Seit 04:00 Uhr Nachrichten
Mittwoch, 25.11.2020
 
Seit 04:00 Uhr Nachrichten
Tagesprogramm Dienstag, 8. September 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Fernbeziehungen
Das CWCH collective der englischen Musikerin Sarah Washington
Von Hubert Steins

Das CWCH collective entstand als Reflex auf den Corona-Lockdown. Ihre Projekte verstehen die Musiker als anarchische Sound-Art-Events.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Oliver Schwesig

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Michael Becker, Kassel
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Werkverträge: Die „Künstler“ aus dem Schlachthof
Von Matthias Buth

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Ein Mann mit guten Genen
Mario Adorf wird 90
Gespräch mit Michael Verhoeven, Sentana Film

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Ein Mann der Kunst" von Kristof Magnusson
Rezensiert von Thorsten Jantschek

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Ex-London Korrespondent Friedbert Meurer im Gespräch mit Britta Bürger

Fünf Jahre Ausnahmezustand: Drei verschiedene Premierminister, drei Wahlen und schließlich der Brexit. Über diesen Politthriller in Großbritannien hat Friedbert Meurer täglich berichtet. Und: Er traf sein Musikidol Pete Townshend in London.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

„Die Welt auf dem Teller“
Was gutes Essen ausmacht
Gespräch mit Doris Dörrie, Filmemacherin

Krawalle in Connewitz
Linker Widerstand oder Extremismus?
Gespräch mit Bettina Wilpert

"Ein Mann für alle Fälle" von Øyvind Torseter
Rezensiert von Sylvia Schwab

Literaturtipps
Von Mechthild Lanfermann

Mein Arkadien
Die Teehütten von Kyoto
Von Marion Poschmann

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

30M Records
Ein neues Label für moderne iranische Musik
Gespräch mit Matthias Koch

Ein Archiv im italienischen Barletta für Musik aus Konzentrationslagern
Von Lisa Weiß

Joshua Burnside
Irische Folkmusik zwischen Tradition und Moderne
Von Kerstin Poppendieck

Auf den Spuren Glenn Goulds?
Lang Lang mit zweifachen "Goldberg-Variationen"

11:30 Musiktipps

11:40 Chor der Woche

Multivokal
Von Nikolas Hansen

11:45 Rubrik: Klassik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Hans Heimendahl
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Schulstart in Bayern mit Maske und Corona-Reihentests für Lehrer
Gespräch mit Michael Watzke

Weniger Einnahmen
Corona drängt Kommunen zu Haushaltssperren
Von Laura Eßlinger

Die Halbinsel Wustrow
Einst verboten, dann gesperrt, bald ein Ferienresort?
Von Silke Hasselmann

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Maio Massimo

AFN hat mein Leben verändert
Popsozialisation und US-Truppenabzug
Gespräch mit Klaus Walter

Awareness Muscle Selbstversuch
Von Tobias Krone

14:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Joshua Burnside
Irische Folkmusik zwischen Tradition und Moderne
Von Kerstin Poppendieck

Der Himmel über Prohlis
Gespräch mit Markus Rindt

Young Jesus und "Welcome To The Conceptual Beach"
Gespräch mit Dirk Schneider

Fall To Pieces
Neues 14. Album von Tricky
Von Thomas Elbern

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Lambert

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Margarete Wohlan

Schweiz, Italien, Frankreich
Das Verschwinden der Gletscher
Von Knut Benzner

Die Erderwärmung setzt den Gletschern zu. Und das nicht nur dem größten Europas: dem Aletschgletscher in der Schweiz, sondern auch dem Mont-Blanc-Gletscher in Frankreich und den Gletschern von Courmayer im Aostatal. Seit den späten 70er Jahren ist es zwei bis drei Grad wärmer in den Alpen geworden, es fällt weniger Regen und Schnee. Und die Simulation für die nächsten 50 Jahre verheißt nichts Gutes: Alpengletscher wird es nicht mehr geben. Der Autor Knut Benzner hat das Verschwinden der Gletscher in den letzten 13 Jahren beobachtet. Sein Resümee: Verödung der Landschaft, Wasserknappheit, Rückgang der Artenvielfalt.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
Moderation: Carsten Burtke

Integration durch Mode
Made auf Veddel
Von Maike Strietholt

Folgen von Corona
Schützenvereine in Not
Von Vivien Leue

19:30 Zeitfragen. Feature

Grand Cru von der Havel?
Wie der Klimawandel den Weinanbau verändert
Von Lutz Reidt

Klassischen Rebsorten in Deutschland wird es zu warm: Statt auf Riesling setzen Winzer mancherorts auf Merlot oder Cabernet Sauvignon. Wie erleben Winzer die Erderwärmung?

Die Zukunft des deutschen Weinbaus mutet rosig an: Es wird wärmer, das Sortenspektrum vielfältiger und die Qualität besser. So bewerten Forschende die Folgen des Klimawandels für den Wein. Seit 1950 hat sich die Durchschnittstemperatur in deutschen Anbaugebieten um gut eineinhalb Grad erhöht. Mediterrane Bedingungen ermöglichen es Winzern, mit französischen Edeltrauben wie Merlot oder Cabernet Sauvignon zu experimentieren. Doch dem Riesling, der klassischen Rebsorte in Deutschland, wird es zunehmend zu warm und zu trocken. Künftig dürfte sich die frisch-fruchtige Note an einigen Hängen nur noch mit einer aufwendigen Bewässerung bewahren lassen. Wie werden Winzer mit Hitze und Dürre fertig?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Musikfest Berlin
Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 07.09.2020

Rebecca Saunders
"Dust II" für Schlagzeugduo (Erstaufführung der neuen Fassung)
"Void II" für Schlagzeugduo (Erstaufführung der neuen Fassung)

Christian Dierstein, Schlagzeug
Dirk Rothbrust, Schlagzeug

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Feature

Bella Palanka
Abgeschoben ins serbische Nirgendwo
Von Johanna Bentz
Regie: die Autorin
Mit: Lisa Hrdina, Alexander Ebeert, Nico Holonics, Ralf Bei der Kellen, Robert Kottkamp, Klaus-Michael Klingsporn, Julius Stucke
Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
Länge: 54'22

Den größten Teil seines Lebens hat er in Deutschland verbracht. Jetzt lebt der 28-jährige Emrah in einem serbischen Provinzdorf - abgeschoben. Wie kam es soweit? Und wie geht es weiter?

Nach Haftstrafen von mehr als drei Jahren werden Straftäter ohne deutsche Staatsbürgerschaft in ihre Herkunftsländer abgeschoben. Doch was, wenn dort kein Zuhause mehr zu finden ist? Emrah Gradina, 28, muss sich ein neues Leben in Serbien aufbauen. 22 Jahre seines Lebens hat er in Deutschland verbracht, er spricht nur gebrochen Serbisch und ist nun völlig auf sich allein gestellt. Das Feature macht Emrah zum Erzähler seines Lebens. Es zeigt die schwierigen Versuche eines Neuanfangs, spart aber auch seine Vergangenheit als „krimineller Ausländer“ in Deutschland nicht aus.

Das Feature wurde 2019 mit dem CIVIS-Medienpreis ausgezeichnet. Es entstand parallel zum gleichnamigen Dokumentarfilm in Kooperation mit der doku.klasse des Duisburger Festivals „doxs! - dokumentarfilme für kinder und jugendliche“, ZDF/3sat, der Grimme-Akademie und der FSF Berlin.

3sat zeigte den Dokumentarfilm „Bella Palanka“ als TV-Premiere im Rahmen der Reihe „Ab 18!“, die mittels außergewöhnlicher filmischer Handschriften Geschichten vom Erwachsenwerden erzählt.

Johanna Bentz, geboren 1982, studierte Regie für Dokumentarfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seit 2012 arbeitet sie als Autorin und Regisseurin für Film und Radio: „Faking War - wie die Nato mit zivilen Komparsen den Krieg trainiert“ (Deutschlandfunk 2015), „Crisis what crisis“ (Essayfilm über Griechenland, 2015), „Die Verführungskünstler“ (Dokumentarfilm 2012), „Arme Bauern und globales Business“ (ARD-Radiofeature mit Veronica Frenzel, 2017). Zurzeit recherchiert sie über Forscher in aller Welt, die an der Pille für den Mann arbeiten.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

Kunst goes Berghain
Christian Boros zeigt Berliner Künstler*innen im Club
Von Claudia Wheeler

20 Jahre nach dem ersten NSU-Mord
Die Perspektive der Angehörigen
Gespräch mit Ibrahim Arslan

„Hamster im hinteren Stromgebiet“
Der neue Meyerhoff-Roman erscheint
Von Tobias Wenzel

Kausalkonsequenz
Die Künstlerin Alicja Kwade in der Langen Foundation in Neuss
Von Sabine Oelze

Kulturpresseschau
Von Klaus Pokatzky

23:30 Kulturnachrichten

Von Thomas Jaedicke

September 2020
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur