Seit 18:05 Uhr Nachspiel. Feature

Sonntag, 17.11.2019
 
Seit 18:05 Uhr Nachspiel. Feature
Tagesprogramm Dienstag, 16. Februar 2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Geometrien und Farben
Der Komponist Caspar Johannes Walter
Von Hubert Steins

Der Komponist verbindet grafische Strukturideen mit einem ausgeprägten Interesse an mikrotonalen Stimmungssystemen.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Jazz ohne Grenzen - das Multitalent Nils Landgren
Moderation: Lothar Jänichen

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck
u.a. Gespräche und Berichte von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 20 Jahren: Vor der Südküste von Wales verursacht der leckgeschlagene Tanker Sea Empress eine Ölpest

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Tschetschenen - Nicht geflüchtet, um sich zu integrieren
Von Barbara Lehmann

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Lehrerdämmerung: Die neue, flexible Lernkultur schadet Schülern und Lehrern!
Gespräch mit Prof. Dr. Christoph Türcke, Philosoph

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Berlinale Wettbewerb
Gespräch mit Peter Claus

08:30 Nachrichten

08:50 N/A

"Die Erziehung des Mannes" von Michael Kumpfmüller
Rezensiert von Ursula März

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin
Reicht´s Ihnen nach 1500 Auftritten als "Werther"?
Susanne Führer im Gespräch mit dem Schauspieler Philipp Hochmair

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Krieg und Kälte
Die visionäre Kraft von Spionagethrillern
gespräch mit Thomas Wörtche

VersSchmuggel: Deutschland - Indien und zurück
Gespräch mit Sylvia Geist und Thomas Wohlfahrt, Literaturwerkstatt Berlin

"Das Soziologie-Buch" herausgegeben von Dorling Kindersley
Von Susanne Billig

Geschichten schneiden: Lars von Triers Cutterin Molly Steensgaard
Von Christian Berndt

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Vincent Neumann

Grammy-Verleihung 2016

Soundscout: Consolers aus Hannover
Von Martin Risel

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik ROC

Poulenc proben: Der Rundfunkchor Berlin erobert sich seinen neuen Probenraum
Von Mascha Drost

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

u.a. Gespräche und Berichte von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Goldgräberstimmung in Sachsen-Anhalt
Das Dorf Zielitz kann sich dank Kali alles leisten
Von Christoph Richter

Ende November 2015 wurde in Zielitz in Sachsen-Anhalt ein knapp zwei Millionen Euro teurer Theaterneubau eröffnet. Es gibt eine große Bibliothek, der Kunstrasen des Sportplatzes leuchtet nachts neongrün. Das Dorf mit seinen 1700 Einwohnern kann sich dank sprudelnder Gewerbesteuern viel leisten. Dazu trägt vor allem das Kaliwerk von K+S bei, dem größten Salzproduzenten der Welt, der in Zielitz einen Standort hat. Christoph Richter hat sich die reiche Gemeinde in Sachsen-Anhalt angeschaut und andere Kommunen im Land, die sich nicht so viel leisten können.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Christine Watty

u.a. Gespräche und Berichte von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin

Operation Naked - Ist Tranzparenz ein Wert an sich?
Gespräch mit dem Filmemacher Mario Sixtus

Wahnsinn auf 8 mm - die japanische Reihe "Hachimiri Madness"
Gespräch mit Christoph Terhechte, Leiter Sektion Forum der Berlinale

Reden statt Schreiben!
Die App 'Anchor' - Kurznachrichten als Audio
Gespräch mit Teresa Sickert

Architektur-Rubrik
Deutscher Werkbund plant neue Siedlung in Berlin
Gespräch mit Nikolaus Bernau

Film als Beweismittel
Das Forum Expanded verhandelt "Visionary Archives"
Gespräch mit Hartwig Vens

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Medientag

u.a. Buchtipp: 'Löwen mögen schöne Zöpfe' - das Lautlesebuch
Von Regine Bruckmann
Moderation: Paulus Müller

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Dirk Schneider

Soundscout: Consolers aus Hannover
Von Martin Risel

Das große Erbe des Jazz-Gesangs:
Grammy-Gewinnerin Cecile McLorin Salvant
Von Matthias Wegner

"Die Kitschgrenze ist Geschmackssache"
Gespräch mit Axel Bosse über das neue Album "Engtanz"

Folk-Reggae: "Long Time Traveller" von Jeb Loy Nichols
Von Thorsten Bednarz

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Vollbild

Das Filmmagazin
Live von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin

Zum Militär für eine Greencard
Der Wettbewerbsfilm "Soy Nero"
Gespräch mit dem iranischen Filmemacher Rafi Pitts

18:30 Uhr

Weltzeit

"Fish & Chips" - Viel besser als ihr Ruf
Von Stephanie Pieper

Drei Jahre nach Snowdens Flucht - Wie tickt der britische Geheimdienst?
Von Benjamin Dierks

Moderation: Isabella Kolar

Drei Jahre nach Snowdens Flucht - Wie tickt der britische Geheimdienst?
Drei Jahre ist es in diesem Sommer her, dass Edward Snowden seine Dokumente über amerikanische und britische Massenüberwachung publik gemacht hat. Auffällig dabei: Der britische Datengeheimdienst GCHQ sammelte sogar noch rücksichtsloser weltweit Daten als die amerikanischen Verbündeten. In Großbritannien haben die Enthüllungen kaum zum Einlenken geführt. Auch eine aktuelle Gesetzesreform schränkt das GCHQ nicht wesentlich ein, im Gegenteil.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
Moderation: Ulrich Ziegler

Süß und saftig
Neue Zitrusfrüchte dank DNA-Entschlüsselung
Von Stephanie Eichler

Hopfen mit neuen Aromen
Der Geschmack von Maracuja und Mandarinen
Von Georg Gruber

19:30 Zeitfragen. Feature

Der Preis der Gesundheit
Rehabilitation als Wirtschaftsfaktor
Von Stephanie Kowalewski

Rehabilitation wird zunehmend wichtiger. Der Fachkräftemangel erhöht ihre volkswirtschaftliche Bedeutung, denn durch die Reha bleiben weit mehr als 100.000 Menschen im Job, die ohne die Maßnahmen aus dem Arbeitsleben ausscheiden würden. Unter dem Motto 'Reha vor Rente' und 'Reha vor Pflege' sichert diese Säule des deutschen Gesundheitssystems letztlich Wachstum und Beschäftigung - und steht doch unter verstärktem Rationalisierungsdruck. Als Folge der alternden Gesellschaft und des späteren Renteneintritts steigt das Durchschnittsalter der Patienten und sie kommen mit mehr Nebenerkrankungen wie zum Beispiel Diabetes und Bluthochdruck zur Reha. Experten kritisieren obendrein, dass Patienten durch Fehlanreize im Vergütungssystem oft zu früh aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die sogenannten blutigen Entlassungen führen dazu, dass während der Rehabilitation erst Wunden behandelt werden müssen, statt direkt in das eigentliche Training einsteigen zu können. Das schmälert den Erfolg solcher Maßnahmen ebenso wie die mangelnde Nachsorge nach der Reha. Zu oft verpuffen die hart erarbeiteten Erfolge wieder, weil sich keiner findet, der notwendige Anschlusstherapien verordnet oder bezahlt. Wie kann das System dem erhöhten Rehabilitationsbedarf und dem gleichzeitigen Spardiktat gerecht werden?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Herkulessaal der Residenz München
Aufzeichnung vom 04.02.2016

Johann Sebastian Bach
Contrapunctus XIX (unvollendet) aus der “Kunst der Fuge” BWV 1080 (Bearbeitung für Orchester von Ichiro Nodaira)

Guillaume de Machaut
Ausgewählte geistliche Vokalmusik

Olivier Messiaen
“Éclairs sur l’au-delà” für Orchester

Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Kent Nagano

22:00 Uhr

Alte Musik

16 mal 116
Die Psalmensammlung des Kaufmanns Burckhard Großman
Von Bernhard Schrammek

Im Jahre 1616 beauftragte der in Jena lebende Kaufmann Burckhard Großman insgesamt 16 Komponisten mit der Vertonung des 116. Psalms und veröffentlichte die auf diese Weise zusammengekommenen Werke sieben Jahre später in einem opulenten Druck. Die Gründe, die ihn bewogen, ein solch aufwändiges und langwieriges Projekt zu starten, liegen weitgehend im Dunkeln. Gleichwohl entstand eine einzigartige Sammlung mit hochklassigen, sehr unterschiedlichen Vertonungen ein und desselben Textes. Unter den Komponisten finden sich so bekannte Persönlichkeiten wie Johann Hermann Schein, Michael Praetorius und Heinrich Schütz, aber auch heute eher unbekanntere Kantoren wie Nicolaus Erich.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Christel Blanke

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

u.a. 66. Internationale Filmfestspiele Berlin

Berlinale: Wettbewerbsfilme "Soy Nero" & "Genius"
Gespräch mit Katja Nicodemus

Berlinale: Amazon und seine neuen Vertriebswege
Der heutige Wettbewerbsbeitrag Chi-Raq läuft über Amazon
Gespräch mit Jörg Taszman

Humboldtforum goes South Africa - eine Tagung in Johannesburg
Von Leonie March

Delacroix and The Rise Of Modern Art
Ausstellung in der National Gallery London vom 16.02. - 22.05.2016
Gespräch mit Carsten Probst

23:30 Kulturnachrichten

Februar 2016
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 1 2 3 4 5 6

Unsere Empfehlung heute

21 Downbeat feat. Jens FriebeEin Statement für Vielfalt
Jens Friebe dreht an Reglern seiner Musikinstrumente, sein Gesicht ist weiß geschminkt. (Pop-Kultur-Festival / Andi Weiland)

Zusammen mit der Band 21 Downbeat hat Jens Friebe den "Ring der Nibelungen" von 20 Stunden auf 60 Minuten eingedampft. Entstanden ist eine Pop-Oper, die Inklusion und Diversität hochleben lässt. Unser Mitschnitt vom Berliner Festival Pop-Kultur.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur