Seit 15:05 Uhr Interpretationen
Sonntag, 17.10.2021
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen
Tagesprogramm Freitag, 4. Dezember 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Simultaneous
Von Pamela Z
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020
Länge: 44'33
(Ursendung)

Wenn zwei Menschen an zwei Orten gleichzeitig dasselbe tun, entsteht ein Fünkchen Magie. Die Vokalperformerin Pamela Z erforscht das Phänomen der Gleichzeitigkeit vom Unisono bis zur Multitasking-Kultur.

Das Hörstück „Simultaneous“ entstand aus einer Faszination: Die Komponistin und Vokalperformerin Pamela Z konnte nicht aufhören, über das Phänomen Simultanübersetzung nachzudenken. Einerseits interessierte sie sich für die mentale Fähigkeit zur Gleichzeitigkeit: das In-einer-Sprache-Sprechen, während man einer anderen zuhört. Andererseits war sie begeistert vom Klang sich überlagernder Stimmen.
Für „Simultaneous“ sprach Pamela Z mit Menschen über verschiedene Formen von Synchronizität: von jenen magisch-zufälligen Momenten, die entfernte Orte oder Zeiten miteinander verbinden, bis hin zur zweifelhaften Kulturtechnik des Multitasking.
Pamela Z steuert ihre Musik-Controller mit feinen Gesten. Wenn sie auf der Bühne steht, wirkt es, als würde sie tanzen. Mithilfe dieser Geräte schichtet sie Interviewsamples und verwebt sie mit ihrer eigenen Stimme zu einem Rausch der Gleichzeitigkeit.

Pamela Z ist Performerin, Komponistin und Medienkünstlerin. Sie arbeitet mit Stimme, Sampling, durch Gesten gesteuerte Midi-Controller und Video. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, darunter die United States Artists Fellowship (2020), den Rome Prize (2019), das Stipendium der Robert Rauschenberg Foundation (2017), den Herb Alpert Award (2016), den Doris Duke Artist Impact Award (2015) und das Guggenheim-Stipendium (2004).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Olga Hochweis

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Marianne Ludwig, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Der Tod ist einfach nur skandalös
Von Dr. Gesine Palmer

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Schokolade
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

In Ägypten gibt es einen Schokoladenkeks, der heißt Corona. Die Schweden mögen vor allem Lakritze. Für Russen ist es absolut wichtig, immer Süßigkeiten im Haus zu haben.

07:50 Interview

Welchen Einfluß hat der Papst auf die Politik?
Neues Buch "Wage zu träumen!"
Gespräch mit Doris Fuchs

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Was uns zu Menschen macht" von Frank Westerman
Rezensiert von Michael Lange

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Musiker und Autor Anatol Regnier im Gespräch mit Susanne Führer

Etwas "Gescheites“ zu tun, sei mit seinen Eltern einfach nicht drin gewesen, sagt Anatol Regnier, Sohn des Schauspielerpaares Pamela Wedekind und Charles Regnier. So wurde er Musiker, mit über 50 fand er schließlich zum Schreiben.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Alle Jahre wieder
Juli Zehs neues Kinderbuch

Buchkritik:
"Love Addict" von Kate Davies
Rezensiert von Andrea Gerk

Adventskalender:
"Nagel im Himmel" von Patrick Hofmann
Von Andreas Schäfer

Stories! Die Buchhandlung aus Hamburg empfiehlt...
Gespräch mit Frank Menden

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

"Seasonal Shift": Das neue Album von Calexico
Von Carsten Beyer

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Oliver Schwesig

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Mike Herbstreuth

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

"Etwas aufbauen, das bleibt - musikalisch und menschlich"
Gespräch mit Marie Jacquot

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Friedrich Merz, CDU
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Kein Ausverkauf der Ackerflächen
Sachsen-Anhalt will Landgrabbing eindämmen
Von Niklas Ottersbach

Aussaat Wintergereste
NiSa sucht den richtigen Weg zu mehr Artenvielfalt
Von Dietrich Mohaupt

Abgesagte Weihnachtsmärkte
Fiasko für die Weihnachtsregion Erzgebirge
Von Alexander Moritz

Kanzler U-Bahn wird eröffnet
U5 fährt jetzt unter den Linden bis zum Alex
Von Sebastian Engelbrecht

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Massimo Maio

Wehrhafte Communities?
Die Gamifizierung des Terrors und die Folgen
Gespräch mit Rae Grimm, Mick Prinz und Felix Falk

14:30 Kulturnachrichten

Von Gabi Wuttke

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Album "Wonder" von Shawn Mendes erscheint
Gespräch mit Sonja Eismann

Polens wilde Nachwendejahre in der Musik
Gespräch mit Adalbert Siniawski

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Mike Herbstreuth

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Oliver Schwesig

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Gabi Wuttke

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Gabi Wuttke

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Kritik an Corona-Maßnahmen - Wie können wir miteinander reden?

Es diskutieren:
- Albrecht Pallas, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
- Prof. Dr. Paula Diehl, Politikwissenschaftlerin, Christian-Albrechts-Universität Kiel
- Dr. René Schlott, Historiker und Publizist
Moderation: Axel Rahmlow

Immer mehr Corona-Tote - doch "Querdenken“ protestiert weiter gegen die Pandemie-Maßnahmen. Und Verfassungsschützer interessiert die Nähe von Querdenkern und Rechtsextremen. Dennoch: Über die Einschränkung von Freiheiten müssen wir reden. Aber wie?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Gerald Beyrodt

Bitte nicht Mischpoke sagen
Antisemitismus in der Sprache
Von Mechthild Klein

Kampf gegen die Seuche
Jüdische Pioniere in Colorado
Von Heike Braun

Zum Schabbat:
Waltraud Rennebaum mit "Schabbat Schalom" und "Schalom alechem"

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

"Sieh einmal, hier steht er..."
175 Jahre Struwwelpeter
Von Renate Maurer

"Struwwelpeter" von Heinrich Hoffmann gelangte schnell zu internationaler Berühmtheit - eine Bilderbuchkarriere.

Weil er in den Buchläden nur brave und belehrende Kinderbücher fand, malte und reimte der Frankfurter Arzt Heinrich Hoffmann 1844 das Weihnachtsgeschenk für seinen dreijährigen Sohn selbst. 1845 erscheinen die sechs Mini-Dramen über widerspenstige Kinder und einen schlauen Hasen im Verlag des Freundes Zacharias Löwenthal, die Bilder im Comicstil. Etwas ganz Neues in der Kinderliteratur des Biedermeier. Der Struwwelpeter ist da noch ein zartes, zerzaustes Kind mit roten Haaren auf der letzten Seite.
Es folgt eine Bilderbuch-Karriere mit 100 Auflagen bis 1876, schnelle internationale Berühmtheit und eine bis heute nicht abreißende Flut von Nachdichtungen, politischen Parodien und Aktualisierungen.
Wer aber weiß heute noch, dass der „Struwwelpeter“, wie wir ihn alle kennen, 1859 von Hoffmann komplett neu gezeichnet wurde, inspiriert von der russischen Übersetzung „Stepka-rastrepka“? Wer kennt die Geschichte von Mark Twains Struwwelpeter-Übersetzung 1891 in Berlin? Ursprünglich hatte er damit große Geschäfte in Amerika geplant - ein Projekt, das zunächst scheiterte. Das Manuskript legte er seinen drei Töchtern unter den Weihnachtsbaum.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Konzertkirche Neubrandenburg
Aufzeichnung vom 25.11.2020

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 4 G-Dur
In der Fassung von Klaus Simon

Syrinx Jessen, Sopran
Neubrandenburger Philharmonie
Leitung: Sebastian Tewinkel


Konzertkirche Neubrandenburg
Aufzeichnung vom 03.03.2016

Wilhelm Stenhammar
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 d-Moll op. 23

Niklas Sivelov, Klavier
Neubrandenburger Philharmonie
Leitung: Sebastian Tewinkel

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Musikfeuilleton

Von der Lanze zur Laute
Walther von der Vogelweide und der Minnesang
Von Egbert Hiller

Die zarten Töne des Minnesangs und die rüden Verhaltensformen der Ritter - wie ging das zusammen? Von der rauen Lebenswirklichkeit war der Minnesang weit entfernt. Das Besingen der Geliebten geriet vielmehr zur Projektionsfläche für die Sehnsüchte fahrender Ritter, die ohne eigene Hofhaltung kaum Hoffnung auf eine standesgemäße Ehefrau haben durften. Unter dem Druck sich wandelnder gesellschaftlicher Verhältnisse tauschten sie - im übertragenen Sinne - die Lanze mit der Laute. Oder sie ließen, statt der Angebeteten selbst zu huldigen, Minnesänger diese Rolle für sich übernehmen. Andere tauchten von vornherein in die Welt von Lyrik und Gesang ein, so wie Walther von der Vogelweide, der um 1170, vor 850 Jahren, geboren wurde.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Neue Akzente
Miriam Rürup leitet das Moses Mendelssohn Zentrum

Literatur und Klimawandel
Climate Fiction Festival startet in Berlin
Gespräch mit Alex Goodbody

Fluchtpunkt flexible Filmauswertung
Warner Bros. neue Vermarktungsstrategie
Gespräch mit Ulrich Höcherl, Chefredakteur Blickpunkt Film

Reihe 5: Fest und Frei gemeinsam
Kultur und Solidarität - Hannover
Von Christiane Habermalz

23:30 Kulturnachrichten

Von Thomas Jaedicke

23:50 Kulturpresseschau

Von Klaus Pokatzky

Dezember 2020
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Hörspieldebüt des Deutschlandfunk-PreisträgersFischvibe
Am Industrieufer liegt jemand und raucht - halb Meerjungfrau oder Meerjungmann, halb Mensch. (Ingo Doerrie / unsplash)

Von feiernden Nixen und toten Meeren. Zürnende Götter, kanalisierte Städte und Flusslandschaften als Ferienziel. Wilde Fluten anderswo, Uferbewohner ohne Asyl. Vom Klima, vom Wandel und von der Flucht. Vom Märchen zur Wirklichkeit und wieder zurück.Mehr

Krimi-Hörspiel nach John le CarréEndstation
(Unsplash / Alex Iby)

Psychologisches Duell im Nachtzug: Ein Mathematiker mit Geheimdienst-Kontakten liefert sich einen Schlagabtausch mit einem jungen Pfarrer, der mehr weiß, als er zunächst zugibt. Krimi-Hörspiel nach dem Drehbuch von John le Carré.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur