Seit 05:05 Uhr Aus den Archiven
Samstag, 28.11.2020
 
Seit 05:05 Uhr Aus den Archiven
Tagesprogramm Freitag, 24. Juni 2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Palma Ars Acustica
Produktion: EURORADIO Ars Acustica Group 2016
Länge: ca. 54'

Die Gewinnerstücke des internationalen Radiokunstwettbewerbs.

Im Juni 2016 lädt der irische Rundfunk nach Galway. Hier vergeben die Mitglieder zum dritten Mal den Prix Palma Ars Acustica an die beste Klangkunst-Ursendung des Vorjahres. Wir präsentieren die prämierten Werke.

Die Ars Acustica Gruppe der European Broadcasting Union (EBU) ist ein Zusammenschluss europäischer Klangkunst-Redaktionen. Seit 1989 treffen sich die Mitglieder einmal im Jahr, um herausragende Produktionen auszutauschen und neue Entwicklungen in der Radiokunst zu diskutieren.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 10 Jahren: Der Braunbär "Bruno" wird endgültig zum Abschuss freigegeben

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pastor Olav Metz
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Künstliche Intelligenz und Machine Learning
Sieben Milliarden Rationalisierungsopfer
Von Martin Burckhardt

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Ohrfeigen
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Was bedeutet das Brexit-Votum für den Finanzplatz London?
Gespräch mit Nicolai von Ondarza, Stiftung Wissenschaft und Politik

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Das Leben beginnt noch einmal. Schicksale der Emigration" von Fred Heller
Rezensiert von Günther Wessel

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Der Feuilletonist des Fussballs
Matthias Hanselmann im Gespräch mit Marcel Reif, Schweizer Fernsehjournalist und Sportkommentator

Er galt schon immer als der besondere Fußballkommentator, als einer, der das Spiel versteht und auch darüber hinaus noch einiges zu erzählen hat. Marcel Reif kam als Auslands- und Krisenreporter mit Schwerpunkt England und Nordirland zum Sport und brachte eine eigene Note mit, die ihn über drei Jahrzehnte von anderen Kommentatoren unterschied. Jetzt hört er bei Sky auf, bleibt der Sportberichterstattung aber unter anderem als Zeit-Kolumnist erhalten. Die EM verfolgt er von Deutschland und seiner Wahlheimat, der Schweiz aus - mit großem sportlichem Interesse, einigen Bedenken wegen der Sicherheit und mit Ablehnung gegenüber der hohen Anzahl von 24 Teams.

Wie man vom Auslandsreporter zum Sportkommentator wird, warum zu viele große Wettbewerbe schlecht für den Sport sind und wie man Feuilleton und Fußball zusammen bringt, möchte Matthias Hanselmann von Marcel Reif erfahren.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Die Entwicklung des englischsprachigen E-Book-Marktes
Gespräch mit Florian Cramer, Forschungsprofessor für visuelle Kultur und neue Medien an der Rotterdamer Willem de Kooning-Kunstakademie

Friedenspreis der deutschen Buchhandels 2016
geht an die Journalistin und Publizistin Carolin Emcke
Gespräch mit René Aguigah

Tomás González "Was das Meer ihnen vorschlug"
aus dem Spanischen von Rainer und Peter Schultze-Kraft,
mareverlag Hamburg 2016
Rezensiert von Carsten Hueck

Straßenkritik: "Der Schatz des Herrn Isakowitz" von Danny Wattin

Ihr Buchhändler empfiehlt:
Jüttners Buchhandlung, Wernigerode
Gespräch mit Rainer Schulze

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Vincent Neumann

"Islands Musikwanderer" - Das Midsummer Music Festival in Reykjavik
Von Fanny Tanck

11:30 Musiktipps

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Uwe Wohlmacher

11:35 Klassik

Stradivari und Busoni in Berlin
Ein Projekt deutsch-italienischer Zusammenarbeit
Von Haino Rindler

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

12:50 Mahlzeit

Milchkrise. Schuld haben die anderen
Von Udo Pollmer

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Der Separatismus der Bayern
Moderation: Claus-Stephan Rehfeld

Befindlichkeiten und Wirklichkeiten dieser Tage im Freistaat
Von Gerald Huber

Boid Ausgschmipft?
Vom hörbaren Verschwinden bayerischer Schimpfkultur
Von Artur Dittlmann

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Frage des Tages:
Britannien will die Scheidung - wie weiter, Herr Trennungsbegleiter?
Gerspräch mit dem Ehe- und Trennungsberater Georg Krause

Albtraum Transitzone: "Volt" beim Filmfest München
Gespräch mit dem Regisseur Tarek Ehlail

Wieviel Dandy steckt in mir?
Eine Ausstellung im Schwulen Museum Berlin
Von Azadê Peşmen

'Der Spielmacher' von Staatsakt, Friebe, Spechtl und Co.
Von Kerstin Poppendieck

Lesen der Anderen: Brand Eins - Schwerpunkt: Digitalisierung
Gespräch mit Jens Bergmann, Geschäftsführender Redakteur Brand Eins

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

Judy und Assis spielen wieder
Über das Leben von syrischen Flüchtlingskindern in Berlin
Von Dana Sindermann
Moderation: Patricia Pantel

4.000 Kilometer weit, sieben Tage lang fuhr die Familie mit vier Kindern zusammen mit vielen anderen Syrern in einem LKW von Damaskus nach Berlin. Sie mussten ihre Heimat verlassen, weil die Kinder dort nichts mehr zu essen hatten, weil sie nicht schlafen und nicht spielen konnten vor lauter Furcht. Denn in Syrien herrscht Krieg. In Berlin lebt die Familie nun in einem Flüchtlingsheim. Wie geht es den Kindern dort? Was für Spiele spielen sie? Was für Lieder singen sie? Und was vermissen sie in ihrem Leben fernab der Heimat?

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Vivan Perkovic

Das muss man gehört haben... oder auch nicht
Von Uwe Wohlmacher

Von Roskilde lernen: Die Wiederbelebung der Nonprofit-Idee
Gespräch mit dem Musikjournalisten Steen Lorenzen

"Heritage" - Das neue Album von Richard Bona
Von Martina Zimmermann

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Wortwechsel

Wie weiter in der EU? - Nach dem Referendum in GB
Darüber diskutieren:
Jana Puglierin, Programmleiterin des Alfred von Oppenheim-Zentrums für Europäische Zukunftsfragen
Gerhard Dannemann, Direktor des Großbritannien-Zentrums an der Humboldt-Universität zu Berlin
Robin May, „Junger Europäer des Jahres“ der Schwarzkopf-Stiftung, Gründer eines deutsch-litauischen Jugendnetzwerkes
Jon Worth, Britischer EU-Blogger in Berlin

Moderation: Axel Rahmlow

Nach dem Referendum im Vereinigten Königreich über den Verbleib in der Europäischen Union stellt sich die Frage nach den Konsequenzen. Klar ist, die 65 Millionen Briten sind gespalten. Und die Befürworter eines Austritts haben in ganz Europa Anhänger. Die Nationalisten in Tschechien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden oder in Deutschland sprechen mit Blick auf den Staatenbund von einer „Fremdherrschaft“. Dabei werden die Entscheidungen der Europäischen Union von allen 28 Regierungen der Mitgliedsländer und den gewählten EU-Abgeordneten getroffen. Aber die Kritik trifft selten die eigenen Regierungen und Politiker. Warum ist es so einfach geworden die Europäische Union zu verteufeln, obwohl sie dem Kontinent eine nicht gekannte Friedensperiode von 70 Jahren beschert hat?

Welche Fehler haben die EU-Abgeordneten und Regierungschefs der vergangenen zwei Dekaden gemacht, wodurch Europas „Gurkenverordnung“ bekannter wurde als die Abschaffung des Grenz-Staus und der Roaming-Gebühren? Welche Lehren lassen sich aus dem EU-Referendum in Großbritannien ziehen? Wie können junge Menschen in Europa für die gemeinsame Idee gewonnen werden, statt dem erneut aufkeimenden Nationalismus zu verfallen? Müssen alle Länder in der Staatengemeinschaft bleiben? Ist die Europäische Union mit weniger, dafür aber mit willigen Ländern besser aufgestellt? Was sind die Kernaufgaben der EU, wo sollte sie Kompetenzen zurückgeben? Wie lässt sich Einigkeit herstellen, um sich im wirtschaftlichen Wettbewerb mit den USA, China, Japan und Indien zu behaupten?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Einschaltquote versus Demokratie
Israelische Bürgerrechtler kämpfen für mehr arabische Stimmen in den Medien
Von Evelyn Bartolmai

Die talentierte Frau Einstein
Maya Einstein, Schwester des Genies Albert Einstein
Von Peter Kaiser

Ein geretteter Schatz
Das Semer-Ensemble und sein Album 'rescued Treasure'
Von Luigi Lauer

Musik zum Schabbat: London Jewish Male Choir mit 'Boch Rabbeinu'

Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

"Feminismus im Negligé"
Zum Tod der Schriftstellerin Benoite Groult
Von Rebecca Partouche
Wdhlg. vom 26.01.2010

Mit dem Bestseller „Salz auf unserer Haut" schrieb sich Benoite Groult in die Herzen von drei Millionen Deutschen geschrieben. Die Liebesgeschichte der jungen Pariser Intellektuellen, die sich in einen bretonischen Fischer verliebt, war hierzulande so erfolgreich, dass das Buch 1992 sogar vom Produzenten Bernd Eichinger auf die Leinwand gebracht wurde. Dabei war die Bestsellerautorin in ihrer französischen Heimat fast ausschließlich als Feministin und Politikerin bekannt. Als eine der ersten hat sich Benoite Groult gegen die Beschneidung afrikanischer Mädchen engagiert, und sich unter Mittérand um die sprachliche Gleichstellung der Frauen gekümmert. Benoite Groult starb am Montag in Südfrankreich mit 96 Jahren. Vor sechs Jahren besuchte sie Rebecca Partouche anlässlich ihres 90. Geburtstags am 31. Januar 2010: „Feminismus im Negligé“.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Mozartfest Würzburg
Live aus dem Kaisersaal der Würzburger Residenz

Igor Strawinsky
"Dumbarton Oaks", Concerto in Es für Kammerorchester

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 92 G-Dur Hob. I:92 "Oxford"

Igor Strawinsky
Oktett für Blasinstrumente

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 36 C-Dur KV 425 "Linzer"

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Sir John Eliot Gardiner

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Miriam Rossius
u.a. UEFA Fußball Europameisterschaft™ 2016

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Brexit: Auch Wolfgang Tillmans Mühen waren vergebens

Carolin Emcke erhält den Friedenspreis des Dt. Buchhandels
Gespräch mit Kerstin Schweighöfer, Vorsitzende des freien Korrespondenten-Netzwerks "Weltreporter"

Morgen wäre Ingeborg Bachmann 90 Jahre alt geworden

Wieviel Dandy steckt in mir? Eine Ausstellung im Schwulen Museum Berlin
Gespräch mit Azadê Peşmen

Kulturpresseschau
Von Arno Orzessek

23:30 Kulturnachrichten

Juni 2016
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

Lieder von Benjamin Britten"Hee-haw, hippety hop"
Tea on the Beach: Vor einem Rettungsboot posieren der Choreograph John Cranno, der Tenor Peter Pears und der Komponist Benjamin Britten (v.l.n.r.), undatierte Fotografie aus Aldeburgh (imago / ZUMA / Keystone)

Benjamin Britten war ein Meister der modernen englischen Kunstmusik, hatte aber auch eine Vorliebe für Volkskunst. Viele Folksongs hat er bearbeitet und dabei Stücke voller Witz, Hintersinn und Melancholie geschaffen.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur