Seit 13:05 Uhr Länderreport

Dienstag, 19.11.2019
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport
Tagesprogramm Samstag, 20. Oktober 2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

„Jeder Mensch trägt die ganze Gestalt des Menschseins in sich"
Eine Lange Nacht mit Michel de Montaigne
Von Astrid Nettling
Regie: Stefan Hilsbecher

Unendlich viel ist über ihn geschrieben worden - über Michel de Montaigne (1533 - 1592), der im Alter von 38 Jahren sein Amt als Parlamentsrat in Bordeaux aufgibt und sich in seinen berühmten Turm auf Schloss Montaigne zurückzieht. Dabei sind seine ‚Essais‘ alles andere als Zeugnisse eines Rückzugs aus der Welt. Dieses Buch lebt von einer erstaunlichen Welthaltigkeit eines Denkens, das sich die Freiheit zu einer rückhaltlosen und bis dahin ungekannten Selbst- und Welterforschung nimmt. Eine wichtige Rolle spielt dabei seine ausgedehnte Reisetätigkeit, ebenso die Erfahrung der französischen Religionskriege, in die er als katholischer Adliger und parteiloser Vermittler immer wieder involviert wird. Skeptisch gegenüber jedem absoluten Wahrheitsanspruch - sei es von Religion, sei es von Wissen - findet er in seinen ‚Essais‘ zu einer Toleranz gegenüber der unerschöpflichen Vielfalt menschlicher Lebensformen.

01:00 Nachrichten

02:00 Nachrichten

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Tonart

Filmmusik
Christopher Young
"The Monkey King"
Slovak National Symphony Orchestra & Lucnica Chorus
Leitung: Nic Raine

Tom Scott
"Conquest of the Planet of the Apes"
(Eroberung vom Planet der Affen)

Leonard Rosenman
"Battle for the Planet of the Apes"
(Die Schlacht um den Planet der Affen)

Moderation: Birgit Kahle

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Aus den Archiven

Prominente zu Gast
Hans Joachim Schädlich diskutiert mit Berliner Schülern
RIAS Berlin 1987
Vorgestellt von Michael Groth

Der Schriftsteller Hans Joachim Schädlich, geboren 1935 in Reichenbach im Vogtland, siedelte Ende 1977 von der DDR in die Bundesrepublik über. Im Gespräch mit Schülern der Paul-Natorp-Oberschule in Berlin erläuterte Schädlich, was die Umsiedlung für seine Arbeit bedeutet.

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

06:20 Wort zum Tage

Pastoralreferentin Johanna Vering
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Schmerz und Sprache - wenn Wörter weh tun
Gespräch mit Dr. Maria Richter, Universitätklinikum Jena

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Schreib alles was wahr ist auf"
Briefe zwischen Ingeborg Bachmann und Hans Magnus Enzensberger
Rezensiert von Helmut Böttiger

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Live mit Hörern
Sexueller Missbrauch - Wie können wir das Schweigen brechen?
Gäste: Kerstin Claus, Mitglied im Betroffenenrat beim Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs und
Klaus Mertes, Jesuitenpater, Direktor des Kolleg St. Blasien

Moderation: Katrin Heise

0800 2254 2254
gespraech@deutschlandfunkkultur.de
sowie Facebook und Twitter

Sexueller Missbrauch passiert täglich: in der Familie, in der Kirche, in Vereinen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht für Deutschland von einer Million betroffenen Mädchen und Jungen aus; die Dunkelziffer ist hoch. Wie können wir das Schweigen über den Missbrauch brechen? Wie kann den Opfern geholfen und den Tätern das Handwerk gelegt werden?

10:00 Nachrichten

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Lesart

Das politische Buch
Moderation: Florian Felix Weyh

'China verstehen: Vom Aufstieg zur Wirtschaftsmacht und der Eindämmungspolitik der USA' von Robert Fitzthum
und
'Die Welt des Xi Jinping: Alles, was man über das neue China wissen muss' von Kerry Brown
Rezensiert von Klaus-Rüdiger Mai

'Zukunft? China! Wie die neue Supermacht unser Leben, unsere Politik unsere Wirtschaft verändert' von Frank Sieren
Gespräch mit dem Autor

'Mulans Töchter' von Bettine Vriesekoop
Rezensiert von Alma Gretenkord

'Die Neuerfindung der Diktatur: Wie China den digitalen Überwachungsstaat aufbaut und uns damit herausfordert' von Kai Strittmatter
Gespräch mit dem Autor

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Mathias Greffrath, Journalist
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Breitband

Medien und digitale Kultur

Zeitalter des Überwachungskapitalismus
Markt im rechtsfreienn Raum?
Gespräch mit Prof. Shoshana Zuboff, Wirtschaftswissenschaftlerin, Autorin

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Rang 1

Das Theatermagazin
Moderation: Susanne Burkhardt

Krise des Dramas
Die Suche des Berliner Ensembles nach dem Zeitgenössischen
Gespräch mit Oliver Reese, Intendant

Sadistische Türken, leidende Frauen
Klischees und Rassismus im Musiktheater
Von Stefan Keim

Die geniale Stelle:
Christopher Rüping über Stromausfall in Südafrika

14:30 Uhr

Vollbild

Das Filmmagazin
Moderation: Susanne Burg

Das schwierige Erbe des Libanonkriegs: "Der Affront"
Gespräch mit dem Regisseur Ziad Doueiri

Vorgespult: 'Intrigo' / 'Sorry Angel' / 'Moritz Daniel Oppenheim'
Vorgestellt von Christian Berndt

Die "Scream Queen"
Jamie Lee Curtis in "Halloween" 1978 und 2018
Von Anna Wollner

Trans*Drama "Girl": Kampf gegen den eigenen Körper
Gespräch mit dem Regisseur Lukas Dhont

Der wichtigste US-Filmemacher: Das Kino des Frederick Wiseman
Von Patrick Wellinski

Viennale Film Festival
Neuanfang? Der erste Jahrgang unter neuer Leitung
Gespräch mit Benjamin Feichter

Top Five:
"Widerstände sind etwas Gutes"
Günter Rohrbach zum 90. Geburtstag
Von Hartwig Tegeler

15:00 Nachrichten

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart
Mono - Sachen alleine machen
Moderation: Martin Böttcher

Die Einsamkeit des Roboters:
Stefan Kaegi von Rimini Protokoll über seinen neuesten Hauptdarsteller

Gemeinsam weniger einsam:
über "Von Herzen"-Restaurants in den Niederlanden
Von Kerstin Schweighöfer

Live on Tape
Alleine arbeiten - Von Restauratorinnen und Computerfron
Von Christoph Möller

Gegen die Monotonie: Hartwig Vens über die Erfindung der Muzak

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Oliver Thoma

17:30 Uhr

Tacheles

Philip Murphy, Gouverneur von New Jersey, stellt sich den Fragen von Annette Riedel

Der demokratische US-amerikanische Politiker, Diplomat, Investmentbanker und Obama-Freund Philip Murphy war von 2009 bis 2013 Botschafter der Vereinigten Staaten in Deutschland. Er ist seit Januar Gouverneur von New Jersey. Kurz vor den Wahlen zum US-Kongress im November, den richtungsweisenden mid-terms, stellt sich Murphy den Fragen von Deutschlandfunk Kultur in Kooperation mit dem Aspen-Institut Berlin. Was erhoffen sich die Demokraten von den Wahlen für den Senat und für das Repräsentanten Haus - eine Abrechnung mit Präsident Trump zu ihren Gunsten? Oder macht der Mann im Weißen Haus aus Sicht seiner Anhänger so viel richtig, dass sie dessen Partei, den Republikanern, an den Wahlurnen in größerer Zahl die Treue halten, als mancher vielleicht glaubt?

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Feature

Zeit ist Frist. Mein Herz. Ich.
Von Michael Lissek
Regie: der Autor
Mit: Claudius von Stolzmann
Musik: Yo la Tengo/Eels
Mastering: Kai Schliekelmann
Produktion: NDR 2017
Länge: 54'27

Der Autor hatte eine Herzoperation. Seine Brust wurde aufgesägt, sein Herz entnommen, eine neue Herzklappe eingebaut.

2015 hat sich der Autor einer Herzoperation unterziehen müssen. Seine Brust wurde aufgesägt, sein Herz entnommen, eine neue Herzklappe eingebaut. Das Feature beschreibt den Prozess des Wartens auf die Operation, die Erlebnisse im Krankenhaus, die somnambule Situation in der Rehabilitation, die insgesamt drei Monate umfasst. „Tief in mir drin bin ich fassungslos darüber, was man mit mir gemacht hat. Tief in mir drin bin ich unendlich dankbar, dass es sie gibt, meine Freunde. Dass es das gibt: Mein Leben.“

Michael Lissek, geboren 1969, Produzent von Radio-Features und Autor von Texten und Büchern. Seit März 2017 Redakteur bei SWR2. Für Deutschlandradio u.a.: "Hölle im Kopf" (DKultur/WDR 2008), "Zwei Seiten Leben. Drei Trauerredner" (DKultur/SWR 2013), "Was geht ihnen durch den Kopf? - Ein Messer" (SWR/DKultur/ORF 2014).

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Oper

Royal Opera House Covent Garden
Aufzeichnung vom 22.09.2018

Giuseppe Verdi
"Falstaff", Commedia lirica in drei Akten
Libretto: Arrigo Boito nach William Shakespeare

Falstaff - Sir Bryn Terfel, Bariton
Ford - Simon Keenlyside, Bariton
Alice Ford - Ana Maria Martínez, Sopran
Nanetta, Fords Tochter - Anna Prohaska, Sopran
Fenton - Frédéric Antoun, Tenor
Miss Quickly - Marie-Nicole Lemieux, Alt
Dr. Cajus - Peter Hoare, Tenor
Bardolph - Michael Colvin, Tenor
Pistol - Craig Colclough, Bass
Chor und Orchester des Royal Opera House Covent Garden
Leitung: Nicola Luisotti

21:30 Uhr

Die besondere Aufnahme

Emil Nikolaus von Reznicek
Streichquartett Nr. 3 cis-Moll
Streichquartett Nr. 4 d-Moll

Minguet Quartett:
Ulrich Isfort, Violine
Annette Reisinger, Violine
Aroa Sorin, Viola
Matthias Diener, Violoncello

Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Migrationsstory
Jette Steckel inszeniert im Thalia Hamburg Grillparzers 'Medea'
Gespräch mit Bernhard Doppler

Filme und mehr:
Die britische Künstlerin Tacita Dean im Kunsthaus Bregenz
Von Johannes Halder

Feine Sahne Bauhaus: Eine Institution duckt sich
Gespräch mit André Bücker, Generalintendant Anhaltisches Theater in Dessau

Bangkok: Noch eine Biennale, aber ganz anders
Gespräch mit Werner Bloch

Füssli. Drama und Theater
Ausstellung im Kunstmuseum Basel
Gespräch mit dem Musiker und Regisseur Luz Thom

#unheilbar: Mely Kiyak über die #unteilbar-Demo und die Sache mit den bad news
Gespräch mit Mely Kiyak, Schriftstellerin

Kulturpresseschau - Wochenrückblick
Von Klaus Pokatzky

Oktober 2018
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Unsere Empfehlung heute

And the winner is...Prix Europa 2019
Logo Prix Europa (prixeuropa.eu/home)

Wir stellen das Siegerstück des Prix Europa 2019 in der Kategorie Radio Documentary vor: „A sense of Quietness“ aus England. Das deutsche Hörspiel „Helena“ wurde zum Digital Audio Rising Star gekürt.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

50 Jahre PuhdysDas Gesicht der DDR-Kultur im Ausland
Aus einem Regal mit zahlreichen Schallplatten wurde die LP "Heiß wie Schnee" von den Puhdys herausgezogen. Auf dem Cover ist das Porträt einer Frau zu sehen. (Peter Endig / dpa)

Deutsche Musik, die ins Ohr geht: Damit eroberten die Puhdys schon zu DDR-Zeiten auch Herzen westdeutscher Fans. Die ostdeutschen Rocker waren eine staatsnahe und überaus erfolgreiche Band, sagt Götz Hintze, Autor des "Rocklexikon der DDR".Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur