Seit 03:05 Uhr Tonart
Samstag, 06.03.2021
 
Seit 03:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Donnerstag, 11. Februar 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Klangfarben und goldener Schnitt
Das elektroakustische Werk des niederländischen Komponisten Jan Boerman (1923-2020)
Von Hubert Steins
(Wdh. v. 19.06.2007)

Am 25. Oktober 2020 starb Jan Boerman. Sein elektroakustisches Œuvre ist ein mehrdimensionales Gebilde von Querverweisen, in dem Klangobjekte aus weit von einander entfernten Zeiten in Beziehung zu einander treten.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Carsten Rochow

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pastor Diederich Lüken, Balingen
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Avatare in der Modewelt
Der Fake als Vorbild
Von Adrian Lobe

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Money makes the world go round
Pharmaunternehmen, Impfstoffe und die Hoffnung
Gespräch mit Jörg Schaaber, Buko Pharma Kampagne

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Das achte Kind" von Alem Grabovac
Rezension von Ursula März

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Familienunternehmer und Farbexperte David Kremer im Gespräch mit Britta Bürger

Er ist ein gefragter Mann im internationalen Museumsbetrieb: Wenn historische Farben benötigt werden, ist David Kremers Unternehmen im Allgäu die erste Adresse. Gemeinsam mit dem Vater stellt er einzigartige Farbpigmente her - nach alten Rezepturen.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Debüt
"Nur vom Weltraum aus ist die Erde blau"
Gespräch mit dem Autor Björn Stephan

Herberge des Südens
Eine arabische Buchhandlung für queere Literatur
Von Etienne Roeder

Buchkritik:
"Hände. Eine Kulturgeschichte" von Jochen Hörisch
Rezension von Michael Opitz

Literaturtipps
Von Regina Voss

Florian Werner liest Musik:
"Dir Jehova" von Christian Löffler

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

Der Mann, der Bossa Nova weltbekannt machte
Sergio Mendes wird 80
Von Goetz Steeger

Clap Your Hands Say Yeah mit neuem Album "New Fragility“
Von Marcel Anders

Vielfalt als Prinzip
"Caprices", eine Buchreihe mit Essays zur Musik
Gespräch mit Peter Mischung

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Weltmusik

Stella Chiweshe: Das Chivanhu-Centre in Harare, Simbabwe
Von Kerstin Poppendieck

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Katja Kipping, Bundesvorsitzende Die Linke
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Susanne Arlt

Kältetod auf der Straße
Obdachloseninitiativen schlagen Alarm
Von Axel Schröder

Berlins Quarantäne-Hotel - gut gedacht, schlecht gemacht
Von Anja Nehls

Macht Impfen unfruchtbar?
Kampagne gegen Impfmythen in Berlin-Neukölln
Von Luise Sammann

Kein Schunkeln, kein Kölle Alaaf
Digitale Karnevalshows als Trostpflaster
Von Vivien Leue

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

"Making Waves": Die Kunst des Sounddesigns
Dokumentation auf Arte
Gespräch mit Annette Walter

True-Crime-Serie "Verschwunden: Tatort Cecil Hotel" auf Netflix
Gespräch mit Sonja Hartl

Vorgespielt
Gespräch mit Marcus Richter

14:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Clap Your Hands Say Yeah mit neuem Album "New Fragility“
Von Marcel Anders

Booka Shade beten für die Zukunft
Gespräch über das elektronische Musikduo mit Arno Kammermeier

Die Wut, die sich nicht abstellen lässt
Audio88 und Yassin mit neuem Album
Von Conor Körber

Atlanta - die vibrierende Hauptstadt des Hip-Hop
Von Jule Käppel

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Marlena Käthe

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Margarete Wohlan

Symbol des Versagens
Das bosnische Flüchtlingscamp Lipa
Von Srdjan Govedarica, Andrea Beer

Wenn Bosnien und Herzegowina in die EU will, muss es ein effizientes Migrationsmanagement etablieren, so kommentierte die EU-Kommission die katastrophale humanitäre Lage im bosnischen Flüchtlingscamp Lipa. Tatsächlich wirft die Situation im Camp kein gutes Licht auf die bosnischen Behörden. Doch ganz so einfach ist das nicht. Zwar sind die Flüchtlinge und Migranten in die Mühlen der bosnischen Innenpolitik geraten, doch die Lage vor Ort hat auch mit der Flüchtlingspolitik der EU zu tun. Denn die rund 8000 Flüchtlinge und Migranten, die zurzeit in Bosnien-Herzegowina sind, kommen vor allem aus Griechenland, also aus der EU und wollen von Bosnien aus weiter nach Kroatien und in andere EU-Länder.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin
Moderation: Lydia Heller

Wie könnte eine gerechte globale Verteilung von Impfstoffen aussehen?
Von Pia Behme

Migräne: Der Feind in meinem Kopf
Neue Forschungsansätze und Therapien
Von Carina Schroeder

19:30 Zeitfragen. Feature

Migräne: Der Feind in meinem Kopf
Neue Forschungsansätze und Therapien
Von Carina Schroeder

Das Wissen um die komplexe neurologische Erkrankung wächst beständig, auch wenn trotz aller Fortschritte viele Zusammenhänge der Migräne noch ungeklärt sind.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Arturo-Toscanini-Auditorium der RAI, Turin
Aufzeichnung vom 04.02.2021

Luciano Berio
"Folk Songs" für Mezzosopran und Orchester

Arvo Pärt
Cantus in memoriam Benjamin Britten

Luciano Berio/Franz Schubert
"Rendering" für Orchester

Magdalena Kožená, Mezzosopran
Nationales Symphonie Orchester der RAI
Leitung: Ion Marin

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Freispiel

Schwerpunkt: Perfectly Queer
Alles queer, alles gut?
Von Sabine Rohlf
Regie: Ulrich Bassenge
Mit: Werner Härtl, Beate Himmelstoß, Hemma Michel
Ton: Daniela Röder
Produktion: BR 2020
Länge: 54'08

„Queer“ ist für die meisten Menschen in Deutschland zwar mittlerweile kein Fremdwort mehr, aber was es genau bedeutet, ist vielen nicht klar. Sabine Rohlf geht der Frage nach: Was heißt „queer“? Ein Aufklärungsversuch.

Heidi Klum schickt trans* Models über den Catwalk, Deutschland hat homosexuelle Minister, im Pass steht neuerdings auch divers. Auch aufgrund dieser verstärkten Sichtbarkeit von queeren Personen ist für die meisten Menschen in Deutschland der Begriff „queer“ kein Fremdwort mehr. Doch was er genau bedeuten kann, ist vielen trotzdem nicht ganz klar. Gleichzeitig ist Gewalt gegen queere Personen Alltag, die Zahlen von Gewalttaten gegen Homo- und Bisexuelle sowie trans- und intergeschlechtliche Personen steigen deutschlandweit, und die AfD möchte die Gender-Vielfalt verbieten. Manche geben sich überfordert von den neuen Begriffen oder gendergerechter Sprache, andere sprechen abwertend von Lifestyle-Entscheidungen und einer Verhunzung der Sprache. Viele lehnen es ab, den Betroffenen zuzuhören. „,Queer‘ kann Dinge verschieben, mehreren Spuren folgen und Perspektiven wechseln, viele Stimmen hören. Also gut, dann hören wir zu“, findet Sabine Rohlf und geht den Fragen nach: Was heißt „queer“ überhaupt? Und ist Diversität heute schon selbstverständlich oder immer noch eine vernachlässigte Herausforderung? Die Autorin nimmt uns an die Hand und startet einen Aufklärungsversuch.

Sabine Rohlf arbeitet als freie Autorin in Berlin. Sie promovierte 2001 mit der Studie „Exil als Praxis - Heimatlosigkeit als Perspektive? Lektüre ausgewählter Exilromane von Frauen“ an der Humboldt Universität zu Berlin. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Literatur der Weimarer Republik und des Exils, Gender Studies, feministische/queere Theoriebildung und Gegenwartsliteratur. Sie unterrichtete an der Humboldt Universität sowie an der Universität Hamburg, arbeitete in verschiedenen Redaktionen und schreibt für wissenschaftliche und journalistische Medien (u.a. Berliner Zeitung, Frankfurter Rundschau, Missy Magazin). Zusammen mit Walter Fähnders gab sie den Sammelband „Annemarie Schwarzenbach. Analysen und Erstdrucke“ (2005) heraus.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Tod eines umstrittenen Pornoverlegers: Larry Flynt und das"Hustler"-Imperium
Gespräch mit Theresa Lachner, Bloggerin und Autorin

„Wasted“ - das erste Theaterstück der Spoken-Word-Künstlerin Kae Tempest
Gespräch mit Stefan Keim

Die andere Berlinale
Zu den Plänen der Internationalen Filmfestspiele Berlin
Gespräch mit Patrick Welllinski

Jazz-Pianist Chick Corea gestorben
Gespräch mit Odilo Clausnitzer

Nach sexuellem Missbrauch
Krise an der Elitehochschule Science Po
Von Christiane Kaess

23:30 Kulturnachrichten

Von Christian Riedel

23:50 Kulturpresseschau

Von Klaus Pokatzky

Februar 2021
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Bibel und Politik in IsraelGraben nach Gott
Ein Blick auf die Jerusalemer Altstadt mit der Kirche des Heiligen Grabes. (picutre alliance / dpa / Artur Widak)

Der Untergrund von Jerusalem ist jüdisch, muslimisch, christlich und kanaanitisch. Aber wonach wird gegraben? Archäologinnen und Archäologen müssen erkennen, dass ihre Profession politisch instrumentalisiert wird.Mehr

Hörspiel nach Thomas MelleBilder von uns
Der Schriftsteller Thomas Melle (imago stock&people)

„Bilder von uns“ beginnt wie ein Psychokrimi und stürzt seinen Protagonisten in eine Verwirrung, aus der er sich nicht befreien kann. Thomas Melles Missbrauchsdrama als Hörspiel.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur