Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 17.06.2019

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Freispiel

    Gute Onkels
    Von Falk Rößler
    Regie: der Autor
    Ton: Alexander Brennecke
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
    Länge: 54'30
    (Ursendung)

    Auf der Suche nach den Rissen in Nachwendebiografien.

    „Meine drei Onkel kommen aus Frankfurt an der Oder. Sie waren 18 und 20 Jahre alt, als die Wende kam. Ihr Erwachsenenleben sollte gerade beginnen, da erlebten sie - wie alle Ostdeutschen - einen umgreifenden gesellschaftlichen Umbruch: Überzeugungen, Selbstverständlichkeiten und Zukunftspläne wurden auf den Prüfstand gestellt und mussten oftmals verworfen werden. Ungeahnte Möglichkeiten standen sozialen Verwerfungen gegenüber. Alles gleichzeitig. Mittlerweile sind 28 Jahre vergangen, der Übergang ist vollzogen. Aber die Bruchlinien sind noch da. Höchste Zeit für meine Generation, ihnen auf den Grund zu gehen.”

    Falk Rößler (*1983) studierte Europäische Medienwissenschaft in Potsdam und Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. 2011 gründete er zusammen mit Nele Stuhler und Stephan Dorn das Performance-Kollektiv FUX, dessen Arbeiten an zahlreichen Theatern im deutschsprachigen Raum gezeigt werden. 2014 und 2016 wurden sie in der Kritikerumfrage der Zeitschrift Theater heute als beste deutschsprachige Nachwuchskünstler nominiert. 2016 wurde ihre Arbeit mit dem ersten Ponto Performance-Preis der Jürgen Ponto-Stiftung ausgezeichnet. Falk Rößler arbeitet darüber hinaus als Regisseur, Musiker, Performer und Publizist. Letztes Stück für Deutschlandfunk Kultur: ‚Fux gewinnt 4/3‘ (2017).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Haino Rindler

    Es gibt sehr viele Anekdoten über Jacques Offenbach. Einer zufolge kam sein Vater eines Tages nach Hause und hörte jemanden auf dem Violoncello spielen. Er meinte, ein Musiker sei zu Gast, bis sich herausstellte, dass der kleine Jakob so verblüffend gut gespielt hatte. Offenbach war ein Komponist mit vielen Fassetten und vielen Talenten. Und er war die zentrale Figur in der Entwicklung der Operette. Aus Anlass seines 200. Geburtstages lassen wir sein Leben Revue passieren und sprechen über seine Bedeutung: über die offensichtlichen und verborgenen Seiten seiner Persönlichkeit. Studiogast ist Dr. Ralf-Olivier Schwarz, Autor des Buches „Jacques Offenbach: Ein europäisches Porträt“

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    u.a. Kalenderblatt
    Vor 25 Jahren: Die Konvention zur Bekämpfung der Wüstenbildung wird verabschiedet

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Historiker Doron Rabinovici im Gespräch mit Katrin Heise

    Die "Ibiza-Affäre" war auch für Doron Rabinovici nicht erwartbar, nachhaltig überrascht hat sie den Autor und Historiker aber nicht. Der Sohn zweier Shoa-Überlebender setzt sich seit langem gegen Antisemitismus und Rassismus in Österreich ein.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    Voraussichtliche Themen:

    Das Gedicht und die Stadt - Poesiefestival Berlin ist gestartet
    Von Etienne Roeder

    Die "Flaneuse"
    Ein Tribut an den weiblichen Blick auf die Stadt
    Gespräch mit der Verlegerin Christine Listau und der Autorin Anneke Lubkowitz

    Die geheimen "radix"-Blätter
    Systemkritische Texte aus der DDR
    Von David Siebert

    Straßenkritik:
    "Ein Gentleman in Moskau" von Amor Towles
    Von Norbert Zeeb

    Buchkritik:
    "Die Unerwünschte" von Elisabeth Plessen
    Rezensiert von Edelgard Abenstein

    Hörbuch:
    "Frankenstein" von Mary Shelley
    Von Georg Gruber

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mascha Drost

    Voraussichtliche Themen:

    Dorf macht Oper
    Die "Schöpfung" von Haydn in Klein Leppin
    Von Elisabeth Hahn

    Neue Konzerthalle in Schweizer Alpendorf Andermatt eingeweiht
    Von Dietrich Karl Mäurer

    Das muss man gehört haben oder auch nicht: Retro
    Von Uwe Wohlmacher

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Margarete van Ackeren, 'Focus' Chefkorrespondentin Online
    Moderation: Anke Schaefer

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Heidrun Wimmersberg

    Voraussichtliche Themen:

    Görlitz: Oberbürgermeister-Kandidat der AfD scheitert bei Stichwahl
    Von Bastian Brandau

    Wenn Flüchtlinge ihre Stadt mitbringen
    Die Sudetendeutschen von Neugablonz
    Von Florian Felix Weyh

    Dichter deine Städte
    Judith Zander und Anklam
    Von André Hatting

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    Voraussichtliche Themen:

    Afronautic Tales: Veejaying in Tansania
    Gespräch mit Maix Mayer, Künstler

    Köln: Keupstraße - das Mahnmal-Desaster
    Von Kolja Unger

    Live on Tape:
    "nachdemfilm" wird 20
    Gespräch mt Linda Waack

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Infotag

    Moderation: Patricia Pantel

    Voraussichtliche Themen:

    Kegelrobben
    Von Marie Inga

    175. Geburtstag von Carl Hagenbeck
    Von Stephanie Menge

    Schlaue Antworten für schlaue Köpfe:
    Das Ohr, Sinnesorgan des Menschen
    Von Jana Bach

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    Studiogast:
    Benedikt Jahnel, Jazzer und Mathematiker

    Voraussichtliche Themen:

    Rapper Fatoni und sein neues Album
    Von Anton Schneider

    Das muss man gehört haben oder auch nicht: Retro
    Von Uwe Wohlmacher

    Soundscout:
    Jahfro aus Hamburg
    Von Martin Risel

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Andre Zantow

    Guatemalas Präsidentschaftswahl
    Wer wird Nachfolger von Morales
    Von Anne-Katrin Mellmann

    Trumps Grenzpolitik
    Die Engel von El Paso
    Von Thilo Kößler

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Gerhard Schröder

    Voraussichtliche Themen:

    Neue Roboter und Digitialisierung
    Die Textilindustrie kommt zurück
    Von Alexandra Gerlach

    Rückkehr aus China
    Handy-Produktion in Bocholt
    Von Andrea Groß

    Globalisierung
    Sachsen leidet unter den Sanktionen gegen Iran und Russland
    Von Bastian Brandau

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Die Kinder sollen es einmal besser haben
    Wie zeitgemäß ist das Aufstiegsversprechen?
    Von Heiner Kiesel

    Jedes Kind kann es schaffen, wenn es sich bildet. Das war ein großes Versprechen. Ergänzt durch die Botschaft: Wenn es insgesamt wirtschaftlich bergauf geht, darf auch der Einzelne darauf hoffen, dass sich seine Verhältnisse kontinuierlich verbessern. Doch diese Narration hat an Kraft verloren. Düstere Aussichten sind an ihre Stelle getreten, die Angst vor Stagnation und Abstieg, vor einer Gesellschaft, in der nur noch die Reichen reicher werden. Und gute Bildung nicht mehr für alle zu haben ist. Doch wie sieht die soziale Dynamik wirklich aus? Was ist gemeint, wenn es um sozialen Aufstieg geht - und ist das hartnäckige Streben danach überhaupt noch zeitgemäß?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Passionstheater Oberammergau
    Aufzeichnung vom 27.07.2018

    Kofelgschroa

    Die ziemlich andere Bayerische Volksmusik

    Moderation: Carsten Beyer

  • Bruderliebe
    Von Yves Ravey
    Übersetzung: Angela Wicharz-Lindner
    Bearbeitung: Annette Berger
    Regie: Walter Adler
    Mit: Ulrich Noethen, Wolfram Koch, Susanne Wolff, Rüdiger Vogler, Martin Reinke, Jele Brückner, Andreas Grothgar, Ernst-August Schepmann, Philipp Schepmann, Gregor Höppner
    Ton und Technik: Matthias Fischenich, Jens Peter Hamacher
    Produktion: WDR 2013
    Länge: 51'33

    Eine perfekt geplante Entführung, wäre da nicht der ewige Konkurrenzkampf unter Geschwistern.

    20 Jahre haben die Brüder sich nicht gesehen. Max holt Jerry an einem grenznahen Bahnhof in der Schweiz auf Skiern ab. Niemand darf wissen, dass Jerry zurück ist, denn sie wollen die Tochter von Max’ Chef entführen und eine halbe Million Euro Lösegeld fordern. Das Brüderpaar könnte nicht verschiedener sein: Max, der Buchhalter, dessen Liebe zur Tochter des Chefs verschmäht wurde, und Jerry, der Profi, der in Afghanistan zum Kämpfer geschult wurde. Alles scheint gut zu laufen - wäre da nicht der ewige Konkurrenzkampf.

    Yves Ravey, geboren 1953, lehrt als Professor für bildende Kunst in seiner Geburtsstadt Besançon. Er ist Autor zahlreicher Romane und Theaterstücke und wurde 2011 für sein Gesamtwerk mit dem Schweizer Prix Renfer ausgezeichnet. Der Roman ‚Bruderliebe‘ kam 2010 auf Deutsch heraus.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Thomas Jaedicke

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Marietta Schwarz

    Voraussichtliche Themen:

    Der letzte Intellektuelle - Habermas als Kult und Marke
    Von Arno Orzessek

    Jürgen Habermas - Philosoph, Mensch, internationaler Denker
    Gespräch mit Dr. Eva Gilmer, Suhrkamp Verlag AG, Berlin

    Impressionistin der ersten Stunde
    Berthe Morison (1841-1895) im Musee d'Orsay
    Von Kathrin Hondl

    "So sind wir, die Kubaner"
    Der Fotograf Alex Castro Soto de Valle
    Von Burkhard Birke

    Kulturpresseschau
    Von Hans von Trotha