Seit 06:40 Uhr Aus den Feuilletons

Samstag, 18.08.2018
 
Seit 06:40 Uhr Aus den Feuilletons

Studio 9

25.07.2018
Zeitgenössisches Porträt des österreichischen Schriftstellers Karl Kraus (1874-1936). (picture-alliance / dpa - Bifab)

Premiere von "Die letzten Tage der Menschheit" Keine Helden im Hinterland

Sieben Stunden verbringen die Zuschauer in Wiener Neustadt mit dem Antikriegsstück "Die letzten Tage der Menschheit" von Karl Kraus. Alle bekommen ihr Fett weg: Ärzte, Militärs, Journalisten, Burschenschaftler. Zu hören ist auch ein antisemitisches Lied, das einen FPÖ-Politiker alle Ämter kostete.

24.07.2018
Aushänge der Immobilienmakler Brown Harris Stevens im familienfreundlichen  Viertel Park Slope in Brooklyn in New York  (imago/Levine-Roberts)

New Yorker "Tiny Spaces"Alles inklusive im Mikro-Apartment

Das Bett wird aus der Wand geklappt, zwölf Menschen könnten am Tisch sitzen und sogar eine Spülmaschine passt noch rein. In New York werden vermehrt sehr kleine Wohnungen zwischen 24 und 33 Quadratmetern gebaut - die Tiny Spaces.

Ein Roma-Camp am Stadtrand von Rom (Deutschlandradio / Sarah Zerback)

Roma in Italien"Sie behandeln uns wie Tiere"

Etwa 140.000 Roma leben in Italien − schon lange wird diese Minderheit diskriminiert. Nun will Innenminister Matteo Salvini alle Roma-Camps in Italien auflösen. Doch es formiert sich Widerstand.

23.07.2018
Kenianerin in rotem Gewand steht in ihrer Kamelherde (Linda Staude)

Dürrevorsorge in KeniaKamele statt Kühe

Für einen Liter Kamelmilch gibt es in Kenia doppelt so viel wie für Kuhmilch. Und gesünder soll sie auch noch sein. Kamele sind angesichts des Klimawandels im Kommen, denn die Tiere werden mit Hitze und Dürre viel besser fertig als Kühe oder Ziegen.

22.07.201821.07.201820.07.2018
Der italienische Schriftsteller Andrea Camilleri. (imago/El Mundo)

Debatte in ItalienKulturschaffende warnen vor neuem Faschismus

Italien mache ihm Angst, sagt der italienische Krimi-Autor Andrea Camilleri. Künstler und Intellektuelle beobachten die rechten bis rechtsradikalen Trends in der Gesellschaft mit Sorge. Die Kulturszene scheint in einer Schockstarre gefangen zu sein.

19.07.2018
Viele Eurobanknoten liegen in einem Briefumschlag auf einem Tisch, fotografiert am 10.01.2018 in Sieversdorf (Brandenburg) (dpa / Patrick Pleul)

Beschlagnahme in BerlinSchlag gegen Clan-Machenschaften

Im Kampf gegen die organisierte Kriminalität hat die Polizei in Berlin Immobilien im Wert von gut neun Millionen Euro beschlagnahmt. Damit gehen die Behörden gegen einen großen Clan vor. Möglich macht das ein kürzlich geändertes Gesetz.

Graphische Darstellung des Einheitsdenkmals (Milla & Partner)

Streit um Standort 77-Tage-Demo für Einheitswippe

Der Konflikt um das Freiheits- und Einheitsdenkmal geht in die nächste Runde. Dieses Mal wird über den Standort vor dem ehemaligen Stadtschloss in Berlin gestritten. Wochenlang wollen Aktivisten dafür demonstrieren, das Denkmal an einem anderen Platz zu errichten.

18.07.201817.07.2018
Still aus einem Tanzvideo von Meadeh Hojabri (Youtube / Screenshot)

IranSolidarität mit Social-Media-Tänzerinnen

Tanzen ist im Iran verboten. Einige junge Frauen posteten trotzdem Tanz-Videos von sich in den Sozialen Netzwerken – und wurden festgenommen. Die Solidarität im Netz ist groß und auch der Frauenausschuss im Parlament meldete sich zu Wort.

16.07.201813.07.201812.07.2018
Ein Badelatsch im Fokus (imago stock&people)

GlosseEine Liebeserklärung an die Badelatsche!

Schlappe vor Gericht: Puma hatte juristisch versucht, Dolce & Gabbana den Verkauf von Luxus-Badeschlappen mit Fellriemen zu verbieten - und verlor. "Latsche - ick liebe dir", meint Julius Stucke in seiner Glosse - trotz des Streits.

Seite 2/213
August 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Nächste Sendung

20.08.2018, 05:05 Uhr

Der Theaterpodcast

Folge 6Über Gräben
Die Schrift am Luckenwalder Stadttheater liegt im Schatten. (picture alliance / dpa / Sascha Steinach)

Wie halten sie's mit den Produktionsbedingungen? Im Juni-Podcast geht es um das Verhältnis von festen Häusern und Freier Szene. Außerdem Thema: eine strittige Inszenierung in Berlin und wie Theater sich gegen rechte Übergriffe wappnen können.Mehr

Folge 5Auf der Bühne und dahinter
Der Intendant des Schauspiels Köln, Stefan Bachmann, stellt am 21.05.2013 in Köln (Nordrhein-Westfalen) den Spielplan für die kommende Saison vor.  (picture-alliance / dpa / Oliver Berg)

Künstler oder Servicepersonal? Dulden oder Aufbegehren? Im Mai-Theaterpodcast geht es um die Rolle des Schauspielers im 21. Jahrhundert. Außerdem Thema: Die Proteste von Mitarbeitern der Bühnen in Cottbus und Köln.Mehr

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur