Seit 03:00 Uhr Nachrichten

Donnerstag, 27.06.2019
 
Seit 03:00 Uhr Nachrichten

Neue Musik

Sendung vom 27.06.2019 um 00:05 Uhr

Klangwerkstatt BerlinGrenzwertiges ausdrücklich willkommen

Ein Blick von oben auf ein Akkordeon-Orchester aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (André Fischer/Klangwerksatt Berlin)

Die "Klangwerkstatt Berlin" ist eines der ältesten Festivals für zeitgenössische Musik in Berlin. Seit 1989 experimentieren hier sowohl etablierte Musiker und Ensembles als auch Schülerinnen und Studierende. Dieses Mal ging es um: die "Grenze".

Sendung vom 25.06.2019 um 00:05 UhrSendung vom 20.06.2019 um 00:05 UhrSendung vom 18.06.2019 um 00:05 UhrSendung vom 13.06.2019 um 00:05 UhrSendung vom 11.06.2019 um 00:05 Uhr
Eine Person hält sich acht CDs vor das Gesicht. Sie steht mitten im Wald. (Jacob Wall / EyeEm)

CD-Labels für Neue MusikDie Musik ist eine Scheibe

Nicht nur die etablierten Labels konzentrieren sich nach wie vor auf das Modell des physischen Tonträgers. Immer wieder gründen sich auch neue unabhängige Labels für Gegenwartsmusik - oft mit dem Wunsch der Manifestierung einer Szene oder einer ästhetischen Idee.

Sendung vom 06.06.2019 um 00:05 Uhr
Eine Pianistin spielt am Flügel, während Zifferncodes und Wörter auf die Szene proojiziert werden (Marlies Debacker)

Biennale Aktueller Musik BremenAndere Orte

"Welche Ordnung gibt ein Ort vor?", fragt die projektgruppe neue musik bremen (pgnm) mit ihrem 20. Festival. Orte werden dabei nicht nur geografisch oder architektonisch, sondern auch als soziale, geschichtliche, politische und Erlebnisräume verstanden.

Sendung vom 04.06.2019 um 00:05 UhrSendung vom 30.05.2019 um 00:05 UhrSendung vom 28.05.2019 um 00:05 Uhr
Das Ensemblekollektiv Berlin. (Andy Rumball)

Ensembles in der Neuen MusikVernetzen statt besetzen

Immer wieder entstehen neue Ensembles, die sich als Opposition zum etablierten Konzertbetrieb verstehen. Dabei bilden sich zunehmend Großformationen heraus, die in beweglicher Form variabler Einheiten agieren.

Sendung vom 23.05.2019 um 00:05 Uhr
Der Dirigent steht zwischen roten Objekten, die wie eine Mischung aus Tulpen und Schalltrichtern anmuten. (Ilan Volkov / James Mollison)

BBC Scottish Symphony OrchestraAm Anfang war die Theorie

Der Dirigent Ilan Volkov stellt Musik zweier Komponisten vor: des Amerikaners James Tenney und des Philippinen José Maceda. Beide schöpften ihre Inspiration vor allem aus der wissenschaftlichen Arbeit in Musiktheorie und Ethnomusikologie.

Sendung vom 21.05.2019 um 00:05 UhrSendung vom 16.05.2019 um 00:05 UhrSendung vom 14.05.2019 um 00:05 Uhr
Ein Verlagsfamilientreffen mit aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern einschließlich Mathias Lehmann und Juliane Klein (Edition Juliane Klein)

20 Jahre Edition Juliane KleinWider den Trend

In Zeiten der Digitalisierung gelten Musikverlage als Auslaufmodelle. Große Verlage geraten ins Trudeln, junge Komponisten nehmen die Verbreitung ihrer Werke selbst in die Hand. Ein Berliner Verlag trotz diesem Trend.

Sendung vom 09.05.2019 um 00:05 Uhr
Der Komponist sitzt an einem Schreibtisch mit Notenblatt und kleiner Trommel, die er antippt. (Georg Katzer / Angelika Katzer)

Zum Tod des Komponisten Georg KatzerGeschlagene Zeit

Die Musiksprache des Berliner Komponisten Georg Katzer war auf vielfältige Weise ironisch gebrochen. Ihn interessierten die Scharnierstellen im musikalischen wie im gesellschaftspolitischen Gefüge. Am 7. Mai ist er in Berlin gestorben.

Sendung vom 07.05.2019 um 00:05 UhrSendung vom 02.05.2019 um 00:05 Uhr
Ein Portrait der Pianistin Rei Nakamura am Flügel, deren Gesicht sich im Instrumentendeckel spiegelt (Anja Limmbruner / Sauter Design: Peter Maly)

Festival Neue Musik StuttgartECLAT

Ein Festival zeitgenössischer Kunst-Musik kann auch Seismograph für Tendenzen gesellschaftlicher Entwicklungen sein. Beim Stuttgarter Festival „ECLAT“ rufen viele Stücke zum künstlerischen und gesellschaftlichen Perspektivwechsel auf.

Sendung vom 30.04.2019 um 00:05 Uhr
Die Komponistin lauscht an einem großen bronzenen Ohr in einer Ausstellung. (Maria de Alvear / Philip Lethen)

Maria de Alvears "Magna Mater"musica arcaica

"Alle Musik ist religiös!" so Maria de Alvear. Die spanisch-deutsche Komponistin hat eine große Affinität zu spirituellen Praktiken. Ihre dramatisch-theatralischen Werke haben oft selbst rituellen Charakter. Sie feiern die Menschheitsgeschichte als ein Wunder.

Sendung vom 25.04.2019 um 00:05 Uhr
Das Ensemble Yarn/Wire, bestehend aus zwei Schlagzeugern und zwei Pianistinnen, auf der Bühne beim New Yorker Festival Time:Spans (Thomas Fichter)

Festival TIME:SPANSNew Yorker Avantgarde

TIME:SPANS (Zeitspannen) heißt ein Festival für Neue Musik, dass die Earle Brown Music Foundation seit vier Jahren in New York ausrichtet. Auf dem Programm stehen ausschließlich Stücke des 21. Jahrhunderts.

Sendung vom 23.04.2019 um 00:05 Uhr
Der Organist Maximilian Schnaus blickt in die Kamera (Marco Borggreve)

Orgel-Projekt für die Avantgarde Organum in posterum

Seit dem Zweiten Weltkrieg fehlt der Berliner Zionskirche das klingende Herz: die Orgel. Im Jahre 2023 soll sie vollendet sein, und die Fäden laufen zusammen bei Maximilian Schnaus, dem jungen Orgelvirtuosen und Kantor in der "Gemeinde am Weinberg".

Sendung vom 18.04.2019 um 00:05 Uhr
(Thomas Fichter)

Musikszene New YorkFestival TIME:SPANS

TIME:SPANS (Zeitspannen) heißt ein Festival für Neue Musik, dass die Earle Brown Music Foundation seit vier Jahren in New York ausrichtet. Auf dem Programm stehen ausschließlich Stücke des 21. Jahrhunderts.

Sendung vom 16.04.2019 um 00:05 UhrSendung vom 11.04.2019 um 00:05 UhrSendung vom 09.04.2019 um 00:05 UhrSendung vom 04.04.2019 um 00:05 Uhr
Seite 1/2
Juni 2019
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur