Seit 05:05 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
 
 

Programm: Vor- und Rückschau

Seit 05:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

u.a. Kalenderblatt
Vor 60 Jahren: Das deutsche Segelschulschiff Pamir sinkt im Atlantik

Tagesprogramm Donnerstag, 21. September 2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Brice Pauset (*1965)

"Cinq canons" (1990-2002)
für Klavier

"Perspectivæ Sintagma I (canons)" (1997)
für Klavier und live-Elektronik

Nicolas Hodges, Klavier

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Uwe Wohlmacher

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

u.a. Kalenderblatt
Vor 60 Jahren: Das deutsche Segelschulschiff Pamir sinkt im Atlantik

05:30 Nachrichten 

05:50 Aus den Feuilletons 

06:00 Nachrichten 

06:20 Wort zum Tage 

Juliane Bittner
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten 

07:00 Nachrichten 

07:20 Politisches Feuilleton 

Wahlkampfreden von Literaten:
Wähle vernünftig, auch wenn die Zähne knirschen!
Von Sibylle Lewitscharoff

07:30 Nachrichten 

07:40 Interview 

Vom Täter zum Selbstdarsteller: Was wir mit unsern "Profilen" anrichten
Gespräch mit Andreas Bernard, Autor und Professor am "Center for Digital Cultures" der Leuphana Universität Lüneburg

08:00 Nachrichten 

08:30 Nachrichten 

08:50 Buchkritik 

Buchkritik: "Phantome" von Robert Prosser
Rezensiert von Elke Schlinsog

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Im Gesprächaufnehmen

"An die Schubladen habe ich mich fast schon gewöhnt"
Britta Bürger im Gespräch mit der Schriftstellerin Olga Grjasnowa

Seit mindestens zehn Jahren wünsche sie sich einen Plan B, sagt Olga Grjasnowa. Allein - sie hat keinen. Vielleicht auch deshalb, weil Plan A ausgesprochen erfolgreich ist: Mit "Gott ist nicht schüchtern" hat die 32-jährige Schriftstellerin im Frühjahr ihren mittlerweile dritten Roman vorgelegt. Nach ihrem Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig gelang Olga Grjasnowa schon mit ihrem Debüt "Der Russe ist einer, der Birken liebt" der literarische Durchbruch. Dabei war der Weg dorthin nicht unbedingt vorgezeichnet. Als sogenannter Kontingentflüchtling kam Olga Grjasnowa 1996 mit ihren Eltern aus Aserbaidschan nach Hessen, ohne ein Wort der Sprache zu können, in der sie heute ihre Bücher schreibt.

Warum ihr syrischer Mann eine wichtige Hilfe bei der Recherche ihres neuen Buchs war, weshalb sie von der Rubrik "Migrantenliteratur" überhaupt nichts hält und warum sie gerne Redenschreiberin werden würde, darüber spricht Britta Bürger mit Olga Grjasnowa.

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:05 Uhr

Lesartaufnehmen

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Aus den Listen: "Verfolgung" von David Lagercrantz
Gespräch mit Kolja Mensing

Geschichtslust: Historische Stoffe erobern die deutschsprachige Literatur
Gespräch mit Helmut Böttiger

Balkan-Bibliothek: Viktor Lazićs Büchertempel in Belgrad
Von Martin Sander

David van Reybrouck: Für einen anderen Populismus
Rezensiert von Ingo Arend

Literaturtipps
Von Mechthild Lanfermann

Florian Werner liest Musik: "Edith Piaf (Said it better than me)“ von Sparks

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

Bericht Eröffnung Reeperbahn Festival
Gespräch mit Dirk Schneider

11:30 Musiktipps 

11:35 Weltmusik 

Fayrouz mit neuem Album "Bebalee"
Von Cornelia Wegerhoff

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...aufnehmen

Zafer Şenocak, Autor und Publizist
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:05 Uhr

Länderreportaufnehmen

Moderation: Katja Bigalke

Sozialarbeiterin, Trösterin, Lebenshilfe
Eine Hebamme im offenen Strafvollzug
Von Barbara Ketelhut

Outlet ante Portas
Bürgerbegehren gegen Outletcenter in Duisburg
Von Claudia Hennen

Canan Bayram
Eine sehr linke Grüne im sehr links-grünen Kreuzberg
Von Barbara Schmidt-Mattern

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:05 Uhr

Kompressoraufnehmen

Das Kulturmagazin
Moderation: Max Oppel

Grassi invites: Tattoo und Piercing - Die Welt unter der Haut. (un)covered
Gespräch mit der Kuratorin Lydia Hauth, Grassi Museum

Tattoo und Piercing - Die Welt unter der Haut. (un)covered
Gespräch mit dem Fotografen Erasmus Schröter

Das prämiert nachhaltigste Kino in Hessen
Von Ludger Fittkau

14:30 Kulturnachrichten 

Von Katrin Heise

15:00 Uhr

Kakaduaufnehmen

15:00 Nachrichten für Kinder 

15:05 Quasseltag 

Moderation: Fabian Schmitz
Bundestagswahl: Quasseln über Politik
08 00 22 54 22 54

15:30 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

"Aromanticism", das neue Album des Sängers Moses Sumney
Von Bernd Lecher

16:00 Nachrichten 

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten 

Von Katrin Heise

17:50 Typisch deutsch? 

Streik
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

18:00 Nachrichten 

18:30 Uhr

Weltzeitaufnehmen

Deutschland wählt - Was kümmert das die Welt?
Interessiert sich die Welt für die Bundestagswahl in Deutschland? Wünschen sich die Griechen oder Tunesier weitere vier Jahre Angela Merkel als Kanzlerin? Und mischen die russischen Hacker bei der Wahl mit? Die Weltzeit mit einem Blick aus dem Ausland auf die bundesdeutsche Wahl.

Moderation: Ellen Häring und Margarete Wohlan

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaftaufnehmen

Magazin

19:30 Zeitfragen. Feature 

"Wenn du gelitten hast, ist das hier das Paradies“
Vergewaltigung und Flucht - Leben nach dem Trauma
Von Susanne Billig und Petra Geist

In Deutschland gibt es zahlreiche Beratungsstellen, die sich um Frauen kümmern, die im Krieg und auf der Flucht vergewaltigt wurden. Therapieangebote stoßen jedoch häufig an Grenzen, denn die meisten Geflüchteten kommen aus Kulturen, in denen die Ehre der Familie eine zentrale Rolle spielt. Die meisten Frauen sprechen darum nicht über sexualisierte Gewalt. Sie schweigen untereinander und es fällt ihnen sehr schwer, sich gegenüber Therapeutinnen und Therapeuten zu öffnen. Wie viel Unterstützung braucht es für das Leben nach dem Trauma und wie können Hilfsangebote und Therapien eine Brücke schlagen?

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 20.09.2017

Arnold Schönberg
"De profundis“ (Psalm 130) für sechsstimmigen Chor a cappella op. 50b

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 2 c-Moll für Soli, Chor und Orchester

Maria Bengtsson, Sopran
Sarah Connolly, Alt
Rundfunkchor Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Vladimir Jurowski

22:00 Uhr

Chormusikaufnehmen

Chor.com
Westfalenhallen Dortmund, Goldener Saal
Aufzeichnung vom 15.09.2017

"Wie werde ich Profichorsänger?"
Podiumsdiskussion mit
Prof. Marina Sandel, Hochschule für Musik und Medien Hannover
Sabine Kallhammer, WDR Rundfunkchor
Nicolas Fink, Dirigent
Hans-Hermann Rehberg, Rundfunkchor Berlin
Moritz Puschke, Deutscher Chorverband
Moderation: Ruth Jarre

22:30 Uhr

Studio 9 kompaktaufnehmen

Themen des Tages
Moderation: Hans-Joachim Wiese

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Kunst wird Ware: Eine Ausstellung beleuchtet die Geburt des Kunstmarktes
Gespräch mit dem Museumsleiter Franz Kaiser

Kulturpresseschau
Von Gregor Sander

23:30 Kulturnachrichten 

September 2017
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Radiorecorder

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Kalenderblatt

Das Emoticon wird 35Mehr als nur Mondgesichter
Doppelpunkt, Minus, rechte Klammer. (Deutschlandradio)

Mit wenigen Zeichen sagen, was man gerade empfindet - das können Emoticons, also Schriftzeichen, die etwa ein lachendes oder trauriges Gesicht darstellen. Erfunden hat sie heute vor 35 Jahren der US-Informatiker Scott Fahlman. Schuld ist ein verseuchter Aufzug.Mehr

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Neu im Kino: "Körper und Seele"Die Zärtlichkeit der Rehe
Filmszene aus "On Body and Soul" der ungarischen Filmregisseurin Ildikó Enyedi (Berlinale)

Die introvertierte Mária und ihr Kollege Endre begegnen sich jede Nacht im Traum, als Hirsch und Hirschkuh im Wald. Doch im wirklichen Leben nähern sie sich nur zögerlich an. "Körper und Seele" ist eine berührende Liebesgeschichte zweier bindungsunfähiger Menschen. Mehr

weitere Beiträge

Breitband

(Bild: Deutschlandradio)
Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur