Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 09.03.2020

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Philipp Quiring

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Zum jüdischen Fest Purim spricht Rabbiner Sr. Gábor Lengyel

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Die neuen Thesen des Thomas Piketty
    Prof. Dr. Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW)

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Performance-Künstlerin Berit Stumpf im Gespräch mit Ulrike Timm

    Die Performance-Künstler von "She She Pop" haben als erstes Kollektiv den Berliner Theaterpreis bekommen. Von Anfang an dabei: Berit Stumpf. Ihre Passion ist das Spiel mit Klischees, mit dem Publikum, auch auf der Straße - und immer im Kollektiv.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    Offener Brief an Rowohlt wegen Woody-Allen-Biografie
    Gespräch mit dem Autor Till Raether

    Frauenlesen
    Die Empfehlungsliste von Deutschlandfunk Kultur
    Gespräch mit Wiebke Porombka

    Das sind die starken weiblichen Stimmen des Frühjahrs
    Gespräch mit Dorothea Westphal

    Serie: Was weibliches Schreiben ausmacht
    Von Kathrin Röggla

    Buchkritik:
    "Die rechtschaffenen Mörder" von Ingo Schulze
    Rezensiert von Helmut Böttiger

    Hörbuch:
    "Über Nationalismus" von George Orwell
    Von Georg Gruber

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mascha Drost

    u.a.:
    Konzertkritik:
    King Krule in Berlin: Der König hat den Blues
    Gespräch mit Christoph Reimann

    Nachbericht Country To Country (C2C) Festival Berlin
    Gespräch mit Michael Groth

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Club
    Von Gesine Kühne

    11:45 Uhr
    Rubrik: Jazz

    "Entering the woods"
    Der Schlagzeuger Emil Brandqvist
    Von Felix Tenbaum

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Prof. Hedwig Richter, Professorin für neuere Geschichte, Bundeswehr-Universität
    Moderation: Korbinian Frenzel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: André Hatting

    Das Corona-Virus und die Unsicherheit
    Besuch in einer Berliner Hausarztpraxis
    Von Dieter Nürnberger

    Das Virus und die Folgen
    Bald Einschränkungen wie in Norditalien?
    Gespräch mit Moritz Küpper

    Konkurrenz statt Kooperation?
    Deutsche Seehäfen im harten Wettbewerb
    Reportage von Felicitas Boeselager und Axel Schröder

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Gesa Ufer

    Corona-Neukodierung
    Woran zeigt sich die Essenz von Kunst?
    Gespräch mit Carsten Probst

    Die Kassierer machen Punk-Operette im Schauspiel Dortmund
    Gespräch mit Jonny Bauer, Mitglied der Punk-Band Oiro, Schriftsteller, Kinderbuchautor

    Frauen und Fiktion
    Feiertagsfestival am Theater Oberhausen
    Von Yesim Alioglou

    Mangaserie "Tokyo Girls" von Akiko Higashimura
    Gespräch mit Katrin Doerksen

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    Neue Zählung von Female:Pressure
    Mehr Musikerinnen auf Elektro-Festivals
    Gespräch mit Angelika Lepper, Mitglied von Female:Pressure

    Musikökonomie: Alle wollen ein Stück vom Streaming-Kuchen
    Gespräch mit Prof. Mag. Dr. Peter Tschmuck, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft

    Soundscout:
    Leo Grande aus Berlin
    Von Kerstin Poppendieck

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Club
    Von Gesine Kühne

    Wochenvorschau
    Von Christoph Reimann

    15:40 Uhr
    Live Session

    Jordan Mackampa, britischer Singer/Songwriter mit kongolesischen Wurzeln

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Isabella Kolar

    Aus der Tonne, aus dem Sinn
    Malaysia leidet unter deutschem Plastik
    Von Michael Frantzen

    Malaysia ist nach Indonesien der zweitgrößte Palmöl-Produzent weltweit. Palmöl trägt 2,8 Prozent zum Bruttosozialprodukt bei. Der gesundheitsschädliche Haze, der giftige Smog, entsteht dadurch, dass Wald gerodet wird, um daraus Palmölplantagen zu machen. Immer mehr Malaysier protestieren dagegen. Das zweite große Umwelt-problem Malaysias ist der importierte Plastikmüll. Allein aus Deutschland kamen 2018 etwa 130.000 Tonnen Plastik-Abfall, zum Teil illegal. Der Handel damit ist für Malaysia lukrativ, doch die Regierung wehrt sich seit 2019 gegen den Müllimport und hat illegalen, importierten Müll zurück in die Herkunftsländer geschickt.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Johannes Nichelmann

    Schwer zu überwachen
    Wie Rechtsterroristen an Waffen kommen
    Von Alexander Bühler

    Einsame Wölfe
    Rechtsterroristen in einer digitalen Gesellschaft
    Von Sören Musyal

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Eine Frau für 5 Euro
    Armutsprostitution aus Osteuropa
    Von Güner Balci

    Sex mit einer Prostituierten kostet in Deutschland weniger als eine Schachtel Zigaretten. Armutsprostitution betrifft vor allem Frauen aus Osteuropa und afrikanischen Ländern. Polizei und Experten sprechen von hunderttausenden Frauen die, oft unter Zwang, ihren Körper verkaufen. Statistiken gibt es keine. Nur wenige Betroffene schaffen den Absprung in ein normales Leben, denn Hilfsangebote gibt es kaum. In Frauenhäusern werden sie nicht aufgenommen, den meisten droht bei Ausstieg aus dem Milieu Gewalt und Obdachlosigkeit. Das große Geschäft machen kriminelle Banden und Betreiber von Bordellen, auch der Staat verdient gut mit. Ausgebeutet und alleingelassen leben diese Frauen in einer Schattenwelt mitten in Deutschland ohne Rechte.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    44. Bardentreffen Nürnberg
    Aufzeichnung vom 24.07.2019

    Bukahara
    Energetischer Balkan-Orient-Folk aus Köln

    Moderation: Holger Beythien

  • 21:30 Uhr

    Einstand

    Fest für Clara
    Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
    Aufzeichnung vom 02.11.2019

    Lebenslange Freundschaften und Wegbegleiter

    Clara Schumann
    "Auf einem grünen Hügel" aus: Jugendlieder op. 23
    Derya Atakan, Sopran
    Anita Keller, Klavier

    Franz Liszt
    Grand Etude de Paganini Nr. 6
    Jejongwhan Kim, Klavier

    Clara Schumann
    Drei Romanzen für Pianoforte und Violine op. 22
    Anne-Luisa Kramb, Violine
    Julius Asal, Klavier

    Johannes Brahms
    "Ein kleiner, hübscher Vogel" aus: Liebesliederwalzer op. 52
    Frieda Jolande Barck, Sopran
    Jinyoung Lee, Mezzosopran
    Gerald Geerink, Tenor
    Hubert Kowalcyk, Bass
    Anita Keller und Dorota Dobosz, Klavier

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • Mit Blindheit geschlagen (2/2)
    Nach dem Roman von Christian von Ditfurth
    Bearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer
    Mit: Michael Evers, Udo Schenk, Ulrike Krumbiegel, Ulrich Noethen, Christian Tasche, Joachim Bliese, Michaela Steiger, Cathlen Gawlich, Özgür Özata, Ingolf Gorges, Chaim Königshofen, Michael Rotschopf, Nadja Schulz-Berlinghoff, Maxim Mehmet, Jaecki Schwarz, Wolfgang Condrus, Jenny Schily, Jürgen Thormann, Rudolf Marnitz, Andreas Mannkopf, Heide Simon
    Komposition: Mario Schneider, Cornelius Renz
    Ton und Technik: Lutz Pahl, Sabine Winkler, Hermann Leppich
    Produktion: Deutschlandradio Kultur / NDR 2006
    Länge: 54'26

    Stachelmanns erstochener Kollege Griesmann war in den 80er-Jahren DDR-Fluchthelfer und saß zuvor selbst in einem Stasigefängnis. Während Historiker Stachelmann ehemalige Bekannte des Toten aufsucht, will ihm jemand den Mord anhängen.

    Joseph Maria Stachelmanns neuer Kollege Griesbach ist ermordet worden. Und nicht nur das: Jemand hat die Leiche in den Kofferraum seines Autos gelegt. Für die Polizei avanciert Stachelmann zum Hauptverdächtigen. Dass sich ein Unbekannter regelmäßig in seine Wohnung schleicht und seinen Computer gehackt hat, glaubt ihm niemand. Also ermittelt der Historiker selbst und forscht in Griesbachs Vergangenheit: In den 80er-Jahren war Professor Griesbach Mitglied einer Fluchthilfe-Organisation, die Menschen aus der DDR in den Westen schleuste. Doch auch mit der Stasi und ihren Spitzeln scheint er Kontakt gehabt zu haben.

    Christian von Ditfurth, 1953 in Würzburg geboren, Historiker, Journalist und Autor. Als Journalist schrieb er u.a. für den Spiegel und Sachbücher, zum Beispiel „Blockflöten“ (1991) oder „Wachstumswahn“ (1995). Er verfasste auch Kriminalromane und sogenannte alternativhistorische Romane wie zum Beispiel „Die Mauer steht am Rhein“ (1999). Der erste Krimi mit dem Ermittler Stachelmann, der wie sein Autor Historiker ist, erschien 2002. Deutschlandfunk Kultur produzierte vier Kriminalhörspiele aus der Stachelmann-Reihe: „Mann ohne Makel“ (2006), „Mit Blindheit geschlagen“ (2006), „Schatten des Wahns“ (2008) und „Lüge eines Lebens“ (2010).

    Norbert Schaeffer, geboren 1944, studierte Germanistik, Soziologie und Politikwissenschaft. Später Ausbildung zum Rundfunkjournalisten beim Saarländischen Rundfunk. Schaeffer, seit 1984 als Hörspielregisseur, -autor und -bearbeiter tätig, zählt zu den renommiertesten und produktivsten Hörspielmachern Deutschlands und wurde für sein umfangreiches Werk vielfach ausgezeichnet (u.a. Hörspielpreis der Kriegsblinden 1989 und 1992). Von 2006 bis 2014 leitete er die Hörspielabteilung des Norddeutschen Rundfunks.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Vladimir Balzer

    Das Virus und die Museen: die geschlossenen Uffizien
    Gespräch mit Eike Schmidt, Kunsthistoriker und Museumsdirektor der Uffizien in Florenz

    Das Virus und die Museen: bald auch Schließungen in Deutschland?
    Gespräch mit Prof. Dr. Eckart Köhne, Direktor des Badischen Landesmuseums Karlsruhe, Präsident Deutscher Museumsbund

    Bücher verhindern?
    Woody Allens Autobiografie auch in Deutschland umstritten
    Gespräch mit Catherine Newmark

    Zum Tod von Max von Sydow
    Von Carsten Schmiester

    I am not a dog on a chain: Morrissey in Köln
    Gespräch mit Ina Plodroch

    Aus dem Inneren einer deutschen Sekte
    Dokumentation über die Colonia Dignidad auf Arte
    Gespräch mit Matthias Dell

    Kulturpresseschau
    Von Hans von Trotha