Seite 1/597
Februar 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Nächste Sendung

19.02.2019, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Modertion: Vladimir Balzer

Erstmals: Privatsammler zeigt Rembrandt und Vermeer im Louvre Abu Dhabi
Von Moritz Gaudlitz

Ready to Mix:
Der US-Amerikaner Theaster Gates im Palais de Tokyo
Von Jürgen König

Kulturpresseschau
Von Gregor Sander

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 11Von Vielfalt und Verstärkung
Ein Darsteller des Musicals "Miss Saigon" mit einem angeklebten kleinen Stirnmikrofon steht am 25.01.2019 in Köln bei einem Fototermin auf der Bühne. (imago / Horst Galuschka)

Wer spricht wie auf deutschen Bühnen? Es gibt zwar immer mehr Schauspieler*innen mit angeklebten Mikrofonen, aber noch zu wenige aus benachteiligten Gruppen. Um Diversity und Mikroports geht es in Folge #11 des Theaterpodcasts.Mehr

Folge 10Wachgerüttelt, durchgeschüttelt
Eine Frau hat sich einen #MeToo-Schriftzug auf den Unterarm geschrieben. (imago stock&people)

Was bleibt im Rückblick auf die Debatten dieses Theaterjahres? #MeToo, ganz klar. Über Gleichstellung sprechen Susanne Burkhardt und Elena Philipp mit France-Elena Damian vom Verein Pro Quote Bühne und diskutieren darüber, ob Theatermacher mit rechten Ideologen reden sollten.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur