Seit 20:03 Uhr In Concert

Montag, 11.11.2019
 
Seit 20:03 Uhr In Concert
Tagesprogramm Freitag, 3. März 2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Zhuangzi's Cup of Tea
Von Arsenije Jovanović
Komposition und Realisation: Arsenije Jovanović
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2017
Länge: 37'00
(Ursendung)

Eines Nachts saß ein Klangkünstler in seinem Haus an der kroatischen Küste und klopfte gegen eine Teetasse.

Anschließend:
Ma Maison (Kurzfassung)
Von Arsenije Jovanović
Produktion: Radio France 1993
Länge: 14'29

Als die Frau des chinesischen Philosphen Zhuangzi starb, trommelte er auf einem Bottich herum und sang. Denn der Tod war für ihn nur ein Übergang von vielen. Rund zweieinhalb Jahrtausende später saß Arsenije Jovanović nachts in seinem Haus an der kroatischen Küste und klopfte gegen eine Teetasse.
"Zhuangzi's Cup of Tea" besteht ausschließlich aus Klängen von Küchenutensilien - doch ist diese Information überhaupt relevant? Beschränkt sie nicht vielmehr die Vorstellungskraft der Hörer? "Möglich", antwortet der Klangkünstler sich selbst, "doch dieses Wagnis gehe ich hiermit ein."

Arsenije Jovanović, 1932 in Belgrad geboren, ist Autor zahlreicher Audio-Art-Stücke, für die er internationale Auszeichnungen bekam, u.a. Prix Italia und Premios Ondas. Zuletzt für Deutschlandradio Kultur: "Archipelago Prospero" (2006).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Nana Brink

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Die Republik Bosnien und Herzegowina erklärt ihre Unabhängigkeit

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Marianne Ludwig
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Tatsächlich?
Über die Bedeutung von Tatsachenbehauptungen im Diskurs
Von Lars Otto

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Straßenkinder
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Making Heimat - was es heißt, eine "Arrival City" zu sein
Gespräch mit Matthias Schulze-Böring, Leiter Jobcenter Offenbach

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

Krimibestenliste:
"Die lachenden Ungeheuer" von Denis Johnson
Gespräch mit Tobias Gohlis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Chemiewende" von Hermann Fischer und Horst G. Appelhagen
Rezensiert von Susanne Billig

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Das kulturelle Erbe Syriens retten und bewahren
Ulrike Timm im Gespräch mit dem Islamwissenschaftler Stefan Weber

Er hat sich vorgenommen, das syrische Kulturerbe zu retten und für eine Zeit nach dem Krieg zu bewahren. Dafür will er über Hunderttausend Dateien anlegen und Scouts vor Ort schulen, vor allem in Aleppo. Denn Stefan Weber, Direktor des Berliner Museums für Islamische Kunst, weiß, dass die größten Kulturgutzerstörungen in der Nachkriegszeit, bei einem raschen Wiederaufbau, zu befürchten sind. Seit Stefan Weber als junger Mann nach Istanbul und Anatolien reiste, schlägt sein Herz für den Orient. Er lebte in Damaskus und Beirut. Heute will er mit seinem Museum auch erreichen, dass die vielen Fragen an den Islam in unserer Gesellschaft beantwortet werden können, auch dass Muslime der dritten Generation in Deutschland einen Identifikationsanker und eine Verbindung zur Kultur ihrer Großeltern finden.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Die Kunst der Kritik - Thea Dorn im Literarischen Quartett
Gespräch mit der Autorin

Aus den Listen:
Hörbuch Bibi & Tina "Tohuwabohu total"
Von Kim Kindermann

Buchkritik: "Nach Onkalo" von Kerstin Preiwuß
Von Michael Opitz

Straßenkritik: “Meister und Margarita” von Michail Bulgakow

Ihre Buchhändlerin empfiehlt:
HörbuchHandlung in Düsseldorf
Gespräch mit Ute Romeike

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Haino Rindler

Schlager, Free Jazz, Klassik - Uschi Brüning wird 70
Gespräch mit der Sängerin

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Uwe Wohlmacher

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik

Das Notos Quartett: CD-Debut mit Sensationspotential
Gespräch mit Antonia Köster und Sindri Lederer

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: André Hatting

12:50 Mahlzeit

Diäten. Schlank durch Kälte und Zitronenwasser
Von Udo Pollmer

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Kiel - Stadt am Meer (fast) ohne frischen Fisch
Von Johannes Kulms

Kiel liegt an der Ostsee, die Nordsee ist auch nicht weit. Und obwohl es an vielen Ecken der Landeshauptstadt Fisch zu kaufen gibt, handelt es sich nur äußerst selten um Frischware. Denn der Fisch kommt kaum noch aus der Region. Warum ist das so? Eine Spurensuche.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Max Oppel

Wieviel Wissen brauche ich für eine Meinung?
Gespräch mit Markus Beckedahl, Journalist und Gründer von Netzpolitik.org.

Protestfindung: Dresdner Schüler machen Theater
Gespräch mit der Regisseurin Uta Plate

Frank Castorf an der Berliner Volksbühne - gesampled
Von Frank Castorf

Der Wink mit dem "Goldenen Zaunpfahl" - Negativpreis für Gendermarketing
Gespräch mit Tarik Tesfu

"Wirkungssingen": Vokalmusikarbeit von Rupert Huber
Von Dörte Fiedler

14:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

Eine Stadt, ein Turm
Der Eiffelturm in Paris
Von Annette Christine Hoch
Moderation: Tim Wiese

Er wiegt 10 000 Tonnen, besteht aus 18 000 Einzelteilen, wird von 2,5 Millionen Nieten zusammengehalten. Und er ist das Wahrzeichen der französischen Hauptstadt Paris: der Eiffelturm. Seit 126 Jahren steht er in der Stadt und verzaubert alle, die nach Paris kommen. Dabei fanden am Anfang viele Menschen die Turmbau-Pläne von Ingenieur Gustave Eiffel gar nicht so gut: Sie fürchteten einen "Schandfleck", eine übergroße "Straßenlaterne", die da entstehen würde. Heute ist die 'Dame aus Eisen' der bekannteste Turm der Welt. Annette Christine Hoch klettert über 700 Treppenstufen und stellt Menschen vor, die auf oder unter dem Turm arbeiten - oder ihn besuchen.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Carsten Rochow

Intendant Ole Baekhoj zur Eröffnung des Pierre Boulez Saales

Normcore-Pop: Ed Sheerans neues Album
Gespräch mit Jens Balzer

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Uwe Wohlmacher

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Wortwechsel

Volkswagen und der Abgasskandal - hat der Staat versagt?
Podiumsdiskussion:
Dorothee Saar, Deutsche Umwelthilfe
Oliver Krischer, Obmann der Grünen im 5. Untersuchungsausschuss
Arno Klare, für die SPD im 5. Untersuchungsausschuss
Gerhard Schröder, VW-Experte und Redakteur bei Deutschlandradio Kultur

Moderation: Birgit Kolkmann

In der kommenden Woche wird Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Gast im 5. Untersuchungsausschuss des Bundestages sein, um sich darüber zu äußern, wie viel die Bundesregierung wann vom so genannten Diesel-Gate wusste: Jahrelang sanken bei neuen Dieselfahrzeugen von Volkswagen und anderen Marken die Abgaswerte - jedenfalls auf dem Prüfstand. Trotzdem blieb die Luft in den Innenstädten schlecht. Schuld war eine Software, die die Prüfsituation erkannte. Umweltverbände behaupten, dass selbst nagelneue Dieselfahrzeuge im Stadtverkehr zehnmal so hohe Abgaswerte aufweisen wie in der Werkstatt.

Möglich, dass die Kluft zwischen Prüfsituation und Realität seit Jahren, manche sagen seit Jahrzehnten, bestand und Experten bekannt gewesen sein muss. Städte wie Stuttgart drohen nun mit Fahrverboten für Dieselfahrzeuge - auch für neu gekaufte. Was wusste die Politik, was die Bundesregierung von diesem Skandal? Was hätte sie wissen müssen? Ist der Verlauf der Volkswagenaffäre ein Hinweis auf ein gigantisches Staatsversagen? Wer kommt für die Schäden auf? Und wie müssen wir uns die Mobilität der Zukunft vorstellen?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Ein offener Ort für beide Seiten
Das jüdisch-arabische Kulturzentrum Beit Hagefen, seit 1963 in Haifa
Von Steve Neuwirth

Weißwäsche für die Deutschen
Jüdisches Leben in der bundesdeutschen Trümmerrepublik
Von Jochanan Shelliem

Musik zum Schabbat: Avitall Gerstetter, Kantorin in Berlin

Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

"Die gestohlenen Jahre“
Zum Start der Ingeborg Bachmann Gesamtausgabe
Von Elke Schlinsog

Vom "Verrat, den sie in einer fremden Stadt erduldet hat" schreibt Ingeborg Bachmann auf einem ihrer Entwurfsblätter zum ersten Todesarten-Roman. Der Umstand, dass sich Bachmann in Max Frischs Roman 'Mein Name sei Gantenbein' literarisch ausgebeutet fühlte, bildet den Hintergrund zum 'Buch Goldmann'. Zum ersten Mal werden sehr private Aufzeichnungen der österreichischen Autorin aus dieser Krisenzeit Mitte der 60er-Jahre veröffentlicht: Traumnotate und unzählige Romanentwürfe. In der großen Ingeborg-Bachmann-Gesamtausgabe erscheinen nun neben Lyrik, Essays und bislang unveröffentlichten Briefwechseln auch zum ersten Mal die Todesarten-Romane ungekürzt. Bereits die beiden ersten Bände der Bachmann-Gesamtausgabe 'Male oscuro. Notizen, Traumnotate und Briefe aus der Zeit der Krankheit' und 'Das Buch Goldmann' zeigen Bachmanns einzigartige dramatische Verbindung von Leben und Schreiben - und nicht zuletzt ihr Vorhaben eines rettenden Erzählens.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

In memoriam Stanisław Skrowaczewski

Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 17.04.2016

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 8 c-Moll WAB 108

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Stanisław Skrowaczewski

22:00 Uhr

Einstand

Die Kraft der Musik
Die Barenboim-Said-Akademie in Berlin
Gast: Mena Mark Hanna, Dekan der Akademie
Moderation: Carola Malter

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Moritz Behrendt

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

Castorfs Volksbühnen-Inszenierungen - ein Sampling
Von Susanne Burkhardt

Castorfs Abschiedsorgie: "Faust" an der Berliner Volksbühne
Gespräch mit André Mumot

DAM: Das erste Symposium zur Ausstellung Making-Heimat
Von Rudolf Schmitz

Die Legende lebt (wieder) - Radio 100 wird 30
Von Michael Meyer

Ein zweiter Maxim Biller? Das literarische Quartett in neuer Runde mit Thea Dorn
Von Helmut Böttiger

Kulturpressseschau
Von Klaus Pokatzky

23:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

März 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur