Seit 14:30 Uhr Kulturnachrichten

Donnerstag, 13.08.2020
 
Seit 14:30 Uhr Kulturnachrichten
Tagesprogramm Mittwoch, 8. April 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Check - shoot - goal
Innenansicht eines Eishockeyclubs
Von Ulrich Land
Regie: Jörg Schlüter
Mit: Ulrich Land
Ton: Benedikt Bitzenhofer
Produktion: WDR/Deutschlandradio Kultur 2014
Länge: 51’13
(Ursendung)

Eishockey ist nach Fußball der beliebteste und lauteste Mannschaftssport. Für das Porträt der Kölner Haie wurde die komplette Mannschaft mit Mikrofonen verkabelt.

Eishockey ist nach Fußball der beliebteste und lauteste Mannschaftssport. Eine Allianz aus Eleganz und Aggression. Für das Porträt der Kölner Haie wurde die komplette Mannschaft mit Mikrofonen verkabelt; sechs Mikrofone hingen von der Decke, und zusätzlich wurden zahlreiche Einzelaktionen sowie das Publikum separat aufgenommen. Moritz Müller, Star-Verteidiger der vor über 40 Jahren gegründeten Kölner Haie, kommentiert von der Bande aus. Welchen Teamspirit bringen die Spieler mit? Welche Bedeutung haben die Schneidezähne für einen Hai? Und wie geht die Mannschaft mit der Rolle des ewigen Vizemeisters um? Eine Binauralfassung des Features zum Hören über Kopfhörer steht zum Download bereit.

Ulrich Land, geboren 1956 in Köln, hat rund 100 Radiofeatures und Hörspiele verfasst. Außerdem schreibt er Lyrik, Prosa und Essays. Für DKultur u.a.: 'Vernagelt' (2008), 'Rheinsberger Restzeit' (2011). 2014 erschien mit 'Messerwetzen im Team Shakespeare' sein fünfter Roman.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Christian Graf

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 15 Jahren: In Hamburg wird die erste "Babyklappe" eröffnet

06:00 Nachrichten

06:23 Wort zum Tage

Andrea Wilke
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

DDR und Ostalgie - versäumte Debatten
Von Stephan Hilsberg

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Syriens Kultur-Retter: Kulturerbe sichern, mitten im Krieg
Gespräch mit Issam Ballouz

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Intellektuelle Auszehrung? Frankfurt nach dem Weggang von Raphael Gross

08:30 Nachrichten

08:50 N/A

"Und plötzlich macht es klick. Das Handwerk der Kreativität" von Bas Kast

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Wie funktioniert Psychotherapie in Gebärdensprache?
Psychotherapeutin Henriette Himmelreich im Gespräch mit Susanne Führer

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Alltag einer Epoche - mit Bruno Preisendörfer in die Goethezeit

"Am Ufer des Varmo" von Ippolito Nievo

Straßenkritik: "Der Vorleser" von Bernhard Schlink

Originalton: Schöneberger Splitter - Schulbeginn

Die Geschichte der Bilder zum "Siebten Kreuz" von Anna Seghers

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Matthias Wegner

Thomas Hecker: Solo-Oboist des DSO mit Debut-CD

"Oh Desire": Die neue CD von Jonathan Jeremiah

11:30 Chor der Woche

Die Tuesday Singers aus Chemnitz

11:35 Folk

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Die Liz Taylor Arabiens: Yousra auf dem Arabischen Filmfestival Berlin

Kurzkritik: "Ein Winter mit Pegida" von Robert Koall

Rettung vor dem Schrottplatz: Die "Digital AG" macht DDR-Computer wieder flott

Das Lesen der anderen: Skug

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Musiktag

u.a. ''Die Musik ist wie ein Gebet''
Der Sitarspieler Ravi Shankar
Von Maria Riederer
Moderation: Tim Wiese

Zwischen 19 und 21 Saiten hat so eine Sitar, und ihr Klang trägt uns direkt nach Indien. Dass man dieses Instrument nicht nur mit traditionell indischer Musik verbindet, verdanken wir Ravi Shankar, der mit den Beatles und sogar in Woodstock spielte. Außerdem hat er Filmmusiken geschrieben ('Gandhi' u.a.). Für Shankar hat der Klang der Sitar auch eine andere Komponente. Der Klang ist Gott - sagt er - und die Musik wie ein Gebet.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Joe Goddard von Hot Chip: So schreibt man den perfekten Pop-Song!

Malcolm McLaren - Ein übersehenes Genie?

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Angelika Windloff

Sicherheitsrisiko Mutter - Zwangsadoptionen in Großbritannien
Von Thomas Kruchem

Schöne Aussicht - Ein Kinderheim in Nairobimacht Hoffnung auf die Zukunft
Von Bettina Rühl

Sicherheitsrisiko Mutter - Zwangsadoptionen in Großbritannien
Mit dem Film "Philomena", der die Geschichte eines irischen Mädchens und ihres unehelichen Kindes in den 60er Jahren erzählt, ist das Thema Zwangsadoptionen in der angelsächsischen Welt in den Blickpunkt einer breiteren Öffentlichkeit gerückt. Damals waren es sogenannte gefallene Mädchen, denen in irischen Klöstern die Kinder genommen wurden. Heute werden aus Sorge vor Missbrauch oder Vernachlässigung in Großbritannien jährlich rund 5000 Kindern den Eltern entzogen, selbst bei nicht belegbarem oder entkräfteten Verdacht.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin

19:30 Zeitfragen. Feature

Gebrechen des Kopfes
Kleine Kulturgeschichte der menschlichen Dummheit
Von Peter Zaun
(Wdh. v. 14.04.2010)

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Kölner Philharmonie
Aufzeichnung vom 12.03.2015

Quartett der Kritiker - zu Gast im Deutschlandradio Kultur

Die Klaviermusik von Pierre Boulez

Eleonore Büning, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Max Nyffeler, freier Publizist
Michael Stegemann, freier Publizist
Michael Struck-Schloen, freier Publizist
Moderation: Olaf Wilhelmer

21:30 Uhr

Hörspiel

Als ich Charles war
Von Fabrice Melquiot
Aus dem Französischen von Frank Weigand
Regie: Steffen Moratz
Mit: Jürgen Tarrach, Meriam Abbas, Matti Krause, Sandra Gerling, Peter Kurth, Andreas Leupold, Peter Matic, Sebastian Röhrle
Ton: Burkhard Pitzer-Landeck
Produktion: SR/Deutschlandradio Kultur 2014
Länge: 58’40
(Ursendung)

Landmaschinenvertreter Charles hat seinen großen Auftritt in der Karaokebar. Für seine Frau Maryse singt er Chansons seines Idols: Charles Aznavour.

Eine Karaokebar in der Bourgogne. Wie jeden Freitag hat der Landmaschinenvertreter Charles seinen großen Auftritt. Er interpretiert die Chansons seines geliebten Idols Charles Aznavour. Gekonnt, charmant ist Charles ganz in seinem Metier, als er an diesem besonderen Abend für eine andere große Liebe singt: seine Frau Maryse. Sie verlässt ihn an diesem Abend, ihrem 20. Hochzeitstag. Charles ist fassungslos. Wie konnte ihm diese Liebe, an deren Vollkommenheit er unerschütterlich glaubt, abhanden kommen? Ein Hörspiel wie ein Chanson, das dem großen Gefühl auf wahrhaftige Weise nachspürt - wild und bodenständig zugleich. Dies gelingt nicht zuletzt dank Jürgen Tarrach, den man hier als Schauspieler und als Chansonnier erlebt.

Fabrice Melquiot, geboren 1972 in Savoyen, Autor von Theaterstücken und Hörspielen. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. 2008 Theaterpreis der Académie Française für sein Gesamtwerk, das bislang rund 50 Stücke umfasst. In deutscher Sprache 'Der Gesichtswäscher' (SR 2004).

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

23:30 Kulturnachrichten

April 2015
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel: Umgang mit dem Ungewissennoch nicht
Hinter jeder Oberfläche im öffentlichen Raum könnte ein Geheimfach versteckt sein. (EyeEm / Aksel Garves)

Die Souveränität der Privatsphäre schwindet. Anlass genug, den Begriff Sicherheit in einer praktischen Übung zu überdenken. Hinter jeder Oberfläche könnte ein Hohlraum als Geheimfach genutzt werden. Der öffentliche Raum weist Spuren von Widerstand auf.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur