Seit 15:05 Uhr Tonart

Montag, 09.12.2019
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Fazit

Sendung vom 08.12.2019

Nach dem SPD-ParteitagFortgesetzte Selbstverzwergung

Ein Schkoladen-Nikolaus steht auf einem Tisch beim SPD-Parteitag (picture alliance/Michael Kappeler/dpa)

Der SPD-Parteitag sollte der Partei Aufwind geben. Aber ist die Sozialdemokratie gerettet? SPIEGEL-Journalist Nils Minkmar hat Zweifel. Die Genossen müssten internationaler denken, die Intellektuellen zurückgewinnen und die Selbstzweifel bekämpfen.

Sendung vom 07.12.2019
Eine lange Tafel, an deren beiden Enden zwei Frauen sitzen. Eine Frau sitzt auf dem Tisch. Im Hintergrund ist ein überdimensioniertes Foto eines Babys zu sehen. Dahinter ist eine Treppe zu sehen, auf deren oberen Ende ein Mann sitzt. Über allem liegt eine Schicht weiße Federn. (Birgit Hupfeld / Schauspiel Köln)

Ersan Mondtags "Die Verdammten" in KölnUnter Untoten

Ersan Mondtag inszeniert Luchino Viscontis „Die Verdammten“ am Schauspiel Köln. Das Stück über eine deutsche Industriellenfamilie, die sich mit den aufstrebenden Nationalsozialisten einlässt, lässt für unseren Kritiker Michael Laages Fragen offen.

Sendung vom 06.12.2019
Christopher Williams, Bergische Bauernscheune, Junkersholz, Leichlingen September 29, 2009, 2010, Archival Pigment Print, 50,8 x 61 cm paper, 83,5 x 94 cm framed (Christopher Williams . Courtesy der Künstler, Galerie Gisela Capitain, Köln und David Zwirner, New York / London / Hong Kong)

Christopher Williams im C/O BerlinVom Playboy zu Brecht

Die Berliner C/O-Galerie zeigt Fotografien des Konzeptkünstlers Christopher Williams und fragt: Was sehen wir, wenn wir sehen? Wie Bertolt Brecht gehe es Williams um das Heraustreten aus den Repräsentationsmodi, sagt die Kuratorin.

Brustbild eines unbekannten Herrn mit Hut und Handschuhen, Frans Hals (Antwerpen 1582-1666 Haarlem) (Stiftung Schloss Friedenstein)

Kunstraub von GothaEin Krimi mit Happy End?

Vor 40 Jahren wurden fünf Altmeister-Gemälde aus dem Schlossmuseum in Gotha gestohlen. Nun sind sie wieder aufgetaucht. Oberbürgermeister Kreuch berichtet von den vertraulichen Verhandlungen. Er sagt, alle Beteiligten wollten eine gütliche Einigung.

Sendung vom 05.12.2019Sendung vom 04.12.2019Sendung vom 03.12.2019Sendung vom 02.12.2019Sendung vom 01.12.2019
Der Dirigent Mariss Jansons am 02.08.2018 während der Generalprobe der Oper Pique Dame im Festspielhaus Salzburg/Österreich. (imago images / Ernst Wukits)

Zum Tod von Mariss JansonsEin Dirigent von Weltruhm

Der Dirigent Mariss Jansons ist am Sonntag im Alter von 76 Jahren gestorben. Der Lette zählte zu den bedeutendsten Dirigenten der Welt. Oft war er zu Gast beim Musikfest Berlin. Dessen Künstlerischer Leiter Winrich Hopp erinnert an den Karajan-Schüler.

Sendung vom 30.11.2019Sendung vom 29.11.2019Sendung vom 28.11.2019
Szenenbild zur Inszenierung von "Die Hermannsschlacht" von Heinrich von Kleist Premiere am 28. November 2019. Männer tragen Fackeln in einem dunklen Bühnenbild mit großen Betonteilen.  (Burgtheater Wien / Matthias Horn)

Kleists "Hermannsschlacht" am BurgtheaterAllzu sperrig

Kleists Bühnenwerk galt lange Zeit als patriotisches Drama. In Martin Kušejs erster Inszenierung in Wien müssten sich die Schauspieler zu sehr zurücknehmen, kritisiert Martin Pesl. Vieles sei zu technokratisch und emotionslos.

Seite 1/624
Dezember 2019
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Nächste Sendung

09.12.2019, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Vlaldimir Balzer

Kunstkrimi Gera
Die DDR und ihr dubioser Kunsthandel
Gespräch mit Dr. Ulf Bischof, Rechtsanwalt

MeToo poetisch
Streit um Münchner Lyrikkabinett
Gespräch mit Tobias Krone

Kino für alle
Das internationale Filmfestival in Havanna
Von Burkhard Birke

"Buchkunst"
Rundgang mit Olaf Nicolai durch seine Ausstellung in Darmstadt
Von Rudolf Schmitz

Künstler zur Ökonomie der Ungleichheit
Ausstellung im Kunstmuseum Basel
Von Johannes Halder

Kulturpresseschau
Von Ulrike Timm

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsDie Vollendung der Unvollendeten
Eine Beethoven-Figur in einem Schaufenster in Bonn (imago images / Kosecki)

Ein Team aus Musikwissenschaftlern, Komponisten und Computer-Experten will mit Hilfe künstlicher Intelligenz Beethovens 10. Sinfonie, bekannt als die "Unvollendete", fertig komponieren. Das Ergebnis soll im nächsten Jahr präsentiert werden.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur