Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Freitag, 11.07.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Klangkunst

    20 Jahre Deutschlandradio
    Bodybuilding
    Von Serge Baghdassarians und Boris Baltschun
    Produktion: DKultur 2011
    Länge: 54‘30
    (Wdh. v. 17.06.2011)

    Akustisches Training für den Largo do Guimaraes in Rio de Janeiro. Serge Baghdassarians und Boris Baltschun modellieren den idealen Klang-Körper eines urbanen Platzes.

    Largo do Guimaraes, ein dreischenkeliger Platz inmitten von Rio de Janeiro. Ein imaginierter Körper, dessen Profil im Zuge muskelaufbauender Maßnahmen langsam modelliert wird. Serge Baghdassarians und Boris Baltschun unterwerfen den Namen, die Architektur und die akustische Erscheinung des Platzes einer klanglichen Triangulation. Am Ende ihres akustischen Trainings steht ein Platz in Idealform, ein artifizieller Klangkörper, der Fremdes verfremdet und dadurch seltsam vertraut erscheint. Die Komposition wurde 2012 mit dem Karl Karl-Sczuka-Preis für Radiokunst ausgezeichnet.

    Serge Baghdassarians, geboren 1972 in Fürth, und Boris Baltschun, geboren 1974 in Bremen, leben und arbeiten als Musiker und Künstler in Berlin. Serge Baghdassarians studierte Komposition an der Hochschule für Künste Bremen, Boris Baltschun elektronische Musik am Institut für Sonologie, Den Haag. Zuletzt für DKultur: "memorandum of understanding" (2013).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Weltmusik
    TFF Rudolstadt
    Aufzeichnung vom 24. Tanz- und Folkfest 2014
    u.a. mit Fink, Mexican Institute of Sound und Dawangang
    Moderation: Carsten Beyer

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:23 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrer i.R. Rainer Stuhlmann
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Alltag anders

    Fußballmuffel
    Von Matthias Baxmann und Mathias Eckoldt

    07:50 Uhr
    Interview

    Falsche Weichenstellungen in der Infrastruktur? Weniger Schienen, mehr Straßen und weniger Geld für ÖPNV, dafür die Maut - Sondersitzung der Verkehrsminister
    Michael Cramer (MdEP), verkehrspolitischer Sprecher der Europafraktion Die Grünen/EFA

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    "Jedermann" als Rockoper in Erfurt
    Von Uwe Friedrich

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    Sadakat Kadri : Himmel auf Erden, Verlag Matthes und Seitz Verlag, Berlin 2014
    Rezensiert von Stephan Weidner, Islamwissenschaftler, Journalist und Übersetzer

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Wie können wir glücklich leben?
    Christian von Borries, Musiker, Dirigent und Filmemacher

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    u.a.
    "Blumen des Bösen": Baudelaire-Interpretationen von Dominique Horwitz
    Gespräch mit dem Regisseur, Schauspieler und Sänger

    Belletristik: Emmanuelle Bayamack-Tam
    Wenn mit meiner Unschuld nicht alles vor die Hunde ging, aus dem Französischen von Christian Ruzicska und Paul Sourzac, Secession Verlag Zürich 2014
    Rezensiert von Dina Netz

    Buchhändler im Gespräch: Stephanie Krawehl, Buchhandung Lesesaal in Hamburg

    Florian Werner liest Musik: "Happy"

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    u.a.
    Zum 100. Geburtstag der Tangolegende Anibal Troilo

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Blauer Himmel, weiße Wände - 50 Jahre Halle Neustadt
    Von Christoph Richter

    50 Jahre ist es her: am 13. Juli 1964 wurde mit der Grundsteinlegung der Plattenbausiedlung Halle Neustadt der Beginn einer ambitionierten Wohnungsbauoffensive in der DDR eingeläutet. Satellitenstädte nach dem Vorbild von HaNeu - wie die Bewohner die Siuedlung nannten - sollten in der DDR die Wohnungsfrage lösen, spätestens bis 1990. Und dann kam es doch ganz anders. Nachdem das verträumte Passendorf bei Halle erst in kürzester Zeit in eine Plattenbaustadt für gut 90.000 Bewohner verwandelt wurde, geht es heute vor allem um die Frage, wie man das Schrumpfen der Siedlung am besten begleitet. Gerade mal 45.000 Einwohner leben noch in Halle Neustadt. Tendenz sinkend.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    u.a.
    Frage des Tages: Was begeistert die Leute am Markenshopping?
    Gespräch mit PD Dr. Kai-Uwe Hellmann, Marken- und Konsumforscher

    Headbanging und die Dialektik des Metalkonservatismus
    Gespräch mit Frank Schäfer, Schriftsteller, Musik- und Literaturkritiker

    Soldaten zum Knabbern - Ist eine Keks-Skulptur zum 1. Welkrieg geschmackvoll?
    Gespräch mit dem neuseeländischen Künstler Kingsley Baird

    "Umsonst" - Stephan Geenes Film verkörpert das Prinzip Berlin
    Von Anke Leweke

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Ich kann dich nicht riechen
    Alles über Duft und Gestank
    Von Jessica Zeller
    Moderation: Ulrike Jährling

    Wie funktioniert die Nase, die mitten in unserem Gesicht platziert ist? Wieso können wir manche Menschen riechen und andere nicht? Der Mensch kann etwa zehntausend Gerüche unterscheiden und Tausende im Gedächtnis behalten - wie Weihnachten riecht zum Beispiel, eine Wiese voller Frühlingsblumen oder das Lieblingsessen. Und trotzdem wird der Geruchssinn für weniger wichtig gehalten als das Sehen, Hören oder Tasten. Dabei ist er für die Lebensqualität von uns Menschen sehr wichtig. Wir gehen guten wie schlechten Gerüchen auf den Grund. Wir besuchen eine Parfumfabrik und sprechen mit Experten in Sachen Duft und Gestank. Wir erfahren, wie Tiere riechen, reden über Lieblingsgerüche und solche, die ganz eklig sind. Und wir fragen uns: Kann man eigentlich mit einem Menschen befreundet sein, der stinkt?

    Jessica Zeller lebt als Journalistin in Berlin. Für Kinder und Jugendliche verfasst sie Reportagen und Features zu Kultur- und Wissenschaftsthemen, zuletzt darüber warum Haare eine wirklich haarige Angelegenheit sind.

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    u.a.
    Brasiliens populärster Rapper: Emicida

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend

    17:50 Uhr
    Chor der Woche

    Berlin Pop Choir
    Vorgestellt von Gerhard Richter

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Wortwechsel

    Lektion gelernt?
    Deutsche Außenpolitik zwischen Afghanistan und Afrika
    Es diskutieren:
    Bettina Gaus, TAZ
    Roderich Kiesewetter, MdB, CDU, Auswärtiger Ausschuss
    Thomas Ruttig, Afghanistan Analysts Network
    Markus Kaim, Stiftung Wissenschaft und Politik
    Moderation: Andre Zantow

    Ende des Jahres wird die Bundeswehr Afghanistan verlassen. Zwischen 2002 und 2014 verloren 54 deutsche Soldaten am Hindukusch ihr Leben. Nach Auffassung des Bundespräsidenten und der Bundesregierung bedeutet der Abzug indes zugleich den Auftakt einer neuen deutschen Außenpolitik. Gesicht zeigen bei internationalen Einsätzen, so die Devise - aber nicht zuerst mit militärischen Mitteln. Erste Möglichkeiten gibt es in Afrika. Hat sich der Einsatz der Internationalen Schutztruppe in Afghanistan gelohnt? Kann es der neuen afghanischen Regierung gelingen, das Land zu befrieden. Ist der „vernetzte“ Ansatz der Richtige: Politik, Entwicklungshilfe sowie - wenn nichts anderes mehr geht - Militär? Wo kann und soll Deutschland sich engagieren? Und mit welchen Mitteln?

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • Die Herzensretter
    Israelische Chirurgen und Spezialisten retten herzkranke Kinder aus den palästinensischen Gebieten
    Von Robert Fishman

    Mit dem Rad von Tel Aviv nach Berlin
    Fredy Gareis, ehemaliger Nahost-Korrespondent, hat diese Reise unternommen und schildert sie in seinem Buch
    Von Jonathan Scheiner

    Mühsamblues
    Zum 80.Todestag des Schriftstellers Erich Mühsam sind seine Gedichte vertont
    Von Miron Tenenberg

    Zum Schabbat: Die amerikanische Kantorin Roslyn Barak mit Le Dor va Dor, Von Generation zu Generation.

    Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

  • 19:30 Uhr

    Zeitfragen

    Lyriksommer
    Absolute Beginner
    U20-Slams erzählen vom Erwachsenwerden
    Von Almut Schnerring und Sascha Verlan

    Pimp Deinen Alltag: Immer mehr Jugendliche präsentieren auf Poetry Slams im deutschsprachigen Raum selbstbewusst ihre eigenen Texte

    Poetry Slam hat sich in Deutschland als spannendes literarisches Veranstaltungsformat etabliert: Dichter und Dichterinnen wetteifern auf der Bühne gemeinsam und gegeneinander um die Gunst des Publikums. Seit nunmehr zehn Jahren gibt es Poetry Slams auch für Jugendliche und junge Erwachsene unter 20 Jahren als Show, Workshop als Element im Deutschunterricht an der Schule. Zehn Jahre U20-Slams in Deutschland: Wer sind diese jungen Menschen, die sich selbstbewusst ins literarische Getümmel werfen? Welche Themen treiben sie um? Und: Gibt es eigentlich ein Mindestalter für wirklich gute Literatur? Almut Schnerring und Sascha Verlan haben sich auf Poetry Slams unter den Nachwuchsautoren umgehört - und sich von jungen Dichtern und Dichterinnen erzählen lassen, was sie auf die Bühne treibt.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Musikverein Wien
    Aufzeichnung vom 13.06.2014

    Robert Schumann
    „Requiem für Mignon“ für Soli, Chor und Orchester op. 98b

    Alban Berg
    Konzert für Violine und Orchester „Dem Andenken eines Engels“

    Igor Strawinsky
    „Les noces“. Russische Tanzszenen in vier Bildern für Soli, Chor, vier Klaviere und Schlagzeug

    Johannes Brahms
    Neun „Liebeslieder-Walzer“ aus op. 52 und op. 65 (Fassung für Chor und Orchester)

    Renaud Capuçon, Violine
    Jelena Widmann und Melissa Petit, Sopran
    Katrin Wundsam und Dorottya Láng, Alt
    Andrew Staples, Tenor
    Michael Nagy, Bariton
    Kit Armstrong, Barbara Moser, Ingrid Marsoner und Andrej Kasik, Klavier
    Wiener Singverein
    ORF Radio-Symphonieorchester Wien
    Leitung: Cornelius Meister

  • 22:00 Uhr

    Einstand

    b@ch für uns
    Die deutsch-polnische Orchesterakademie beim Bachfest Leipzig
    Von Silvia Lauppe

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    u.a.
    Aus für Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal
    Gespräch mit Dr. Rainer Eckert, Direktor Zeitgeschichtliches Forum Leipzig

    Doppelausstellung zum 250. Geburtag der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
    Gespräch mit Ana Dimke, Rektorin

    Treffen der Großkuratoren: Die Biennale-Foundation trifft in Berlin zusammen
    Von Ingo Arend

    Stier trifft Kuh: Akram Khan/Israel Galvan mit "Torobaka" in Hellerau/Dresden
    Gespräch mit Elisabeth Nehring

    Lothar Lambert - ein Berliner Urgestein, Ausstellung im Schwulen Museum
    Von Anke Schäfer

    Kulturpresseschau
    Von Tobias Wenzel