Seit 17:05 Uhr Studio 9 kompakt
Donnerstag, 13.05.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9 kompakt
Tagesprogramm Mittwoch, 7. April 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Chormusik

Zum 50. Todestag von Igor Strawinsky
Strawinsky und die Religion

Igor Strawinsky
Messe für gemischten Chor und Bläser

Rundfunkchor Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Gijs Leenaars

Igor Strawinsky
"Threni, id est lamentationes Jeremiae Prophetae"
Kantate für sechs Solostimmen, gemischten Chor und Orchester (Auszug)

Collegium Vocale Gent
Royal Flemish Philharmonic
Leitung: Philippe Herreweghe

00:55 Chor der Woche

Knabenchor der Singakademie Frankfurt Oder
Von Nicolas Hansen

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Thorsten Bednarz

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Wenn niemand mehr sterben darf, darf auch niemand mehr leben
Von Klaus-Rüdiger Mai

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Dark Sky Week: Die Zukunft der Welt liegt im Dunkel!
Gespräch mit Sibylle Schroer

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Grimme Stunden" von Ceps Casey
Rezensiert von Sonja Hartl

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Fußball-Nationalspieler Philipp Lahm im Gespräch mit Tim Wiese

Er war der Kapitän der Weltmeister-Mannschaft 2014 - als Fußballer hat Philipp Lahm alles erreicht. Auch nach dem Ende seiner sportlichen Karriere läuft’s bei ihm: Er ist Cheforganisator der EM 2024 - und jemand, der profund über Fußball nachdenkt.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

"Gehorsam macht frei"
Prägt die NS-Zeit die deutsche Arbeitsmoral noch heute?
Gespräch mit Johann Chapoutot

Buchkritik:
"Ein kurzer Spaziergang" von Alberto Vigevani
Rezensiert von Marko Martin

Straßenkritik:
"Der unsichtbare Apfel" von Robert Gwisdek
Von David Siebert

"Die Mutter von Nicolien"
Besessen vom Voskuil-Übersetzen
Gespräch mit Gerd Busse

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

"The Sixties and more"
Linda McCartney Foto-Ausstellung
Gespräch mit Jürgen Messmer

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
Von Jan Tengeler

Chor der Woche:
Knabenchor der Singakademie Frankfurt Oder
Von Nicolas Hansen

Der Strawinsky Guide: Strawinsky ist nirgendwo zu Hause 4/6

Eine Reise ins Licht
„Shapes of the Fall“ von Piers Faccini
Von Kerstin Poppendieck

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Christian Demand, Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Heidrun Wimmersberg

Hessen wehrt sich gegen Rechts
Immer sichtbarer und lauter
Von Ludger Fittkau

Stasi-Überprüfung im Thüringer Landtag
Langsam wird die Zeit knapp
Von Henry Bernhard

Fahrradstadt Hamburg
Es geht schleppend voran
Von Axel Schröder

Drechslerei aus Bremen
Eine der letzten ihrer Art
Von Godehard Weyerer

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Hollywoodkomponist Hans Zimmer hat einen Klingelton geschrieben - Wozu?
Gespräch mit Frieder Butzmann

"Freiheit ist kein Bild" - Wenn doch, was ist ein gutes Bild für Freiheit?
Gespräch mit Jörg Heiser

Comic aus einer kaputten Welt: "Zwang" von Simone F. Baumann
Von Barbara Buchholz

Zoom Escaper
Wie man sich mit Störgeräuschen vor dem Videocall drückt
Von Dennis Kogel

14:30 Kulturnachrichten

Von Bettina Ritter

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: die englische Singer-Songwriterin Eliza Shaddad

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Bettina Ritter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Bettina Ritter

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Andre Zantow

Benin auf Abwegen
Wirtschaft vor Demokratie
Von Katrin Gänsler

Wer derzeit durch die Wirtschaftsmetropole Cotonou fährt, sieht den enormen Bauboom, den es in Benin seit einigen Jahren gibt. Das kleine Land an Westafrikas Westküste gilt mit seinen 12 Millionen Einwohnern als stabile Demokratie in der Region. Die demokratischen Reformen in den 90er Jahren waren erfolgreich. Es hat friedliche Machtwechsel gegeben, zuletzt wurde 2016 der Baumwoll-Baron Patrice Talon zum Präsidenten gewählt. Eigentlich wollte er nur ein Mandat, tritt nun am 11. April aber wieder an. Zugelassen sind nur zwei Gegenkandiaten. Eine Farce, sagen Kritiker und vermuten Talon sehe Ruanda mit einem „beliebten Diktator“ als Vorbild.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin
Moderation. Winfried Sträter

19:30 Zeitfragen. Feature

Bauten für die Ewigkeit
Über die Kunst, Kathedralen zu erhalten
Von Mechthild Klein
(Wdh. v. 11.12.2019)

Nicht erst seit dem Brand in Notre-Dame sind Dombaumeister besonders gefragte Experten. Sie rekonstruieren und erhalten, was für die Ewigkeit geschaffen war, aber vom Zahn der Zeit angenagt wird. Gotische Kathedralen, romanische Basiliken. In Freiburg wurde der 116 Meter hohe lichtdurchflutete Turmhelm des Münsters vor einem Ruin bewahrt. Die Ecksteine, auf denen der Turm ruhte, drohten zu zerbrechen, nach sieben Jahrhunderten der Beanspruchung durch Wind und Wetter. Die Münsterbaumeisterin verglich das Vorgehen mit einer OP am offenen Herzen. Auf den Ecksteinen ruhten in luftiger Höhe 40 Tonnen Gewicht. Vor drei Jahren wurde die Turmsanierung abgeschlossen. Jetzt geht es mit dem Chor aus dem Spätmittelalter weiter. Im 12./13. Jahrhundert konnten die Bauherren noch nicht die Fliehkräfte berechnen. Oft sind auch keine Baupläne erhalten. So kühn wie in der Gotik haben spätere Baumeister nicht mehr konstruiert. Der Kampf der Bauhütten gegen den Verfall ist heute eine Daueraufgabe, insbesondere angesichts der Luftbelastung mit Stickoxiden, manchmal auch aufgrund von Fehlern früherer Restauratoren.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Apollo-Saal der Staatsoper Berlin
Aufzeichnungen vom Dezember 2020 und März 2021

Richard Strauss
Serenade Es-Dur op. 7 für 13 Blasinstrumente
Sonatine Nr. 2 Es-Dur für 16 Blasinstrumente "Fröhliche Werkstatt"
"Till Eulenspiegels lustige Streiche" (Bearbeitung für Blasinstrumente und Schlagzeug)

Mitglieder der Staatskapelle Berlin
Leitung: Gregor Witt

21:30 Uhr

Alte Musik

Böhmische Denkmäler
Die Entstehung einer tschechischen Liedtradition im Mittelalter
Von Elisabeth Hahn

Das Litaneien Lied „Hospodine, pomiluj ny“ - vermutlich aus dem 11. Jahrhundert - ist das älteste literarische Dokument in tschechischer Sprache. Ebenso bedeutsam ist der Choral „Svatý Václave” aus dem 13. Jahrhundert. Während der hussitischen Reformation entstand eine Reihe von Gesängen, darunter der Choral „Die ihr Gottes Streiter seid”. Die mittelalterlichen Lieder haben sich bis in die Gegenwart ins kulturelle Gedächtnis der Tschechen eingeprägt. Sie sind für das Verständnis der tschechischen (Musik-)Kultur elementar.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Hörspiel

Eheleute, Friedensfreunde
Von Sabine Peters
Regie: Christiane Ohaus
Mit: Felix von Manteuffel, Victoria von Trauttmansdorff, Katharina Matz, Anne Müller
Ton: Jean Szymczak
Produktion: Deutschlandfunk Kultur/RB 2019
Länge: 50'16

Früher waren sie sich einig und teilten alles, auch das Bett. Heute schlafen sie getrennt und horchen an den Türen auf die Geräusche des anderen. Lotte mag Buchstaben, Eberhard das Alleinsein. Geschichte eines Paares.

Früher waren sich die Kulturmenschen Eberhard und Charlotte einig. „Arbeit und Liebe sind Verstehenskünste.“ Er kam aus seiner Redaktion, sie tauchte aus den Wörterbüchern auf, sie beide redeten und flogen auf, ins Offene. Heute schlafen sie in getrennten Zimmern und horchen an Türen nach Lebenszeichen des anderen. Charlotte konzentriert sich auf Buchstaben und Yogaübungen. Eberhard fühlt sich nur wahr, wenn er alleine mit sich ist. Er würde fast alles für Lotte tun. Eberhard ist ein Friedensfreund. Und Frau Kaiser, die Nachbarin, spricht mit einer Amsel.

Sabine Peters, geboren 1961 in Neuwied, lebt als Schriftstellerin in Hamburg. Sie erhielt für ihre Arbeit zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Italo-Svevo-Preis (2016), der „literarische Spielarten des ästhetischen Eigensinns honoriert". 2017 erschien ihr Roman „Alles Verwandte", zuletzt „Ein wahrer Apfel leuchtete am Himmelszelt“ (2020). Weitere Hörspiele: „Alle Vögel sind schon da" (SWR 2013) und „Winterspaziergang" (SWF 1995).
Das Hörspiel „Eheleute, Friedensfreunde" entstand nach Erzählungen aus ihrem Buch „Narrengarten" (2013).

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Susanne Burkhardt

Offen für Getestete
Saarländisches Staatstheater spielt wieder
Gespräch mit Bodo Busse

Filme der Woche:
The Racer / Madame Claude
Gespräch mit Jörg Taszman

Fondation Beyeler digital neu erfinden: eine DJ-Installation
Von Tobi Müller

Es bewegt sich was
Die US-Kultur in der Pandemie
Von Nicole Markwald

23:30 Kulturnachrichten

Von Christian Neugebauer

23:50 Kulturpresseschau

Von Ulrike Timm

April 2022
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Ein Abend für Olivier MessiaenKlänge für die Ewigkeit
Ein älterer Herr in einem Anzug aus groben Stoff und mit Halbglatze sitzt mit stark gerahmter Brille auf einem Sessel und schaut mit gekräuselter Stirn Richtung Kamera. (IMAGO / KHARBINE-TAPABOR / Photo Pottier)

Die Musik von Olivier Messiaen ist heute, knapp 30 Jahre nach seinem Tod, beliebter denn je. Hier geht es unter anderem um das Verhältnis eines zutiefst frommen katholischen Künstlers zur irdischen Zeit und um seinen Traum, diese Zeit zu überwinden.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Gisela SteineckertVertrauen in die Utopie
Die Lyrikerin Gisela Steineckert sitzt auf einer Bühne und dreht sich lächelnd zum Publikum um. (imago / Daniel Schäfer)

Gisela Steineckert hat, ohne es zu wollen, eine Wendehymne geschrieben: "Als ich fortging" ist eigentlich ein Liebeslied. Neben Tausenden von Songtexten hat sie über 40 Bücher verfasst - heute wird die Berliner Schriftstellerin 90 Jahre alt.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur