Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 20.11.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Fazit

Sendung vom 18.11.2019Sendung vom 17.11.2019
Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood (picture alliance / AP / Invision / Arthur Mola)

Margaret Atwood wird 80Humanistin und hellsichtige Mahnerin

Weltberühmt wurde sie mit ihrer Dystopie "Der Report der Magd". Heute feiert die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood ihren 80. Geburtstag. Über ihre teilweise düsteren Visionen sagt sie: "Ich beschreibe nur, was wir schon tun oder tun könnten."

Ein Mann auf Stelzen in zerrissener, blutiger Kleidung bewegt sich auf zwei Podeste zu, auf denen Menschen stehen. Rechts und links am stehen Menschen am Wegesrand und beobachten das Geschehen. (Vladimir Balzer)

Kolonialgeschichte in KamerunEin nötiges Zeichen der Demut

Am Wochenende ging in Yaoundé die Kulturwoche „The Burden of Memory“ zu Ende − eine Initiative des Goethe-Instituts zur Aufarbeitung der deutschen Kolonialgeschichte in Kamerun. Die Bühne wurde den afrikanischen Akteuren überlassen.

Sendung vom 16.11.2019Sendung vom 15.11.2019Sendung vom 14.11.2019Sendung vom 13.11.2019Sendung vom 12.11.2019Sendung vom 11.11.2019Sendung vom 10.11.2019Sendung vom 09.11.2019
Eine Frau sitzt auf dem Boden. Hinter ihr steht ein Mann, der sie zu sich nach hinten zieht. (Julian Baumann / Kammerspiele München)

Theaterpreis Faust 2019Nicht nur die üblichen Verdächtigen

In Kassel wurde der wichtigste deutsche Theaterpreis verliehen: der Faust. Unter den Gewinnern befinden sich nicht allein Stars. Die Faust-Nominierungen bildeten tatsächlich die deutsche Bühnenlandschaft ab, sagt der Theaterkritiker Michael Laages.

Seite 1/622
November 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Nächste Sendung

20.11.2019, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Der "Palast von Lomé“, ehemaliger deutscher Gouverneurssitz, wird Kulturzentrum
Gespräch mit Werner Bloch

Zwei Brüder - eine Ausstellung
Wilhelm und Alexander von Humboldt im Deutschen Historischen Museum, Berlin
Von Carsten Probst

Eine Frage der Haltung
Eine Vision für das documenta Institut Kassel
Gespräch mit Nora Sternfeld

Kulturpresseschau
Von Arno Orzessek

Kulturpresseschau

Aus den Feuilletons Die ewig Zweiten
Der Apollo-12-Astronaut Alan L. Bean kurz vor dem Betreten des Mondes (NASA)

An die beiden ersten Männer auf dem Mond erinnert sich jeder. Aber als dann nach Apollo 11 die nächste Rakete gelandet ist, welche zwei Männer betraten da den Mond? An ihre Namen erinnert die "Süddeutsche Zeitung" zum 50. Jahrestag der Mondlandung von Apollo 12.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur