Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 22.02.2020
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Studio 9

28.11.2015

AfD-Parteitag in HannoverHarmonie-Show und ungebetene Gäste

Frauke Petry und Jörg Meuthen, die beiden Parteivorsitzenden der AfD, stehen am 28.11.2015 beim 4. Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) in der Niedersachsenhalle vom HCC in Hannover (Niedersachsen) nach Petrys Rede auf der Bühne. (picture alliance / dpa / Swen Pförtner)

"Wir sind gekommen um zu bleiben": Das war die Botschaft des AfD-Bundesparteitags in Hannover. Nachdem im Juli noch die Fetzen flogen, regierte nun demonstrative Harmonie. Doch außerhalb des Saales stießen einige Delegierte auf offene Ablehnung.

Eine Schülerin verfolgt den Unterricht in einer Schule in Guatemala. (imago/Camera4/Jim)

Bildungsprojekt in GuatemalaAbitur an der Radioschule

40 Prozent der Guatemalteken sind Analphabeten. Mit Radiosendungen und Lerngruppen ermöglicht das Institut für Radiobildung in Guatemala sozial schwachen Menschen staatliche Schulabschlüsse. Doch Unterstützung vom Staat bekommt die Nichtregierungsorganisation nicht.

November 2015
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

22.02.2020, 06:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen
u.a. 70. Internationale Filmfestspiele Berlin
Moderation: Ute Welty

Der Theaterpodcast

Folge 21Ende der Lieblingssongs: Musik im Schauspiel
Szene aus "Hätte klappen können - ein patriotischer Liederabend" im Maxim Gorki Theater Berlin (imago/Drama-Berlin.de/ Barbara Braun)

Es ist unübersehbar: Immer mehr Theaterinszenierungen setzen auf Livemusik. Eine sichere Bank für Musiker – aber ist es künstlerisch wirklich immer sinnvoll? Im Gespräch mit dem Volksbühnen-Musiker Sir Henry fragen wir, was Musik für die Bühne sein kann und sollte.Mehr

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur