Seit 18:30 Uhr Weltzeit
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit
 
 

Lesart

Sendung vom 26.07.2017

Mirko Bonné: "Lichter als der Tag"Späte Liebe

Cover von "Lichter als der Tag" von Mirko Bonné (Schöffling Verlag / picture alliance / dpa)

Der Roman "Lichter als der Tag" beginnt am Hamburger Hauptbahnhof. Ein unglücklicher Journalist denkt über sein verpfuschtes Leben nach. Mirko Bonnés Sehnsuchtsgeschichte erzählt davon, dass die Liebe kommt, wenn man nicht mehr damit rechnet.

Sendung vom 25.07.2017
Ein Kunde im Buchladen Gibert Jeune im Viertel Saint-Michel in Paris betrachtet die Bücher. (AFP / Hugo Mathy)

Antiquariat "Gibert"Der Büchertempel von Paris

"Gibert" ist einer der größten und außergewöhnlichsten Buchläden von Paris. In verwinkelten, eng gestellten, unendlich wirkenden Regalreihen liegen nicht nur neue, sondern auch gebrauchte Bände.

Sendung vom 24.07.2017
Mia Couto: „Imani“ (dpa / Unionsverlag)

Mia Couto: "Imani"Vermittlung zwischen den Welten

Mia Couto geht in "Imani" den portugiesisch-afrikanischen Verflechtungen nach: In seinem Roman treffen Kolonialisten und Kolonialisierte aufeinander. So eröffnet der mosambikanische Schriftsteller uns einen Kontinent, den wir viel zu wenig kennen.

(Rosanna Graf)

Theresia Enzensbergers Roman "Blaupause"Der Sexismus der Bauhaus-Gurus

Über Bauhaus-Größen wie Gropius oder Itten ist viel geschrieben worden. Aber wie war es damals eigentlich um den talentierten weiblichen Nachwuchs in Weimar und Dessau bestellt? Theresia Enzensberger erzählt in "Blaupause" die Geschichte einer jungen Studentin, der es nicht leicht gemacht wird.

Sendung vom 22.07.2017Sendung vom 21.07.2017
Aufgeschlagenes Buch "Erinnerung an meine traurigen Huren" von Gabriel Garcia Marquez, aufgenommen am 2.4.2012 (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)

Literatur-ÜbersetzerDie Arbeit der kreativen "Korinthenkacker"

Wie schreibt man eine gute Übersetzung? Wort für Wort vorzugehen, ist jedenfalls keine gute Idee, sagen zwei Profis. Der Übersetzer sei nicht weniger kreativ als der Autor des Originals. Denn er müsse die "Aura des Textes" in der Zielsprache erst erschaffen.

Sendung vom 20.07.2017Sendung vom 19.07.2017Sendung vom 18.07.2017Sendung vom 17.07.2017
Hochzeitstorte mit zwei Frauenfiguren (AFP / Gabriel Bouys)

Schwule und lesbische Liebe als MotivEhe-Romane für alle

Der Bundestag hat sich nach langem hin und her für die “Ehe für alle“ entschieden. In der Literatur war man da nicht so zimperlich: Es gibt bereits viele Romane, die schwule und lesbische Paarbeziehungen auf außergewöhnliche Weise beschreiben.

Sendung vom 15.07.2017
Seite 1/182
Juli 2017
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur