Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 14.12.2019
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
Tagesprogramm Dienstag, 22. August 2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Musik im Schädel
Über die Kopfhörermusik von Steven Takasugi (*1960)
Von Hannes Seidl
(Wdh. v. 24.01.2012)

Der in Los Angeles geborene Komponist entzieht sich bewusst dem Konzertbetrieb, um Musik ganz für die Intimität des privaten Hörens zu schreiben.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Vincent Neumann

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: In Rostock-Lichtenhagen beginnen die bislang schwersten Ausschreitungen gegen Asylbewerber

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Hans-Peter Weigel
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Europas zweite Chance
Von Dr. Jürgen Rüttgers

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

25 Jahre nach Lichtenhagen: zwischen Gedenken und Verdrängen
Alexandra Lotz, Künstlerin

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Über Deutschland, über alles" von Pascal Richmann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Hans Traxler machte Kohl zur Birne
Susanne Führer im Gespräch mit Hans Traxler, Zeichner, Cartoonist, Karikaturist, Autor

Der Schöpfer der legendären Birne als Karikatur für Bundeskanzler Helmut Kohl ist inzwischen selbst zur Legende geworden: Hans Traxler gehört zu den Mitbegründern der Satirezeitschrift "Titanic“ wie der Neuen Frankfurter Schule; er schuf mit der Parodie "Die Wahrheit über Hänsel und Gretel“ einen Longseller, der mittlerweile in über 50 Auflagen erschienen ist; er zeichnete die Elche, deren schärfste Kritiker früher selber welche waren. Hans Traxler hat aber auch Klassiker illustriert - Goethe, Eichendorff, Morgenstern, Twain - und er schreibt und zeichnet Kinderbücher, die Kinder wie Erwachsene bezaubern. Natürlich hat der heute 88jährige alle Preise und Auszeichnungen seines Metiers gewonnen, und ist doch ein vornehmer und bescheidener Herr geblieben.

Im Deutschlandfunk Kultur erzählt er von seiner Angst als Kind im Krieg, von seiner Liebe zu Elefanten und warum zeichnen begreifen heißt - und noch dazu glücklich macht.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl
u.a. Lyriksommer

Schopenhauer, c'est moi - Michel Houellebecqs Wille und Vorstellung

Mord in der Bio-Tonne: der Trend geht zum Öko-Thriller
Gespräch mit dem Autor Ulrich Noller

Kein Ende der "Beißreflexe" - Stand einer Debatte

Buchkritik - Charles Pépin: Die Schönheit des Scheiterns

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Haino Rindler

Soundscout: Lilly among clouds aus Würzburg

100 Jahre Jazz (2): Die politische Relevanz des Jazz

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik ROC

Meine Lieblings-CD - Spirituelle Erlösung durch den Rundfunkchor Berlin: Rachmaninow
Gespräch mit Ruth Jarre, Musikredakteurin und Spezialistin für den Bereich Chormusik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Caroline Fetscher, Journalistin
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Wahlrechtsausschluss - Warum Julian Peters nicht wählen darf
Von Moritz Küpper

Elbvertiefung - Wenn der Sauerstoff für Fische knapp wird
Von Axel Schröder

Weltoffen trotz Pegida - Gastfreundschaft in Sachsen
Von Alexandra Gerlach

Ostfriesland sorgt für Schlagzeilen -- Die Insel Baltrum und die Seilbahn-Frage
Von Almuth Knigge

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Stephan Karkowsky

Liegen bleiben bis die Arbeit liegen bleibt - funktioniert unbegrenzter Urlaub?
Gespräch mit dem Freizeitforscher Ulrich Reinhard, Leiter der "Stiftung für Zukunftsfragen - eine Inititative von British American Tobacco"

"Unscheinbare Gegenstände" - ein Fotoband zeigt, was nach dem Tod bleibt
Gespräch mit Tina Ruisina, Fotografin

gestalten! Pistolen
Gespräch mit Marietta Schwarz

Muhammad Ali 2017? - NFL-Profi Kaepernick verweigert die Hymne
Von Kerstin Zilm

Fundstück 91:
Bruce Nauman ‎- You May Not Want To Be Here
Von Paul Paulun

14:30 Kulturnachrichten

Von Elena Gorgis

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Medientag

Moderation: Ulrike Jährling

Koffertaugliche Spiele: Sleeping Queens
Von Christina Valentiner-Branth

Musik-Apps: Toca Band
Von Dana Sindermann

Kinder engagieren sich
Von Gesine Bruckmann

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

Soundscout: Lilly among clouds aus Würzburg
Von Martin Risel

Wut und Empathie - das neue Album von EMA
Von Christian Lehner

Bumm, bumm: John Lee Hooker wäre heute 100 geworden
Von Achim Heppelmann

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Elena Gorgis

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar

Nach dem Terroranschlag von Barcelona - Entsetzen in Spanien
Gespräch mit Oliver Neuroth

Droht Mallorca der Touristen-Infarkt? - Eindrücke von einer vollen Insel
Von Marc Dugge und Oliver Neuroth

Droht Mallorca der Touristen-Infarkt? - Eindrücke von einer vollen Insel
Mallorca erlebt in diesem Jahr einen Urlauberansturm wie vermutlich nie zuvor. In dem Maße, in dem deutsche Touristen Ziele wie Ägypten, Tunesien und die Türkei meiden, strömen sie nach Spanien - und insbesondere nach Mallorca. Wie wirkt sich das auf der Insel aus? Wie viele Touristen kann sie verkraften und was denken die Bewohner darüber?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin

Doppelte Diskriminierung auf dem Land - Lohnlücke zwischen Frauen und Männern
Von L udger Fittkau

Relativ besser - Lohngerechtigkeit in Hamburg
Von Axel Schröder

19:30 Zeitfragen. Feature

Was darf ein Leben kosten?
Der Kampf gegen die Seuche Hepatitis C
Von Thomas Kruchem

Weltweit leiden 71 Millionen, in Deutschland 300 000, Menschen unter chronisch und oft tödlich verlaufender Hepatitis C. Seit 2014 ist die Viruserkrankung dank neuer Medikamente fast ohne Nebenwirkungen heilbar. Die Weltgesundheitsorganisation will Hepatitis C bis 2030 eliminieren.
Doch die Hürden sind hoch: Zum einen sind die meisten Infizierten, darunter Drogenkonsumenten und Gefängnisinsassen, nicht diagnostiziert. Zum anderen sind die Medikamente extrem teuer. Viele Patienten bleiben unbehandelt - während Pharmakonzerne wie Gilead zweistellige Milliardenbeträge jährlich mit Hepatitis C-Tabletten verdienen. Experten sprechen von schweren Menschenrechtsverletzungen - auch in deutschen Gefängnissen.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Rolandseck Festival
Arp-Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen
Aufzeichnung vom 19.08.2017

Luigi Boccherini
Streichquintett C-Dur

Toru Takemitsu
"Bird came down the walk" für Viola und Klavier

Frédéric Chopin
Nocturnes op. 15 Nr. 1 F-Dur, Nr. 2 Fis-Dur

Franz Liszt
Rhapsodie espagnole

Johannes Brahms
Klavierquintett f-Moll op. 34

Michelangelo String Quartet:
Mihaela Martin, Violine
Daniel Austrich, Violine
Nobuko Imai, Viola
Frans Helmerson, Voloncello
Jing Zhao, Violoncello (Boccherini)
Nelson Goerner, Klavier

Das Rolandseck-Kammermusikfestival findet in seinem 12. Jahr unter neuer Leitung und erstmals im Spätsommer statt. Die renommierte Geigerin Mihaela Martin hat sich für ihren Start als Programmchefin das Thema „Vision - Creation - Obsession“ ausgesucht. Das ist auch die Verbindung zur Henry-Moore-Ausstellung, die gleichzeitig im Arp-Museum Bahnhof Rolandseck stattfindet. Wir bringen das erste reguläre Konzert des Festivals, das Mihaela Martin mit ihrem Michelangelo Quartett bestreitet. Stargast des Abends ist der argentinische Pianist Nelson Goerner. Er spielt zwei Chopin-Nocturnes und die Rhapsodie espagnole von Liszt und gemeinsam mit der Bratscherin Nobuko Imai ein poetisches Werk von Toru Takemitsu. Am Anfang steht ein Quintett von Boccherini. Hauptwerk des Abends ist
Brahms‘ Klavierquintett. Ein Konzert mit Überraschungen und beliebten Werken.

22:00 Uhr

Alte Musik

Ursulinin. Novara. Musik.
Die unerhörten Stimmen der Isabella Leonarda
Von Georg Beck
(Wdh. v. 25.03.2014)

200 Kompositionen. 20 Bände. Ein Werk wie ein Monument; geschrieben von einer Frau. Und von einer Ursulinin, einer Nonne also, freilich einer ohne Pflicht zur Klausur. Hinzu kommt bei Isabella die adlige Herkunft. Im piemontesischen Novara sind die Leonardis ziemlich prominent. Mit 16 Jahren wird Isabella ins Collegio di Sant’ Orsola geschickt. Es ist vermutlich Gasparo Casati, Maestro di Capella der Kathedrale von Novara, der ihr Musikinteresse professionell formt. Isabella fängt an zu komponieren. Am Ende ihres Lebens schreibt sie Triosonaten. Bis sie 73 ist, sind es Motetten, randvoll mit „unerhörten Stimmen”. Wer spricht da? Die Komponistin Isabella Leonarda? Oder die empfindsame Seele, die aufschreibt, was sie im Innern hört, auch wenn sonst - außer Gott und der Jungfrau Maria - niemand hört? Oder beide?

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Oliver Thoma

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Diva und Leinwandlegende: zum Tod von Margot Hielscher
Von Peter Jungbluth

Der lyrische Tageskommentar: Sonnenfinsternis
Von Lene Morgenstern

"Every Time A Ear di Soun"- Das documenta-Radio #Der Sender WPFW in den USA
Von Paul Paulun

Kulturpresseschau
Von Arno Orzessek

23:30 Kulturnachrichten

Von Judith Velminski

August 2017
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

Reihe 18 Plus!Jiyujin - Freier Mensch
Kei genießt das Leben als "Jiyujin", als freier Mensch. (© Andreas Hartmann)

Der 22-jährige Kei beschließt, alles hinzuschmeißen. Er reißt von zu Hause aus und lebt als „Jiyujin“ (freier Mensch) unter einer Brücke in Kyoto. Untermalt von Tschaikowsky aus seinem Discman flüchtet sich Kei in Traumwelten.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur