Seit 05:00 Uhr Nachrichten
Sonntag, 19.09.2021
 
Seit 05:00 Uhr Nachrichten

Literatur

Buchcover zu Annie Ernaux: Das Ereignis (Deutschlandradio / Suhrkamp Verlag)

Annie Ernaux: "Das Ereignis"Archäologie einer Abtreibung

Beim Filmfestival in Venedig hat Audrey Diwans Abtreibungsdrama "L’évènement" den Goldenen Löwen gewonnen. Der Film basiert auf einem gleichnamigen Roman von Annie Ernaux. Mit 20 Jahren Verspätung erscheint "Das Ereignis" nun endlich auf Deutsch.

Die mexikanische Schriftstellerin Fernanda Melchor in Berlin (Tini von Poser)

Autorin Fernanda MelchorBücher wie ein Messerstich

Die mexikanische Schriftstellerin Fernanda Melchor lebt mit einem DAAD-Stipendium zur Zeit in Berlin. Beim Internationalen Literaturfestival las sie aus ihrem neuen Roman. Sie sagt: "Mir gefallen Bücher, die verwunden."

Porträt von Clemens Meyer in einer dunklen Jacke.  (picture alliance / dpa / Fredrik von Erichsen)

Clemens Meyer: "Stäube"Die Faszination des Unterirdischen

In seinem Erzählband "Stäube" nimmt Clemens Meyer seine Leser mit unter Tage. Von der Erdoberfläche zu verschwinden, habe ihn als Metapher gereizt, erzählt Meyer. In drei Geschichten geht es buchstäblich und im übertragenen Sinne in den Untergrund.

Dante und Vergil treffen Plutos (IMAGO / Artokoloro)

Sibylle Lewitscharoff über Dante"Zum Niederknien gut"

Zum 700. Todestag von Dante hat die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff ein Buch über Italiens Nationaldichter geschrieben. Er habe erst das moderne Italienisch erschaffen und helfe in allen Lebenslagen, auch in allergrößter Not, sagt sie.

Seite 1/24

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Literatur

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Lesart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur