Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 18.11.2019

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Haino Rindler

    Im Dezember 2017 erklang im Sendesaal des RBB zum ersten Mal die Musik zum Oratorium „Strigoii“. 100 Jahre zuvor hatte der rumänische Komponist George Enescu Skizzen dazu verfasst, das Werk wurde nicht vollendet - wie viele andere Werke von ihm. Enescu konnte damals nicht ahnen, dass er damit später einmal die Fachleute in Staunen und das Publikum in Verzückung versetzen würde. Auf der Textgrundlage einer Vampir-Saga von Rumäniens bedeutendstem Dichter Mihai Eminescu entstand ein Werk, dass die tiefenpsychologischen und musikalischen Entwicklungen der 1910er Jahre aufgreift, und das somit nicht nur eine Enescu-Wiederentdeckung ist, sondern auch ein interessantes Zeitdokument. Wir stellen Strigoii im Gespräch mit dem Dirigenten Gabriel Bebeçelea vor.
    Außerdem soll es um die belgische Opernsängerin Suzanne Danco gehen, deren Stern in den 40er Jahren aufging und die unter Enescus Leitung 1951 Bachs h-Moll-Messe aufnahm.

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Domprediger Michael Kösling, Berlin
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    25 Jahre Anti-Matsch-Tomate: Wann werden künstliche Lebensmittel zum Erfolg?
    Dr. Daniel Kofahl, Technische Universität Berlin, Institut für Soziologie

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Mädchenleben - oder Heiligsprechung" von Martin Walser

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Modedesigner Wolfgang Joop im Gespräch mit Tim Wiese

    Heute feiert Wolfgang Joop seinen 75. Geburtstag. Seit einem halben Jahrhundert tummelt sich das Multitalent im Haifischbecken der Mode. Jetzt ist der überzeugte Potsdamer dorthin gezogen, wo er aufwuchs: auf das Gut Bornstedt. Darüber hat er ein Buch geschrieben.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    Münchener Literaturfest
    Einübungen ins Paradies und Folgen des Mauerfalls
    Von Andi Hörmann

    "Das vermessene Ich" - die digitale Selbstoptimierung
    Gespräch mit der Autorin Vivien Suchert

    Friedenspreisträgerin und düstere Visionärin: Zum 80. Geburtstag von Margaret Atwood
    Von Tobias Wenzel

    Buchkritik:
    "zu oft umsonst gelächelt" von Botho Strauß
    Rezensiert von Michael Opitz

    Straßenkritik:
    "Das blaue Wunder" von Frauke Bagusche
    Von Norbert Zeeb

    Hörbuch:
    "Der unbekannte Kosmos des Alexander von Humboldt", Hans Sarkowicz (Hrsg.)
    Von Susanne Billig

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    Les Dunes Electroniques
    Elektronik-Festival in Tunesien
    Gespräch mit Christiane Falk

    Von #Grime4Corbyn bis #FckBoris
    Musik und der Wahlkampf in Großbritannien
    Von Natalie Klinger

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Weltmusik
    Von Grit Friedrich

    11:45 Uhr
    Rubrik: Jazz

    Dem Jazz Relevanz geben
    Terri Lyne Carrington und „Waiting Game“
    Gespräch mit Wolf Kampmann

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Teresa Koloma Beck, Universität der Bundeswehr München, Professorin für Soziologie der Globalisierung
    Moderation: Anke Schaefer

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: André Hatting

    Klimawandel in Deutschland
    Die Auswirkungen auf den Rhein
    Von Ludger Fittkau

    Schiris im Stress
    Ständig Streit und Gewalt auf Berliner Fussballplätzen
    Von Markus Streim

    "Old school communication"
    Funkamateure in Dresden pflegen ihr Hobby
    Von Bastian Brandau

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Shanli Anwar

    Godfather of Harlem
    Der Schwarze Gangster in der Kinogeschichte
    Gespräch mit Dr. Marcus Stiglegger, Akademischer Oberrat für Filmanalyse und Bildanalyse / Privatdozent (PD) an der Universität Mainz

    Fundstück 165
    Von Paul Paulun

    Warum ein Twitch-Streamer 570 Stunden im Monat Computer spielen will
    Von Hagen Terschüren

    Historische Versuchsanordnung
    "Spielclub Oranienstraße 25"
    Von Esther Schelander

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Oliver Schwesig

    Heute Abend wird der Hamburger Musikpreis vergeben
    Interview mit Norman Müller und Marcel Bisevic

    Von #Grime4Corbyn bis #FckBoris
    Musik und der Wahlkampf in Großbritannien
    Von Natalie Klinger

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Weltmusik
    Von Grit Friedrich

    Soundscout:
    Josie Paulus aus Hamburg
    Von Kerstin Poppendieck

    Wochenvorschau
    Von Christoph Reimann

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Andre Zantow

    Kreislaufwirtschaft in Frankreich
    Kein Müll ist das Ziel
    Von Suzanne Krause

    Macrons Öko-Bilanz
    Was tut Frankreichs Präsident für den Klimaerhalt?
    Gespräch mit Jürgen König

    Derzeit durchläuft das Kreislaufwirtschaftsgesetz den parlamentarischen Weg in Frankreich. Die Regierung will damit weltweit eine Vorreiterrolle einnehmen, was Abfallvermeidung und Weiternutzung von Produkten angeht.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Gerhard Schröder

