Seit 10:05 Uhr Lesart
Montag, 20.09.2021
 
Seit 10:05 Uhr Lesart
Tagesprogramm Mittwoch, 2. Juni 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Chormusik

Über die Jahrhunderte hinweg

Werke von Jacob Arcadelt, Johann Sebastian Bach, Henry Purcell, Thomas Jennefelt, Gerhard Schöne, Christoph J. Drescher u.a.

Athesinus Consort
Leitung: Klaus-Martin Bresgott

Koproduktion Deutschlandfunk Kultur / Felicitas Records 2021

00:55 Chor der Woche

Mädchenkantorei am Freiburger Münster
Von Nicolas Hansen

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Thorsten Bednarz

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Hannes Langbein, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Argumente im Nahostkonflikt
Raus aus dem Kreisverkehr
Von Ofer Waldman

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Wahl in Sachsen-Anhalt und Erfahrungen von Rassismus
Gespräch mit Katharina Warda

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Noise" von Daniel Kahneman
Rezensiert von Michael Lange

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Physiker und Neurobiologe Christoph von der Malsburg im Gespräch mit Tim Wiese

Als Kind zog er durch die Felder des elterlichen Gutshofs, um in Ruhe zu denken. Später revolutionierte Christoph von der Malsburg die Konzepte denkender Maschinen. Heute ist er sich sicher: Bald werden künstliche Intelligenzen ein Bewusstsein haben.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Mit dem Tablet ins Bett
Beziehungswirren im Zeitalter der Dating-App
Von Patricio Pron

Buchkritik:
"Deborence" von C.F. Ramuz
Rezensiert von Peter Urban-Halle

"radical softness" als Waffe
Die Autorin Lisa Krusche
Von Corinne Orlowski

Straßenkritik:
"Herr Lehmann" von Sven Regener
Von David Siebert

"Leerstelle persönliche Verantwortung" in der Ost-Literatur?
Eine Erwiderung
Gespräch mit Gregor Sander

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Der Schlagzeuger in der Band - Charlie Watts (Rolling Stones) zum 80.
Von Laf Überland

Schlussmachen mit Amerika
Album "Where The Spirit Rests" von Chris Eckman
Von Carsten Beyer

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
Von Jan Tengeler

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

Folkmusikerin, Feministin, Aktivistin
Nachruf auf Alix Dobkin
Gespräch mit Jens Balzer

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Bascha Mika, Frankfurter Rundschau
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Heidrun Wimmersberg

Sportstadt Herzogenaurach
Jogis Elf, Adidas, Puma und Matthäus
Von Mathias von Lieben

EM-Stadt München
Feiern erlaubt, wenn ja, wieviele?
Von Michael Watzke

Thomas Müller und sein Heimatverein TSV Pähl
Bis heute verbunden
Von Heidrun Wimmersberg

Vor Wahl in Sachsen-Anhalt
Wie weiter nach der Braunkohle?
Von Niklas Ottersbach

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

"Princess Charming" - die "erste lesbische Datingshow"
Gespräch mit Jenni Zylka

Klimawandel und Pandemie
Große Themen beim Theatertreffen der Jugend
Von Natalja Joselewitsch

Relotius-Interview in "Reportagen"
Die Inszenierung eines Lügners
Gespräch mit Krsto Lazarevic

"Uns": Erste queere Talent-Agentur - ein Portrait
Von Marie Hecht

14:30 Kulturnachrichten

Von Katharina Parsons

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Japanese Breakfast feiert das Glück auf "Jubilee"
Von Bettina Brecke

Glosse: Der Schlagzeuger in der Band
Von Laf Überland

Newcomerin der Woche: Marina Allen
Von Christoph Reimann

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
Von Jan Tengeler

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Tom Liwa und die Flowerpornoes

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Katharina Parsons

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Katharina Parsons

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar

Geheimtipp Urlaub auf Zypern
Keine Bettenhochburgen, tolle Strände
Gespräch mit Karin Senz

Zypern und die Parlamentswahl
Der Kampf um die Einheit
Von Christian Buttkereit

Auf der Mittelmeerinsel Zypern wurde am 30. Mai ein neues Parlament gewählt. Genauer gesagt, im südlichen Teil, denn die Insel ist ja seit 1974 geteilt. Wobei der Norden nur von der Türkei als Staat anerkannt wird. Geografisch liegt Zypern zwar näher an Afrika und Asien als an Europa. Politisch spielt die Insel als EU-Mitglied aber immer wieder eine wichtige Rolle, etwa im Gasstreit mit der Türkei oder bei der Frage einer Wiedervereinigung. Für Unruhe sorgt derzeit der Skandal um den Verkauf von Staatsbürgerschaften, in den hochrangige Politiker verwickelt waren.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin

Aufarbeitung nutzlos?
Wie Beate Klarsfeld auf das Phänomen Neue Rechte blickt
Von Kolja Unger

Wandlungen eines historischen Ortes
Die Neue Wache in Berlin
Von Ulrike Sebert

19:30 Zeitfragen. Feature

Geheimhaltung oder Aufarbeitung
Über Zugänglichkeit und Unzugänglichkeit staatlicher Archive
Von Annette Wilmes

Am 17. Juni 2021 wird das Stasi-Unterlagen-Archiv Teil des Bundesarchivs. Diese Akten haben als Hinterlassenschaft der Geheimpolizei einen ganz besonderen Charakter. Dass sie gesichert und geöffnet wurden, war eine Errungenschaft der friedlichen Revolution am Ende der DDR. Auch unter dem Dach des Bundesarchivs werden sie weiter an den üblichen Standorten in altbewährter Weise zugänglich sein. In anderen Archiven beklagen Historikerinnen und Historiker indes erschwerte Zugangs- und Nutzungsbedingungen. Vor allem die Obersten Bundesgerichte und das Bundesverfassungsgericht stehen im Fokus der Kritik. Und Regierungsakten aus der Ära Adenauer und der Ära Kohl sind in Privatarchiven gelandet, obwohl sie eigentlich ins Bundesarchiv gehören.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Wigmore Hall, London
Aufzeichnung vom 17.05.2021

Charles-Marie Widor
Introduction et Rondo op. 72

Arnold Bax
Sonate für Klarinette und Klavier D-Dur

Robert Muczynski
Time Pieces op. 43

Joseph Horovitz
Sonatina für Klarinette und Klavier

Michael Collins, Klarinette
Michael McHale, Klavier

Wigmore Hall, London
Aufzeichnung vom 18.06.2020

Camille Saint-Saëns
Sonate für Klarinette und Klavier op. 167

Francis Poulenc
Sonate für Klarinette und Klavier

Michael Collins, Klarinette
Michael McHale, Klavier

21:30 Uhr

Alte Musik

Universum JSB (27)
"Nur (noch) ein Opus"
Thomaskantor Bach in den frühen 1740er-Jahren
Von Michael Maul

Das letzte Lebensjahrzehnt Johann Sebastian Bachs ist ein Mysterium, denn die wenigen Quellen zeichnen ein widersprüchliches Bild. Kirchenmusik komponiert Bach kaum noch. Seine eigentlichen Dienstaufgaben als Thomaskantor scheint er nur noch auf Sparflamme zu erfüllen. Der Leipziger Stadtrat macht ihm das Leben schwer, und Bach selbst tut anscheinend alles dafür, dass sich daran nichts ändert. Auf der anderen Seite reist der Thomaskantor mehr denn je und widmet sich musikalischen Aufgabenfeldern fern seiner Kantoratsverpflichtungen. Die Rätsel, die Verwerfungen, aber auch die teils doch wieder überraschenden kirchenmusikalischen Experimente, die Bach in seinem letzten Lebensjahrzehnt wagte, sind Gegenstand des 27. Teils der Bach-Hörbiografie "Universum JSB".

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Hörspiel

Im weißen Rössl am Central Park
(in schlechtem Deutsch und ebensolchem Englisch)
Frei nach dem Singspiel "Im weißen Rößl" von Ralph Benatzky von 1930
Von Johannes Müller und Philine Rinnert
Unter Verwendung von Texten von Jimmy Berg (1909-1988)
Mit: Sarai Cole, Hauke Heumann, Dominik Kleinen, Ulrike Schwab, Shlomi Moto Wagner
Komposition: Misha Cvijovic
Musiker: Jochen Carls, Misha Cvijovic, Paul Hübner, Sabrina Ma, Lixue Lin-Siedler
Ton: Torben Utecht
Produktion: Autorenproduktion 2020
Länge: 50'21
(Ursendung)

Von den Nazis verboten, wurde „Im weißen Rössl“ von deutsch-jüdischen Flüchtlingen in New York als Hommage an die Heimat gefeiert. Das musikalische Hörspiel geht den Spuren einer legendären Inszenierung im Exil nach.

Wie baut man sich nach Flucht und Vertreibung eine neue kulturelle Heimat auf? Was nimmt man mit? Was lässt man zurück? Das Singspiel „Im weißen Rößl” von 1930 ist das Heimatstück des deutschen Revuetheaters - und wurde von den Nazis verboten. In zahlreichen Inszenierungen geflüchteter Europäerinnen und Europäer lebte es jedoch weiter, zum Beispiel in Jimmy Bergs Bearbeitung „Das weiße Rössl am Central Park - in schlechtem Deutsch und ebensolchem Englisch”, das im Emigranten-Treffpunkt Café Vienna in New York gespielt wurde.
Zwischen Wien, Berlin und New York nähern sich Johannes Müller und Philine Rinnert der Geschichte des emigrierten Autors Jimmy Berg und seiner „Rössl”-Version. Archivfunde, biografische Bruchstücke, Interviews mit Weggefährten und die Musik der berühmten Revuevorlage verschmelzen zu einem Sing-Hörspiel über jüdisch-deutsche Fluchterfahrung und die Suche nach Heimat.

Johannes Müller, Regisseur für Musiktheater und Philine Rinnert, Bühnenbildnerin, entwickeln gemeinsam seit 2010 Musiktheater-Hybride. Ihre Arbeiten nehmen die Vergangenheit der Oper, ihre Wirkung und Techniken ins Visier, zugleich zeigen sie auch eine Archäologie der Gegenwart, von Entertainment und Queer Culture. Seit 2010 werden sie regelmäßig durch den Hauptstadtkulturfonds und die Senatsverwaltung Berlin gefördert. Sie zeigten ihre Arbeiten unter anderem in den Sophiensaelen, Radialsystem V, Kampnagel Hamburg, brut Wien oder der Bayerischen Staatsoper München. Sie verbinden in ihren Arbeiten klassische Musik mit aktuellen Diskursen und pop-kulturellen Artefakten. Zuletzt: „Ex Machina“ für die Staatsoper Stuttgart und „Nothing will be archived oder Die Herrin der Welt“ für die Sophiensaele Berlin.
Ihr Singspiel „Im Weißen Rössl am Central Park (in schlechtem Deutsch und ebensolchem Englisch)“ entstand unter Verwendung von Texten aus „Das weiße Rössl am Central Park“/“The White Horse Rides again“ (Texte von Jimmy Berg) und einzelner Song-Umdichtungen aus dem Nachlass Jimmy Bergs - mit freundlicher Genehmigung der Österreichischen Exilbibliothek im Literaturhaus Wien und von Franz und Gertrude Berg - sowie unter Verwendung von „Im weißen Rößl“ (Singspiel in drei Akten frei nach dem Lustspiel von Blumenthal und Kadelburg von Hans Müller und Erik Charell, Gesangstexte von Robert Gilbert, Musik von Ralph Benatzky, Sechs musikalische Einlagen von Robert Gilbert, Bruno Granichstaedten und Robert Stolz).

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Gefährliche Meinungskriege
Norbert Bisky zeigt "Disinfotainment" in Leipzig
Gespräch mit dem Künstler

Universität im Wahlkampfgefecht
Fächervielfalt und Finanzen in Halle bedroht
Von Teho Lies

Laboratorium für neue Theaterformen
17. Festival "Körber Studio Junge Regie"
Von Michael Laages

Filme der Woche:
African Mirror / Kids Run
Gespräch mit Anke Leweke

Spuren des freien Theaters
Daniel Richter zum Archiv des "Impulse"-Festivals

23:30 Kulturnachrichten

Von Christian Neugebauer

23:50 Kulturpresseschau

Von Klaus Pokatzky

Juni 2021
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur