Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 24.08.2019
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
Tagesprogramm Samstag, 24. August 2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nachtaufnehmen

Vom Jagdtier bis zum Gott
Eine Lange Nacht über Elefanten
Von Tanja Krüger und Johanna Rubinroth
Regie: Beate Ziegs

Der Elefant - das größte Landsäugetier der Erde, Sinnbild für Weisheit und Würde, königliches Wappentier. Schon Jahrhunderte fasziniert er den Menschen. Sein Rüssel ist ein Wunderwerk der Natur - dient er ihm doch nicht nur zum Tasten, zum Greifen, zum Riechen, als Schnorchel, sondern auch als Waffe und zur Kommunikation. Der graue Riese verfügt über eine enorme Intelligenz. Er ist sogar im Stande, Blumenvasen, Landschaften oder Selbstporträts zu malen. Mitunter werden ihm sogar menschliche Regungen zugeschrieben: Stirbt ein Herdenmitglied, verweilen die Angehörigen oft noch stundenlang neben dem Kadaver. Elefanten haben nicht nur Philosophen und Schriftsteller inspiriert, sie eroberten auch die Herzen vieler Kinder. Weniger bekannt ist, dass er auch zum Erhalt des Ökosystems in Afrika beiträgt. Die Jagd nach dem kostbaren Elfenbein ließ seine Bestände bereits enorm schrumpfen. Der Einsatz des Elefanten als Lastentier findet immer seltener statt, seine Rolle als Tempeldiener in buddhistischen wie hinduistischen Weihestätten scheint jedoch so wichtig wie eh und je. In Indien verehrt man ihn sogar als Gottheit, Ganesha ist hier allgegenwärtig - eine Lange Nacht durch Afrikas Savannen und Asiens Urwälder.

01:00 Nachrichten 

02:00 Nachrichten 

03:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

03:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Filmmusik
Moderation: Vincent Neumann

04:00 Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Aus den Archivenaufnehmen

Gefährliches Kabarett
Das schwere Los der leichten Muse
Von Werner Oehlschläger
RIAS Berlin 1956
Vorgestellt von Michael Groth

Politische Kritik im Kabarett trifft auf Zensur: im Kaiserreich, erst recht unter der Herrschaft der Nationalsozialisten.

06:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

06:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

06:20 Wort zum Tage 

Christopher Hoffmann, Neuwied
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten 

06:40 Aus den Feuilletons 

07:00 Nachrichten 

07:30 Nachrichten 

07:40 Interview 

08:00 Nachrichten 

08:30 Nachrichten 

08:50 Buchkritik 

"Dort Dort" von Tommy Orange
Rezensiert von Gabriele Arnim

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Im Gesprächaufnehmen

Nach der Krebstherapie - Wie geht es weiter?

Gäste: Petra-Alexandra Buhl, Autorin
Prof. Dr. Michael Hallek, Direktor des Centrums für Integrierte Onkologie Köln Bonn
Moderation: Vladimir Balzer

Live mit Hörern
0 08 00 22 54 22 54
gespraech@deutschlandfunkkultur.de

In Deutschland leben rund vier Millionen Menschen, die eine Krebserkrankung überstanden haben. Vorbei ist die Krankheit damit nicht: Viele leiden unter den Nachwirkungen der Therapien; der Überlebenskampf hat ihr Leben verändert. Wie kann es weitergehen?

10:00 Nachrichten 

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Lesartaufnehmen

Das politische Buch
Moderation: Maike Albath

"Funkenflug"
Gespräch mit Hauke Friederichs

Buchkritik:
Claudia Weber "Der Pakt"
Von Marko Martin

Freud in Italien
Gespräch mit: Jörg Dieter Kogel

Buchkritik:
Flexen. Flaneusen schreiben Städte
Von Shelly Kupferberg

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...aufnehmen

Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau
Moderation: Julius Stucke

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:05 Uhr

Breitbandaufnehmen

Medien und digitale Kultur
Moderation: Vera Linß und Marcus Richter

Theorie der digitalen Gesellschaft
Gespräch mit dem Soziologen Armin Nassehi und dem Literaturwissenschaftler Roberto Simanowski

GamesCom 2019
Über die Beliebigkeit von Online-Shootern, rundenbasierter Traumabewältigung und politischen Ritualen

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:05 Uhr

Rang 1aufnehmen

Das Theatermagazin
Moderation: Susanne Burkhardt

"Multikultimöse Dimitrij Schaad ist tot"
Über Monologe, Provokationen & Theater

Seitensprung: Rückblick im Zorn
Konstanzer Theaterjahre des Christoph Nix
Von André Mumot

Die geniale Stelle
Knut Weber über ein Gastspiel mit Durchfall

14:30 Uhr

Vollbildaufnehmen

Das Filmmagazin
Moderation: Susanne Burg

"Golden Twenties
Bittersüße Zeiten des Erwachsenwerdens
Gespräch mit Sophie Kluge

Vorgespult:
Late Night / A Gschicht über d’Lieb / Paradise Hills
Von Christian Berndt

Sterben ist nicht so einfach
Die Tragikomödie "Frau Stern"
Gespräch mit Anatol Schuster

Italiens Thriller-Moderne
Erste umfassende "Giallo"-Retrospektive in Wien
Gespräch mit Christoph Huber

"Die Agentin"
Gespräch mit Diane Krueger, Schauspielerin

Top Five:
Die Kunst, Honigfallen aufzustellen
Spioninnen im Film
Von Hartwig Tegeler

15:00 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:05 Uhr

Echtzeitaufnehmen

Das Magazin für Lebensart
Moderation: Mandy Schielke

Eröffnungskolumne
Von David Tschöpe

"Man sieht das Problem"
Über das Design von Rollatoren
Gespräch mit Detlev Rhein

Rentnerinnen als Baristas
Modellprojekt in Mexiko-Stadt
Von Christina Fee Moebus

Live on Tape:
Arbeit als Heimat
Fatma Ergin verleiht in Berlin türkische Filme auf VHS
Gespräch mit Kemal Hür

Jagd auf alte Teile
Mit einer Vintage-T-Shirt-Händlerin unterwegs
Von Yesim Alioglou

Serie "Klassik drastisch"
Folge 22: Philip Glass

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Studio 9 kompaktaufnehmen

Themen des Tages
Moderation: Julius Stucke

17:30 Uhr

Tachelesaufnehmen

"Warum sollten wir Angst haben vor einer privaten Währung?"
Cyrus de la Rubia, Chefvolkswirt der HSH Nordbank, stellt sich den Fragen von Annette Riedel

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:05 Uhr

Featureaufnehmen

Die Vodou-Ikone
Die schwarze Madonna von Częstochowa zwischen Polen und Haiti
Von Sebastian Meissner
Mit: Oleg Zhukov, Jadwiga Korte, Hansa Czypionka, Oliver Brod, Anjorka Strechel
Ton und Regie: der Autor
Produktion: Deutschlandfunk Kultur / WDR 2017
Länge: 54'04
(Wdh. v. 08.07.2017)

Für die einen ist sie erzkatholisch. Für die anderen eine Vodou-Figur, die Auswanderer nach Haiti brachten. Die Metamorphosen der schwarzen Madonna zeigen ein Bild von Polen - und von der persönlichen Geschichte des Autors.

Die schwarze Madonna von Czêstochowa gilt als Inbegriff des polnischen Katholizismus. Sie bot Zuflucht für Dissidenten und Trost für die einfache Bevölkerung; heute steht sie für Restauration und Nationalismus. Aber ihre Vergangenheit ist farbig: Sie kam mit polnischen Söldnern nach Haiti und wurde dort mancherorts zur Vodou-Schutzheiligen für Lesben und Schwule. In Briefen seiner Großmutter aus dem Polen der 80er-Jahre, Begegnungen mit polnischstämmigen Haitianern und Exkursionen zum ländlichen Katholizismus verfolgt der Autor das Driften der Bedeutungen.

Sebastian Meissner, geboren 1969 im polnischen Częstochowa, studierte Pädagogik und Soziologie. Arbeitet als Regisseur und Komponist, realisierte Bühnenproduktionen, Filmsoundtracks und Klanginstallationen. Zuletzt: „Selbstmordgedanken“ (mit Emily Hochman, Dlf Kultur 2019).

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Konzertaufnehmen

Musikfest Bremen 2019
Live aus dem Konzerthaus Die Glocke, aus der Oberen Rathaushalle, dem Innenhof der NORD LB und dem Atlantic Grand Hotel

Eine große Nachtmusik rund um den Markt

Das Rotterdams Philharmonisch Orkest unter der Leitung von Lahav Shani und die Geigerin Vilde Frang spielen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Max Bruch und Igor Strawinsky

Das Ensemble Il Pomo d’oro und der Cellist Edgar Moreau spielen barocke Cellokonzerte von Antonio Vivaldi, Francesco Durante und Luigi Boccherini

Der Geiger Bjarte Eike und das Ensemble Barokksolistene spielen englische und schottische Traditionals, Shanties und Balladen

Das Duncan Eagles Quartet unternimmt eine quirlige und intime Reise durch die Weltkulturen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Höhepunkt beim Kunstfest Weimar
Katie Mitchell inszeniert "Zauberland"
Gespräch mit Bernhard Doppler

Connecting Afro Futures
Modedesign aus Kampala, Dakar und Cotonou in Berlin
Von Anette Schneider

350. Todestag von Cesti
Gedenken in Innsbruck mit "La Dori, overo Lo schiavo reggio"
Festwochenbilanz
Von Jörn Florian Fuchs

Mixing Plants
Tony Cokes Installation bei der Ruhrtriennale
Von Stefan Keim

Kulturpresseschau - Wochenrückblick
Von Klaus Pokatzky

September 2019
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Unsere Empfehlung heute

BBC Proms mit City of Birmingham SODie Kraft junger Musik
Die Dirigentin Mirga Gražinytė-Tyla (Frans Jansen/DSO Berlin)

Mit seiner Chefdirigentin Mirga Gražinytė-Tyla präsentierte das City of Birmingham Symphony Orchestra bei den BBC Proms ein spannendes Programm, Weinbergs 3. Sinfonie und Werke von Howell und Knussen. Sheku Kanneh-Mason spielte Elgars Cellokonzert.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur