Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 25.12.2013

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Ohne Frack und Pose
    Der Bassbariton Thomas Quasthoff
    Von Sabine Fringes
    Regie: die Autorin
    Ton: Gudrun Hausen
    Produktion: WDR 2011
    Länge: 53‘31

    "Nur schön singen, reicht mir nicht." Der berühmte Bassbariton Thomas Quasthoff über seinen Abschied nach 40 Jahren Bühne.

    Im Januar 2012 nahm er Abschied von der Bühne. "Ich habe mich entschlossen, mich nach fast 40 Jahren aus dem Konzertleben zurückzuziehen, weil es mir meine Gesundheit nicht mehr erlaubt ... ich gehe ohne Bitterkeit. Im Gegenteil - ich freue mich auf neue Herausforderungen." Thomas Quasthoff widmet sich weiter dem Sängernachwuchs, gibt Meisterkurse, engagiert sich als künstlerischer Leiter des Wettbewerbs "Das Lied" und hält Lesungen. "Ich will die Menschen auf höchstem Niveau unterhalten - nur schön singen, reicht mir nicht." Ihm gelang es, mit Liedgesang die Konzertsäle zu füllen und zugleich mit Oratorium, Oper und Jazz die Welt zu bereisen. Mit dem Publikum in Kontakt zu kommen und dabei die "hohe Kunst" von ihrem Sockel zu holen, ist ihm wichtig.

    Sabine Fringes lebt in Köln. Schreibt Features, Reportagen, Hörspiele und führt Regie. Zuletzt: "Die Prinzessin auf der Erbse. Leben mit Hochsensibilität" (DLF 2013).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Country
    Moderation: Uwe Golz

    Keine Tonart wie die Anderen! Sechs Stunden in der Stillen Nacht - ein Special der besonderen Art. Zwar wäre turnusmäßig Country angesagt, aber Weihnachten ist nur einmal im Jahr und darum sind in dieser Nacht alle Tonart-Genres vertreten. Mit dabei noch einmal die Musiker, die in diesem Jahr live in den Tonarten musiziert haben: The Milk Carton Kids, Lone Below, Paper Aeroplanes, Scott Matthew und New Country Rehab. Und Boss & Hoss verraten uns, was sie zu Weihnachten machen, ebenso wie Rapper Max Herre und Geiger David Garrett. Für Überraschungen ist ebenfalls gesorgt und die bringt Santa Claus höchstpersönlich.

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
    05:00 Uhr
    Nachrichten
    05:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 100 Jahren: Der Journalist und Gründer des "Stern" Henri Nannen geboren

    06:00 Uhr
    Nachrichten
  • Apostelamt Jesu Christi

  • 07:00 Uhr

    Nachrichten

  • 07:05 Uhr

    Feiertag

    Warum Pfarrer "Stille Nacht" nicht mögen
    Von Pfarrer Hans-Peter Weigel
    Katholische Kirche

  • 07:30 Uhr

    Kakadu

    Maria und Joseph betrachten es froh…?
    Die Eltern von Jesus und was sie erlebt haben
    Von Maria Riederer
    Moderation: Tim Wiese

    An jeder Krippe unterm Weihnachtsbaum stehen zwei Figuren rechts und links vom Jesuskind: Es sind seine Eltern, Maria und Joseph. Viel weiß man nicht über die beiden, aber eines ist klar: Maria und Joseph mussten eine Menge Strapazen auf sich nehmen, nachdem sie die Aufgabe angenommen hatten, die Eltern von Jesus zu sein. Was die Menschen später aus ihnen gemacht haben - einen alten Mann mit weißem Bart und eine Königin mit Strahlenkranz - davon haben die beiden jungen Leute sicher nichts geahnt.

    Maria Riederer, geboren in München, studierte Literaturwissenschaft und Sprachen. Sie arbeitet als Autorin für öffentlich-rechtliche Radiosender und lebt bei Köln.

  • 08:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Ich glaube, es ist der reine Wahnsinn" (1/2)
    Von einer Kajak-Expedition an Grönlands Ostküste
    Ein Tonbandtagebuch von Konrad Gallei und Gabriele Kohler
    RIAS 1980
    Vorgestellt von Martin Hartwig
    (Teil 2 am 26.12.2013)

    Im Sommer 1978 fuhren Konrad Gallei und Gabriele Kohler mit einem Kajak die damals wie heute wenig besuchte und extrem dünn besiedelte grönländische Ostküste entlang. Unterwegs hatten sie praktisch alle Probleme, die eine so kleine Arktisexpedition haben kann: Kälte, Defekte, Streit. Dazu kamen noch all die Um- und Irrwege, die sie paddeln mussten. Andererseits erlebten sie auch alles, was man sich von einem solchen Abenteuer nur erhoffen darf. Unerwartete Begegnungen, Rettungen aus höchster Not, Einblick in eine fremde Kultur und über allem die imposante grönländische Naturkulisse. All dies haben sie in einem bemerkenswerten Tonbandtagebuch festgehalten.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 100 Jahren: Der Journalist und Gründer des "Stern" Henri Nannen geboren

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    11:00 Uhr
    Nachrichten
    11:05 Uhr

    International und ökumenisch: "Gotteslob 2", das neue Gesangbuch der katholischen Kirche
    Richard Mailänder, Erzdiözesanmusikirchendirektor und Mitherausgeber des "Gotteslob2"

    11:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Weihnachtssongs und ihre Geschichte: Oh, Tannebaum

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 12:30 Uhr

    Lesart

    Das politische Buchmagazin
    Der Comic-AutorReinhard Kleist („Der Boxer“ u.a.) ist zu Gast in der Lesart und spricht mit Shelly Kupferbergüber aktuelle Graphic Novels des Jahres 2013

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:30 Uhr

    Neonlicht

    Das Großstadtmagazin
    Vintage-Bars, Cocktailklassiker und Singen im Pub
    Im Neonlicht geht es heute um das weite Thema Bars, Kneipen und harte Drinks. Unweihnachtlich wird es trotzdem nicht. Wir besuchen einen Londoner Pub, in dem immer noch kräftig gesungen wird, machen einen Abstecher in eine Berliner Kneipe, in der ein Pastor ausschenkt, wir fragen nach, warum so viele Bars heute auffällig kitschig daherkommen und lassen uns in New York ein paar richtig gute Cocktails servieren.

    Mad Men revisited
    Mad Men macht’s vor: Sidecar, Manhattan und Dirty Martini - 80 Jahre nach dem Ende der Prohibition sind sie zurück, die Cocktailklassiker. Wer ganz gepflegt bei gedimmten Licht hochprozentige Vintage-Drinks konsumieren möchte, der ist in New York genau richtig. Nur suchen muss man sie manchmal, die Retro Bars. Denn die kommen, ebenfalls ganz stilecht, als versteckte Mondscheinkneipen daher.
    Von Sonja Beeker

    Singalong in London
    Warum geht man eigentlich in eine Bar? Wegen der Drinks, wegen der zwanglosen Atmosphäre, die entsteht weil auch andere trinken? Im Duke of Kendal in Westlondon spielt das sicher auch eine Rolle - berühmt ist der Pub aber für seine Liederabende, bei denen am Ende eigentlich alle mitsingen. Das Peinliche solcher Veranstaltungen kennt man ja schon vom Karaoke - Aber aus voller Kehle singen macht eben auch Spaß.
    Von Ruth Rach

    Wo der Pfarrer ausschenkt
    Gerade zu Weihnachten zieht es ja viele Menschen in die Kirchen. Für viele bleibt es dann aber auch für die nächsten zwölf Monate bei diesem einzigartigen Besuch des Krippenspiels. Vielleicht ließe sich die Frequenz der Kirchenbesuche ja erhöhen, wenn die Kirche zur Kneipe wird, das dachte sich ein Berliner Pfarrer, der in seiner Kirche nun nicht mehr nur predigt, sondern auch ausschenkt.
    Von Tim Thaler

    Die perfekte Kulisse
    Lange Zeit haben ausgehfreudige Puristen Bars und Restaurants aufgesucht, in denen „der Raum an sich“ eine Wirkung ausstrahlt: Karg möbliert, aufs Minimum reduziert, und nach Möglichkeit mit sichtbaren Spuren der Vergangenheit. Das Berlin der 90-er Jahre hatte davon unendlich viel zu bieten. Doch das ist 20 Jahre her, und inzwischen breitet sich so etwas wie Dekorationswut in den gastronomischen Etablissements aus. Der Begriff „authentisch“ scheint sich überlebt zu haben. Es geht um die Entführung in fremde Welten oder doch zumindest fremde Szenarien
    Von Marietta Schwarz

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kakadu

    Hörspieltag für Kinder
    Wecke niemals einen Schrat
    Von Mario Göpfert
    Nach dem gleichnamigen Buch von Wieland Freund
    (Ab 7 Jahren)
    Regie: Klaus-Michael Klingsporn
    Musik: Wolfgang van Ackeren
    Mit: Mascha Hellmich, Lenz Lengers, Thomas Thieme, Shorty Scheumann, Chris Pichler, Wilfried Hochholdinger, Axel Wandtke, u. a.
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
    Länge: 52'46
    (Ursendung)
    Moderation: Tim Wiese

    Das Elfenkind Jannis hat einen Schrat geweckt und nun gerät der ganze Wald durcheinander.

    Im Elfenwald herrscht große Aufregung. Jannis, ein Elfenkind, hat einen Schrat geweckt. Was für ein Pech, glauben die Elfen doch, dass Schrate Unglück bringen. Deshalb verbannen sie Jannis aus dem Elfenwald. Der Schrat Wendel bleibt immer an Jannis Seite, das ist sein Gesetz, wer ihn geweckt hat, dem folgt er fortan. Und es kommt noch schlimmer. Der Zauberer Holunder lässt einen gewaltigen Sturm durch den Elfenwald fegen. Dabei werden Jannis beste Freundin Motte und sogar die Elfenkönigin Titania weit weg geweht. Jannis macht sich mit Wendel auf die Suche, er will den Elfenwald retten.

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Mitschwingende Melancholie"
    Die Klavierkonzerte Nr. 21 und Nr. 27 von Wolfgang Amadeus Mozart
    Gast: Lars Vogt
    Moderation: Friederike Westerhaus

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Ortszeit

  • 17:30 Uhr

    Nachspiel

    Der amerikanische Traum
    Junge deutsche Sportler in den USA
    Von Jürgen Kalwa

    Die Profiligen in den großen Mannschaftssportarten in den USA wirkten einst wie eine ferne exotische Welt. Der große Sprung über den Atlantik interessierte denn auch nur die wenigsten Nachwuchsathleten. Zumal fast jeder, der trotzdem den Wechsel riskierte, drüben meist in der Menge unterging. Satellitenfernsehen und das Internet haben die Vereinigten Staaten näher gebracht. Genauso wie der Erfolg des Würzburger Basketball-Profis Dirk Nowitzki, der 2011 mit den Dallas Mavericks NBA-Meister wurde. Für viele junge Deutsche wurde der amerikanische Traum zu einem ganz konkreten Karriereprojekt. Allein in diesem Jahr gelang einer vielversprechenden Gruppe von Sportlern der Aufstieg in die Eliteligen im Basketball, Baseball und Football.

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Fundstücke

    "Junge, komm bald wieder"
    Der Komponist Lothar Olias
    Moderation: Claus Fischer

  • 18:30 Uhr

    Hörspiel

    Jakob und sein Herr (1/2)
    Von Denis Diderot
    Übersetzung aus dem Französischen und Bearbeitung: Hans Magnus Enzensberger
    Regie: Manfred Marchfelder
    Komposition: Helge Jörns
    Mit: Stefan Wigger, Klaus Herm, Otto Sander, Margot Leonhard, Christa Lorenz, Christian Brückner u.a.
    Ton: Ernst Becker
    Produktion: SR/SWF 1979
    Länge: 59‘27
    (Teil 2 am 26.12.2013)

    Der Diener Jacques und sein adeliger Herr reisen ziellos durch Frankreich. Sie plaudern über Abenteuer und diskutieren die Willensfreiheit.

    Anschließend: Romanführer für Trittbrettfahrer. Das Gespräch mit Hans Magnus Enzensberger über Denis Diderot
    Produktion: Süddeutscher Rundfunk 1995 (17'34)
    Briefe: Denis Diderot an Madame de Pompadour.Gelesen von Max Volkert Martens und Nadja Schulz-Berlinghoff(3'49)

    Der Diener Jacques und sein adliger Herr reisen mit unbestimmtem Ziel und ohne ersichtlichen Zweck zu Pferd durch Frankreich. Die beiden diskutieren bei jeder sich bietenden Gelegenheit, wenn sie nicht gerade über die amourösen Abenteuer des Dieners plaudern, über das Problem der Willensfreiheit. Paradoxerweise ist der welterfahrene, tatkräftige und vorwitzige Jacques Anhänger eines stoischen Fatalismus und betont bei allem, was passiert, dies habe in der großen himmlischen Schicksalsrolle geschrieben gestanden, während sich sein langweiliger und schläfriger Herr zur Freiheit des Willens bekennt, ohne von ihr im Leben wirklich Gebrauch zu machen.

    Denis Diderot (1713-1784), französischer Schriftsteller, Philosoph und Aufklärer.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:08 Uhr

    Konzert

    Christmas special day der EBU
    Barbican Hall, London
    Aufzeichnung vom 15.12.2013

    Hector Berlioz
    Oratorium “L’ Enfance du Christ”

    Karen Cargill, Mezzosopran
    Yann Beuron, Tenor
    Marcus Farnsworth, Bariton
    Christopher Purves, Bass
    BBC Symphony Chorus
    Trinity Laban Chamber Choir
    BBC Symphony Orchestra
    Leitung: Francois-Xavier Roth

    Bayerischer Rundfunk, München
    Aufzeichnung vom 22.12.2013

    Johann Sebastian Bach
    Choral „Ich steh‘ an Deiner Krippen hier“

    Benjamin Britten
    „A Ceremony of Carols“

    Uta Jungwirth, Harfe
    Chor des Bayerischen Rundfunks
    Mitglieder des Bayerischen Rundfunksinfonieorchesters
    Leitung: Mirga Grazynte-Tyla

    ca. 21.57 Nachrichten

    Historische Aufnahmen
    Hundert Jahre Harmonie in Gelb
    Die Berliner Philharmoniker und die Deutsche Grammophon Gesellschaft

    Ausschnitte aus Aufnahmen mit Arthur Nikisch, Jascha Horenstein, Wilhelm Furtwängler, Herbert von Karajan und Claudio Abbado

    Gast: Helge Grünewald
    Moderation: Olaf Wilhelmer

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Filme der Woche: "Only Lovers Left Alive" und "Ella und das große Rennen"
    Vorgestellt von Jörg Taszman

    Franz von Assisi - Erfinder der Weihnachtskrippe: Wie feiert der neue Papst gleichen Namens das erste Weihnachtsfest?

    Museum oder Moschee? Der Streit um die Hagia Sophia in Istanbul ist noch nicht beendet

    Reihe: Was mir heilig ist: Matthias Politycki, Schriftsteller
    Björn Moschinski, Vegan Headchef vom Restaurant Mio Matto in Berlin

    Rückblick auf das Opernjahr 2013
    Mit Jörn Florian Fuchs und Uwe Friedrich

    Aus den Feuilletons