Seit 05:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 20.01.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Literatur

Porträt von Patricia Highsmith. (Imago / Leemage / Sophie Bassouls)

Patricia Highsmith zum 100. GeburtstagRequiem für eine Katze

Die Messe gesungen, der Sarg beigesetzt, alle Cocktails geleert. Das Haus der Toten liegt – nein, nicht stumm. Das Radio in der Küche läuft. Und Charlotte, die Katze, erinnert sich an Patricia Highsmith, Tom Ripley und große wie kleine Verbrechen.

Original-Manuskript von Karl Marx zum Manifest der Kommunistischen Partei (dpa / picture alliance / Uwe Anspach)

Die Geschichte der ManifesteIm Aufstand gegen das Gewohnte

Es hat immer etwas Aufrührerisches, im besten Fall gar Revolutionäres, wenn sich ein Mensch, eine Gruppe, eine Partei mit einem Manifest gegen alles Bisherige stellt. Doch nicht immer wissen die Autoren, was an die Stelle des Alten treten könnte.

Seuchenmasken aus Papier sind an einer Wand befestigt. Eine Sonderausstellung in Herne zeigte die Geschichte der Pest und ihre globalen Auswirkungen Ende 2019.  (dpa/Fabian Strauch)

Literatur in Zeiten der KrisePest Reset

Der Klassiker "Die Pest" von Albert Camus erfährt mit der Coronapandemie eine Renaissance. Denn es steckt offenbar vieles drin von dem, was wir zur Zeit erleben. Auch Dystopien wie "1984" von George Orwell erzählen von Ohnmacht und Katastrophen.

Cover von Candice Fox' Buch "Dark" auf orange-weißem Grund (Suhrkamp / Deutschlandradio)

Candice Fox: "Dark"Verkommenes Kalifornien

Platz 1 auf der Krimibestenliste für den Monat Januar: Die australische Thrillerautorin Candice Fox wirft in "Dark" einen bösen Blick auf Los Angeles, einen der Sehnsuchtsorte der modernen Kriminalliteratur.

Seite 1/31

Literatur

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Lesart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur