Seit 10:05 Uhr Plus Eins

Sonntag, 17.11.2019
 
Seit 10:05 Uhr Plus Eins
Tagesprogramm Samstag, 20. Februar 2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

„Ich suche das Gold der Zeit”
Eine Lange Nacht über André Breton und den Surrealismus
Von Manfred Bauschulte
Regie: Stefan Hilsbecher

Nach dem Ersten Weltkrieg gründet der Dichter André Breton (1896 - 1966) in Paris einen Kreis von Künstlern, die sich den Surrealismus auf die Fahnen schreiben. In 'surrealistischen Manifesten' (1924/1929) fordern sie, die Welt und das Leben zu verändern. Als Motor der Avantgarde vertritt Breton die subversive Kraft der Liebe. Ein besonderes Kapitel der Surrealisten bildet ihr Umgang mit der Sexualität. Exemplarisch werden Bretons Romane 'Nadja' (1928) und 'L’ Amour fou' (1937) vorgestellt, die eine Poesie der freien Liebe illustrieren. Auf Spuren seines Lebens beschreiben wir ferner die Begegnung mit dem Revolutionär Trotzki in Mexiko (1938), den Weg ins Exil nach New York, die Jahre in den USA und die Enttäuschungen, die ihn nach seiner Rückkehr nach Europa erwarten.

01:00 Nachrichten

02:00 Nachrichten

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Tonart

Filmmusik
Moderation: Vincent Neumann

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Aus den Archiven

Die berufstätige Frau - ihre Stellung in der DDR
Von Traute Hellberg
Deutschlandfunk 1972
Vorgestellt von Michael Groth

Am 1. Februar 1966 trat in der Bundesrepublik Deutschland das Gesetz über die Gleichberechtigung der Frau in Kraft. Der runde Geburtstag ist Anlass für den Blick zurück auf ein Feature des Deutschlandfunks vom 12. Dezember 1972. 'Die berufstätige Frau - ihre Stellung in der DDR' nannte Traute Hellberg ihre Sendung, in der es um das Verhältnis zwischen Gleichberechtigung, Erwerbstätigkeit und Familie geht.

06:00 Uhr

Nachrichten

06:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

u.a. Gespräche und Berichte von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Kommentar der Woche

Die Türkei will auf die Bühne der Macht
Von Thomas Seibert

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Nach der Schlacht: Hat der EU-Gipfel die Erwartungen erfüllt?
Gespräch mit Dr. Bert van Roosebeke, Fachbereichsleiter Finanzmärkte am cep | Centrum für Europäische Politik

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Berlinale Wettbewerb
Gespräch mit Peter Claus

08:30 Nachrichten

08:50 N/A

"Macht" von Karen Duve
Rezensiert von Sigrid Löffler

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Live mit Hörern
Nachhilfe-Republik Deutschland: Wie kann Schule besser werden?
Robert Rauh, Lehrer und Autor des Buchs "Schule, setzen, sechs"
Peter Fauser, Bildungsforscher, Professor für Schulentwicklung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Moderation: Matthias Hanselmann

0 08 00.22 54 22 54
gespraech@deutschlandradiokultur.de

10:00 Nachrichten

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Lesart

Das politische Buch
Deutscher Alltag
Zwischen Multikulti und Rassismus

Professor Jochen Oltmer, Migrationsforscher an der Universität Osnabrück  
Herausgeber von: 'Handbuch Staat und Migration in Deutschland seit dem 17. Jahrhundert'
Verlag De Gruyter 2015   

Mo Asumang, Autorin und Dokumentarfilmerin
'Mo und die Arier. Allein unter Rassisten und Neonazis'
Fischer Verlag 2016

Andreas Tyrock, Chefredakteur der WAZ

Moderation: Christian Rabhansl, Deutschlandradio Kultur
Aufzeichnung vom 09.02.2016 aus dem Café Central, Grillo-Theater Essen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages  
Moderation: Thomas Jaedicke

12:30 Uhr

Schlaglichter

Der Wochenrückblick
Moderation: Julius Stucke

Gespräch mit Günter Bannas (FAZ) über EU-Gipfel und Syrien

Ein Zahlenspiel: Österreichs Süden lückenlos schließen, machen wir!
Von Eleonora Pauli

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Breitband

Medien und digitale Kultur

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Rang 1

Das Theatermagazin
Moderation: Susanne Burkhardt

35 x Schaubühnen "Hamlet"
Theater-Wiederholungs-Gänger und ihre Motive

14:30 Uhr

Vollbild

Das Filmmagazin
Live von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin
Moderation: Patrick Wellinski

Vorgespult
Spotlight - Where do invade next - Mustang
Von Christian Berndt

Der achtstündige Monolith: "A Lullaby for the Sorrowful mystery"
Gespräch mit Lav Diaz

Die Grenzen des Zeigbaren
Welche Bilder finden sich für Flüchtlinge
Gespräch mit Andreas Kötzing

Große Deals für großes Geld: der Europäische Filmmarkt (EFM)
Von Verena Kemna

15:00 Nachrichten

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart
Katzen
Moderation: Katja Bigalke

Ist die Internetkatze museumstauglich?
Das NRW-Forum Düsseldorf veranstaltet das Internet Cat Videofestival
Gespräch mit dem Initiator Alain Bieber, selbst (Langhaar-)Katzenliebhaber

Die Wohnungskatze und ich -
Szenen eines pathologischen Verhältnisses
Von Julius Stucke, selbst Wohnungskatzenhalter

Wie kam das Fell aufs Textil?
Leopardenmuster tauchen in der Mode immer wieder auf, spätestens auf dem Nike-Sneaker blieb allerdings die Erotik auf der Strecke. Oder etwa nicht?!
Von Susanne Balthasar, Leopardenmusterfan

Kätzchen im Großformat
Gespräch mit dem Maler Martin Eder, dessen Ölgemälde vor Kitsch und Klischee nur so triefen - und genau deshalb faszinieren.

Radio-Serie
Küchenarien / Folge 7
Von Maja das Gupta

Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch in Deutschland der erste Cat Video Contest stattfindet, und das sogar in einem musealen Kontext: Das weltbeste Katzenvideo wird präsentiert, der "Golden Kitty Award" für das beste Katzenfilmchen aus Deutschland verliehen. Nichts geht so viral wie Katzenvideos, Katzen-GIFs und Katzenfotos. Im realen Leben hingegen sind es doch immer eher die Hunde, die im Rampenlicht stehen, oder nicht? Wir räumen deshalb in dieser Woche den Platz für den großen Auftritt der Katzen. Was reizt den Menschen an der Internet-Katze? Wie kam das Leopardenfell auf den Stoff? Wann wird die Wohnungskatze zur tierischen Despotin? Und warum wurde der Maler Martin Eder ausgerechnet mit schwülstigen Katzen- und anderen Haustiermotiven berühmt? Einschalten. Miauuuuu!

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport
Moderation: Thomas Jaedicke

17:30 Uhr

Tacheles

Geht die China-Story zu Ende?
Sebastian Heilmann, Direktor des Mercator Institute for China Studies, stellt sich den Fragen von Patrick Garber

Nach Jahrzehnten atemberaubenden Wachstums schwächelt Chinas Wirtschaft: Der Außenhandel des Exportweltmeisters geht zurück, Turbulenzen an den Börsen und eine ausufernde Binnenverschuldung stellen das chinesische Modell des staatlich gelenkten Kapitalismus auf die Probe. Gleichzeitig setzt die Staats- und Parteiführung innenpolitisch auf Repression und Zensur, außenpolitisch verschreckt sie die asiatischen Nachbarn mit Gebietsansprüchen und massiver Aufrüstung.

Droht Chinas Wirtschaft nach den Boom-Jahren eine harte Landung? Könnten steigende Arbeitslosigkeit und Abstiegsängste bei Chinas neuem Mittelstand das Machtmonopol der KP in Frage stellen? Wie kann das Reich der Mitte den Umbau von der Industrie- zur Dienstleistungsökonomie schaffen - braucht es für mehr Innovationen mehr bürgerliche Freiheiten? Gefährdet Chinas regionales Vormachtstreben den Frieden im asiatisch-pazifischen Raum? Ist Peking bereit, bei internationalen Krisen mehr Verantwortung zu übernehmen?

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Feature

Syria FM.
Begegnungen mit Radiomachern zwischen Berlin und Aleppo
Von: Julia Tieke
Regie: die Autorin
Mit: Janna Horstmann, Timur Isik, Katja Teichmann, Thomas Wodianka, Aram Tafreshian u.a.
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015
Länge 54’30
(Wdh. v. 28.02.2015)

Während Syrien zerfällt, formieren sich viele Syrer neu - und nutzen dabei das älteste Massenmedium.

Sie heißen 'Syrische Brisen', 'Radio Seele', 'Unser Land FM' oder 'Radio für alle' - über 20 syrische Radiosender sind in den letzten vier Jahren entstanden mit Mitarbeitern in Syrien und Studios im Ausland. Angetrieben vom Wunsch nach friedlicher Veränderung, wollen die zumeist jungen Radiomacher/innen dem Klang des Krieges etwas entgegensetzen. Über das Internet, per Satellit und mit nach Syrien geschmuggelten Antennen überwinden sie im Radioraum Grenzen, verbinden Exil und Heimat. Die Autorin hat über den Zeitraum eines Jahres syrisches Radio gehört und die Macher in Berlin, Istanbul und Gaziantep besucht.

Julia Tieke, geboren 1974, Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Regisseurin. Projektleiterin der Wurfsendung von Deutschlandradio Kultur. Für Deutschlandradio Kultur: 'Ulrich Gerhardt. Ein Porträt' (2013). Zuletzt: 'Facebook sagt, Du bist in der Türkei' (SWR 2015).

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Oper

Tischlerei, Deutsche Oper Berlin
Aufzeichnung vom 27.01.2016

Konrad Boehmer
"Sensor" Elektrisches Musiktheater (UA)
Libretto: Albert Ostermaier

Stay - Morgane Ferru
Nab - Ruth Macke
Sensor - Stephan Baumecker
David Johnson, Klavier
Christopher White, Klavier
Adrian Krämer, Klarinette
Hanno Vehling, Schlagzeug
Michael Weilacher, Schlagzeug
Leitung: Manuel Nawri

20:40 Uhr

Die besondere Aufnahme

Friedrich Cerha zum 90. Geburtstag

Sieben Anekdoten für Flöte und Klavier (1964/2009)
Ulf-Dieter Schaaff, Flöte
Thomas Wellen, Klavier

Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 (1946/47)
Ernst Kovacic, Violine
Mathilde Hoursiangou, Klavier

"Verzeichnis" für 16-stimmigen Chor a cappella (1963)
RIAS Kammerchor
Leitung: Erwin Ortner

Streichquartett Nr. 1 "maqam" (1989)
Arditti Quartet

Intermezzo, aus: Quintett für Klarinette und Streichquartett (2004)
Andreas Schablas, Klarinette
Hugo Wolf Quartett

"Wenn der Puls der Frau Schulz", aus: "Eine Art Chansons" (1985-87)
HK Gruber, Chansonnier
Martin Jones, Klavier
Robin McGee, Kontrabass
James Holland, Schlagzeug

Studioproduktionen von Kammermusikwerken

Nachtstück aus dem Klaviertrio (2005)
Rhapsodie für Violine und Klavier (2001)
Sechs Inventionen für Violine und Violoncello (2005/06)
Drei Stücke für Violoncello und Klavier (2013)
Fünf Sätze für Violine, Violoncello und Klavier (2007)

Boulanger Trio:
Karla Haltenwanger, Klavier
Birgit Erz, Violine
Ilona Kindt, Violoncello

Koproduktion: Deutschlandradio Kultur / Avi Music 2015

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Live von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin
Moderation: Patrick Wellinski

Februar 2016
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 1 2 3 4 5 6

Unsere Empfehlung heute

21 Downbeat feat. Jens FriebeEin Statement für Vielfalt
Jens Friebe dreht an Reglern seiner Musikinstrumente, sein Gesicht ist weiß geschminkt. (Pop-Kultur-Festival / Andi Weiland)

Zusammen mit der Band 21 Downbeat hat Jens Friebe den "Ring der Nibelungen" von 20 Stunden auf 60 Minuten eingedampft. Entstanden ist eine Pop-Oper, die Inklusion und Diversität hochleben lässt. Unser Mitschnitt vom Berliner Festival Pop-Kultur.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur