Seit 23:50 Uhr Kulturpresseschau
Sonntag, 20.06.2021
 
Seit 23:50 Uhr Kulturpresseschau
Tagesprogramm Mittwoch, 19. Mai 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Chormusik

Chor und Gesellschaft
Aktuelle Gespräche, Hintergründe und Berichte
Moderation: Ruth Jarre

00:55 Chor der Woche

Münchner Filmemacherchor „Die Vögel“
Von Nicolas Hansen

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Michael Groth

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Michael Becker
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Warum Pandemie-Prognosen so ungenau sind
Gespräch mit Prof. Ulrich Dirnagl, Charité Universitätsmedizin Berlin

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Wieso wächst die Menschenverachtung?
Wo bleibt das "Wir"-Gefühl?
Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Zick, Universität Bielefeld

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Krummer Hund" von Juliane Pickel
Rezensiert von Sylvia Schwab

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Waldliebhaber und Fotograf Wolfgang Schreil alias Woid Woife im Gespräch mit Tim Wiese

Mit seinen Büchern und Fernsehauftritten ist der Waldführer Wolfgang Schreil inzwischen über seine bayerische Heimat hinaus bekannt. Angefangen hat es mit Fotos seltener Tiere, durch die der “Woid Woife” sogar den Bau einer Gondelbahn verhindert hat. 

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Fakten gegen Fakes
Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit
Gespräch mit Mai Thi Nguyen-Kim, Wissenschaftsjournalistin

Protest: Bischofskonferenz will Jugendbuch "Papierklavier" nicht auszeichnen
Gespräch mit Ute Wegmann

Buchkritik:
"Sanfte Debakel" von Yannick Lahens
Gespräch mit Victoria Eglau

Straßenkritik:
"Clothes, Clothes, Clothes..." von Viv Albertine
Von Norbert Zeeb

Weiterleben trotz allem
Freitag erscheint James Baldwins "Ein anderes Land"
Gespräch mit René Aguigah

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Hommage an das goldene Tango-Zeitalter: Cuarteto Soltango
Gespräch mit Martin Klett

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
Von Ulrich Habersetzer

Mdou Moctar veröffentlichen Album "Afrique Victime"
Von Dennis Kastrup

Sich dem Trauma stellen
Solodebüt "Outside Child" von Allison Russell
Von Kerstin Poppendieck

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

"Outside Child" - Solodebüt von Allison Russell
Von Kerstin Poppendieck

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Stefan Aust, Welt
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Vor Wahl in Sachsen Anhalt
Vier Frauen gegen Haseloff
Von Niklas Ottersbach

Wasserstoff in Sachsen-Anhalt
Die Abnehmer der Industrie sind da
Gespräch mit Moritz Kühnel

Utopien von Erstwählern in Halle
Ein besseres Image für Sachsen-Anhalt
Von Anastasija Roon

Gleis 69 Moabiter Bahnhof
Von hier wurden Berliner Juden in den Tod geschickt
Von Sebastian Engelbrecht

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Max Oppel

Ein postdramatischer Klassiker
Über das Theater von andcompany & Co.
Gespräch mit Anna Landefeld

Susan Philipsz : Klanginstallation im Viktoriabad Bonn
Von Christian Werthschulte

Fundstück 209:
Gulfa-e-Ghani and Zareef - Train Rhythm Imitation
Von Paul Paulun

Corona-Ticker:
Die Kinos auf dem Weg zur Öffnung
Von Christian Berndt

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

His Bobness zum 80.
Dylan und seine Anti-Liebeslieder (3/5)
Von Klaus Walter

"Ich mache mich verletzlicher"
Dodie über ihr Album "Build A Problem"
Gespräch mit Dorothy Clark

Sich dem Trauma stellen
Solodebüt "Outside Child" von Allison Russell
Von Kerstin Poppendieck

Daft Punk zu Ruhm verholfen - aber keinen Cent gesehen
Die Geschichte des Eddie
Von Katharina Wilhelm

Newcomer der Woche:
Sons Of Raphael
Von Christian Lehner

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
Von Ulrich Habersetzer

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Dodie

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Katja Bigalke

Rassismus in der Covid Krise
Die Impfskepsis vieler Afroamerikaner
Von Arndt Peltner

Wenn es um Polizeigewalt geht wird in den USA immer wieder deutlich, wie tief der Rassismus in die Geschichte des Landes verwoben ist. Aber auch die Skepsis vieler Afro-Amerikaner in Sachen Corona-Impfung - laut Umfragen wollen sich Afroamerikaner zu 20 Prozent weniger impfen lassen als Weiße - hat mit rassistischen Erfahrungen zu tun. Im Gesundheitswesen zB werden Schwarze systematisch schlechter behandelt als Weiße. Doch einer der Hauptgründe für die Skepsis dürfte das sogenannte "Tuskegee Syphilis Experiment” sein. Dabei wurde zwischen 1932-1972 verarmten und ohne Krankenversicherung lebenden Afro-Amerikanern zu Studienzwecken eine Behandlung gegen Syphilis verweigert. Angeblich um die Krankheit zu erforschen.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin
Moderation: Susanne Arlt

Verkannter Held der Weimarer Demokratie
Zentrumspolitiker Matthias Erzberger
Von Winfried Sträter

Vor dem Vergessen bewahren
Der Sozialdemokrat Rudolf Breitscheid
Gespräch mit Sven Crefeld

Wie der Bundestag Persönlichkeiten der Demokratiegeschichte würdigt
Von Sebastian Engelbrecht

19:30 Zeitfragen. Feature

Die Poesie der Rittersporns
Sprachlust und Lebenskunst des Staudengärtners Karl Förster
Von Dagmar Just

Er lebte im Jahrhundert der deutschen Diktaturen und liebte den blühenden Garten. Die Schönheit des Staudengartens hat er in Worte gefasst wie Fontane die Eigentümlichkeit der Mark Brandenburg.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Großer Sendesaal im Haus des Rundfunks Berlin
Aufzeichnung vom 16.05.2021

Glanz und Gloria - Krönungshymnen

Georg Friedrich Händel
Ouverture zu "An Occasional Oratorio" HWV 62

Henry Purcell
"I was glad", Coronation Anthem

John Blow
Chaconne in G für Streicher und Basso continuo

Georg Friedrich Händel
Coronation Anthems für Chor, 2 Oboen, 2 Fagotte, 3 Trompeten, Pauken, Streicher und Basso continuo
"Zadok, the Priest" HWV 258
"Let thy hand be strengthened" HWV 259
"The King shall rejoice" HWV 260
"My heart is inditing" HWV 261

RIAS Kammerchor Berlin
Akademie für Alte Musik Berlin
Leitung: Justin Doyle

21:30 Uhr

Alte Musik

"Gestern die Zauberflöte…wunderschön"
Rahel Varnhagen und die Musik
Von Richard Schroetter

Rahel Varnhagen von Ense (1771-1833) führte in Berlin einen exklusiven Salon, der weit über die Stadtgrenzen hinaus strahlte. Heinrich Heine erklärte sie „zur geistreichsten Frau des Universums”, und noch in seinem Pariser Exil blieb ihr Salon für ihn schlechthin „das Vaterland”. Zu Rahels Universum gehörte auch, was weniger bekannt ist, die Musik. In ihren Briefen beschreibt sie immer wieder ihre Musikerlebnisse, Konzert- und Opernbesuche. Sie sind ein beredtes Zeugnis für den herrschenden Zeitgeschmack, über den sie lebhaft diskutiert: „Langes Gespräch über Gesang, Spiel, Singekunst, ihre Technik, ihre Bedeutung. Keine Übereinkunft, als die, dass wir jeder etwas anderes verlangten.”

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Hörspiel

Wir - Hier (1/2)
Von Thilo Guschas und Helgard Haug
Regie: Helgard Haug
Mit: Ronja Büchner, Jan Plamper, Kefei Cao, Katrin Büchner, Sota Omoigui, Benedict Anderson
Komposition: Frank Böhle
Ton: Werner Jäger, Jeanette Wirtz-Fabian
Produktion: WDR 2020
Länge: 53'59
(Teil 2 am 26. Mai 22.03 Uhr)

Den Tag der Deutschen Einheit feiern wir nicht ungebremst euphorisch. Wie machen das eigentlich andere Länder? Zwei Deutsche, eine Psychologin und ein Historiker, fragen nach und erhalten Antworten aus 21 Nationen.

Wer bestimmt eigentlich, welcher Tag zu einem Nationalfeiertag wird und was eine Nation definiert? Und wie wird aus einer Idee eine Tradition? Am 3. Oktober 2020 gedachte Deutschland zum 30. Mal seiner Wiedervereinigung und nicht nur wegen der Hygienekonzepte fand keine Militärparade durch das Brandenburger Tor statt. Bei uns werden am Tag der Deutschen Einheit selten die Fahnen geschwenkt, und die Menschen begegnen dem Feiern des eigenen Landes eher mit Ratlosigkeit und gemischten Gefühlen. Helgard Haug und Thilo Guschas haben deshalb zwei auf den Weg geschickt, bei anderen Nationen nachzufragen: Die Psychologin Ronja Bücher, die 1990 in Leipzig als erstes gesamtdeutsches Kind zur Welt kam, und der Historiker Jan Plamper, der ein „Neues Wir“ vorschlägt, machen sich gemeinsam auf die Suche. Sie schreiben 194 Botschaften an und möchten wissen: Wie feiert sich Ihr Land?

Helgard Haug, geboren 1969, ist Autorin und Regisseurin und arbeitet in verschiedenen Konstellationen unter dem Label Rimini Protokoll. Sie entwickelt Stücke für die Bühne, im Stadtraum und für das Radio, mit denen neue Sichtweisen auf unsere Wirklichkeit eröffnet werden. Als Mitglied von Rimini Protokoll erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, darunter den 57. Hörspielpreis der Kriegsblinden für „Karl Marx: Das Kapital, Erster Band“ (DLF/WDR 2007), den Deutschen Hörbuchpreis für „Qualitätskontrolle oder Warum ich die Räuspertaste nicht drücken werde“ (WDR 2014) und den Deutschen Hörspielpreis der ARD für „Chinchilla Arschloch, waswas“ (WDR 2018, zusammen mit Thilo Guschas). 

Thilo Guschas, geboren 1976, Journalist und Radioautor, freier Redakteur beim NDR. Studium der Sprachwissenschaft und Arabistik in Deutschland, England und Syrien. Fachmann für Themen rund um die arabische Welt. 1. RIAS Preis 2012 für „USAllah. Der islamisch-amerikanische Traum“ (NDR/DLF/RBB/SWR 2011). 2017 für NDR/SWR zusammen mit Helgard Haug: „Dem Himmel so nah-ost! Ein akustisches Himmelfahrtskommando“ (Shortlist „Deutscher Hörbuchpreis“ 2019).

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Andrea Gerk

Trotz Corona
Architekturbiennale in Venedig öffnet am Samstag
Gespräch mit Nikolaus Bernau

Lust auf Neuanfang
"Die Odyssee" am Wiener Schauspielhaus
Gespräch mit Martin Pesl

Filme der Woche:
Asako I & II / Lux Æterna
Gespräch mit Patrick Wellinski

23:30 Kulturnachrichten

Von Oliver Thoma

23:50 Kulturpresseschau

Von Gregor Sander

Mai 2021
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Funkhauskonzert mit Jimi TenorDeep Sound Learning
Jimi Tenor steht auf einer geheimnisvoll beleuchteten Bühne zwischen verschiedenen Schlaginstrumenten. (imago / POP-EYE / Tuch)

Techno-Gott, musikalischer Querdenker oder Andy Warhol Finnlands: Jimi Tenor hat in seiner Karriere schon viele Namen bekommen. Tatsächlich ist seine Musik nur schwer in Worte zu fassen. Im Funkhauskonzert präsentiert er sein neues Album "Deep Sound Learning".Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Heike Geißler über die Bachmann-Jury"Das geht nicht"
Die Jury im Studio bei der Lesung von Heike Geißler. Die Schriftstellerin ist über Bildschirme zugeschaltet. (LST Kärnten / Johannes Puch)

Die Schriftstellerin Heike Geißler hat in Klagenfurt gelesen und übt nun deutliche Kritik an der Arbeit der Jury: Die Diskussion sei unfair und nicht auf den Text bezogen gewesen. Das sei aber das Mindeste, was Literaturkritik leisten müsse.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur