Sonntagsrätsel Ausgabe Nr. 2937

Gesucht wurde: ISRAEL

Blick in eine Kiste mit fangfrischen Jakobsmuscheln.
Für Pilger ist die Jakobsmuschel Andenken wie Anzeichen. Die Legende berichtet, dass ein Mann den Sarg mit dem Leichnam Jakobus aus dem Meer rettete. Reiter wie Sarg waren danach mit Muscheln überzogen. © Unsplash / Jannet Serhan
Moderation: Ralf bei der Kellen · 05.11.2023
Am 5. November 1879 erschien erstmals die sozialdemokratische Satirezeitschrift „Der wahre Jakob“. Die Redewendung bezieht sich vermutlich auf Abkürzungen für Pilger auf dem Weg zum Grab des Apostels Jakobus. Deshalb geht es diesmal um seinen Namen.

Sie heißen doch nicht nur Jakob, oder?

Gesucht wurde: ein Substantiv bzw. ein Eigenname mit sechs Buchstaben und drei Silben.

1. Frage

Der erste Jakob der Sendung heißt Jakob Ilja und spielt Gitarre. 1959 wurde er in West-Berlin geboren, wo er 1985 gemeinsam mit dem Sänger und Trompeter Sven Regener eine Band gründete. In der Sendung zu hören ist sie mit dem Lied „Schade, dass ich das nicht war“ aus dem Album „Lieblingsfarben Und Tiere“ von 2014. Der Name der Gruppe besteht aus drei Wörtern; rätselrelevant ist: vom dritten Wort: der dritte Buchstabe.

I – Element Of Crime

2. Frage

Musik Nummer zwei trägt den Titel „Jacob’s Ladder“. In der Genesis, also dem ersten Kapitel der jüdischen wie der christlichen Bibel, erscheint Jakob – ein Enkel Abrahams – im Traum eine Leiter, die bis in den Himmel ragt. Ganz oben steht Gott und verspricht ihm das Wohl seiner Nachkommen. 1967 wurde dieses Lied von einer US-amerikanischen Gospel-Gruppe aufgenommen. 1972 erklomm sie mit dem Lied „I’ll Take You There“ die Spitzenposition der US-Charts. Und welchen Familiennamen trugen bzw. tragen Pops, Mavis, Cleo, Yvonne und Pervis? Aus ihm notieren Sie bitte: den ersten oder den letzten Buchstaben. (Achtung! Der Familienname ist auch Teil des Gruppennamens. Dort findet sich der gesuchte Buchstabe aber nur an erster Stelle. Sonst wäre es auch ein ziemlicher Zungenbrecher...)

SStaples (The Staple Singers)

Wenn Sie mitmachen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de oder per Post an Deutschlandfunk Kultur – Sonntagsrätsel – Postfach 10819 Berlin, oder senden Sie uns ein Fax an die Nummer: 030 – 8503 29 5608.

3. Frage

1975 nahm der Sänger Jacob Miller gemeinsam mit der Band Inner Circle das Lied „Tenement Yard“ auf, das in der Folge zu einem der größten Hits des Reggae wurde. Und welcher Religion gehörte dieser Dreadlocks-tragende Jacob an? Aus dem Namen dieser auf Jamaica entstandenen Glaubensrichtung notieren Sie bitte: den ersten oder den achten Buchstaben.

RRastafari

4. Frage

1932 schrieb Jacob Jacobs den Text für das jiddische Musical „Men ken lebn nor men lost nisht“, was auf Deutsch soviel bedeutet wie „Man könnte leben, aber sie lassen uns nicht“. Dem 1933 in New York uraufgeführten Stück war allerdings kein großer Erfolg beschieden – mit Ausnahme des Liedes „Bei mir bistu shein“. Ende November 1937 nahmen die Andrews Sisters ihre Version auf, die dann zum Hit wurde. Nur wenige Wochen später, am 16. Januar 1938, spielte ein Klarinettist mit seiner Big Band das Lied bei einem sagenumwobenen Konzert in der Carnegie Hall. Aus dem Familiennamen dieses „King of Swing“ notieren Sie bitte: den sechsten Buchstaben.

A – Benny Goodman

5. Frage

1950 vertonte Paul Dessau das Gedicht „Wo bist Du jetzt“ (in der Sendung zu hören in der Interpretation von Roswitha Trexler). Verfasst hatte es ein 1751 geborener deutsch-baltischer Schriftsteller. Nachdem Goethe ihn sozusagen „entfreundet“ hatte, ging es mit ihm stetig bergab, bevor er 1792 in Moskau verstarb. Sein Werk ist heute kaum noch bekannt; seine Lebensgeschichte hat dagegen gleich eine ganze Reihe von Künstlern inspiriert. Der erste von ihnen war Georg Büchner, der 1835 eine Novelle über ihn schrieb. Und wie heißt dieser Jakob mit Familiennamen? Vier Buchstaben hat er; lösungsorientiert ist: der zweite.

E – Jakob Michael Reinhold Lenz

6. Frage

Jakob Nummer sechs wurde 1969 in New York City geboren. Im Jahr 2000 nahm er für das Album „(Breach)“ mit seiner Band The Wallflowers das Lied „Murder 101“ auf. Zwar hat dieser Jakob selbst Karriere gemacht; mit seinem aus fünf Buchstaben bestehenden Familiennamen wird er sich aber wohl nie so ganz aus dem Schatten seines Vaters lösen können. Der dritte Buchstabe aus diesem mehr als großen Namen beschließt das gesuchte Ratewort.

L – Dylan

Abonnieren Sie unseren Weekender-Newsletter!

Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche, jeden Freitag direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt.

Falls Sie keine Bestätigungs-Mail für Ihre Registrierung in Ihrem Posteingang sehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Willkommen zurück!

Sie sind bereits zu diesem Newsletter angemeldet.

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Mehr zum Thema