Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Mittwoch, 08.07.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Tagesprogramm Samstag, 23. Mai 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

Am liebsten Französisch
Eine Lange Nacht über Wolfram Siebecks Gourmet-Reisen
Von Ulrich Gerhardt
Regie: der Autor

36 Audiokassetten, von ihm selbst in einzigartiger Weise besprochen, hinterließ der bekannte, 2016 verstorbene große Restaurantkritiker von großen Blättern wie Zeit, Süddeutsche Zeitung, Stern und Feinschmecker Wolfram Siebeck - Betrachtungen über Landschaften, Gasthäuser, Köche und Rezepte sowie Rezensionen der von ihm geprüften Gerichte aus den Jahren 1980- 1985. Ein Jahr vor seinem Tod vermachte Siebeck diese Kassetten dem Autor und Regisseur Ulrich Gerhardt. Aus dem Material entstanden, begleitet durch die Dramaturgin Stefanie Hoster, schließlich vier Audio-Collagen für das Hörspiel im Deutschlandfunk Kultur. Drei dieser Collagen sind in dieser 'Langen Nacht' zu hören. Siebeck weckte als einer der ersten das Interesse der Deutschen für französische Küche und Esskultur. Er setzte hohe Maßstäbe und machte sich nicht nur Freunde. In seinen Kritiken misst er Köche und Restaurants an Anspruch und Realität, spart nicht mit Furor und Humor und lässt uns an seiner Liebe zum Vollendeten, an seinen Enttäuschungen und Begeisterungen, an seinen Weinseligkeiten teilhaben. Das hat historischen Wert. Wenn wir heute eine entwickelte Esskultur und mit Sternen ausgezeichnete Restaurants in Deutschland haben, so geht das mit auf Wolfram Siebeck zurück.

01:00 Nachrichten

02:00 Nachrichten

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Tonart

Filmmusik
Moderation: Vincent Neumann

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Aus den Archiven

Vom Schreibtisch zum Täter
Die Rote Armee Fraktion erschüttert Deutschland
Von Geiselher Schmidt
Deutschlandfunk 1975

Selbstmord in Stammheim
Ein aktueller Bericht
Von Jürgen Kellermeyer
RIAS Berlin 1977

Vorgestellt von Michael Groth

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Axel Rahmlow

06:20 Wort zum Tage

Sabrina Greifenhofer, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Mit dem Bulli quer durch Deutschland
Die Reise-Alternative in Corona-Zeiten?
Gespräch mit Mathis Ochsenmeier

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Die Villa" von Hans Joachim Schädlich
Rezensiert von Rainer Moritz

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Verdichtetes Leben - Die Kraft der Poesie

Gäste: Nadja Küchenmeister, Lyrikerin und Autorin - und
Gregor Dotzauer, Literaturkritiker
Moderation: Katrin Heise

Live mit Hörern
08 00 22 54 22 54
gespraech@deutschlandfunkkultur.de

Es gibt Gedichte, die uns durchs Leben begleiten: traurig-schöne, heitere oder tröstende. Für jede Gemütslage haben Dichter Verse parat - Klassiker wie Gegenwartslyrik. Sie sind Seismographen unserer Gesellschaft. Welche Gedichte schätzen Sie?

10:00 Nachrichten

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Lesart

Das politische Buch
Moderation: Christian Rabhansl

Dirk Steffens
"Über Leben" Wie retten wir uns vor dem Aussterben?
Gespräch mit dem Autor

"Grüner wird's nicht"
Wer bremst beim Klimaschutz?
Gespräch mit Kathrin Hartmann

"No Car! Streitschrift für die Mobilität der Zukunft"
Gespräch mit Salomon Scharffenberg

Buchkritik:
„Green New Deal" von Ann Pettifor
Von Susanne Billig

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Martina Weyrauch, Landeszentrale für politische Bildung Brandenburg
Moderation: Julius Stucke

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Breitband

Medien und digitale Kultur
Moderation: Teresa Sickert und Tim Wiese

Der Messenger-Dienst Telegram: unreguliert, unsicher, unwahr
Gespräch mit Feilix Huiessmann, Journalist

Wo steht die Netzmusik-Szene heute?
Gespräch mit Christian Conradi, Podcaster

BND-Abhörpraxis verfassungsfeindlich
Wie geht es weiter?
Von Vera Linß

Animal Crossing
Kapitalismus-Simulation für die Corona-Zeit
Von Marcus Richter

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Rang 1

Das Theatermagazin
Moderation: Susanne Burkhardt

Das Düsseldorfer Schauspielhaus will kein Eröffnungswettrennen
Gespräch mit Wilfried Schulz

Nationales Kulturgut
Das Theater Shakespeare's Globe in London ist in der Krise
Von Friedbert Meurer

Die geniale Stelle
Schauspielerin Susanne Burkhard über "Iwanow"

14:30 Uhr

Vollbild

Das Filmmagazin
Moderation:Patrick Wellinski

Himmel, Wasser, Horizont
"Drift" von Helena Wittmann

Corona-Ticker
Österreichs Filmszene in Aufruhr, Drehs, Kinoöffnungen
Von Christian Berndt

Tod eines Großschauspielers
Die Schauspielkunst des Michel Piccoli
Gespräch mit Katja Nicodemus

Ans Glück erinnern
Jacques Demys politische Musicals
Gespräch mit Anke Leweke

US-Kinos in der Krise
Pessimismus überwiegt
Von Katharina Wilhelm

Kopf hoch!
Spike Lees Kurzfilm "New York, New York"
Von Susanne Burg

Top Five:
Big Apple
Von Hartwig Tegeler

15:00 Nachrichten

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart
Moderation: Katja Bigalke

Eröffnungskolumne:
Rasender Stillstand
Von David Tschöpe

Live on Tape:
Fliegen mit dem Privatjet
Viele tun’s, keiner spricht darüber
Gespräch mit Susanne Luerweg

Rasender Stillstand
Virilios Thesen auf dem Corona-Prüfstand
Von Johanna Tirnthal

Burnout
Wenn’s im Körper rast und gleichzeitig totaler Stillstand herrscht
Gespräch mit Clemens Kirschbaum

High Heels
Schuhe, die zum Stillstehen verdammen?
Von Katharina Kühn

Bildbetrachtungen:
Folge 4
Von Sabine Oelze

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages

17:30 Uhr

Tacheles

Lehren aus der Coronakrise
"Wir haben uns in falscher Sicherheit gewogen“
Reinhard Busse, Gesundheitsökonom, stellt sich den Fragen von Gerhard Schröder

Deutschland hat die Coronakrise besser gemeistert als viele andere Länder. "Aber wir hätten mehr tun müssen“, sagt der Gesundheitsökonom Reinhard Busse. Reformen fordert er für die Gesundheitsämter, die personell ausgedünnt und technologisch abgehängt seien. Und für die Krankenhäuser, die mit der Krisenprävention überfordert seien. "Wir brauchen da schärfere Regeln und eine bessere Steuerung“, fordert Busse.

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Feature

Jenseits des Ponyhofs
oder: Verliert ein eingeschränktes Leben seinen Wert?
Von Jörn Klare
Regie: Friederike Wigger
Mit: Zora Schemm und Fabian Busch
Ton: Christian Bader und Andreas Stoffels
Produktion: Deutschlandfunk Kultur / NDR 2020
Länge: ca. 54'
(Ursendung)

Niemand will mit einer Behinderung, einer Demenz, einer chronischen Krankheit leben. Einige von uns, die es dennoch tun, hat Jörn Klare begleitet. Wie ein lebenswertes Leben gelingen kann, das fragt er nicht nur sie.

Ein lebenswertes Leben ist für uns idealerweise gesund, selbstbestimmt, erfolgreich, produktiv und voller lohnender sozialer Beziehungen. Mindestens. Die Werbung propagiert es, und Ratgeberliteratur und Selbstoptimierungsangebote wollen uns dabei helfen. Doch was ist, wenn eine oder mehrere dieser Eigenschaften durch eine Behinderung nicht gegeben sind oder im Verlauf eines Lebens durch Krankheit oder Unfall abhandenkommen? Nüchtern betrachtet gilt ein solches Leben als nur noch eingeschränkt ideal. Aber verliert es dann auch an Wert? In diesem Feature kommen Menschen zu Wort, die unter widrigen Umständen um das vielleicht etwas andere Glück in ihrem Leben kämpfen. Denn das ist schließlich kein Ponyhof.

Jörn Klare, 1965 in Hohenlimburg geboren, zwischen Sauerland und Ruhrgebiet aufgewachsen, lebt als Autor in Berlin. Er schreibt Sachbücher, Theaterstücke und Radiofeatures, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde. Für sein Buch „Nach Hause gehen. Eine Heimatsuche“ erhielt er 2017 den Evangelischen Buchpreis. Zum selben Thema produzierte er für Deutschlandradio Kultur das Stück „Nach Hause gehen“ (2016). Andere Stücke: „Paragrafen baden nicht“ (Deutschlandradio Kultur 2016) und „Hahnenklee“ (NDR 2019).

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Oper

Staatenhaus Köln
Aufzeichnung vom 12.10.2019

Jacques Offenbach
"Barkouf oder: Ein Hund an der Macht", Opera comique in drei Akten
Libretto: Eugène Scribe und Henry Boisseaux

Bababeck - Matthias Klink, Tenor
Der Großmogul - Bjarni Thor Kristinsson, Bass
Saëb, Offizier - Patrick Kabongo, Tenor
Kaliboul, Eunuch - Martin Koch, Tenor
Xaïloum, Geliebter der Balkis - Sunnyboy Dladla, Tenor
Maïma, junges Blumenmädchen - Susanne Elmark, Sopran 
Balkis, Orangenhändlerin - Judith Thielsen, Mezzosopran
Périzade, Tochter von Bababeck - Kathrin Zukowski, Sopran
Chor der Oper Köln
Gürzenich Orchester Köln
Leitung: Stefan Soltesz

22:00 Uhr

Die besondere Aufnahme

Carl Philipp Emanuel Bach

Clavierkonzert D-Dur Wq 11
Clavierkonzert e-Moll Wq 24

Michael Rische, Klavier
Berliner Barock Solisten

Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

Neues zum Mythos
Was bringt die Bergung des "Titanic"-Funkgerätes?
Gespräch mit Brigitte Saar

Kunst aus Haaren und Kuhdung
Die indische Künstlerin Sheela Gowda in München
Von Tobias Krone

Wenn Studenten bauen
Ausstellung über die Lehrmethode DesignBuild in München
Gespräch mit Simone Bader

In Deutschland gestrandet
Internationale DAAD-Stipendiat*innen hängen fest
Gespräch mit Silvia Fehrmann, Volksbühne

Nationales Kulturgut
Das Theater Shakespeare's Globe in London ist in der Krise
Von Friedbert Meurer

Kulturpresseschau - Wochenrückblick
Von Tobias Wenzel

Mai 2020
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Unsere Empfehlung heute

Hörspielgroteske über den NSU-Prozess Verfahren
Blick in den Sitzungssaal 101 im Strafjustizzentrum in München. (picture alliance / dpa / Andreas Gebert)

Es war das spektakulärste Strafverfahren der Nachwendezeit: der Prozess um die NSU-Morde. In fünf Jahren konnten längst nicht alle Fragen geklärt werden. Das Hörspiel destilliert aus dem Gerichtsverfahren eine gespenstische Groteske.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur