Seit 22:30 Uhr Musikfeuilleton

Freitag, 18.10.2019
 
Seit 22:30 Uhr Musikfeuilleton
Tagesprogramm Freitag, 24. Mai 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Cadavre Exquis
Mit Werken von Antye Greie-Ripatti, Neo Hülcker und Elisabeth Hager, Gordon Kampe, Antje Vowinckel, Marcus Thomas sowie Berliner Jugendlichen
Stimme: Margarete Huber, Daniel Gloger, Oliver Urbanski
Viola: Josa Gerhard
Violoncello: Cosima Gerhardt
Klarinette: Miguel Pérez Iñesta
Tuba: Robin Hayward
Perkussion: Matthias Engler
Konzept: Christine Mellich und Marcus Gammel
Assistenz: Johann Mittmann
Ton: Martin Eichberg
Produktion: Konzerthaus Berlin / Deutschlandfunk Kultur 2018
Länge: 47'55
(Wdh. v. 06.04.2018)

Ein Surrealistenspiel als Kompositionsprinzip.

Jemand zeichnet einen Kopf. Das Papier wird umgeknickt, weitergereicht. Die nächste Person skizziert den Oberkörper. Knick. Beine. Eine Figur entsteht. Diese spielerische Methode entstammt dem Surrealismus und heißt ‚Cadavre Exquis‘. 2017 wurde sie von der Konzertreihe ‚Open your Ears‘ zum Kompositionsprinzip für Musik und Libretto ernannt. Das entstandene Melodram hörten am Tag der Uraufführung neben den Besuchern, auch die Komponistinnen und Librettisten zum allerersten Mal.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

u.a. Kalenderblatt
Vor 200 Jahren: Die britische Königin Victoria geboren

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Angelika Scholte-Reh
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Der Bundestag wolle beschließen
Demokratie-Update für das 21. Jahrhundert
Von Prof. Patrizia Nanz, Universität Bremen / Institut für interkulturelle und internationale Studien

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Schule schwänzen
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

"House of Horror"
Schauspielprojekt zu Gewalt gegen Frauen - auch im Theater
Gespräch mit Volker Lösch, Regisseur

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Mein Jahr als Jäger und Sammler" von John Lewis-Stempel
Rezensiert von Johannes Kaiser

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Schriftsteller & Skandalautor Tom Kummer im Gespräch mit Ulrike Timm

Seine Interviews mit Hollywood-Stars wie Brad Pitt oder Sharon Stone waren so besonders, die wollten alle drucken. Doch im Jahr 2000 kam heraus, die Gespräche waren frei erfunden. Gut 20 Jahre nach dem Skandal schreibt Kummer wieder, wurde sogar für den Bachmann-Preis nominiert.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

"K - Die Erzählung"
Roman über Skandal um Literatur-Nobelpreis
Von Thomas Steinfeld, Kulturkorrespondent der Süddeutschen Zeitung

Zweite Chance für Serien-Drehbücher als digitale "Snackable Books"
Gespräch mit Marco Klingspohn und Marcus Meyer

Straßenkritik:
"Der Hals der Giraffe" von Judith Schalansky
Von Andi Hörmann

Stimmen für Europa - Dana Grigorcea

Buchkritik:
"Freiheiten" von Zadie Smith
Rezensiert von Maike Albath

Verleger des "Rosa Kaninchens" erinnert sich an Judith Kerr
Gespräch mit Christian Stottele

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Klang der Europawahl
Europa in der Klassik
Von Elisabeth Hahn

Das muss man gehört haben... oder auch nicht: Pop
Von Claudia Gerth

Uraufführung beim RIAS Kammerchor
"Goetia" von Lera Auerbach

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Laf Überland

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

Uraufführung beim RIAS Kammerchor: "Goetia" von Lera Auerbach
Gespräch mit der Komponistin

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Ferdos Forudastan, Ressortleiterin Innenpolitik bei der Süddeutschen Zeitung
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

"Hier lebe ich, hier wähle ich"
Symbolwahl von Menschen ohne EU-Wahlrecht
Von Claudia van Laak

Bremen: Verwirrung an der Wahlurne
Vier Wahlen an einem Tag
Von Felicitas Boeselager

Es kann jeden treffen
Wohnungslos in München
Von Birgit Grundner

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Max Oppel

"Wir sprechen nicht mehr über ihn"
Boykott von Morrisseys neuem Album in Großbritannien

Vor "Schöne neue Welt" und "1984"
Jewgenij Samjatins "Wir" im Theater
Gespräch mit Roscha Säidow

Spoiler-War in Cannes
Wieviel Film darf man verraten?
Gespräch mit Patrick Wellinski

Ausstellung Zeich(n)en der Zeit
Comicjournalismus weltweit
Von Jule Hoffmann

14:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

Moderation: Tim Wiese

Nackt - Warum wir wo wann was anziehen
Von Silke Wolfrum

Seit wann zieht sich der Mensch überhaupt was an? Wieso schämt man sich? Warum empfinden sich manche schon als nackt, wenn man die Haare sieht und andere erst, wenn sie keine Schnur mehr am Leib tragen?

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Gespräch mit Daniel Norgren aus Schweden

Klang der Europawahl
Europa in der deutschsprachigen Popmusik
Von Christoph Möller

Das muss man gehört haben... oder auch nicht: Pop
Von Claudia Gerth

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Laf Überland

16:00 Nachrichten

16:30 Musiktipps

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Europa hat die Wahl: Für eine EU, die schützt und stärkt?

Darüber diskutieren:
Dr. Markus Pieper, MdEP und Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Gruppe
Peter Clever, BDA, Mitglied der Hauptgeschäftsführung
Annika Klose, Landesvorsitzende Jusos Berlin und Kandidatin für das Europäische Parlament
Silvan Wagenknecht, Pulse of Europe
Moderation: Annette Riedel

Das soziale Europa kommt aus Sicht vieler EU-Bürgerinnen und Bürger im politischen Handeln auf europäischer Ebene zu kurz. Europa ist das Europa der Banken und von Big Business, klagen sie. Dass sich das ändern soll, fordert nicht nur der französische Präsident Macron in seinen Vorstellungen für eine runderneuerte Union. Zwar fällt die Sozialpolitik in die Kompetenz der Mitgliedsländer. Aber es werden doch schon heute in Brüssel Mindeststandards gesetzt - in der Arbeitsmarktpolitik, in der Wirtschafts- und Finanzpolitik, in der Steuerpolitik. Die Frage bleibt auch nach den Wahlen relevant: Werden sich Mehrheiten finden, die sozialen Rechte der Bürgerinnen und Bürger zu stärken und EU-weit auszubauen? Ist eine gemeinsame Arbeitslosenversicherung machbar oder ein europäischer Rahmen für Mindestlöhne und eine Mindestbesteuerung von Unternehmen in der gesamten EU? Die Europäer zu stärken und zu schützen, heißt außerdem, für die Sicherheit ihrer Daten und der Grenzen zu sorgen. Und es bedeutet, effektiven Klimaschutz nicht nur zu verabreden, sondern dann auch umzusetzen - kurz: Kann es gelingen, dass der Begriff soziales Europa nicht länger eine leere Worthülse bleibt, sondern nach den Wahlen neue politische Ideen und Politiken folgen?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Gerald Beyrodt

Kleinere Gemeinden müssen künftig wohl schließen
Die  Mitgliederzahlen der jüdischen Gemeinden sinken, zeigt die neueste Statistik der jüdischen zentralwohlfahrtstelle. Was bedeutet das für die Zukunft? Wird alles nicht so schlimm? Oder verschließen viele jüdische Funktionäre ihre Augen vor den Problemen? Eine Kontroverse.
Von Jens Rosbach

Deutsch-jüdische Senioren-WG in Buenos Aires
Sie spielen Karten, sprechen Deutsch und erinnern sich an früher. Sie leben in Buenos Aires. Und fast alle sind sie jüdisch: Die Senioren aus der Wohngemeinschaft Vida Linda. Sie besteht seit 50 Jahren. Damals war das Wort „Senioren-WG“ noch unbekannt - genauso wie die Wohnform.
Von Victoria Eglau

Zum Schabbat:
Kantor Isaac Sheffer aus der Synagoge in der Pestalozzistraße in Berlin mit „Haschkivenu“ (Geleite uns zur Ruhe)
Komposition: Eduard Birnbaum.

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Literatur im Gespräch
Europäischer Autorengipfel auf dem Blauen Sofa
Dana Grigorcea und Terézia Mora
Moderation: Dorothea Westphal
(Wdh. v. 24.06. und 29.06.2018)

Am 21. Juni fand im vergangenen Jahr in Berlin der Europäische Autorengipfel statt. 20 Autorinnen und Autoren nahmen dabei auf dem Blauen Sofa Platz und sprachen über ihr Europa und warum sie sich als Europäer fühlen. Dana Grigorcea und Terézia Mora waren mit dabei.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus dem Pierre Boulez Saal Berlin

Lera Auerbach
"Goetia - 72 in umbra lucis" für gemischten Chor und Streichquartett
Auftragswerk des RIAS Kammerchors
(Uraufführung)

Michelangelo String Quartet
RIAS Kammerchor Berlin
Leitung: Kaspars Putniņš

im Anschluss ca. 21.35
Lera Auerbach im Gespräch

22:00 Uhr

Einstand

Tradition und Säkularisation
Perspektiven kirchenmusikalischer Ausbildung in Deutschland
Von Claus Fischer

Bis zum Ende des letzten Jahrtausends gehörte die Kirchenmusik zu den Grundpfeilern des Musiklebens in Deutschland. Doch das ist längst nicht mehr überall so. Über Jahrhunderte gewachsene Strukturen erodieren. So lösten sich in jüngster Vergangenheit zum Teil über 100 Jahre alte Kirchenchöre mangels Mitsängern auf. Anderseits erfreuen sich die semiprofessionellen Kantoreien in größeren Städten regen Zulaufs, auch von konfessionslosen Musikinteressierten. Und trotz zunehmend säkularer Tendenzen - Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker werden dringend gesucht. Wer das Studium mit Erfolg absolviert, bekommt auch eine Stelle. Die Ausbildung an einer deutschen Kirchenmusikhochschule ist durchaus attraktiv. Der ‚Einstand‘ war an den evangelischen Hochschulen in Halle an der Saale und Heidelberg sowie an der katholischen Hochschule in Regensburg und berichtet über die Ausbildung und beruflichen Perspektiven für die Absolventen.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Birgit Kolkmann

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

Super Cast!
René Polleschs neues Stück „Deponie Highfield“ in Wien
Gespräch mit Michael Laages

Ersan Mondtag mit Sibylle Bergs "Hass-Triptychon - Wege aus der Krise" in Wien
Gespräch mit Martin Thomas Pesl

Aufgearbeitet?
"Der Spiegel" legt Abschlussbericht zum Fall Relotius vor
Kommenta von Daniel Bouhs

Minimal gespielt
Philipp Glass' Oper "Echnaton" in Dortmund
Gespräch mit Ulrike Gondorf

bauhaus I documenta
Vision und Marke. Beziehungen beider Institutionen
Von Rudolf Schmitz

Rechte Räume
Diskussion über Repolitisierung von Architektur an der Volksbühne
Gespräch mit Anh-Linh Ngo, Herausgeber und Chefredakteur der Architekturzeitschrift Arch+

Kulturpresseschau
Von Ulrike Timm

23:30 Kulturnachrichten

Von Bettina Ritter

Mai 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur