Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Sonntag, 12.06.2016

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Literatur

    Literaturzeitschriften lesen
    Aus Schubladen, Versuchslaboren und Salons
    Mit Sabine Scholl und Thomas Geiger
    Moderation: Jörg Plath

    Was heute in Literaturzeitschriften steht, hat sich morgen oft zum Buch ausgewachsen. Oder auch nicht. Es kriselt in der Szene. Aber war das jemals anders?

    „Akzente“, “Merkur“ und „Sinn und Form“ sind seit Jahrzehnten die Leuchttürme der Zeitschriftenszene, „Schreibheft“, „Wespennest“, „Die Horen“ und „Literatur und Kritik“ sind kaum weniger etabliert. Daneben gibt es trotz der zunehmenden Konkurrenz im Netz eine große Zahl von Zeitschriften, die sich der Literatur in all ihren Formen widmen, oft mit viel Liebe und wenig Geld, dafür schön gestaltet. Sie sind Versuchslabore, Salons, Schaukästen und manchmal auch nur Textfriedhöfe. Sie bieten Blicke auf Schreibtische, in jahrelange Projekte oder überquellende Schubladen, und manches, was sie drucken, wird Jahre später ein Buch. Sabine Scholl, Schriftstellerin, und Thomas Geiger, Herausgeber, lesen mit Jörg Plath neue Literaturzeitschriften und präsentieren ihre Favoriten.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Chansons und Balladen
    Moderation: Jürgen Liebing

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
  • 04:00 Uhr

    Nachrichten

  • 04:05 Uhr

    Tonart

    Clublounge
    Moderation: Mathias Mauersberger

    05:00 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
  • Sikh Gemeinde

  • 07:00 Uhr

    Nachrichten

  • 07:05 Uhr

    Feiertag

    Dem Frieden in der Welt dienen
    Von Militärbischof Sigurd Rink
    Evangelische Kirche

    Eine Reise in den Kosovo. Seit den 1990er Jahren ist es vorbei mit dem friedlichen „Birnenland“. So nennen die Einheimischen ihre Heimat. Der Kosovo wurde zum Schlachtfeld. Das Land ist noch heute vermint, die organisierte Kriminalität treibt ihr Unwesen. Was wird gebraucht, hier und in den vielen anderen gepeinigten Ländern der Welt? Wie dem Frieden dienen?
    Über Diakonie und Diplomatie, über den kleinen Schritt und die große Vision. Und auch über den Einsatz militärischer Gewalt.

  • 07:30 Uhr

    Kakadu

    Erzähltag
    Das große Tomatendrama
    Von Anna-Luise Böhm
    Gelesen von Eva Meckbach
    Ab 6 Jahren
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2012
    Moderation: Tim Wiese

    Beim Spielen im Hof ist Hausmeister Paschkes heißgeliebte Tomatenpflanze abgeknickt. Nun muss Ersatz her.

    Fine ist mit ihrer Mutter umgezogen, weil sie sich die alte Wohnung nicht mehr leisten konnten. Obwohl die Fahrt mit dem Möbelwagen nur eine Viertelstunde gedauert hat, kommt es Fine so vor, als wären sie in eine andere Stadt gezogen. Hier gibt es weit und breit keine Bioläden oder schicke, neue Spielplätze. Stattdessen haben sie einen langweiligen Baumarkt um die Ecke und ein Spielcasino. Aber vor allem: Hier auf dem Hof spielen nur türkische Kinder und der Hausmeister Paschke schimpft ständig. Nun ist Fine dummerweise beim Radschlagen die Tomatenpflanze von Herrn Paschke abgeknickt. Und der Hausmeister macht Enes, einen der türkischen Jungen, dafür verantwortlich. Um das Problem aus der Welt zu schaffen, macht sich Fine auf, eine Ersatzpflanze zu besorgen. Was sie nicht weiß, Enes hatte den gleichen Gedanken.

  • 08:00 Uhr

    Nachrichten

  • 08:05 Uhr

    Kakadu

    Hörspieltag
    Mattis und die Himbeerdiebin
    Von Hans Zimmer
    Ab 6 Jahren
    Regie: Stefanie Lazai
    Komposition: Paul Frick
    Mit: Luis Simones, Olga Luncke, Levon Schlegel, Martin Engler, Anna Böttcher, Max von Pufendorf
    Ton und Technik: Hermann Leppich und Sonja Rebel
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
    Länge: 44'07
    (Ursendung)
    Moderation: Paulus Müller

    In den Sommerferien wohnt Mattis bei seinem Großvater, gemeinsam pflücken sie Himbeeren und bauen eine Draisine.

    Eigentlich wollte Mattis ja in den Sommerferien ins Ferienlager, während seine Eltern auf Kreuzfahrt gehen. Aber ins Ferienlager fährt auch Rick. Da kann er nicht hin, auf keinen Fall. Opa Konrad ist die Rettung. Der wohnt im kleinen Bahnwärterhaus an der Bahnlinie, auf der keine Züge mehr fahren. Bei dem kann Mattis die Ferien verbringen, Drachenbilder malen, Konrad beim Himbeerpflücken helfen, Himbeerdiebe fangen und mit Opa Konrad ein Schienenfahrrad, eine Draisine bauen. Und dazu hat er auch noch Ruhe vor Rick. Aber so einfach ist das alles dann doch nicht: Der Himbeerdieb ist eine Diebin und heißt Miriam und Rick ist gar nicht im Ferienlager. Und ob die Draisine zum Ende der Ferien wirklich fertig wird, ist ganz und gar ungewiss!

    Hans Zimmer, geboren 1946 in Hessen, studierte Germanistik und Politik, lebt als freier Autor und Regisseur in Hannover, schreibt Lyrik, Texte für Theater und Rundfunk. Das 2013 von Deutschlandradio Kultur produzierte Kinderhörspiel "Tauben fliegen nur nach Hause" war sehr erfolgreich.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Rätselmagazin
    Das Runde und das Eckige
    Moderation: Olga Hochweis

    Musikalische Histörchen
    Von Bettina Brecke

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • Vom Pulverfass zum Baumhaushotel
    Unterwegs im niedersächsischen Dörverden
    Von Nina West
    (Wdh. v. 27.09.2015)

    Die Gemeinde Dörverden im ländlichen Niedersachsen klingt zunächst nach einer Gegend, in der das Leben ziemlich ruhig dahinfließt. Und doch verbirgt sich hier eine Geschichte, die die scheinbar friedliche Idylle einst sehr durcheinanderbrachte und bis heute die Menschen prägt. Sie beginnt Anfang der 80er-Jahre, als das Leben im Gleichgewicht der Mächte erstarrt scheint. Die Fronten sind klar: Hier die Nato, dort der Ostblock. Der Wald birgt eine Altlast aus der Zeit des Nationalsozialismus: das Gelände einer Pulverfabrik. Teile davon nutzt die Bundeswehr nach dem Krieg als Kaserne. 1983 zieht nebenan ins Haus Drübberholz eine Kommune aus Städtern. Sie wollen selbstbestimmt leben und gleichberechtigt arbeiten, misstrauisch beäugt von den Einheimischen. Als die Autorin Nina West dort ein mehrtägiges Silvesterspektakel erlebt, fasziniert sie die wenig reglementierte Atmosphäre. Für eineinhalb Jahre zieht sie ein. Nun kommt die Autorin nach 23 Jahren wieder dorthin, schaut sich um und blickt zurück. Eine persönliche Spurensuche zwischen gestern und heute.

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Moritz Behrendt

  • Der fliegende Buchladen
    Jamila Hassoune bringt Bildung in entlegene Orte
    Von Conny Frühauf
    (Wdh. v. 14.06.2015)

    Als Kind träumte die Buchhändlerin Jamila Hassoune aus Marrakesch von einem fliegenden Teppich, später von einem fliegenden Buchladen. 2005 gründete sie deshalb eine mobile Form der Wissensvermittlung - die "Caravane du livre". Jedes Jahr zum Welttag des Buches reist sie mit Büchern und einer internationalen Gruppe von Autoren, Professoren, Künstlern und Pädagogen in entlegene Orte im Süden Marokkos. In diesem Jahr in die Region Guelmim am Rand der Sahara. Für die Schüler und Lehrer vor Ort schaffen die Begegnungen mit den Fremden, die Workshops und Büchertische einen willkommenen Ausnahmezustand. 

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Philosophiemagazin
    Moderation: Katharina Borchardt

    Fussball - ein Kommentar
    Von Nils Markwardt

    Banal oder radikal - wie können wir das Böse denken?
    Gespräch mit der Historikerin Bettina Stangneth

    Kleine Leute, große Fragen: Braucht man Vorbilder?
    Von Ilka Lorenzen

    Hillenkamp und die Freiheit
    Von Andrea Marggraf

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Religionen

    Schwerpunkt: Orthodoxe Kirchen

    Verzettelt in Konkurrenz
    Trotz mehr als 50 Jahren Vorbereitung: Das geplante Konzil aller orthodoxen Kirchen auf Kreta ist fraglich geworden. Worum wird gestritten?
    Von Ulrich Pick

    „Die orthodoxe Kirche will und kann nichts ändern“
    Gespräch mit dem Ostkirchen-Experte Thomas Bremer (Münster) über die Probleme der orthodoxen Kirchen, ihr Verhältnis zur Macht und ihre mühsame Suche nach mehr Kooperation miteinander

    Vereint in Götschendorf
    In der brandenburgischen Uckermark ist ein orthodoxes Kloster entstanden, das Gläubige aus den Staaten der früheren Sowjetunion anlockt
    Von Dieter Bub

    Ein Symbol für die russische Staatsmacht
    In Paris steht eine prächtige orthodoxe Kathedrale am Seine-Ufer kurz vor der Einweihung. Es ist auch ein Stück große Diplomatie
    Von Bettina Kaps

    Als gäbe es in ganz Deutschland nur elf Priester
    Die römisch-katholische Kirche in Russland ist winzig. Und sie wächst nur sehr langsam
    Von Brigitte Lehnhoff

    Moderation: Philipp Gessler

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • Klarer Mosel… nötigst viel
    Die Mozart-Variationen op. 132 von Max Reger
    Moderation: Johannes Jansen, Musikpublizist und Buchautor

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Moritz Behrendt

    u.a. UEFA Fußball Europameisterschaft™ 2016

  • 17:30 Uhr

    Nachspiel

    Das Sportmagazin
    Moderation: Jörg Degenhardt

    Fußbälle - Der Ball ist rund
    Von Knut Benzner

    100 Jahre Copa America - die Amerikameisterschaft gibt es neben der EM auch noch
    Von Kerstin Zilm

    EM-Reihe
    Von der Integrationskraft des Fußballs
    Gespräch mit Nia Künzer

    Slackline - Balanceakt auf dem Schlauchband
    Von Elmar Krämer

    18:00 Uhr
    Nachrichten
    18:05 Uhr
    Nachspiel

    Nach der Schande von Lens
    Die deutsche Hooliganszene vor der Fußball-Europameisterschaft
    Von Moritz Cassalette

    Es war ein milder Sommertag während der Fußball-WM 1998, als eine Gruppe junger Männer den französischen Polizisten Daniel Nivel aus heiterem Himmel attackierte und ins Koma prügelte. Jetzt ist die internationale Fußball-Familie wieder zu Gast in Frankreich und in Lens werden Erinnerungen wach. Täter und Zeugen von einst sprechen über die schweren Ausschreitungen der Vergangenheit. Und wie geht es dem Opfer Daniel Nivel heute? Wie hat sich die deutsche Hooliganszene verändert und was tut der Deutsche Fußball-Bund? Die Polizei in Lens will dieses Mal jedenfalls hart durchgreifen.

  • 18:30 Uhr

    Hörspiel

    Kunststücke
    "… or the Loves of Painting and Music"
    Soundpainting nach William Turner
    Von Nadja Schöning
    Komposition und Realisation: die Autorin
    Wortregie: Klaus Schöning
    Mit: Nigel Charnock
    Ton: Thomas Monnerjahn
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2007
    Länge: 56'32
    (Wdh. v. 27.04.2008)

    Eine Komposition, angeregt durch das bildnerische Werk und das Verse Book von William Turner.

    Anschließend:
    Intermediale Fusionen
    Essay von Klaus Schöning
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2009
    Länge: 30'54
    (Wdh. v. 21.06.2009)

    "Angeregt ist meine Klang-Komposition von den Licht durchfluteten Werken des Malers William Turner (1775-1851). Sein umfängliches Oeuvre, das sich in seiner späteren Schaffensperiode in ihrem Übergang vom Gegenständlichen zu ihrer Sublimierung in Licht zu Farbe, zu Klangfarbe und Farbklang intermedial vergegenwärtigt, stand in engem Bezug zu Literatur, Malerei und Musik. '… or the Loves of Painting and Music' ist ein Klangbilder schaffendes SoundPainting aus Klängen, Geräuschen und einer englisch sprachlichen Ebene von aleatorischen Reihungen einzelner Wörter aus Turners Verse Book, die Hörbares bezeichnen ...". (Nadja Schöning)

    Hörspiel des Monats April 2008.

    Nadja Schöning, geboren 1975 in Köln, diplomierte Medienkünstlerin, Regisseurin und Komponistin. Studium an der Karlsruher Hochschule für Gestaltung und der Kunsthochschule für Medien, Köln. Ihre Arbeiten bewegen sich im Spektrum zwischen intermedialen Installationen, FotoPaintings und Kompositionen für Klangräume sowie Hörspiele. Zuletzt "Genesis - Bildnerische Polyphonie nach Paul Klee" (Deutschlandradio Kultur 2015).

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Live aus der Philharmonie Berlin

    Peter Tschaikowsky
    Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35

    ca. 20.45 Konzertpause

    Sergej Rachmaninow
    Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

    Frank Peter Zimmermann, Violine
    Rundfunk- Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Marek Janowski

    Surround Sound - Dolby Digital 5.1

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Miriam Rossius

    u.a. UEFA Fußball Europameisterschaft™ 2016

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Britta Bürger

    Einstand mit "Aschenputtel"
    Damiano Michielettos Debüt in der Komischen Oper
    Gespräch mit Uwe Friedrich

    Kunst-Weg
    Spaziergang mit Tobias Rehberger zwischen Riehen und Weil am Rhein
    Von Christian Gampert

    Frauen und Arabischer Frühling - eine Bestandsaufnahme in Hofgeismar
    Gespräch mit dem Journalisten Abdul-Rahman Alawi

    Aby Warburg - das Erbe des großen Kunstwissenschaftlers
    Gespräch mit Uwe Fleckner, Mitglied im Direktorium des Warburg-Hauses