Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Freitag, 05.12.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Klangkunst

    20 Jahre Deutschlandradio
    DuO oder Liebesszenen
    Eine dialogische Passion
    Von Michael Vetter
    Stimmen: Michael Vetter, Natascha Nikeprelevic
    Komposition: Michael Vetter
    Regie: Götz Naleppa
    Ton: Lutz Pahl
    Produktion: DLR Berlin 1997
    Länge: 50‘ 33
    (Wdh. v. 07.11.1997)

    Der 2013 verstorbene Obertonsänger Michael Vetter im etwas anderen Liebesduett mit der Vokalistin Natascha Nikeprelevic.

    2013 verstarb der Obertonsänger und Komponist Michael Vetter. Ihm zu Ehren sendet Deutschlandradio Kultur ›Liebesszenen‹, ein transverbales, dialogisches Hörspiel. In Michael Vetters opera da camera „DuO oder Liebesszenen“ geht es um die Frage: Was/wie spricht man miteinander, wenn man nicht „über“ etwas reden, sondern einander unmittelbar als Energie mitteilen möchte. In diesem Sinne handelt es sich bei der „Musik“ des „DuO“ eigentlich um „Sprache“. „DuO“ besteht aus zwölf Dialogen, die sich nicht spezifischen Inhalten widmen, sondern vielmehr charakteristischen Weisen der Begegnung (erste Begegnung - gemeinsam den Insekten lauschend - zärtliches Gelächter - Behagen - Auseinandersetzung - lustvoll zuschlagend - miteinander atmend - miteinander weinend - Erstaunen). Diese zwölf Dialoge werden eingerahmt und miteinander verbunden durch „Tantrische Meditationen“, welche die jeweils vorangegangene Begegnungs-Struktur zum Gegenstand gemeinsamen Meditierens machen.

    Michael Vetter wurde am 18. September 1943 in Oberstdorf im Allgäu geboren und starb am 7. Dezember 2013. Er war Komponist, Musiker und Hörspielmacher. Zahlreiche Kompositionen für Rundfunk und Bühne.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Weltmusik
    Moderation: Carsten Beyer

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Stars in den Sophiensälen - in "Karamasow" in Berlin

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Wer sind Sie, wenn Sie die Medea spielen?
    Susanne Führer im Gespräch mit der Schauspielerin Constanze Becker

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    u.a.
    Der russische Booker-Preis - Shortlist 2014
    Gespräch mit Olga Radetzkaya, Übersetzerin, Autorin

    Adventskalender: "Königin des Sprungturms" von Martina Wildner

    Zärtlich, traurig und stark - Joan Didion wird 80
    Gespräch mit Antje Ravic Strubel, Übersetzerin der Joan Didions Bücher

    "Es wird schon nicht so schlimm" von Hans Schweikart
    Rezensiert von Manuela Reichert

    Straßenkritik: "Kruso" von Lutz Seiler

    Buchhändler im Gespräch:
    Hans Jürgen Voigt, Buchhandlung Voigt & Bäuerle, Zweibrücken

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation Mascha Drost

    u.a.
    Zum Tod von Nick Talbot von der britischen Band GRAVENHURST

    Adventskalender: One-Hit-Wonder

    11:35 Uhr
    Tonart

    Der Detektiv unter den Dirigenten:
    Nikolaus Harnoncourt zum 85. Geburtstag
    Gespräch mit Olaf Wilhelmer

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Vladimir Balzer und Korbinian Frenzel

    u.a.
    Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen

    Medikamententests in Indien
    Gespräch mit Dr. Peter Sawicki, Arzt, Medizinwissenschaftler, Uniklinik Köln

    12:50 Uhr
    Mahlzeit

    Weihnachtsdrogen
    Von Udo Pollmer

    Lebkuchen und Glühwein gehören zu den Grundnahrungsmitteln jeder Weihnachtsfeier und jedes Weihnachtsmarktes. Die Gründe liegen auf der Hand: Zucker und Alkohol vertreiben Kälte und Missmut. Doch unser Lebensmittelchemiker Udo Pollmer hat darin noch ganze andere Wirkstoffe aufgetan.

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Landrat Hennings Geschichte(n)
    Der erste frei gewählte DDR-"Landrat" amtiert noch immer
    Von Henry Bernhard

    Er war Germanist, hat das Theodor-Storm-Museum in Heiligenstadt aufgebaut und durfte doch nicht dessen Leiter sein. Also ging er und wurde Leiter der Materialwirtschaft in einem VEB. Als im Herbst ‘ 89 auch in Heiligenstadt Demonstrationen stattfanden, wurde er aufgefordert zu reden. Er redete, immer wieder, sprach von Freiheit und Verantwortung. Und so wählte der Kreistag ihn zum neuen Vorsitzenden des Rates des Kreises. Das war am 7. Dezember 1989. Henning war damals 33 Jahre alt und hatte keine Ahnung von Verwaltung. Seitdem ist er immer wieder als Landrat gewählt worden, mit 70 bis 75 Prozent der Stimmen. Henning arbeitet sieben Tage in der Woche, aber den Sonntagvormittag hält er sich frei. Da spielt er die Orgel in seiner Gemeindekirche.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    u.a.
    Silent University - Flüchtlinge lehren ihr Wissen
    Gespräch mit Dirk Schneider

    Umerziehungsfilme nach '45 - wie werde ich Demokrat ....

    Wilfredo Prieto im Braunschweiger Kunstverein

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Big Bang: Die Reise zum Anfang von Raum und Zeit
    Von Antonia Rötger
    Moderation: Tim Wiese

    Am Anfang war ein Knall, eine gewaltige Explosion, ein Riesenrumms: Das war der Urknall oder Big Bang, wie es auf Englisch heißt. Erst durch diese Explosion ist der Raum entstanden und die Zeit und die Materie. Und daraus Sonne, Mond und Sterne, die wir am Himmel sehen. Auch heute noch ist der große Knall vom Anfang nicht ganz verhallt, wir können seine Auswirkungen noch immer messen und das Universum dehnt sich immer weiter aus, vielleicht bis ins Unendliche. Wir wissen schon ziemlich viel darüber, was sehr kurz nach dem Urknall passiert ist, aber vielleicht werden wir niemals erfahren, was den Urknall ausgelöst hat und was vorher war. Das bleibt ein Geheimnis. Antonia Rötger ist Physikerin und Wissenschaftsjournalistin. Sie hält es mit Albert Einstein, der einmal gesagt hat "Man muss alles so einfach wie möglich erklären, aber nicht einfacher."

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller
    u.a.
    Löwe, Wolf, lammfromm - der britische Songwriter The Lion and The Wolf
    Von Bettina Brecke

    Das sollten Sie gehört haben und das lieber nicht...

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend

    17:20 Uhr
    Kommentar

    Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen
    Von Bernhard Henry

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Wortwechsel

    Droht die Energiewende zu scheitern?
    Es diskutieren:
    Prof. Claudia Kemfer, DIW
    Andreas Kuhlmann, BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft), Geschäftsbereichsleiter Strategie und Politik
    Oliver Krischer, stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis90/ Die Grünen
    Dr. Joachim Pfeiffer, Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion im Ausschuss Wirtschaft und Energie
    Moderation: Birgit Kolkmann

    Auf ihrem letzten Gipfeltreffen beschloss die EU, den Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid CO 2 im Vergleich zu 1990 verbindlich um mindestens 40 Prozent zu senken. Der Anteil der erneuerbaren Energien aus Wind oder Sonne soll auf mindestens 27 Prozent steigen. Kann Deutschland trotz des Atomausstieges seine Klimaziele erreichen und Vorreiter in der Energiepolitik bleiben? Mehr Gebäudedämmung, weniger Kohlestrom und neue Radwege: Wie realistisch ist der nationale Aktionsplan? Ist die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft durch steigende Energiekosten gefährdet? Drohen Arbeitsplatzverluste? Clever oder dreist: Wie ist E.on’s Strategie der Abkoppelung des klassischen Energiesektors zu werten? Wird es gelingen in Lima die internationale Staatengemeinschaft auf eine gemeinsame Klimastrategie einzuschwören?

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • Jüdisches Warschau
    Lange Zeit war das Verhältnis zwischen Polen und seinen Juden schwer belastet. Doch wie in vielen jüdischen Gemeinden Osteuropas geht es auch in Warschau wieder bergauf. Die jüdische Identität der Stadt zeichnet sich immer sichtbarer im Stadtbild ab.
    Von Kathrin Kühne

    Warschauer Filmfest
    Eigentlich gab es in Warschau nur ein jüdisches Filmfest. Aber Streit und getrennte Wege machten daraus zwei Filmfeste. Eines ist gerade zu Ende gegangen. Eine Rückschau.
    Von Martin Sander

    Judentum & Umwelt - Verschwendung“
    Der vierte und letzte Teil der Serie „Judentum & Umwelt“. Heute mit dem Thema Verschwendung und wo diese dennoch unter Juden zu finden ist.
    Von Philip Benjamin Maier

    Zum Schabbat spielen wir „Sch’chula Achula“ von David Eisenstadt. Interpretiert von Mimi Sheffer und den Warsaw Singers.

    Moderation: Miron Tenenberg

  • 19:30 Uhr

    Zeitfragen

    Bauchladenverkäufer und Maskenträger unterwegs zur Bastille
    Ein literarischer Streifzug durch den Nordosten von Paris.
    Von Sigrid Brinkmann

    Einblicke in die Parallelgesellschaft: Wie Illegale zu Romanhelden werden.

    Paris wird afrikanischer, und nirgendwo sonst in Europa leben mehr chinesische Einwanderer als in der französischen Hauptstadt. Die Schriftsteller Frédéric Ciriez und Yannick Haenel beobachten die Gentrifizierung ihrer Wohnviertel im Norden und Osten von Paris und schicken ihre Romanfiguren an geheime und auch vergessene Orte. In der hügeligen rue de la Chine beschließt ein Arbeiter, fortan im Auto zu leben und sich einer afrikanischen Untergrund-Bewegung anzuschließen. Die 'bleichen Füchse' vernichten ihre Personalpapiere. Haenel imaginiert einen Trauermarsch der mit traditionellen Masken geschmückten Illegalen durch die Metropole. Die Protagonisten des Franz-Hessel-Preisträgers Frédéric Ciriez sind alles andere als revolutionär gestimmt. Ein gewitzter Müllwagenfahrer und Modefetischist aus dem Kongo trifft auf eine Franco-Chinesin, die ein Vermögen mit global gehandelten Ramschartikeln verdient. Als suizidärer 'Vorstadt-Mishima' endet, wer weiter an den Wert von Arbeit und an den Sinn von Gewerkschaften glaubt.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Live aus der Philharmonie Berlin

    Gustav Mahler
    Sinfonie Nr. 6 a-Moll

    Berliner Philharmoniker
    Leitung: Daniel Harding

    nach Konzertende ca. 21.30
    „Wo hängt der Hammer?“
    Olaf Wilhelmer im Gespräch mit Jens Malte Fischer über Mahlers 6. Sinfonie

    Surround Sound - Dolby Digital 5.1

  • 22:00 Uhr

    Einstand

    Der "junge ohren preis" in Stuttgart
    Von Helga Spannhake

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Thomas Jaedicke

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Anke Schaefer

    u.a.
    Der kubanische Künstler Wilfredo Prieto im Kunstverein Braunschweig

    Kunst des Verschwindens. Margret Hoppe im Museum der Bildenden Künste Leipzig

    Start der 3sat-Serie: Der Meisterfälscher-Beltracchi porträtiert H. Schmidt

    Adventskalender: "Königin des Sprungturms" von Martina Wildner