Sonntagsrätsel Ausgabe Nr. 2872

    Gesucht wurde: URANUS

    Wir sehen eine Statue, die von großen Rundungen geprägt ist.
    Nachbildung der Venus von Willendorf unter Bäumen in Niederösterreich © IMAGO / imagebroker/Handl
    Moderation: Ralf bei der Kellen · 07.08.2022
    Am 7. August 1908 entdeckte man beim Bau einer Eisenbahnlinie in Niederösterreich die knapp 30.000 Jahre alte Kalksteinfigur, die heute als „Venus von Willendorf“ bekannt ist. Deshalb geht es diesmal um die Venus als Göttin und als Planet.

    Gesucht wird: ein Eigenname mit sechs Buchstaben

    1. Frage

    Zur ersten Musik wird der Komponist gesucht. 1691 wurde seine (Semi-)Oper “King Arthur, or The British Worthy” uraufgeführt. Das Lied „Fairest Isle“ aus dem fünften Akt ist auch als „Venus-Arie“ bekannt. Bereits 1689 wurde die vermutlich bekannteste Oper des Komponisten uraufgeführt: „Dido and Aeneas“. Und wie heißt dieser 1659 in London geborene und 1695 ebendort verstorbene „Orpheus britannicus“?

    Der zweite Buchstabe aus seinem Familiennamen eröffnet diesmal die Buchstabenjagd.

    U – Henry Purcell

    2. Frage

    Am 24. Februar 1961 wurde im Rundfunk der DDR das „Venus-Lied“ aufgenommen. Anlass dafür war vermutlich die zwölf Tage zuvor mit Sputnik 8 ins All transportierte russische Venus-Raumsonde Venera-1. Und wie heißt der Sänger? 1949 zog der gebürtige Duisburger in die DDR, 1977 kehrte er ihr den Rücken. Bekannt war er hüben wie drüben vor allem als Schauspieler.

    Den gesuchten Buchstaben finden Sie in seinem Vornamen an fünfter Stelle; in seinem Familiennamen ist es der zweite.

    R – Manfred Krug

    3. Frage

    Musik Nummer drei stammt von der portugiesischen Sängerin Mísia und trägt den Titel „Nascimento de Vénus“, zu Deutsch: Die Geburt der Venus. Diesen Namen tragen auch mehrere Gemälde, darunter ein verschollenes von Peter Paul Rubens. Das bekannteste derart betitelte Bild schuf um 1485 ein italienischer Maler. Heute können Sie es in den Uffizien in Florenz bewundern.

    Der zweite Buchstabe aus dem Vornamen dieses Renaissance-Malers bringt Sie der Lösung einen Schritt näher.
    A – Sandro Botticelli

    4. Frage

    1969 erschien eine LP der bulgarischen Sängerin Lili Ivanova, auf der sich auch ein Lied mit dem Titel „Venera“ (russisch und bulgarisch für „Venus“) befindet. Und welche Band hatte mit diesem Stück im selben Jahr einen Hit auf der anderen Seite des Eisernen Vorhangs?

    Der Name dieser niederländischen Gruppe besteht aus zwei Wörtern, wir suchen den siebten Buchstaben aus dem ersten Wort.

    N – Shocking Blue

    5. Frage

    Ein Sonntagsrätsel mit der Venus als rotem Faden gab es bereits 2018. Das damals in den Zuschriften am häufigsten erwähnte und am meisten vermisste Lied war „Venus“ von der US-amerikanischen Band Television. In ihm besingt Tom Verlaine die Venus von Milo. Und in welchem französischen Museum ist diese Statue heute ausgestellt?

    Den Namen dieser Institution gibt man hierzulande meistens verkürzt mit einem Wort an. Zielführend ist hier der dritte Buchstabe.

    U – Louvre

    6. Frage

    Auch von der US-amerikanischen Singer-Songwriterin Anais Mitchell gibt es ein Lied mit dem Titel „Venus“. Erschienen ist es 2012 auf ihrem Album „Young Man In America“. Die zugehörige Frage zielt auf das Venussymbol – also den Kreis mit dem Kreuz unten dran. Und für welchen Gegenstand steht dieses Symbol? Oft wird er als Kompositum aus zwei Substantiven angegeben, uns interessiert hier aber nur das zweite, das den Gegenstand grundsätzlich beschreibt.

    Sieben Buchstaben hat das gesuchte Wort, der erste Buchstabe aus diesem alltäglichen Begriff beschließt das diesmal gesuchte Rätselwort.

    S – (Hand)Spiegel

    Abonnieren Sie unseren Weekender-Newsletter!

    Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche, jeden Freitag direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

    Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt.

    Falls Sie keine Bestätigungs-Mail für Ihre Registrierung in Ihrem Posteingang sehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

    Willkommen zurück!

    Sie sind bereits zu diesem Newsletter angemeldet.

    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse.
    Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
    Mehr zum Thema