Seit 21:00 Uhr Die besondere Aufnahme
Samstag, 31.10.2020
 
Seit 21:00 Uhr Die besondere Aufnahme

Neue Musik

Sendung vom 27.10.2020 um 00:05 Uhr

Das Contre-Festival 1960 in KölnNeue Musik als Wildwuchs

Publikum bei einem Konzert im Atelier von Mary Bauermeister (Archiv Mary Bauermeister)

Während 1960 die Internationale Gesellschaft für Neue Musik vor allem im WDR-Funkhaus Köln ihr 34. Weltmusikfest veranstaltete, fand damals zeitgleich im Kölner Atelier der Künstlerin Mary Bauermeister eine Gegenveranstaltung statt: das Contre-Festival.

Sendung vom 20.10.2020 um 00:05 Uhr
Die Buchstaben i g n m auf farbigem Grund im Originalplakat der Weltmusiktage 1960 (Stefan Fricke)

Das Kölner IGNM-WeltmusikfestNeue Musik als Institution

Es gehörte zu den spannendsten Veranstaltungen zeitgenössischer Musik in der kulturellen Institutionsgeschichte der noch jungen Bundesrepublik - das 34. Weltmusikfest der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik 1960 in Köln.

Sendung vom 15.10.2020 um 00:05 UhrSendung vom 13.10.2020 um 00:05 UhrSendung vom 06.10.2020 um 00:05 Uhr
Franz Martin Olbrisch regelt im Lichtschein der Bühne an einem Mischpult (Felix Ermacora)

Komponist Franz Martin OlbrischWissendes Suchen

Franz Martin Olbrisch lässt sich kaum in die Kategorien eines arbeitsteiligen Kulturbetriebs einpassen. Der seit vielen Jahren in Berlin lebende Komponist hat sich auch mit Themen beschäftigt, die abseits des Feldes rein musikalischer Arbeit liegen.

Sendung vom 01.10.2020 um 00:05 UhrSendung vom 29.09.2020 um 00:05 UhrSendung vom 22.09.2020 um 00:05 UhrSendung vom 15.09.2020 um 00:05 Uhr
In dem Projekt „Intime Skizzen“ von des Komponisten Jannik Giger gewährt das Ensemble Mondrian Einblicke in den Probenraum. (Jannik)

Übers ÜbenEinblicke in einen geschützten Raum

Üben gehört zum Alltag eines jeden Musikers. Auch wenn die Arbeit an einem Stück manchmal monatelang dauert: Das Publikum kriegt davon wenig zu sehen. Die Vorarbeit am eigenen Instrument bietet einen ganz eigenen Ort der Kreativität.

Sendung vom 08.09.2020 um 00:05 UhrSendung vom 01.09.2020 um 00:05 UhrSendung vom 25.08.2020 um 00:05 UhrSendung vom 20.08.2020 um 00:05 UhrSendung vom 18.08.2020 um 00:05 Uhr
Marc Sabat im Seitenportrait vor dem Hintergrund der Berge im österreichischen Schwaz (Natalie Pfeiffer)

Der Komponist Marc Sabat Zwischen Tönen

Feinheiten der Intonation sind das Spezialgebiet von Marc Sabat. Der kanadische Komponist hat sich ausführlich mit Intervallbeziehungen und Stimmungssystemen beschäftigt.

Sendung vom 13.08.2020 um 00:05 UhrSendung vom 11.08.2020 um 00:05 Uhr
Nahaufnahme der verschiedenen Aggregatzustände von Wasser, in flüssiger Tropfenform und als Wasserdampf. (Getty Images / iStock / sandsun)

Komponist Michael ReudenbachMusik als Kondensat

Michael Reudenbachs Musik ist wie ein heimliches Spiel an der Grenze des Wahrnehmbaren. Die Präzision der Spielanweisungen kommuniziert einen gewichtigen Ernst, der die Aufmerksamkeit schärft und fokussiert.

Sendung vom 06.08.2020 um 00:05 Uhr
Rainer Riehn mit Noten in der Hand zum Pult gehend, vor dem Ensemble Musica Negativa im Trenkerhof in Toblach (Gustav Mahler Musikwochen, Toblach)

Das Ensemble Musica NegativaMusic before Revolution

1969 rief der Komponist Rainer Riehn Musiker zusammen, um Werke von John Cage und Dieter Schnebel einzuspielen. Es war die Geburtsstunde des Ensembles Musica Negativa, eines der ersten Spezialensembles für neue Musik im deutschsprachigen Raum.

Sendung vom 04.08.2020 um 00:05 UhrSendung vom 30.07.2020 um 00:05 Uhr
Ein Partiturausschnitt aus Jörg Mainkas Streichquartett Nr. 1 (Jörg Mainka)

Komponist Jörg MainkaKammer-Musik als Work in Progress

Jörg Mainkas „Kammer-Musik“ besteht aus derzeit fünf eigenständig komponierten und einzeln aufführbaren Stücken. In der zyklischen Zusammenstellung jedoch werden Interaktionen erzeugt, die die Stücke untereinander durchlässig machen.

Sendung vom 28.07.2020 um 00:05 UhrSendung vom 23.07.2020 um 00:05 UhrSendung vom 21.07.2020 um 00:05 Uhr
Urs Peter Schneider (Thomas Batschelet)

Der Schweizer Komponist Urs Peter Schneider Heile Welt?

Urs Peter Schneider ist eine schillernde Figur der Schweizer Musikszene. Sein Werk ist durch die Rezeption und strukturelle Analyse literarischer Texte inspiriert und bedient sich experimenteller oder verbaler Notationsformen.

Sendung vom 16.07.2020 um 00:05 UhrSendung vom 14.07.2020 um 00:05 Uhr
Der Komponist Jakob Ullmann steht in einer Galerie vor seinen bildnerischen Arbeiten (privat)

Der Komponist Jakob UllmannMusik an der Peripherie

Seine Partituren sind keine klaren Gebrauchsanweisungen, sondern Texte, die alle erst enträtselt werden müssen. Dabei berührt Jakob Ullmanns Musik die Grenze zum kaum noch Wahrnehmbaren, an der sich eine große Intensität entfalten kann.

Sendung vom 09.07.2020 um 00:05 Uhr
Ein großer Mond scheint durch unscharfe Baumwipfel. (imago images / Zink)

Beethoven geht vorüberStriptease quasi una fantasia

In Beethovens Musik sei noch zuviel drin, als dass alles heraus wäre, meinte der Musikschriftsteller Heinz-Klaus Metzger 1970. Für seinen Essay hat Stefan Fricke einen bunten Strauß ein- bis zweideutiger Beethoven-Andenken zusammengestellt.

Seite 1/7
Oktober 2020
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Sendung

03.11.2020, 00:05 Uhr Neue Musik
Avantgarde unter anderen Voraussetzungen
Neue Musik in der DDR - ein Rückblick
Von Florian Neuner

In den späten Jahren der DDR konnte sich die neue Musik relativ unbehelligt entfalten. Was ist von diesem Aufbruch geblieben?

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur