Seit 05:05 Uhr Studio 9
Montag, 12.04.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Montag, 22. März 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Das Podcastmagazin

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Ulrike Klobes

Mit der Blockflöte alte und neue Musik in Beziehung zueinander zu setzen, dieser Aufgabe hat sich die Flötistin Elisabeth Champollion verschrieben. Zusammen mit ihrem Ensemble Volcania hat sie auf ihrem neuen Album Konzerte von Antonio Vivaldi neben eigens für sie und ihr Ensemble komponierte Stücke von Mark Scheibe und Moritz Eggert platziert. Was sie an dieser Kombination so reizt und wie wichtig ihr Emotionen in der neuen Musik sind, berichtet Elisabeth Champollion ab 1:05 Uhr.
Nach den Freitagsakademien, die der Komponist Johann Gottlieb Jantisch in den 1730er Jahren auf Schloss Rheinsberg gegründet hat, hat sich das Ensemble Berlin Friday Academy benannt. Und weil Janitsch außerdem bezaubernd schöne Kammermusik geschrieben hat, hat sich die Academy vorgenommen, sämtliche seiner Trio-Sonaten auf CD einzuspielen. Teil 1 dieses Großprojekts ist jetzt erschienen, mehr darüber erzählt der Cembalist des Ensembles, Daniel Trumbull, ab 2:05 Uhr. Außerdem blicken wir schon einmal voraus auf den Geburtstag von Georg Philipp Telemann, 340 Jahre alt wäre der einst bekannteste deutsche Komponist am 24. März geworden.

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Evamaria Bohle, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Die Bibliothek der Zukunft
Von Jörg Phil Friedrich

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Die demokratische Regression" von Armin Schäfer & Michael Zürn

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Autorin Ina Milert im Gespräch mit Katrin Heise
(Wdh. v. 25.06.2019)

Ina Milerts einzige Tochter Lea geriet mit 13 Jahren an die falschen Freunde und wurde drogenabhängig. Fünf Jahre und mehrere Entzugstherapien später sprang sie von einer Brücke und starb. Darüber hat Ina Milert ein Buch geschrieben.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

u.a.:
"Das Leben ist ein vorübergehender Zustand" - Liebe als Balanceakt
Gespräch mit der Autorin Gabriele von Arnim

Buchkritik - "Camel Travel" von Volha Hapeyeva

Straßenkritik: "Verwobenes Leben" von Merlin Sheldrake

Hörbuchkritik: "Hyde-Away" von Christian Gailus

Dichter des Sichtbaren - Zum Tod von Adam Zagajewski

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

u.a.:
Die Berliner Philharmoniker spielen Konzert vor Publikum

Retro-Kolumne: Das muss man gehört haben...oder auch nicht

Hits & Hymnen im Bonner Haus der Geschichte
Gespräch mit Tuya Roth

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Jazz

Der spanische Jazz-Pianist Abe Rábade und SORTE

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Prof. Dr. Ulrich Khuon, Intendant des Deutschen Theaters Berlin
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Vom Impf-Spitzenreiter zum Bummelletzten: Was ist los in Mecklenburg-Vorpommern?

Bescheiden dank Erbschaft - Das hessische Waldsolms und seine Millionen

Studium gegen Selbstverpflichtung. Das Saarland holt erfolgreich Ärzte aufs Land

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

u.a.:
"Spy on Me" - Festival über "New Communities" im HAU
Gespräch mit Annemie Vanackere, Intendantin des HAU

360 Nächte ohne Club

Fundstück 204: Allen Ginsberg - Vajra Mantra

14:30 Kulturnachrichten

Von Frederick Wyrwich

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

u.a.:
Das Ende der Einsamkeit?
Neues Album von Justin Bieber erschienen

Ritueller Gnawa-Funk: Electric Jalaba und "El Hal"

Retro-Kolumne: Das muss man gehört haben...oder auch nicht

Soundscout: Felix Waltz aus Essen

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Pudeldame

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Frederick Wyrwich

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Margarete Wohlan

Parlamentswahl in Israel
Eint der Kampf gegen Corona das Land?
Von Ofer Waldman

Jüdische und arabische Israelis im Gesundheitssektor kämpfen gleichberechtigt und gemeinsam seit einem Jahr gegen die Corona-Pandemie im Land. Eine Insel der Gleichheit mit Strahlkraft gegen die sonstige Diskriminierung der Arabisch sprechenden Minderheit in Israel? Immerhin appellierten 600 jüdische und arabische Medizinerinnen und Mediziner öffentlich, diese Erfahrung der Gleichberechtigung auch auf den Rest der Gesellschaft auszudehnen. Sogar Israels Premier Netanyahu äußerte seine Anerkennung für den Beitrag der arabischen Medizinerinnen und Mediziner in der Bekämpfung von Covid-19. Gleichzeitig hetzt seine Regierung gegen die arabische Bevölkerung wie keine andere zuvor, besonders vor der Parlamentswahl, die zum vierten Mal innerhalb von zwei Jahren am 23. März bevorsteht.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin

19:30 Zeitfragen. Feature

Nur nicht auffallen
Über die Schwierigkeit, Menschen mit Lese- und Schreibschwäche zu erreichen
Von Susanne Franzmeyer

6,2 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. Das hat eine groß angelegte Studie aus dem Jahr 2018 ergeben. Welche Gefahren sich daraus für unsere Gesellschaft ergeben können, diese Menschen nicht mit abzuholen, kann Anke Grotlüschen, Professorin für Lebenslanges Lernen an der Universität Hamburg, anschaulich erklären. Sie hat wesentlich an der Studie mitgewirkt. Aber wie erreicht man die Betroffenen, die ihr Defizit häufig als großes Geheimnis mit sich herumtragen, und die eher zum Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben neigen? Grundbildungsangebote gibt es heute genug - doch die Hemmschwelle, sie zu nutzen, liegt hoch.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Festival Late Summer Jazz
Halle 424, Hamburg
Aufzeichnung vom 30.10.2020

Omer Klein, Piano Solo

Saskya:
Anna-Lena Schnabel, Flöte und Altsaxofon
Clara Haberkamp, Piano
Lisa Wulff, Bass

Vladyslav Sendecki "A Life is a long song"
Vladyslav Sendecki, Piano
Ken Norris, Gesang
Jürgen Attig, Gitarre
Mathias Meusel, Schlagzeug

Moderation: Matthias Wegner

21:30 Uhr

Einstand

"Selig nur und traurig sein"
Lieder von Hugo Wolf, Antonín Dvořák und Johannes Brahms
Debüt der Mezzosopranistin Marie Seidler

Dem Lied gehört ihre große Leidenschaft. Auf ihrem Debütalbum besingt Marie Seidler, begleitet am Klavier von ihrem Duopartner Götz Prayer, emotionale Gegensätze und menschliche Zerrissenheit.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Kriminalhörspiel

Der Dieb
Nach dem Roman von Fuminori Nakamura
Bearbeitung und Regie: Heike Tauch
Mit: Steven Scharf, Katrin Wichmann, Matti Krause, Enno Luncke, Axel Wandtke, Peter Moltzen, Johann Jürgens
Komposition: Janko Hanushevsky
Saxophon: Leonhard Huhn
Ton und Technik: Martin Eichberg, Christoph Richter
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: 55'59

Er hat sein Handwerk zur Kunst perfektioniert. Nishimura stiehlt nur bei den Reichen, und er lebt zurückgezogen. Bis er einen Jungen vor Ladendetektiven rettet. Eine ungewöhnliche Freundschaft, die brutal zerstört wird.

Nishimura hat sein Handwerk zur Kunst perfektioniert. Er stiehlt - aber nur bei den Reichen, und bevor man ihn im Gedränge der Tokioter U-Bahnen bemerkt, steckt er die entleerten Geldbörsen wieder ihren Besitzern zu. Zurückgezogen lebt er am Rand der Stadt, bis er einen jungen Dieb vor Ladendetektiven rettet und sich mit ihm anfreundet. Eine ungewöhnliche Freundschaft, die brutal zerstört wird. Denn nur wenig später wird Nishimura zu einem Auftrag gezwungen, den er weder ablehnen noch erfüllen kann. Ein japanischer Noir-Krimi über die Lust am Stehlen und eine dunkle, abgründige Geschichte über Schicksal und Einsamkeit.

Fuminori Nakamura, geboren 1977 in der Region Tokai, studierte Öffentliche Verwaltung und Staatsverwaltung an der Universität Fukushima. 2003 erschien sein Romandebüt „Ju“ („Der Revolver“). Inzwischen hat er in Japan über ein Dutzend Romane veröffentlicht, die in viele Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden, darunter der Akutagawa-Preis, die bedeutendste Auszeichnung für japanische Schriftsteller. Nakamura lebt in Tokio.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Weltbürger und Poet - zum Tod von Adam Zagajewski
Gespräch mit Laszlo Földenyi

Neuer Lockdown - was kommt auf die Museen zu?
Gespräch mit Thomas Köhler, Direktor der Berlinischen Galerie

Virtuelle Eröffnung des Augsburger Welterbe-Zentrums
Von Tobias Krone

Wozu Theaterleitung?
Diskussionsrunde des Dramaturgie-Netzwerks
Gespräch mit Barbara Behrendt

Der Schneeleopard und ich
Sylvain Tesson, Schriftsteller und Weltreisender
Von Dirk Fuhrig

Ein Jahr ohne Clubs
Wie geht es den Menschen der Nacht?
Von Meike Glass

23:30 Kulturnachrichten

Von Christian Neugebauer

23:50 Kulturpresseschau

Von Ulrike Timm

April 2021
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Solveig Slettahjell & BandVon Monk bis Waits
Solveig Slettahjell (ACT-CF-Wesenberg)

Die norwegische Sängerin Solveig Slettahjell gehört zu den großen Stimmen Skandinaviens. Seit über 20 Jahren bewegt sie sich zwischen Jazz, Pop und Folk, schreibt eigene Lieder und bearbeitet die Klassiker von Tom Waits bis Thelonius Monk.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Oboist Albrecht MayerMozart vollenden
Der Oboist Albrecht Mayer. (Christoph Köstlin)

Das neue Album des Star-Oboisten Albrecht Mayer dürfte Mozart-Fans gefallen. Neben verschiedenen Instrumentalstücken gibt es auch die Weiterkomposition eines unvollständigen Oboenkonzerts. Wie das möglich war, erklärt der Musiker selbst.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur