Studio 9 

Covid-19-Forschung Hoffnung auf eine "passive Impfung"

Der Immunologe Thomas Winkler in einem Labor an der Uniklinik Erlangen. (Deutschlandradio/ Christina-Maria Küfner)

Nach wie vor gibt es keinen Impfstoff gegen Corona. Bis es soweit ist, könnten so genannte passive Impfungen mit Antikörpern helfen. An der Uniklinik Erlangen arbeiten Forscher gerade an solch einem Schutz gegen das Virus.

Beitrag hören

Corona weltweit: BrasilienHilfe erreicht die Favelas kaum

Eine Indigena in Brasilien mit einem Mundschutz und mit dem Kopfschmuck des Sateré-Mawé Volkes (imago images / Agencia EFE / Raphael Alves)

Mit der Zahl der Corona-Opfer in Brasilien steigt auch die Wut der Menschen auf den Präsidenten. Jair Bolsonaro hat die Pandemie als "kleine Grippe" abgetan. Die Studentin Renata Juliotti sorgt sich im Epizentrum der Pandemie, in Sao Paulo, um ihr Leben.

Beitrag hören

Corona weltweit: NicaraguaBefohlene Virus-Ignoranz − die Führung verordnet Party

Ausserhalb eines leeren Fussballstadion sitzen Menschen auf der Wiese. (Getty Images / Inti Ocon)

Lateinamerika wird zum neuen Epizentrum der Pandemie. Doch Nicaraguas Führung verordnet dem Land Normalität. Die Journalistin Gabriela Selser berichtet über den absurden Alltag in einem Land, in dem das Virus - zumindest offiziell - angeblich keine Gefahr bedeutet.

Beitrag hören

Altkanzler Schröder als PodcasterTickt wie Merkel, spricht wie Trump

Alt-Bundeskanzler Gerhard Schroeder steht zwischen jungen Birken. (laif / Dominik Butzmann )

Wiederhören mit dem Altkanzler Schröder im Netz: Er sendet jetzt jede Woche seinen eigenen Podcast, 30 Minuten im Gespräch mit seinem früheren Regierungssprecher Béla Anda. Das ist spannender als befürchtet, meint unser Kritiker.

Beitrag hören

Corona-Intensivmedizin an der CharitéPatientenbetreuung per „Visitenroboter“

Blick auf den Schriftzug der Charite am Bettenhaus der Klinik in Berlin-Mitte. Im Vordergrund ranken Zweige ins Bild. (imago / Klaus Höfer)

Corona-Intensivpatienten in ganz Berlin werden von der Charité versorgt. Untergebracht sind sie jedoch in verschiedenen Krankenhäusern. Um auch diese Patienten zu betreuen, machen die Ärzte Fernvisiten mit einem sogenannten Visitenroboter.

Beitrag hören

Nach Coronafall in BaptistengemeindeHessen prüft Schutzregeln für Gottesdienste

Kirchenbesucher mit gefalteten Händen zwischen Kirchenbänken (picture alliance/dpa/Christoph Schmidt)

Mehr als 100 Besucher eines Gottesdienstes in Frankfurt haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Nach Aufklärung des Falls könnte Hessen die Verordnung für Gottesdienste ändern. Namenslisten könnten dann Pflicht werden.

Beitrag hören

Fünf Gründe für Babys im ParlamentMutter und Kind in den Plenarsaal, bitte!

Die Grünen-Abgeordnete Madeleine Henfling im Thüringer Landtag. Sie wurde 2018 des Plenarsaals verwiesen, weil sie ihr Baby dabei hatte. (imago / Jacob Schröter)

2018 wurde die Grünen-Abgeordnete Madeleine Henfling des Plenarsaals verwiesen, weil sie ihr Baby dabei hatte. Über die Rechtmäßigkeit verhandelt heute das Verfassungsgericht Weimar. Warum Babys in die Parlamente sollten, erklärt Henry Bernhard.

Beitrag hören

Strenge Auflagen für HotelsAuf Rügen bleiben Betten leer

Blick auf den Strand mit Strandkörben und ein paar wenigen Menschen. Im Hintergrund die Ostsee. (picture alliance / augenklick / firo Sportphoto / Jürgen Fromme)

Hotels und Pensionen in Mecklenburg-Vorpommern dürfen wieder Touristen aus anderen Bundesländern bei sich einquartieren - allerdings unter Auflagen. Doch bei Hoteliers auf Rügen stoßen die neuen Regeln vor allem auf Unverständnis.

Beitrag hören

Corona weltweit: VenezuelaGanz genau 20 Minuten Wasser am Tag

Menschen füllen Wasserkanister in Naguanagua, Venezuela. (picture allaince / Zuma Wire / Juan Carlos Hernandez)

In Venezuela ist der tägliche Überlebenskampf durch Corona und die Ausgangssperre noch härter geworden. Gleichzeitig scheint die Maduro-Regierung von der Situation zu profitieren. Vom Alltag in der Hauptstadt Caracas erzählt der Journalist Oscar Schlenker.

Beitrag hören

Mediziner auf Abwegen Auftritte der "Anti-Drostens" aus Sachsen-Anhalt

Chefarzt Markus Motschmann spricht auf der Corona-Kundgebung der AfD Fraktion in Magdeburg. (imago images / Christian Schroedter)

Ärztin Yvette Silbersack aus Halle sieht eine Zwangsimpfung in Vorbereitung und vergleicht das mit der Judenverfolgung. Chefarzt Markus Motschmann warnt vor einer Diktatur. Unser Autor hat den Medizinern aus dem rechten Spektrum zugehört.

Beitrag hören

Stefan Raab mit Gegen-ESCDas doppelte Ersatzlottchen

Moderator Stefan Raab bei der Pressekonferenz von "Unser Star für Baku" (picture alliance / Sven Simon)

Vorerst sind alle Großveranstaltungen abgesagt. Das trifft auch den Eurovision Song Contest. Doch wie der sprichwörtliche Phönix in Conchita Wursts Siegertitel kommt der Wettbewerb zurück – sogar doppelt. Zur Freude unseres Kollegen Martin Böttcher.

Beitrag hören

Schienenverkehr muss zukunftsfähig seinHört auf, immer auf der Bahn herumzuhacken!

Ein Bahnmitarbeiter mit Mund-Nasen-Schutz steht neben einem Zug und hält ein Abfahrtssignal in die Höhe. (picture alliance/Geisler-Fotopress)

Millionen Menschen nutzen die Deutsche Bahn – sie wird dringend gebraucht. Mehr noch: Sie wird in besserer Verfassung gebraucht. Ihre staatliche Finanzierung sollte selbstverständlich sein, meint Dieter Nürnberger. Gerade jetzt in der Coronakrise.

Beitrag hören

Mehr anzeigen