Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 21.09.2019

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    Bienen, Immen, Sumseriche
    Die Lange Nacht über die Geheimnisse des Honigstaates
    Von Käthe Jowanowitsch und Stephanie Rapp
    Regie: Uta Reitz

    Die Bienen sind höchst erstaunliche Tiere: Seit der Antike haben sie durch ihre Lebensweise und Gaben die Menschen fasziniert und inspiriert. Um sie ranken sich zahlreiche Schöpfungsmythen, sie gaben Anlass zu religiösen Riten, Aberglauben und Wundergeschichten. Seit jeher ziehen sie auch Wissenschaftler in ihren Bann - Biologen ebenso wie Neurologen, Agrarwissenschaftler, Verhaltensforscher und Soziologen. Und nicht zuletzt sind sie eine Wirtschaftsmacht par excellence - nicht nur als Lieferanten von Honig und Wachs, sondern vor allem als Bestäuberinnen. Ohne die Honigbiene würde rund ein Drittel der Lebensmittel auf unseren Märkten fehlen. Kein Wunder, dass das Bienensterben der letzten Jahre Ökologen und Ökonomen gleichermaßen alarmiert hat. Paradoxerweise hat ausgerechnet der drohende Tod sie zu Medienstars gemacht und ihnen die Aufmerksamkeit gesichert, die sie schon lange verdienen.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    Craig Safan
    "Son of the Morning Star" (General Custers letzte Schlacht)

    David Raksin
    "Invitation to a Gunfighter" (Treffpunkt für zwei Pistolen)

    David Buttolph
    "The Horse Soldiers" (Der letzte Befehl)

    Moderation: Birgit Kahle

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • Spion des Vatikans
    Ein Jesuitenpater erzählt
    Von Willi Schickling
    Deutschlandfunk 1966
    Vorgestellt von Michael Groth

    Der amerikanischen Jesuitenpater Walter Ciszek lebte zwischen 1939 und 1963 in der Sowjetunion. Seine Aufgabe: heimliche Missionsarbeit. 20 Jahre verbrachte er in Gefangenschaft und in Arbeitslagern, darunter fünf Jahre im berüchtigten Moskauer Lubjanka-Gefängnis.

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Shanli Anwar

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement: Wie wichtig sind sie für unser Zusammenleben?
    Gäste: Carola Schaaf-Derichs, Geschäftsführerin der Landesfreiwilligenagentur Berlin e.V. - und
    Prof. Dr. Chantal Munsch, Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik an der Universität Siegen
    Moderation: Gisela Steinhauer

    Live mit Hörern
    0 08 00 22 54 22 54
    gespraech@deutschlandfunkkultur.de

    Mehr als 31 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich: in Vereinen, der Pflege, der Kinderbetreuung, für Flüchtlinge, bei der Feuerwehr. Wie wichtig ist dieses Engagement für unser Zusammenleben?

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch
    "Untergangsfantasien"
    Moderation: Christian Rabhansl

    Herfried Münkler und Marina Münkler: "Abschied vom Abstieg. Eine Agenda für Deutschland"
    Gespräch mit der Autorin und dem Autor

    Ulrich Wickert: "Identifiziert Euch! Warum wir ein neues Heimatgefühl brauchen"
    Gespräch mit dem Autor

    Buchkritik:
    "Identitäten - Die Fiktionen der Zugehörigkeit" von Kwame Anthony Appiah
    Rezensiert von Ingo Arend

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur
    Moderation: Vera Linss / Dennis Kogel

    Gutes oder schlechtes Geld?
    Der Fall Joi Ito am MIT Media Lab
    Von Jenny Genzmer

    Die Ethik des Geldnehmens
    Wie Spenden die Forschung beeinflusst
    Gespräch mit Prof. Georg von Schnurbein, Uni Basel

    Was von Snowden übrig blieb
    Gespräch mit Anne Roth, Aktivistin und Referentin für Netzpolitik in der Linksfraktion im Deutschen Bundestag

    "Update” für Audio-Nachrichten?
    Das neue Spiegel-Podcastformat
    Rezensiert von Carina Fron

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

    Das Theatermagazin
    Moderation: André Mumot

    "Stadt unter Einfluss"
    Ein Berliner Musical zur Wohnungsfrage

    Stück der Stunde?
    Warum so viele Bühnen "Vögel" von Waydi Mouawad spielen
    Von Thilo Sauer

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Moderation: Susanne Burg

    Kalter Krieg auf der Ballettbühne
    "Nurejew - The White Crow"
    Gespräch mit Ralph Fiennes

    Vorgespult:
    Der Distelfink / The Remains / Gelobt sei Gott
    Von Christian Berndt

    Politik im Film
    Polnisches Kino vor der Parlamentswahl
    Gespräch mit Ralf Schenk, DEFA-Stiftung

    Gott im albanischen Hochgebirge
    "Ein Licht zwischen den Wolken"
    Gespräch mit Robert Budina

    Deutschland als Zeitkapsel in Thomas Heises "Heimat ist ein Raum aus Zeit"
    Gespräch mit Katja Nicodemus, Filmkritikerin

    Amerikaner, bleib zu Hause
    Der restaurative Horrorfilm "Midsommar"
    Gespräch mit Patrick Wellinski

    Top Five:
    Die feine englische Art - die Schauspielkunst des Ralph Fiennes
    Von Hartwig Tegeler

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart
    Moderation: Marietta Schwarz

    Berührung durch den Zaun
    Der Friendship Park bei San Diego
    Von Katharina Wilhelm

    Zaun deluxe!
    Gespräch mit Gerd Kupferer über Sicherheitssysteme für Superreiche

    Das Gehege auf der Dachterrasse
    Über den Zaunboom ganz oben
    Von Matthias Finger

    Live on Tape:
    Auf der Suche nach dem "schönen" Zaun - ein gestalterischer Blick
    Gespräch mit Susanne Balthasar

    Klassik Drastisch Folge 26: Copland
    Gespräch mit Devid Striesow

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Julius Stucke

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    Lohndrückerei als Geschäftsmodell
    Verdi-Chef Frank Bsirske stellt sich den Fragen von Gerhard Schröder.

    Verdi-Chef Frank Bsirske warnt vor neuen sozialen Verwerfungen. Immer mehr Arbeitgeber versuchten durch Lohndrückerei die eigenen Profitinteressen zu bedienen. Bsirske nannte als Beispiele den US-amerikanischen Versandhändler Amazon und die irisiche Fluglinie Ryanair. In harten Arbeitskämpfen hätten die Gewerkschaften hier aber schon deutliche Verbesserungen erzielen können.

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Im Trump-Sumpf
    Radio Swamp Tour durch die amerikanischen Südstaaten
    Von Małgorzata Żerwe und David Zane Mairowitz
    Regie: die Autoren
    Mit: Leslie Malton und David Zane Mairowitz
    Ton: Bernd Friebel
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017
    Länge: 54'23
    (Wdh. v. 14.10.2017)

    „Legen wir den Sumpf trocken“ - das war einer von Donald Trumps Wahlkampfslogans. Wir fuhren 2017 mit dem Mikrofon durch Trumps Sumpf, die Südstaaten der USA, wo der Präsident massenweise gewählt wurde.

    „Legen wir den Sumpf trocken“ - das war einer von Donald Trumps Wahlkampfslogans. Wir fuhren 2017 mit dem Mikrofon durch Trumps Sumpf, die Südstaaten der USA, wo der jetzige Präsident massenweise gewählt wurde. Ist Swamp Country wirklich der Nährboden für Kreationisten, Rassisten und Feinde des Gesundheitssystems? In den Kleinstädten und ländlichen Enklaven von Alabama, Mississippi, Louisiana und Georgia trafen wir sie - die ganz normalen Trump-Wähler.

    David Zane Mairowitz, geboren 1943 in New York. Lebt in Avignon und Berlin. Schreibt Theaterstücke, Kurzgeschichten, Hörspiele und Features: „Das FBI und ich. Kommunistenjagd im amerikanischen Radio“ (DeutschlandRadio Berlin 2004), „Geris radikale Abenteuer oder Eine Rote Mutter in New York“ (Deutschlandradio Kultur 2009).

    Małgorzata Żerwe, geboren 1954 in Lublin, Kulturredakteurin für Radio Gdansk; vielfach ausgezeichnete Feature-Autorin in Polen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Konzert

    BBC Proms
    Royal Albert Hall, London
    Aufzeichnung vom 02.09.2019

    Hector Berlioz
    „Benvenuto Cellini“, Opéra comique op. 23
    Libretto von Léon de Wailly und Auguste Barbier

    Michael Spyres, Tenor - Benvenuto Cellini, Goldschmied
    Maurizio Muraro, Bass - Giacomo Balducci, Päpstlicher Schatzmeister
    Lionel Lhote, Bariton - Fieramosca, Bildhauer im Dienst des Papstes
    Tareq Nazmi, Bass - Papst Clemens VII.
    Vincent Delhoum, Tenor - Francesco, Künstler in Cellinis Atelier
    Ashley Riches, Bass - Bernardino, Künstler in Cellinis Atelier
    Sophia Burgos, Sopran - Teresa, Tochter Balduccis
    Adèle Charvet, Mezzosopran - Ascanio, Schüler Cellinis

    Monteverdi Choir
    Orchestre Révolutionnaire et Romantique
    Leitung: Sir John Eliot Gardiner

  • Musikfest Berlin
    Arthur Honegger / Paul Fosse
    "La Roue", Musik zu einem Stummfilm von Abel Gance (Ausschnitte)

    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Frank Strobel

    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019

    Es sind 117 Musiknummern von 56 Komponisten, die für einen Film von sieben Stunden komponiert wurden. Arthur Honegger und Paul Fosse haben Beiträge der Kollegen Guy Ropartz, Albéric Magnard, Paul Dukas und Albert Roussel sowie Musik von Debussy und Milhaud eingepasst. Der Film wird in kompletter Länge beim Musikfest Berlin aufgeführt - eine Mammutleistung für die spielenden Musiker unter Leitung von Frank Strobel. Seit der Stummfilmzeit ist der Film nicht mehr gezeigt, die Musik nicht mehr gespielt worden. Das cineastische Meisterwerk wurde vorbildlich restauriert - er ist wohl eine der aufregendsten Wiederentdeckungen des Stummfilms. Die Musik hat ein Team um den Komponisten Bernd Thewes rekonstruiert - die spektakuläre Reanimation einer Filmmusik. Die (fast) vollständige Filmmusik sendet Deutschlandfunk Kultur in der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober 2019.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Britta Bürger

    Traurige Sozis
    Calixto Beito inszeniert in Stuttgart "Italienische Nacht"
    Gespräch mit Rainer Zerbst

    Schriftsteller unterstützen Demokratiebewegung in Hongkong
    Von Tommas Fitzel

    Musikalisches Pendant zu Buchmesse und Berlinale
    Das Reeperbahn-Festival
    Gespräch mit Juliane Reil

    Multitalent
    Patrick Kinmonth inszeniert in Köln Wagners "Tristan und Isolde"
    Gespräch mit Stephan Keim

    Mit Monika Grütters auf Theaterreise durch Norddeutschland
    Von Michael Laages

    Kulturpresseschau - Wochenrückblick
    Von Arno Orzessek