Seit 22:03 Uhr Feature

Dienstag, 31.03.2020
 
Seit 22:03 Uhr Feature
Tagesprogramm Montag, 3. Februar 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Das Podcastmagazin

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Haino Rindler

„Inferno e Paradiso“, so heißt das neue Album der Sängerin Simone Kermes. Doch wer meint, dort bediene sie die gängige Barock-Musik-‚Klaviatur‘, hat sich gründlich getäuscht. Unter den Namen der Komponist*innen finden sich Lady Gaga, Jimmy Page oder auch Udo Jürgens. Nun war Simone Kermes schon immer für Überraschungen gut, aber Pop/Rocksongs als Barock-Arie, kann das gut gehen? In der Tonart spricht Simone Kermes über ihre Jugendliebe Led Zeppelin, über Maßlosigkeit und über die Kunst der Verwandlung.
Aus Anlass des 75. Geburtstages des Pianisten Peter Rösel senden wir eine Archiv-Aufnahme, die man wohl als Rarität bezeichnen muss. Rösel führte 1987 mit den Berliner Philharmonikern Carl-Maria von Webers Klavierkonzert Nr. 2 auf; es war der einzige Auftritt eines Pianisten aus der DDR mit den Philharmonikern. Der Mitschnitt ist nie auf CD erschienen.

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Dietmar Kretz, Würzburg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

TV-Talkshows
Auswahl der Gäste zu einseitig
Von Fabian Goldmann

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Was bedeutet die Macht der Supermarktketten für die Landwirte?
Gespräch mit Dr. Friedrich-Wilhelm Graefe zu Baringdorf, Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V.

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Die rechte Mobilmachung" von Patrick Stegemann und Sören Musyal
Rezensiert von Philipp Schnee

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Historikerin und Aktivistin Katharina Oguntoye im Gespräch mit Ulrike Timm

Ihr Jugendtraum: Trickfilmzeichnerin. Ihre Berufung: Historikerin von afro-deutschen Lebenswegen. Katharina Oguntoye studierte Geschichte in Berlin und gehörte Mitte der 80er Jahre zu den Aktivistinnen der ersten afro-deutschen Szene in Deutschland.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Bilderbuch "Hotel Winterschlaf"
Im Winterwald mit Illustratorin Eleanor Sommer
Von Axel Schröder

Der Schlaf in Kunst und Literatur"
Von Ovid bis zu Durs Grünbein
Gespräch mit Eva Kocziszky

Straßenkritik:
"Blackbird" von Matthias Brandt
Von Maria Bonifer

Buchkritik:
"Träume deuten und sich selbst verstehen" von Rosie March-Smith
Rezensiert von Kim Kindermann

Einschlafen mit den Langweil-Geschichten von Ithar Adel
Von Pia Rauschenberger

Leiter des Schlaflabors der Charité erklärt:
Hilft Lesen beim Einschlafen?
Gespräch mit Prof. Dr.Ingo Fietze

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Nachbericht: Celtic Connections Glasgow
Gespräch mit Harald Mönkedieck

Out Of The Box in München
Vertikale Pianisten und Unterwassermusik
Von Susanne Lettenbauer

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Retro
Von Uwe Wohlmacher

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Jazz

Maika Küster und der "Der Weise Panda"

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Ralf Fücks, Direktor des Zentrum Liberale Moderne
Moderation: Ute Welty

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Der BER von Kreuzberg
Eine Schule seit 7 Jahren im Ausnahmezustand
Von Claudia van Laak

Nominiert für den Bauherrenpreis
Seniorenwohnprojekt in Schechen bei Rosenheim
Von Tobias Krone

Mit Alpakas, Pferden und Hühnern
Auf dem Seniorenbauernhof in Rheinland-Pfalz
Von Anke Petermann

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Shanli Anwar

Hier spricht das Volk
Julian Reichelt macht BILD Talkshow
Von Steffen Grimberg

Zurück aus Sundance
Das Festival, die Stimmung, die PreisträgerInnen
Gespräch mit Susanna Bieger

Spiele entwicklen im Akkord
Global Games Jam im Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe
Von Max Knieriemen

Fundstück 169:
Masami Shinoda - Ferryboat Of Tears (Street Recording)
Von Paul Paulun

Das Lesen der Anderen:
Missy
Gespräch mit Caren Miesenberger

14:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

Immer wieder Liebeslieder
Torres mit "Silver Tongue"
Von Vanessa Wohlrath

Nachruf auf Andy Gill von Gang Of Four
Gespräch mit Johannes von Weizsäcker

Ben Watt zählt seine persönlichen Sturmschäden
Von Vincent Lindig

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Retro
Von Uwe Wohlmacher

Soundscout:
Major 5 aus Bielefeld
Von Kerstin Poppendieck

Wochenvorschau
Gespräch mit Christoph Möller

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

William Prince

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Andre Zantow

Liberia nach Ebola-Epidemie
Es gibt neue Probleme
Von Laura Salm-Reifferscheidt

Ebola in der DR Kongo
Erst muss der Krieg enden, dann die Epidemie
Gespräch mit Antje Diekhans

2014 brach in mehreren westafrikanischen Ländern eine Ebola-Epidemie aus. Der Virus sorgt für starkes Fieber, in deren Folge mehr als 11.000 Menschen gestorben sind. Besonders betroffen war Liberia. Hier konnte das Virus erst 2016 gestoppt werden. Vier Jahre später ist die medizinische Vorsorge stark verbessert, aber das Gesundheitssystem bleibt marode. Die neue Regierung von Präsident und Ex-Fußball-Star George Weah kämpft mit Korruption und schlechter Wirtschaftslage.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin
Moderation: Carsten Burtke

Storyteller in Detroit
Die Stadt anders erzählen
Von Thomas Reintjes

19:30 Zeitfragen. Feature

Genitalverstümmelung
Tiefe Schnitte in Körper und Seele
Von Stephanie Kowalewski

Noch immer werden täglich die Genitalien von rund 8.000 Mädchen mit irgendeinem halbwegs scharfen Gegenstand verstümmelt. In Afrika, im Nahen Ostens und in Asien, vermutlich auch in Europa, in muslimischen und in christlichen Gemeinden. Oft sogar aus Fürsorge, denn nicht beschnittene Frauen haben in diesen Gesellschaften kaum eine Chance auf ein normales Leben. Und so wird den Mädchen die Klitoris herausgeschnitten, manchmal werden auch die großen und kleinen Schamlippen amputiert. Ein Viertel der Mädchen überlebt diese blutige Tradition nicht. Die anderen leiden oft ein Leben lang seelisch und körperlich unter der Genitalverstümmelung.

Durch die Migration wird das Thema zunehmend auch in Deutschland relevant. Die Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes schätzt, dass aktuell 70.000 beschnittene Frauen in Deutschland leben und fast 18.000 Mädchen von der Genitalverstümmelung bedroht sind. Das sind fast doppelt so viele wie vor drei Jahren. Um sie zu schützen, bräuchten wir dringend aufgeklärte und verständnisvolle Ärzte, Lehrer und Erzieher. Doch noch weiß hierzulande kaum jemand, dass es spezielle Beratungsstellen, Gynäkologen und Chirurgen gibt, die den betroffenen Frauen und gefährdeten Mädchen helfen können.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Deutsches Jazzfestival Frankfurt am Main
hr-Sendesaal
Aufzeichnung vom 25.10.2019

Charles Lloyd Kindred Spirits:
Charles Lloyd, Tenorsaxofon, Flöte
Marvin Sewell, Gitarre
Gerald Clayton, Klavier
Harish Raghavan, Bass
Eric Harland, Schlagzeug

Moderation: Matthias Wegner

21:30 Uhr

Einstand

Orientalische Musik aus NRW
Das Nouruz Ensemble
Von Babette Michel

Uralte orientalische Instrumente in jungen Händen. Die klassische arabische Musik in der Zwiesprache mit europäischen Musikkulturen am Leben zu erhalten, ist die künstlerische Idee des Nouruz Ensembles.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Kriminalhörspiel

Mann ohne Makel (1/2)
Nach dem Roman von Christian von Ditfurth
Bearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer
Mit: Michael Evers, Christian Tasche, Christian Berkel, Joachim Bliese, Otto Sander, Wolfgang Condrus, Klaus Herm, Eva Kryll, Michaela Steiger, Jürgen Thormann, Jenny Schily, Horst Bollmann, Nina Hoger, Anjan Zollner, Detlev Jacobsen, Ingeborg Medschinski, Hans Diehl, Friedhelm Ptok, Wilfried Hochholdinger
Komposition: Mario Schneider, Cornelius Renz
Ton und Technik: Lutz Pahl, Sabine Winkler, Hermann Leppich
Produktion: Deutschlandradio Kultur / NDR 2006
Länge: 54'31
(Teil 2 am 10.02.2020)

Der Historiker Stachelmann kommt mit seiner Habilitation nicht voran. Da bittet ihn sein alter Freund von der Kripo Hamburg um Hilfe bei einer rätselhaften Mordserie. Der Fall führt in die NS-Geschichte, und in Stachelmann erwacht eine alte Neugier.

Der reiche Immobilienmakler Maximilian Holler ist ein Mann ohne Makel. Und doch muss da etwas sein. Zuerst wurde seine Frau erschlagen, dann wurde sein zehnjähriger Sohn vergiftet, und nun stirbt seine Tochter. Jedes Jahr ein Mord? Kommissar Winter von der Hamburger Kripo tappt im Dunkeln, niemand kann sich erklären, warum ausgerechnet die Familie eines ehrenwerten Bürgers so grausam verfolgt wird. Nur Winters Freund, der Historiker Stachelmann ahnt, dass das Motiv für die Morde in der Vergangenheit liegt.

Im Frühjahr 2020 sendet Deutschlandfunk Kultur zu Beginn jedes Monats einen Zweiteiler der Stachelmann-Reihe:
Februar 2020: Mann ohne Makel
März 2020: Mit Blindheit geschlagen
April 2020: Schatten des Wahns
Mai 2020: Lüge eines Lebens

Christian von Ditfurth, 1953 in Würzburg geboren, Historiker, Journalist und Autor. Als Journalist schrieb er u.a. für den Spiegel und Sachbücher, zum Beispiel „Blockflöten“ (1991) oder „Wachstumswahn“ (1995). Er verfasste auch Kriminalromane und sogenannte alternativhistorische Romane wie zum Beispiel „Die Mauer steht am Rhein“ (1999). Der erste Krimi mit dem Ermittler Stachelmann, der wie sein Autor Historiker ist, erschien 2002. Deutschlandfunk Kultur produzierte vier Kriminalhörspiele aus der Stachelmann-Reihe: „ Mann ohne Makel“ (2006), „Mit Blindheit geschlagen“ (2006), „Schatten des Wahns“ (2008) und „Lüge eines Lebens“ (2010).

Norbert Schaeffer, geboren 1944, studierte Germanistik, Soziologie und Politikwissenschaft. Später Ausbildung zum Rundfunkjournalisten beim Saarländischen Rundfunk. Schaeffer, seit 1984 als Hörspielregisseur, -autor und -bearbeiter tätig, zählt zu den renommiertesten und produktivsten Hörspielmachern Deutschlands und wurde für sein umfangreiches Werk vielfach ausgezeichnet (u.a. Hörspielpreis der Kriegsblinden 1989 und 1992). Von 2006 bis 2014 leitete er die Hörspielabteilung des Norddeutschen Rundfunks.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

Diversität
Über Anspruch und Wirklichkeit an deutschen Theatern
Gespräch mit Pinar Karabulut, Regisseurin

"Hier spricht das Volk"
Bild startet Talkshow im Internet
Von Brigitte Baetz

Osman Kavala und Asli Erdogan
Zur Lage Intellektueller in der Türkei
Gespräch mit Susanne Güsten

Klassik-Streaming
Maxim Vengerov schließt Exklusivvertrag mit idagio
Gespräch mit Gregor Burgenmeister

Brainwashed
Ausstellung in der Sammlung Goetz
Von Tobias Krone

Kulturpresseschau
Von Paul Stänner

23:30 Kulturnachrichten

Von Daniel Marschke

Februar 2020
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Finanzielle Hilfen für KünstlerEin Weg mit Hürden
Mit Hilfe einer Schnur produziert ein Mann hunderte bunter Seifenblasen.  (dpa / picutre alliance / Boris Roessler)

Seit letzter Woche können freie Künstler finanzielle Mittel in der Coronakrise beantragen. Janina Benduski vom Bundesverband Freie Darstellende Künste berichtet über Rückmeldungen von Kreativen und die Solidarität der Öffentlichkeit. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur