Seit 13:05 Uhr Sein und Streit

Sonntag, 15.12.2019
 
Seit 13:05 Uhr Sein und Streit

Studio 9

18.09.2014

Schottland-ReferendumDie Ruhe vor dem Sturm

Die Fahnen Schottlands, Englands, des Vereinigten Königreichs und der EU an einem Gebäude in Edinburg. (afp / Lesley Martin)

Am Tag der Abstimmung über ihre staatliche Zukunft sind die Schotten ernst und angespannt. Die Befürworter der Unabhängigkeit haben Oberwasser und fordern: "Lasst es uns tun – jetzt."

Joachim Gauck hält vor einem Wappen vor schwarzem Hintergrund eine Rede (picture alliance / dpa / Miguel A. Lopes)

Joachim GauckNeue Prägung und neue Wirkungsmacht

Als Staatsoberhaupt der Wirtschaftsgroßmacht Deutschland wird Joachim Gauck im Ausland mit Erwartungen und Forderungen konfrontiert. Das Licht, das aus dem Spiegel zurückstrahlt, den Gauck der Öffentlichkeit auf diese Weise vorhält, irritiert und blendet. Er selbst hat dabei seine Rolle gefunden.

Geschwindigkeitskontrolle - Lasermessgerät (picture alliance / dpa / Inga Kjer)

BlitzermarathonAutofahrer, wehrt Euch!

Ampeln, Vorfahrtsregeln, Tempolimits - als Autofahrer wird man hierzulande permanent gemaßregelt. Und dann auch noch der Blitzermarathon. Damit muss Schluss sein! Autofahrerrechte gehören ins Grundgesetz, fordert Vladimir Balzer in seiner Glosse.

Die Unabhängigkeistbewegugn Yes Scotland trägt traditionell blau/weiß und hofft auf einen Austritt aus Großbritannien (AFP/Leon Neil)

Referendum in SchottlandWerben um jedes Ja

Umfragen hatten lange gezeigt, dass eine deutliche Mehrheit gegen die Unabhängigkeit stimmen würde. Doch in den vergangenen Wochen holte die Bewegung "Yes Scotland" gewaltig auf. Die Mitglieder sind siegesgewiss.

September 2014
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Nächste Sendung

16.12.2019, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur