Seit 15:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 09.04.2020
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Fazit

Sendung vom 08.04.2020Sendung vom 07.04.2020
Die deutschen Soldaten Proska (Jannis Niewöhner) und Kürschner (Sebastian Urzendowsky) gucken aus einem Schuppen hervor. (NDR/Dreamtool Entertainment)

"Der Überläufer" im TVArme Hunde mit Heimweh

Lange Zeit galten Romane von Siegfried Lenz als altmodisch-verstaubte Schullektüre. Dabei schrieb er emotional und direkt, perfekt für die filmische Umsetzung. "Der Überläufer" im Fernsehen könnte der Anfang eines Lenz-Revivals sein.

Die Komödie am Kurfürstendamm spielt derzeit im Berliner Schiller-Theater, kann aber wegen der Coronakrise keine Vorstellungen anbieten. (picture alliance / POP-EYE / Christian Behring)

Berliner Privattheater"Es brennt an allen Ecken"

Wegen der Coronakrise drohe ein massives Theatersterben, warnen Berliner Privattheater in einem offenen Brief. Sie fordern finanzielle Unterstützung – ansonsten sei bald Schluss, sagt Martin Woelffer von der Komödie am Kurfürstendamm.

Sendung vom 06.04.2020Sendung vom 05.04.2020
Schaukästen mit fein säuberlich rubrizierten Wollmäusen. (Galerie Gillian Morris)

Atelierbesuch bei Jenny MichelKunst aus Staub und Spinnweben

Das derzeit ständig präsente Bild des Coronavirus dient als Beleg für eine Macht, die für unser Auge unsichtbar ist. Die Künstlerin Jenny Michel beschäftigt sich seit Jahren mit kleinsten Teilchen: Staub, Spinnweben und elektromagnetische Felder im Raum.

Sendung vom 04.04.2020
Zwei Restauratoren arbeiten unter Vollschutz mit Atemmasken an bemalten, historischen Holztafeln. (Patrick Pleul/ZB/dpa)

Corona-Solidarität in DresdenMaskenspende aus dem Museum

Restauratoren brauchen Schutzanzüge und Masken für ihre Arbeit. Nun haben die Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden einen Teil ihrer Ausrüstung einem Klinikum gespendet. Die Rettung von Menschen habe Priorität, sagt die Generaldirektorin.

Sendung vom 03.04.2020
Trauernde Menschen am offenen Sarg der türkischen Sängerin Helin Bölek der Grup Yorum. (dpa-Bildfunk / DHA / Ibrahim Mase)

Helin Bölek Türkische Sängerin stirbt nach Hungerstreik

Um gegen das Auftrittsverbot ihrer Folk-Band Grup Yorum zu protestieren, trat die türkische Sängerin Helin Bölek in den Hungerstreik - nach 288 Tagen ohne Nahrung ist sie gestorben. Ein Bandkollege hungert weiterhin, damit die Repressionen aufhören.

Sendung vom 02.04.2020Sendung vom 01.04.2020
Sogenannte 'Motofogs' desinfizieren die Strassen in Brasilien, 31.März 2020. (Getty / Luis Alvarenga)

Brasiliens Kultur im ShutdownKein Licht am Ende des Tunnels

Die brasilianische Kultur- und Theaterszene war schon vor dem Coronavirus durch die Politik des Präsidenten Bolsonaro in Lebensgefahr. Die aktuelle Schließung der Bühnen zur Eindämmung der Pandemie verschärft die Lage auf eine dramatische Weise.

Sendung vom 31.03.2020Sendung vom 30.03.2020
Mit Hilfe einer Schnur produziert ein Mann hunderte bunter Seifenblasen.  (dpa / picutre alliance / Boris Roessler)

Finanzielle Hilfen für KünstlerEin Weg mit Hürden

Seit letzter Woche können freie Künstler finanzielle Mittel in der Coronakrise beantragen. Janina Benduski vom Bundesverband Freie Darstellende Künste berichtet über Rückmeldungen von Kreativen und die Solidarität der Öffentlichkeit.

ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard bei der Moderation des "Ingeborg-Bachmann-Preis 2019". (ORF/ORF K/Johannes Puch)

Ingeborg-Bachmann-PreisORF plant digitale Alternative

Nach dem Protest gegen die Absage des Bachmann-Preises soll nun doch eine digitale Variante des Literaturpreises stattfinden. Das verändere möglicherweise auch künftig die Form des Wettbewerbs, sagt ORF-Direktorin Karin Bernhard.

Sendung vom 29.03.2020
Der Schriftsteller Uwe Timm vor dem Brandenburger Tor in Berlin. (imago images / gezett)

Schriftsteller Uwe TimmDer Alt-68er wird 80

Der Tod ist ein Leitmotiv in seinen Büchern, mit ihm beschäftigt sich Uwe Timm schon seit seiner Kindheit, seit sein Bruder im Zweiten Weltkrieg starb. Nun wird der Autor 80 Jahre alt – und er sagt, er sei neugierig auf sein eigenes Sterben.

Der Komponist Krzysztof Penderecki dirigiert ein Orchester. (Michal Kamaryt / imago images / CTK Photo)

Zum Tod von Krzysztof PendereckiMusik als Lebensrettung

Der Komponist Krzysztof Penderecki ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Mit der Violinistin Anne-Sophie Mutter verband ihn eine lange Freundschaft. Sie würdigt ihn als großherzigen, undogmatischen und der jungen Generation zugewandten Menschen.

Sendung vom 28.03.2020
Seite 1/635
April 2020
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Nächste Sendung

09.04.2020, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Buchläden in Zwangspause - wie halten die Läden durch?
Von Tobias Krone

Buchhandel in der Krise - wer kann helfen?
Gespräch mit Karin Schmidt-Friderichs, Verlag Hermann Schmidt Mainz GmbH & Co. KG

Was mich tröstet:
Die Regisseurin Monika Gintersdorfer

Sensationell
Kolbe Museum bekommt umfangreichen Nachlass des Künstlers
Gespräch mit Julia Wallner

Kunst im Augenblick:
"Ein Volksfeind" von Henrik Ibsen
Von Janis El-Bira

Sommer ohne Festivals?
Salzburg, Luzern, Glyndebourne - noch ist Hoffnung
Gespräch mit Jörn Florian Fuchs

Radiokunst im Aufnahmezustand
Miniatur-Hörspiel-Serie in Fazit
Von Antye Greie-Ripatti

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsKörperlos im digitalen Vakuum
Chinesische Schauspieler tragen Mund-Nasen-Schutz bei einer gestreamten Probe in der Jin Opera in Taiyuan. (Cao Yang / Xinhua / imago-images)

Im Wiener "Falter" plädiert Uwe Mattheiß gegen das Streaming von Kultur: "Digitale Parallelaktionen" würden im schlimmsten Fall die Ausbeutung der Kunst vorantreiben. Gerade die Darstellenden Künste bräuchten die körperliche Anwesenheit der Akteure.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur