Seit 10:05 Uhr Lesart

Mittwoch, 27.05.2020
 
Seit 10:05 Uhr Lesart
Tagesprogramm Dienstag, 3. März 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

KlangWerk
Der Berliner Komponist Erhard Grosskopf
Von Ulrike Klobes

Erhard Grosskopfs Musik verzichtet auf Emphase. Seine Musik kommt vielmehr distanziert, elegant und ebenso gelassen wie eine Yoga-Übung daher.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Vincent Neumann

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderatin: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Guido Erbrich, Magdeburg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Das Getöse der 20er-Jahre
Von Bodo Mrozek

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Neue Michelin-Sterne für die Spitzengastronomie - auf ewig eine Männerdomäne?
Madeleine Jakitsch, Herausgeberin des Gourmet-Magazins "Der Feinschmecker“

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Alma" von J.G.M. Le Clezio
Rezensiert von Nico Bleutge

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Schäferin Ruth Häckh im Gespräch mit Ulrike Timm
(Wdh. v. 11.12.2018)

Ruth Häckh entstammt einer Familiendynastie von Wanderschäfern. In der vierten Generation hütet sie Schafe auf der Schwäbischen Alb. Sie hat die ganze Welt bereist, doch ist immer wieder zu ihrer Herde zurück gekehrt. Mit ihr endet eine Tradition.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Wiederentdeckung eines Exil-Klassikers
Ulrich Bechers "Murmeljad"
Gespräch mit Eva Menasse, Schriftstellerin

Was weibliches Schreiben ausmacht
Von Katja Oskamp

Literaturtipps
Von Susanne von Schenck

"Die unglaubliche Reise der Pflanzen" von Stefano Mancuso
Rezensiert von Susanne Billig

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Businessgespräch
Corona und Livemusik - welche Folgen absehbar?
Gespräch mit Prof. Jens Michow, Jurist und Autor

James Taylor spielt amerikanische Standards
Von Harald Mönkedieck

11:30 Musiktipps

11:40 Chor der Woche

It's Music

Die 12 Sängerinnen des Frauenchores It’s Music wünschen sich, dass ihr Können in Bonn mehr wahrgenommen wird. 30 Jahre nach Gründung des Chores an einem Bonner Gymnasium steigt eben das Selbstbewusstsein. Sie kennen sich alle schon so lange und sind so vertraut miteinander, es sei wie in einer Familie, meint eine Sängerin. Chorleiterin Uli Steiner sagt, nach einer Chorprobe gingen sie auseinander und seien über einen Chat miteinander verbunden. Und wenn sie sich nach einer Woche wiedersehen, sei die Freude immer groß und sie fügt augenzwinkernd hinzu, „insofern ist der Chor eigentlich besser als Familie.“

11:45 Rubrik: Klassik

„The Art of Music Education“
Symposium in Hamburg
Von Marcus Stäbler

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Ines Geipel, Autorin
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Andre Hatting

Wir haben Angst
Muslime und Moscheen werden in NRW besonders oft bedroht
Von Moritz Küpper

Nach Hanau
Deutsche Islam-Akademie trotzt Rassismus
Von Sebastian Engelbrecht

Das neue Fachkräftezuwanderungsgesetz
Wem hilft es nicht?
Von Thomas Wagner

Ein sicherer Hafen
Bielefeld nimmt 90 Geflüchtete aus Flüchtlingslagern auf
Gespräch mit Pit Clausen

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

Endlich die coole James Bond?
Erste afrikanische Netflix-Produktion "Queen Sono"
Gespräch mit Ifeoma Mahret Kupka

Das Nerdige, Schmuddelige, Dudehafte
"Daidalos 1" von Charles Burns
Gespräch mit Jule Hoffmann

Gestalten!
Der BIC Kuli
Von Vera Pache

Instagramm-Filter als Politik
Wenn´s Abtreibungspillen regnet
Gespräch mit Caren Miesenberger

14:30 Kulturnachrichten

Von Barbara Becker

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Cornershop sind zurück
In finsteren britischen Zeiten
Von Amy Zayed

Bernie Sanders, Favorit der US-Popstars
Gespräch mit Fabian Wolf

Songwriting-Contest für Projekte mit Künstlicher Intelligenz
Von Jovanka von Wilsdorf

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Postcards aus Beirut

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Barbara Becker

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Barbara Becker

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Katja Bigalke

Algerien
Ein Jahr nach Beginn der Proteste
Von Dunja Sadaqi

In Algerien demonstrieren die Menschen seit einem Jahr gegen das repressive Regime. Im Frühjahr 2019 zwangen sie in friedlichen Massenprotesten den alten Machtinhaber Abdelazziz Bouteflika nach 20 Jahren zum Rückzug. Im Dezember boykottierten sie mit einer breiten Masse die neu angesetzten Präsidentschaftswahlen. Trotzdem: Bisher ist ein grundlegender Systemwandel ausgeblieben. Die Frage bleibt: Wer hat mehr Durchhaltevermögen - das Regime oder die Protestbewegung?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
Moderation: Gerhard Schröder

Widerstand gegen Tesla
Streit ums Trinkwasser
Von Christoph Richter

Fahrrad-Hauptstadt Berlin?
Große Pläne, maue Bilanz
Von Andre Zantow

19:30 Zeitfragen. Feature

Ein Grundrecht in Gefahr
Wie kann Wohnen bezahlbar bleiben?
Von Catalina Schröder 

Bezahlbarer Wohnraum wird in deutschen Städten immer knapper. Politische Instrumente wie die Mietpreisbremse konnten die steigenden Preise bislang nicht aufhalten. In ganz Deutschland entstehen deshalb Projekte, in denen Bürger, Wissenschaftler, Unternehmer und auch Politiker selbst versuchen, für günstigen Wohnraum zu sorgen. In Berlin wird nach amerikanischem Vorbild momentan ein Community Land Trust entwickelt, eine nicht-gewinnorientierte Eigentumsform. Die Idee dahinter: Eine gemeinnützige Stiftung erwirbt ein Grundstück. Eine Genossenschaft kauft das darauf stehende Haus und zahlt einen kleinen Erbbauzins an den Community Land Trust. Die Wohnungen kann die Genossenschaft günstig vermieten, da sie selbst kein teures Grundstück abbezahlen muss.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Festsaal der Universität Oslo
Aufzeichnung vom 13.02.2020

Paul Hindemith
Symphonie "Mathis der Maler"

Maurice Ravel
"Tzigane" für Violine und Orchester

Pablo de Sarasate
"Zigeunerweisen" für Violine und Orchester op. 20

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Johan Dalene, Violine
Norwegisches Rundfunkorchester
Leitung: Miguel Harth-Bedoya

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Feature

Klima & Wandel
Paradise Lost
Sieben Pläne gegen den Klimagau
Von Lorenz Schröter
Regie: Katrin Moll
Mit: Stefan Kaminski, Lorenz Schröter, Janna Horstmann
Ton: Lutz Pahl
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2009
Länge: 52'59

Vor zehn Jahren hatte der inzwischen verstorbene Astrophysiker Stephen Hawking einen weltweiten Aufruf gestartet: „How can the human race survive the next hundred years?"

Anschließend:
Der Autor Lorenz Schröter im Gespräch mit dem Wissenschaftler Prof. Dr. Victor Smetacek

Auf der Südseeinsel Tuvalu, die als erster Staat durch die Folgen des Klimawandels untergehen wird, stellen sechs Wissenschaftler ihre fantastischen Pläne zur Vermeidung eines Klimagaus vor: CO2-Staubsauger, Planetenverschieben, das Meer düngen, Holz vergraben, die Atmosphäre verschwefeln. In der dem Untergang geweihten Idylle Tuvalus sind die Wissenschaftler endlich unbehelligt von Bedenkenträgern und konzentrieren sich auf das Wesentliche: die Rettung der Welt.

Tuvalu gibt es, die Wissenschaftler sind authentisch, ihre Theorien teilweise fantastisch, doch ernst gemeint. Die Konferenz hat es so jedoch (noch) nicht gegeben.

Lorenz Schröter, 1960 in München geboren, war Mitautor der „Freizeit-81-Fanzines“ und in der Münchner Punk-Bewegung aktiv. Er schrieb zwei Opern und dreizehn Bücher, radelte um die Welt, veranstaltete eine Literaturreihe, lief Triathlon, ritt mit einem Esel durch Deutschland. Heute lebt der Autor in Berlin und schreibt Features, Hörspiele und Wurfsendungen. Für Deutschlandfunk Kultur zuletzt: „Fake News oder Wahrheit? Tom Kummer - Händler der vielen Wahrheiten“ (2018).

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Andrea Gerk

Corona-Virus: Leipziger Buchmesse abgesagt
Gespräch mit Wiebke Porombka

Leipzig: Was bedeutet die Messe-Absage für die Verlage?
Gespräch mit Jo Lendle

Architektur-Nobelpreis
Pritzkerpreis an Yvonne Farrell und Shelley McNamara
Gespräch mit Nikolaus Bernau

Hohenzollernstreit
Wissenschaftler diskutieren über Schloss Cecilienhof
Von Christiane Habermalz

Festival für Visuelle Poesie mit Eugen Gomringer und Michael Lentz
Gespräch mit Tobias Krone

Gastroszene in Bewegung
Guide Michelin Deutschland verleiht neue Sterne
Von Holger Hettinger

Kulturpresseschau
Von Gregor Sander

23:30 Kulturnachrichten

Von Christian Riedel

März 2020
MO DI MI DO FR SA SO
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel über das VerlassenRuhepuls, Rom
Stadtansicht von Rom: Via dei Fori Imperiali, Kolloseum, Foro Romano, Forum Romanum  (imago / imagebroker / Valentin Wolf)

Auf der Aussichtsplattform der Blick durchs Fernrohr vom Hügel auf die Stadt. Ein Er, eine Sie, ein Padre Squirrel nebst 32 oder 34 Eichhörnchen, die zum richtigen Zeitpunkt zur Hilfe kommen. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur