Seit 17:05 Uhr Studio 9
Montag, 21.06.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Donnerstag, 7. Mai 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Oper Frankfurt
Aufzeichnung vom 27.01.2015

Geteilt - vereint: Musik beiderseits der Mauer (4/4)

Helmut Zapf
"rivolto - sʼouvrir et se changer" für Englischhorn (auch Oboe), Viola und Kontrabass

Annette Schlünz
"Wenn schon die Flügel zerbrochen sind" für neun Instrumente

Helmut Oehring
"Nr. 2 (aus: Koma) Rapid-Eye-Movement" für Klarinette, Kontrabass und Schlagzeug

Ensemble Modern
Leitung: Manuel Nawri
Moderation: Heike Hoffmann
Gäste: Helmut Oehring, Annette Schlünz, Helmut Zapf

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Andreas Müller

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Nana Brink

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 175 Jahren: Der Maler Caspar David Friedrich gestorben

06:00 Nachrichten

06:23 Wort zum Tage

Winfried Haunerland
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Biennale Venedig
Eurozentrisch und überschätzt
Von Ingo Arend

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Niedersachsen fordert gesamtstaatliche Bildungsstrategie
Gespräch mit Stephan Weil, SPD, Ministerpräsident von Niedersachsen

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Filme der Woche: "Das Versprechen eines Lebens" und "Papusza"
Von Jörg Taszman

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Die Vergeltung" von Jan Brokken
Rezensiert von Katharina Borchardt

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Warum sind Sie literarisch eine "chronische Spurwechslerin"?
Susanne Führer im Gespräch mit der Schriftstellerin Ursula Krechel

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Aus den Listen: "Herbstblond" Die Autobiographie von Thomas Gottschalk
Von Kim Kindermann

Immer dieser Ärger - Andreas Dorau und seine Lebenserinnerungen
Von Andreas Dorau

Originalton: Through my eyes - Chaim Beer über Deutschland
Von Carsten Hueck

Sachbuch von Angela Stief und Leigh Bowery: "Verwandlungskünstler"
Von Eva Hepper

Gesa Ufer liest Musik:"Kaktusblüte" von Vierkanttretlager

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation:

Neuer Zugang zu Tschaikowsky's Musik? - das Buch zum 175.Geburtstag des Komponisten
Von Manon Kadoke

11:30 Musiktipps

11:35 Weltmusik

"Canto" - Fado-Star Carminho mit neuem Album auf Tour
Von Alfried Schmitz

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Die alten Soldaten und der Frieden
Zwei ehemalige Feinde und ihr Versöhnungsprojekt
Von Alexa Hennings

Viktor Maximow kam mit 17 zur Roten Armee, der gleichaltrige Helmut Petereins zur Wehrmacht. Begegnet sind sich die ehemaligen Soldaten Anfang der 90er-Jahre. Da zog Viktor Maximow nach Dresden, in Petereins Heimatstadt. Nach gemeinsamen Reisen nach Russland gründeten die beiden die Kriegsveteranenhilfe und sammelten von Windeln bis Brillen alles, was ehemalige Soldaten der Roten Armee brauchen konnten. 96 Eisenbahncontainer kamen da zusammen - bis die beiden Alten und ihre Mitstreiter an der russischen Bürokratie scheiterten. Doch die Freunde arbeiten weiter an ihrem Versöhnungsprojekt. Unter anderem begleiten sie russische Gäste nach Zeithain, 60 Kilometer nordwestlich von Dresden. Dort, im größten deutschen Kriegsgefangenenlager, starben fast 30.000 sowjetische Soldaten. Eines ist Viktor Maximow und Helmut Petereins bei ihrer Arbeit ganz wichtig: Die russischen Gäste sollen spüren, dass sich hier in Deutschland jemand für ihre Geschichte interessiert.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Max Oppel

Wie ästhetisch sind Stadtklänge? Akustische Ökologie
Gespräch mit Prof. Sabine Breitsameter, Professorin für Sound und Medienkultur an der Hochschule Darmstadt

Ula Stöckl über "Die Widerständigen": Weiße-Rose-Spin off als Oral History

10 Jahre Marta! Eine Hommage
Von Volkhard App

Wie ist die Biennale in Venedig?
Gespräch mit Claudia Wheeler

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Quasseltag

Moderation: Patricia Pantel

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Carsten Rochow

Grand Piano Meets Software: GRANDBROTHERS zu Gast
Gespräch mit Erol Sarp und Lukas Vogel

Die neue Jazz-Generation: Heute beginnt das X-Jazz-Festival in Berlin

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar

Sirisena folgt Rajapaksa - Wer ist der neue starke Mann Sri Lankas?
Gespräch mit Sandra Petersmann

Sri Lanka - Der lange Weg zum inneren Frieden
Von Sandra Petersmann

Sri Lanka - Der lange Weg zum inneren Frieden
Der Tourismus boomt - allein aus Deutschland reisen jedes Jahr rund 100.000 Menschen nach Sri Lanka. Das Tropenparadies im Indischen Ozean erholt sich. Nach drei Jahrzehnten Bürgerkrieg schweigen in Sri Lanka seit sechs Jahren die Waffen. Doch die ethnischen und religiösen Trennlinien spalten den Inselstaat bis heute. Die Bevölkerung in der ehemaligen Kampfzone im Norden Sri Lankas lebt weiter in Unsicherheit. Was fehlt: ein politischer Friedens- und Versöhnungsprozess.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin

Leben nach Fukushima
Von Michaela Vieser

Störenfried: Bettwanzen
Von Britta Kuntoff

19:30 Zeitfragen. Feature

Schön schwanger?
Immer mehr werdende Mütter leiden unter Essstörungen
Von Tabea Grzeszyk
(Wdh. v. 19.06.2014)

Auch Schwangere müssen sich heute Schönheitsidealen unterwerfen, und so gilt auch für sie: je schlanker, umso schöner. Mit dem Ergebnis, dass immer mehr Mütter unter Essstörungen leiden.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus der Philharmonie Berlin

Richard Strauss
"Elektra"
Tragödie in einem Akt nach einem Libretto von Hugo von Hofmannsthal

Elektra - Catherine Foster, Sopran
Chrisotemis - Camilla Nylund, Sopran
Klytämnestra - Waltraud Meier, Alt
Orest - Günther Groissböck, Bass
Aegisth - Stephen Gould, Tenor
Junger Diener - Daniel Behle, Tenor
Die Aufseherin - Carola Höhn, Sopran
1. Magd - Judith Simonis, Alt
2. Magd - Gala Ed Hadidi, Mezzosopran
3. Magd - Eve-Maud Hubeaux, Mezzosopran
4. Magd - Abbie Furmansky, Sopran
5. Magd - Anja Fidelia Ulrich, Sopran
Rundfunkchor Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Marek Janowski

Surround Sound - Dolby Digital 5.1

Das Orchester ist auch in den Opern von Richard Strauss wichtiger Handlungsträger, Marek Janowski trägt dem durch eine konzertante Aufführung Rechnung. Die Qualität des Orchestersatzes in 'Elektra' ist außerordentlich, die nonverbale, instrumentale Seite der Musik leistet Entscheidendes zur Veranschaulichung und Verdeutlichung der dramatischen Handlung. Das Drama selbst findet innerhalb der Menschen, der Figuren statt, das Ausleuchten der seelischen Abgründe, der psychischen Veranlagung ist das Thema dieser grandiosen Strauss-Oper. Ein riesiges Orchester sitzt auf der Bühne, es schillert, schwelgt, es schwärmt und schmeichelt und es zieht uns in die Handlung hinein. Strauss hatte einst an die ehemals angeschwärmte Dora Wihan geschrieben: "Die Frauen sind doch unser Trost: denn jede Frau kommt als Mensch auf die Welt, während jeder Mann als Philister geboren wird und lange braucht, bis er sich, wenn überhaupt, zum Menschen durcharbeitet!" Er hat auch die Elektra gemeint.

22:00 Uhr

Chormusik

Franz Schubert
Chöre für Männerstimmen

Camerata Musica Limburg
Leitung: Jan Schumacher

Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Elke Durak

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

Venedig-Biennale: Erster Eindruck von der wichtigsten Schau für Gegenwartskunst
Von Claudia Wheeler

Schweinerei: O-Ton vom Schauspiel Leipzig zur Absage der Premiere Ende April
Gespräch mit Enrico Lübbe, Intendant des Schauspiel Leipzig

Das Schwein ist berechtigt: Position von "Monstertruck" zur Inszenierung
Gespräch mit Sahar Rahimi

Umstrittene Premiere: "Welcome to Germany" in den Spohiensälen Berlin
Gespräch mit dem Kritiker Alexander Kohlmann

Münchener Kammerspiele: Matthias Lilienthal stellt seine erste Spielzeit vor
Gespräch mit Christoph Leibold

Finding Europa - wie die Internetkonferenz Republica ein neues Europa konzipiert
Von Jenny Genzmer

Kulturpresseschau
Von Arno Orzessek

23:30 Kulturnachrichten

Mai 2015
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Funkhauskonzert mit Jimi TenorDeep Sound Learning
Jimi Tenor steht auf einer geheimnisvoll beleuchteten Bühne zwischen verschiedenen Schlaginstrumenten. (imago / POP-EYE / Tuch)

Techno-Gott, musikalischer Querdenker oder Andy Warhol Finnlands: Jimi Tenor hat in seiner Karriere schon viele Namen bekommen. Tatsächlich ist seine Musik nur schwer in Worte zu fassen. Im Funkhauskonzert präsentiert er sein neues Album "Deep Sound Learning".Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur