Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 13.11.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Montag, 21. November 2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Draußen unter freiem Himmel
Manifest 49
Hörspiel von FALKNER
Regie: Hannah Georgi
Mit: Birte Schnöink, Christian Löber, Heike Trinker, Claudia Mischke, Caroline Schreiber, Anna Kubin, Glenn Goltz, Jonas Minthe
Komposition: Andreas Bick
Sänger: Momo Djender, Mitarbeiterchor des WDR
Ton: Matthias Fischenich
Produktion: WDR 2015
Länge: 45'58

Die Welt ist aus den Fugen, aber niemand will es wahrhaben. Ida und Ivan stemmen sich dagegen.

Stürme ziehen über Nordeuropa, es ist unerträglich heiß. Sturmfluten drohen an den Küsten, Menschen flüchten ins Landesinnere. Ein neues System hat die Macht übernommen. Ida und Ivan halten sich versteckt und beobachten, wie innerhalb von Tagen Häuser, Straßen, Menschen verschwinden. Ihr Widerstand besteht darin, Erinnerungen aufrecht zu erhalten, aber die meisten Menschen sind mit der Auslöschung der Vergangenheit beschäftigt.

Michaela Falkner, geboren 1970 in Österreich, Schriftstellerin, Performerin, arbeitet an der Schnittstelle Sprache/Text und Körper/Performance. Sie versteht ihre Arbeit als Gesamtkunstwerk und veröffentlicht weder Beiträge noch Bücher oder Hörspiele - sondern Manifeste, mit Nummern versehen, eine Art Welt- und Sehnsuchtsformel in mittlerweile 49 Teilen. U.a.: "Manifest 44" (ORF 2014, Ö1-Hörspielpreis der Kritik). "Manifest 42 - Herzen rauben, wo die Liebe ausreichen würde" (WDR 2014).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Haino Rindler

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Korbinian Frenzel

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der österreichische Kaiser Franz Joseph I. gestorben

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Militärdekan Dirck Ackermann
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Halten wir es nicht mehr mit uns selbst aus?
Die digitale Verformung
Von Florian Goldberg

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Identifikation oder Überdruss? Merkel als "ewige" Kanzlerin
Gespräch mit David Pahl und Janis Fifka, Vorstand Europäisches Jugendparlament

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

"Was wurde aus der SED?"
Dokumentation heute in der ARD
Von Ulrich Leidholdt

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Der Sektor" von Michael Hudson
Rezensiert von Ursula Weidenfeld

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

"Netzgemüse" und Re:publica
Matthias Hanselmann im Gespräch mit Johnny Haeusler, Musiker

Mit seiner Band 'Plan B' tourte Johnny Haeusler in den 80er- und 90er-Jahren durch Europa und die USA und gewann den Berliner Senatsrockwettbewerb. Nach Auflösung der Band widmete er sich seinen Leidenschaften Radio und Internet. Als Netzpionier erstellte er mit seiner eigenen Firma Internetseiten für Musiker, MTV oder Reiseportale. Er ist Gründer der Internet-Messe Re:publica, die dieses Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum feierte. Vor allem für Eltern, die sich Sorgen um den richtigen Umgang ihres Nachwuchses mit den neuen Medien machen, verfasste er gemeinsam mit seiner Frau das Buch "Netzgemüse".

Weshalb man keine Angst vor dem Scheitern haben sollte, warum Jugendliche ihre eigene Web-Messe brauchen und wie man als Familienvater wieder zum Rockmusiker wird, das möchte Matthias Hanselmann in der Sendung "Im Gespräch" von Johnny Häusler erfahren.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Ein Werk in zwei Sprachen: der Kleistpreis für Yoko Tawada
Gespräch mit Tobias Wenzel

Das Erzählen besteht vor allem im Zuhören
Der neue Roman von Christoph Ransmayr
Gespräch mit dem Autor

"Anstelle einer Unterwerfung" von Mara-Daria Cojocaru
Rezensiert von Claudia Kramatschek

Hörbuch:
"Krieg ist nicht gut für den Frieden" von Stephan Göritz
Von Andi Hörmann

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

Zum Tod von Sharon Jones

Inkubator der Indie-Musik
Das Londoner Label Rough Trade wird 40 Jahre alt
Von Amy Zayed

11:30 Musiktipps

11:35 Jazz

Symposium "Jazz und Gesundheit“ - fit bleiben durch Improvisieren
Von Jan Tengeler

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Moderation: Heidrun Wimmersberg

Erst Arzt, dann Almosenempfänger
Vergessene jüdische Senioren aus der Ex-UDSSR
Von Jens Rosbach

Rund 230 000 Juden und ihre Familien kamen seit 1991 aus der ehemaligen Sowjetunion hierher. Die Bundesregierung betrachtet sie als "Geschenk", denn ohne diese Migranten gäbe es kein neues jüdisches Leben in Deutschland. Allerdings: Trotz offizieller Willkommensreden leben viele dieser Kontingentflüchtlinge in Armut. Denn ihre Berufsabschlüsse werden hierzulande häufig nicht anerkannt. So bleibt den Zugewanderten oft nur Hartz IV - und als Rentner die Grundsicherung. Denn die Erwerbsjahre in der UdSSR zählen oft nicht bei der Rentenberechnung.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

Frage des Tages
Brauchen wir ein House of Jazz?
Gespräch mit Matthias Wegner

Watch Dogs 2: Big Data, Überwachung und Entmenschlichung
Gespräch mit Marcus Richter

Fundstück 64: Ernst Jandl - Ode auf N
Von Paul Paulun

Das Lesen der Anderen: Art Magazin
Gespräch mit dem Chefredakteur Ralf Schlüter

Top Five: Alienfilme als Projektionsflächen
Von Hartwig Tegeler

14:30 Kulturnachrichten

Von Katrin Heise

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Infotag

Moderation: Paulus Müller

Zum internationalen Tag der Kinderrechte am 20.11.2016
Mit Vater im Kinderheim in Indonesien
Von Katharina Nickoleit

Mete-Eksi Preis 2016
Mit dem Preis werden Kinder, Jugendliche oder Jugendinitiativen gewürdigt, die sich um die Verständigung zwischen Deutschen und Ausländern bemühen.
Von Annette Bäßler

Bioversum - ein Museum in Darmstadt
Von Susanne Rochholz

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Vivian Perkovic

Mit dem Bus durch Europa
Weltmusik von Mittekill
Von Christoph Möller

Gespräch mit der amerikanischen Musikerin, Komponistin und Künstlerin Rykarda Parasol

Inkubator der Indie-Musik
Das Londoner Label Rough Trade wird 40 Jahre alt
Von Amy Zayed

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Katrin Heise

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Die Grabenkämpfe der Sieger
Die US-Republikaner in neuer Verantwortung
Von Thilo Kößler

Die Krise der alten Eliten
Die US-Demokraten nach dem Schock
Von Andreas Horchler

Moderation: Angelika Windloff

Letztlich hatten die US-Demokraten wohl den Umfragen vertraut und nicht damit gerechnet, dass ihre Kandidatin Hillary Clinton von einem rüden Außenseiter beiseite geschoben werden konnte. Dann war der Schock groß. Jetzt ist die Zeit der Analysen und Fragen, was so falsch gelaufen ist, dass Trump trotz seiner Verbalattacken sogar bei denen punkten konnte, die er heftig angegriffen hat.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin

Geht Wolfsburg ohne Verbrennungsmotor? - Klimaziele 2050
Von Alexander Budde

Störenfried Matthias Willenbacher - Pionier der erneuerbaren Energien
Von Anke Petermann

Wie geht klimaneutrale Landwirtschaft? - Klimaziele 2050
Von Vanja Budde

19:30 Zeitfragen. Feature

Stau, Stress, verlorene Lebenszeit?
Pendlerrepublik Deutschland
Von Georg Gruber

Alltag ist, wenn Deutschland pendelt. Millionen Menschen nehmen das jeden Tag auf sich - trotz Dauerstress, Termindrucks und möglicher Folgen für die Familie.

Jeden Morgen das gleiche Bild: Stockender Verkehr und Stau auf den Straßen nicht nur in die großen Ballungszentren Frankfurt, Hamburg, Berlin und München. Millionen Pendler sind täglich auf den Straßen - und Schienen der Bundesrepublik unterwegs auf dem Weg zur Arbeit und abends wieder zurück nach Hause. Dazu kommen Tausende, die so weit entfernt von der Familie arbeiten, dass sie sich am Sonntagabend oder Montagmorgen für die ganze Woche verabschieden und ihre Kinder nur am Wochenende sehen. Warum gehört Pendeln heute zum Alltag so vieler Menschen in Deutschland - trotz verlorener Lebenszeit im Stau, Verdruss über verpasste Zuganschlüsse, Termindruck, Dauerstress und der negativen Folgen für Gesundheit, Familiengefüge und Beziehungen? Unterwegs im Land der Pendler.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Montreux Jazz Festival 2016
1.-16.Juli 2016

Kenny Barron-Dave Holland Duo
Richard Bona
Curtis Stigers u.a.

Moderation: Matthias Wegner

21:30 Uhr

Kriminalhörspiel

Leichtes Spiel
Von Dirk Josczok
Regie: Beatrix Ackers
Mit: Leslie Malton, Tim Seyfi, Christian Koerner, Berth Wesselmann, Eva Meckbach, Michael Wirbitzky, Sascha Zeus, Kristin Petri, Camille Schäfermeyer
Musik: Tilman Ehrhorn
Ton: Johanna Fegert
Produktion: SWR 2015
Länge: 47'35

Samstagabend in Villenlage: Eine kaputte Ehe, ein herzloser Mann und das Maskenspiel eines Fremden.

Anschließend:
Hörspiel- und Featuretipps

Szenen einer Ehe: Ines hockt vor dem Fernseher, Frank verabschiedet sich am Abend ins Büro seiner Baufirma. Sie vermutet, dass er sie betrügt. Sie bittet ihn zu bleiben, fleht ihn an, droht ihm. Allein zurückgeblieben, betrinkt sie sich. "Same procedure as every weekend". Ein Maskierter dringt in die Villa ein, bedrängt Ines, den Tresor zu öffnen. Aber nur ihr Mann kennt den Zahlencode - der lässt auf sich warten.

Dirk Josczok, geboren 1960 in Düsseldorf, lebt in Berlin. Autor von Drehbüchern und Hörspielen. Für Deutschlandradio schreibt Josczok Kriminalgeschichten, in denen Kommissar Magnus und sein Team ermitteln: "Heldentod" (2011), "Zahltag" (2012), "Niemandskind" (2013), "Menschlos" (2014) und "Verräter" (2015). Autor von Drehbüchern, z.B. für die Serie "Der letzte Zeuge".

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Sonja Gerth

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

"New Yorker" - ein Traditionsblatt macht mobil
Von Jürgen Kalwa

speed dating: Eine kurze Geschichte der Menschheit. 100000 Jahre Kulturgeschichte
Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn

Garance Le Caisne erhält den Geschwister Scholl Preis für Whistle-Blower-Buch
Von Martina Zimmermann

Raubkunst in der DDR: Stand der Forschung
Gespräch mit Carsten Probst

23:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

November 2016
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Unsere Empfehlung heute

Festival Musik im ParadiesEine Orgel aus fünf Menschen
Das französische Ensemble Consort Brouillamini bei einer Probe in der Klosterkirche Paradyż (Lubuskie) beim Festival "Musik im Paradies" 2019 (Cezary Zych/Muzyka w raju)

Ganz alte Musik aus dem Herzen Europas und Orgelmusik Johann Sebastian Bachs für Blockflötenensemble - das Festival "Muzyka w Raju" im Kloster Paradies in Westpolen ist bekannt für Entdeckungen hochbegabter Nachwuchsmusiker und unbekannter Musik.Mehr

Hörspiel: Fremde in der StadtDer Absprung
(Johannes Scherzer)

Leerstadt schrumpft. Die Landrätin begegnet dem Wandel mit der Aufnahme von Geflüchteten. Nicht wenige Bürger sind besorgt. Während im Stadttheater ein multinationales Ensemble den Hauptmann von Köpenick probt, eskaliert die Situation. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur