Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Dienstag, 11.12.2018
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Literatur

Karoline Menge verweigert jede psychologische oder soziale Erklärung in dieser rätselhaften Geschichte mit dem Titel "Warten auf Schnee". (picture alliance/imageBROKE, FVA)

Karoline Menge: "Warten auf Schnee"Ein Buch wie ein Alptraum

Die Mutter ist wortlos gegangen, die beiden Töchter bleiben allein zurück. Den Grund dafür erfährt man nicht. In "Warten auf Schnee" erzeugt Karoline Menge eine dichte Atmosphäre der Bedrohung. Und verweigert jede Erklärung für die Geschehnisse.

Das Buchcover zeigt eine nach vorne gebeugte Rosa Luxemberg, auf ihrem Rücken marschieren Miniatursoldaten, auf ihrem Kopf explodieren Bomben, die kleine Flugzeuge abwerfen. (Dietz Berlin / Montage: DLF Kultur)

Literarischer Adventskalender (9)Kate Evans: "Rosa"

In feinfühligen Bildern leuchtet die britische Autorin Kate Evans das Leben Rosa Luxemburgs aus. Ihre Graphic Novel "Rosa" wird so zu einem mitreißenden und gut recherchierten Portrait, dem es manchmal nur etwas an Abstand fehlt.

Auf einem schneebedeckten Weg liegt ein umgefallener Weihnachtsbaum mit leuchtender Lichterkette. (unsplash.com/Simon Matzinger)

Maruan Paschen: "Weihnachten"Ein Fest in Handschellen

Die Paschens gestalten die Feiertage eher unkonventionell: So bekommt etwa Onkel Bertie jedes Jahr Kondensmilch geschenkt. Doch diesmal wird sogar ein Mord gestanden und die Familie kettet sich vor dem Fondue-Topf an.

Seite 1/27

Literatur

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Lesart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur