Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 12.08.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    Zwei, die der Himmel geschickt hat
    Eine Lange Nacht über Laurel und Hardy
    Von Christian Blees
    Regie: Rita Höhne
    (Wdh. v. 02./03.02.2008)

    Stan Laurel (1890 - 1965) und Oliver Hardy (1892 - 1957) waren das berühmteste Komikerduo der Filmgeschichte. Der Schriftsteller J. D. Salinger bezeichnete sie als „zwei, die der Himmel geschickt hat“. Dabei ist die Popularität der beiden Schauspieler bis heute ungebrochen. So haben sich die treuesten Fans im weltweiten Fanclub „Sons of the Desert“ zusammengeschlossen. Einer von ihnen ist Wolf Lepenies, Schriftsteller und u.a. Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels. Neben anderen Enthusiasten und Experten wird auch er in der ‚Langen Nacht’ den Beweis antreten, dass Stan und Ollie weitaus mehr waren als nur ‚Dick und Doof‘. 1951 drehten sie ihren letzten Film. Warum Laurel und Hardy auch heute noch als Vorbilder für viele andere Kollegen gelten, auch das erfahren Sie in dieser ‚Langen Nacht’.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    Moderation: Vincent Neumann

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Warum fahrt Ihr nicht mehr rum?"
    Die Berliner S-Bahn - eine Fahrt in die Vergangenheit
    Von German Werth und Marianne Feuersenger
    Deutschlandfunk 1984
    Vorgestellt von Michael Groth

    Seit 1871 existiert die Berliner Ringbahn. 1933 verfügte die Stadt-Schnellbahn (S-Bahn) über ein 235 Kilometer mit Stromschienen ausgerüstetes Streckennetz. Ende 1947 war - bis auf wenige Ausnahmen - das Netz wieder befahrbar. Zu Einschränkungen kam es nach dem Mauerbau, die S-Bahn fuhr auf separaten Teilstrecken: Eine nachdenkliche wie unterhaltsame Bahnfahrt durch die deutsche Hauptstadt.

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Julius Stucke

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:20 Uhr
    Kommentar der Woche

    Atomares "Säbelrasseln" zwischen Nordkorea und den USA
    Von Kathrin Erdmann

    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Gehen Frauen anders fremd?
    Gespräch mit Michèle Binswanger, Journalistin und Autorin

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Filmfest Locarno geht heute zu Ende - Leoparden raten
    Von Patrick Wellsinski

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Die Klasse" von Dominik W. Rettinger
    Rezensiert von Hans von Trotha

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Mit oder ohne Auto? Die Zukunft des Verkehrs
    Dr. Axel Friedrich, Umwelt- und Verkehrsexperte
    Martin Randelhoff, Mobilitätsforscher
    Moderation: Klaus Pokatzky

    Tel: 0800 2254 2254
    E-Mail unter gespraech@deutschlandfunkkultur.de
    sowie auf Facebook und Twitter

    Die Diesel-Affäre fördert immer neue skandalöse Details zu Tage. Die Autofahrer fühlen sich zu recht betrogen und fragen sich angesichts der Abgas- und Kartellvorwürfe, welches Auto sie überhaupt noch bedenkenlos kaufen können. Politik und Autoindustrie geben zähneknirschend engste Verflechtungen zu - und ein Ende des Debakels ist nicht abzusehen. Aber kann diese Krise nicht auch eine Chance sein für die längst geforderte Verkehrs- und Mobilitätswende?
    Viele Ideen lagern schon seit langem in Schubladen, bisher wurden sie im Autofahrerland Deutschland nicht angepackt - wir wollen sie diskutieren!

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch
    Moderation: Christian Rabhansl
    u.a. Lyriksommer

    Emilia Smechowski:
    "Wir Strebermigranten"
    Rezensiert von Simone Schmollack

    Ali Mahlodji:
    "Und was machst Du so?"
    Gespräch mit dem Autor

    Raed Saleh:
    "Ich Deutsch. Die neue Leitkultur"
    Gespräch mit dem Autor

    Lieblingsgedichte. Christian Morgenstern "Das Knie"
    Von Cora Stephan

    Mohamed El Bachiri, David Van Reybrouck:
    "Mein Dschihad der Liebe"
    Rezensiert von Karin Bensch

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages  
    Moderation: Thorsten Jabs

  • Der Wochenrückblick
    Moderation: Jenny Genzmer

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur
    Moderation: Martin Böttcher

    Hat das Smartphone eine Generation zerstört?
    Gespräch mit der US-Psychologin Dr.Jean Twenge

    Wenn Fans Vergewaltigungen crowdfunden
    Gespräch mit Nina Kiel

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

    Das Theatermagazin
    Moderation: Susanne Burkhardt

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Live vom 70. Filmfestival Locarno
    Moderation: Patrick Wellinski

    Liebesträume:
    US-Regisseur Todd Haynes spricht über die Zukunft des Kinos

    Der erste Ötzifilm: Der Mann, der aus dem Eis kam
    Gespräch mit Felix Randau

    70 Jahre Locarno: Die Gewinner stehen fest
    Gespräch mit Anke Leweke und Micvhael Sennhauser

    Vorgespult: "The Promise", "Ein Sack voll Murmeln" und "Träum was Schönes"
    Vorgestellt von Christian Berndt

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart

    Blickfang, Silbentrenner, stummer Helfer: Das H im Alphabet
    Gespräch mit der Sprachwissenschaftlerin Anja Voeste

    "Gitler", "Xannover" und das Vulgäre: Das H im Russischen
    Von Thielko Grieß

    Gepflegte Werte: Das H-Kennzeichen fürs automobile Kulturgut
    Von Marietta Schwarz

    Dagen H: Schweden wechselt vor 50 Jahren die Straßenseite
    Von Björn Dake

    Dummrum Folge 12: Liegen oder aufstehen?
    Von Tom Heithoff

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Thorsten Jabs

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    Das Kreuz mit dem Kommunismus - 100 Jahre Oktober-Revolution
    Gerd Koenen, Historiker und Kommunismus-Experte, stellt sich den Fragen von Sabine Adler

    Die Oktoberrevolution vor 100 Jahren überzog Russland mit Gewalt und führte zu kommunistischen Diktaturen in vielen Ländern der Welt. Nach dem Niedergang des Kommunismus waren Millionen Tote zu verzeichnen.
    Die derzeitige Führung Russlands wirkt unentschlossen im Umgang mit dem Jubiläum. Anders als zu den früheren Jahrestagen will Moskau dieses Datum nicht pompös feiern, andererseits ist dieser 100. Jahrestag der Oktoberrevolution noch immer kein Anlass für eine kritische Auseinandersetzung.
    Warum scheut Russland die Aufarbeitung der Sowjetära? Wie viel kommunistisches Denken steckt noch in den Köpfen der Menschen in den ehemaligen Bruderstaaten der Sowjetunion und in Russland selbst? Zeugen die Schaffung der sogenannten Donezker und Luhansker Volksrepubliken vom Wunsch, das Rad der Geschichte zurückzudrehen? Ist das ukrainische Dekommunisierungsgesetz der geeignete Ansatz für eine kritische Auseinandersetzung mit der kommunistischen Geschichte?

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Kinderüberraschung
    Aus dem Leben eines Samenspenders
    Von Renate Maurer
    Regie: die Autorin
    Mit: Irina Wanka, Philip Scheiner
    Ton: Otmar Bergsmann
    Produktion: ORF 2016
    Länge: 53'29

    Samenspenden und ihre Folgen.

    Zwei Frauen suchen per Annonce einen Samenspender, „aber keinen Vater”. Maik, Mitte 20 und Student in Berlin, verhilft den beiden gern zum Babyglück. Und das ist erst der Anfang. Er hilft weiteren lesbischen Paaren und Singlefrauen, denen der Zugang zur Samenbank versperrt ist. Er will Gutes tun, verlangt kein Geld. Vertrauen ist alles. Zehn Jahre später ist Maik immer noch Student und hat sieben Kinder mit sechs Frauen gezeugt. Und dann folgt eine „böse” Kinderüberraschung.

    Renate Maurer, geboren in München, studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Geschichte; Autorin von Literatur- und Kulturfeatures für Deutschlandradio Kultur, SWR und ORF. Zuletzt: "Eva - Anne Franks Stiefschwester" (ORF 2015). "Kinderüberraschung - Aus dem Leben eines Samenspenders" gewann den 2. Preis des Basler Featurepreises 2016.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Konzert

    Festival della Valle d'Itria
    Palazzo Ducale, Martina Franca
    Aufzeichnung vom 29.07.2017

    Giacomo Meyerbeer
    "Margherita d'Anjou", Melodramma semiserio in zwei Akten
    Libretto: Felice Romani

    Giulia de Blasis - Margherita
    Gaia Petrone - Isaura
    Anton Rositskiy - Duca di Lavarenne
    Laurence Meikle - Carlo Belmonte
    Marco Filippo Romano - Michele Gamautte
    Bastian Thomas Kohl - Riccardo Glocester
    Lorenzo Izzo - Bellapunta
    Chor des Teatro Municipale di Piacenza
    Orchestra Internazionale d’Italia
    Leitung: Fabio Luisi

  • Pauline Viardot-Garcia
    Lieder (2/2)

    Miriam Alexandra, Sopran
    Eric Schneider, Klavier

    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Marietta Schwarz

    Verteilung der Raubtiere: Die Leoparden des Filmfestivals Locarno
    Gespräch mit Patrick Wellinski

    Die Sammlung Hahnloser wird erstmals im Kunstmuseum Bern gezeigt
    Von Johannes Halder

    Lebendige Umgebung: Alexandra Pirici in der nbk Berlin
    Von Simone Reber

    Anti-Brexit-Stimmung beim Kunst- und Kulturfestival in Hull
    Von Nikolaus Bernau