    Philippinische Pflegekräfte in Deutschland
    Von Heike Bredol

    Gut ausgebildet, schlecht bezahlt
    Pflegekräfte in Mexiko
    Von Anne-Katrin Mellmann

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Handbuch Pressefreiheit
    Ein praktischer Ratgeber für unabhängigen Journalismus
    Von Johanna Tirnthal und Philipp Landauer

    „Wir wollen eine Medienlandschaft ähnlich wie der Orbán aufbauen“ sagt Heinz-Christian Strache von der österreichischen FPÖ im berühmten Ibiza-Video und nimmt sich dabei ein Vorbild an Ungarn und Victor Orbáns Umgang mit der Pressefreiheit. Die deutschen Medien, die das Video veröffentlichten, wurden seitdem mehrfach angezeigt und verklagt. Was nicht passt, soll nicht veröffentlicht werden - damit sehen sich Journalistinnen und Journalisten vermehrt auch in Deutschland und Österreich konfrontiert. In Österreich versuchte die mitregierende FPÖ, Einfluss auf Institutionen wie den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu nehmen. Notfalls sollten dafür auch Gesetze passend gemacht werden. In Deutschland ist die Zahl der tätlichen Angriffe gegen Journalistinnen und Journalisten auf mindestens 22 Fälle gestiegen. 2017 waren es 16, geht aus dem Jahresbericht 2018 von ‚Reporter ohne Grenzen‘ hervor. Zu Gewalt kam es vor allem am Rande rechtspopulistischer Veranstaltungen und Kundgebungen. Wie können Journalistinnen und Journalisten dem trotzen? Das Handbuch Pressefreiheit versammelt aktuelle Erfahrungen und Ratschläge.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Festival Pop-Kultur
    Kesselhaus der Kulturbrauerei Berlin
    Aufzeichnung vom 21.08.2019
     
    21 Downbeat feat. Jens Friebe
    "Der Ring. Eine Pop-Oper nach Richard Wagner“
     
    Moderation: Christoph Reimann
     

  • 21:30 Uhr

    Einstand

    Traditionen neu beleben
    Das Europäische Hanse-Ensemble
    Von Ulrike Hennigsen

    Musik der Hansestädte um 1600 spielen, junge Menschen aus ganz Europa treffen und kulturelle Traditionen neu beleben: das neue Europäische Hanse-Ensemble probt in diesem Herbst zum ersten Mal.

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • Furor
    Von Lutz Hübner und Sarah Nemitz
    Regie: Stefan Kanis
    Mit: Felix Goeser, Anja Schneider, Božidar Kocevski
    Ton: Alexander Brennecke
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
    Länge: 53'14
    (Ursendung)

    Bürgermeister-Kandidat Braubach hat ohne Schuld einen jungen Mann angefahren. Als er vom Cousin des Opfers erpresst wird, beginnt ein gnadenloser Schlagabtausch, der schnell zu eskalieren droht.

    Der Bürgermeisterkandidat Heiko Braubach fährt im Bahnhofsviertel einen jungen Mann an, der ihm unter Drogeneinfluss vor das Auto springt. Schuld trifft ihn nicht. Und dennoch besucht er die alleinstehende Mutter des Jungen, der für den Rest seines Lebens an den Rollstuhl gefesselt sein wird. Er will ihr Hilfe anbieten für ihren Sohn Enno - vielleicht aus Gutherzigkeit, vielleicht auch, weil er negative Schlagzeilen fürchtet. Doch plötzlich taucht Jerome auf, Ennos Cousin. Für ihn ist klar: Braubach will nur sein Image retten. Und so wittert der Underdog seine Chance und erpresst Braubach nach allen Regeln der Kunst.

    Lutz Hübner wurde 1964 in Heilbronn geboren. Nach einem Studium der Germanistik, Philosophie und Soziologie sowie einer Ausbildung zum Schauspieler arbeitet er seit 1996 freiberuflich als Dramatiker und Librettist. Sarah Nemitz stammt aus dem Rheinland, wo sie Tanz, Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte studierte.
    Seit 2001 verbindet die beiden eine enge und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit: Sie sind zurzeit Deutschlands meistgespielte zeitgenössische Theaterautoren. Ihre Stücke sind in über ein Dutzend Sprachen übersetzt und werden auf der ganzen Welt gespielt, u.a.: „Frau Müller muss weg“, „Die Firma dankt“ und „Richtfest“.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    Für die Freiheit sterben
    Die Kämpfe in Hongkong
    Gespräch mit Bai Mei Xu Pei, Dichterin und chinesische Regimegegnerin

    Kunst-Krimi
    Gespräch mit Carsten Probst

    LaToya in Berlin
    Kampf um Deutungshoheit über Michael Jackson
    Gespräch mit Tobi Müller

    Die Zukunft der Erinnerung
    Gedenkkultur und gesellschaftliche Verantwortung
    Von Ludger Fittkau

    Bitte nach Mitte
    Dokumentarfilm über den Mythos der Schauspielschule 'Ernst Busch'
    Gespräch mit der Regisseurin Anne Osterloh

    Kulturpresseschau
    Mit Ulrike Timm