Seit 18:30 Uhr Hörspiel

Sonntag, 08.12.2019
 
Seit 18:30 Uhr Hörspiel

Literatur

Bild der Statue von Friedrich Hölderlin in Nürtingen. (imago/7aktuell/Daniel Jüptner)

Zwei neue Hölderlin-BiografienDichtung und Wahnsinn

Wenige Dichter wurden über mehrere Jahrhunderte hinweg so aufmerksam gelesen und interpretiert, aber auch ideologisch vereinnahmt wie Friedrich Hölderlin. Rüdiger Safranski und Karl Heinz-Ott wagen dennoch den Versuch einer zeitgemäßen Annäherung.

Ermittlungen auf hoher See: Privatdetektiv Livingston reist inkognito auf der "Oceania". (imago/Photocase)

Krimi-Hörspiel nach Stefan Zweig Der Amokläufer

1912 auf dem Atlantik: Im Auftrag von Lord Hastings, der den plötzlichen Tod seiner jungen Frau aufgeklärt wissen will, begleitet Detektiv Livingston den Sarg der Lady bei der Überfahrt und stößt auf einen verdächtigen deutschen Arzt.

Ein Porträt des Verlegers Jo Lendle. (imago/Horst Galuschka)

Verantwortung der Verlage Publizistische Macht verpflichtet

Seit bekannt wurde, dass der österreichische Schriftsteller Peter Handke in diesem Jahr den Literaturnobelpreis erhält, reißt die Diskussion über die Verantwortung von Autoren nicht ab. Aber welche Verantwortung tragen eigentlich die Verlage?

Das Bild zeigt das Buchcover von "Middlemarch" sowie einen aquarellierten Hintergrund. (Rowohlt )

George Eliot: "Middlemarch" Eine spitzzüngige Beobachterin

George Eliot war die meist gelesene und bestbezahlte Autorin des viktorianischen Englands - weil sie unter männlichem Pseudonym schrieb. Ihr glänzender Roman "Middlemarch" erzählt von den Verwicklungen der Geschlechter und sozialen Missständen.

Buchcover zu Tom Combo: "Inneres Lind" (Verbrecher Verlag)

Tom Combo: "Inneres Lind"Was von der wilden Zeit bleibt

Früher haben sie illegale Bike-Partys im Schweizer Wald organisiert – heute versucht sich eine Gruppe von Freunden an der bürgerlichen Existenz. Wie die Vergangenheit sie einholt, davon erzählt Tom Combo in seinem mitreißenden Roman "Inneres Lind".

Seite 1/26

Literatur

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Lesart

Literarischer Adventskalender (8)Roman: "Das achte Leben"
Buchcover zu Nino Haratischwili: Das achte Leben (Ullstein)

Was macht eine „nationale“ Kultur aus? Nino Haratischwili zeigt, wie die zerstörerische Wucht der ständigen Vereinnahmung Georgiens durch Russland Land und Leute prägt. Musikredakteurin Veronika Schreiegg verschenkt das Buch an ihren Freund Ramin.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur