Seit 21:30 Uhr Einstand

Montag, 09.12.2019
 
Seit 21:30 Uhr Einstand
Tagesprogramm Montag, 9. Dezember 2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Das Podcastmagazin

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Philipp Quiring

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Ulrich Lüke, Münster
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Ein Friedensnobelpreis für das algerische Volk
Von Martin Gerner

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Wie das Kulturgut "Schwimmbad" gerettet werden soll
Gespräch mit Dr. Matthias Oloew, Berliner Bäderbetrieb

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Unerklärte Kriege gegen Israel" von Jeffrey Herf
Rezensiert von Marko Martin

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Psychoanalytikerin Verena Kast im Gespräch mit Tim Wiese

Verena Kast ist eine der bekanntesten Psychotherapeutinnen im deutschsprachigen Raum, lehrte viele Jahre an der Uni in Zürich. Bis heute hat sie zahlreiche Ratgeber und Fachbücher verfasst. Darin will sie Mut machen loszulassen, und sich mit Lust der Zukunft zuzuwenden.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Warten auf den nächsten Skandal?
Die Nobelpreisreden vom Samstag
Gespräch mit Wiebke Porombka

Sind SchriftstellerInnen der historischen Wahrheit verpflicht?
Gespräch mit Jochen Hörisch, Universität Mannheim

Adventskalender 2019
Von Christian Rabhansl

Buchkritik:
"Tagebuch eines Killerbots" von Martha Wells
Rezensiert von Marten Hahn

Hörbuch:
Weihnachten mit Punkt Punkt Punkt
Von Georg Gruber

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag

Konzertkritik: Sinead O'Connor
Gespräch mit Torsten Hempelt

The Who wagen neue Musik
Von Robert Rotifer

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Weltmusik
Von Olga Hochweis

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Jazz

Individuelle Klangsprache
Sarah Chakzad und "Tabriz"
Von Matthias Wegner

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Brigitte Fehrle, Autorin
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Große Diskrepanz
Die Gefühlte (Un-)Sicherheit und die Kriminalitätsstatistik
Von Dietrich Mohaupt

Von wegen freiwillig
Grömitz verpflichtet Bürger zu Feuerwehreinsätzen
Von Johannes Kulms

Berliner Mietendeckel
Rot-rot-grüne Koalition treibt Makler auf die Straße
Von Sebastian Engelbrecht

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Max Oppel

Der nächste
Rapper Juice WRLD stirbt mit 21
Gespräch mit Niklas Potthoff

Olaf Nicolai auf der Mathildenhöhe Darmstadt
Von Rudolf Schmitz

Fundstück 61
Leichenzug mit Blaskapelle
Von Paul Paulun

Plattenknistern und Gespenster-Aura als Signum der Pop-Epoche
Von Hartwig Vens

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

The Who wagen neue Musik
Von Robert Rotifer

Die Band Gewalt
Verweigerung wird belohnt
Gespräch mit Patrick Wagner

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Weltmusik
Von Olga Hochweis

Soundscout:
Broken Bone Ballad aus Braunschweig
Von Kerstin Poppendieck

Wochenvorschau
Gespräch mit Juliane Reil

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Leelo

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Tina Hüttl

Opioid-Krise in den USA
Dealer in weißen Kitteln
Von Sabine Adler

In den USA sind seit dem Jahr 2000 durch die Opioid-Krise so viele Menschen gestorben wie US-Soldaten im Zweiten Weltkrieg. Allein in diesem Jahr gab es rund 130 Opioid-Tote pro Tag. Statistisch ist diese Sucht damit die häufigste Ursache für vorzeitige Todesfälle. Anders als Crack und Heroin spielt sich die Opioid-Krise in der Mitte der amerikanischen Gesellschaft ab. Schuld daran sind Ärzte, die von der Pharmaindustrie angestachelt, allzu leichtfertig Opioid-haltige Schmerzmittel auf Rezept verschreiben. Nach Patienten und Kommunen klagen jetzt auch und Kliniken gegen die Pharma-Unternehmen, denn sie kommen mit der steigenden Zahl von Patienten nicht mehr zurecht und fühlen sich getäuscht.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin
Moderation: Johannes Nichelmann

Omas gegen Rechts
"Ich möchte gerade stehen können."
Von Ina Jackson

Kampf gegen Rechts
Ein Antifa-Fotograf im Porträt
Von Philipp Schnee

19:30 Zeitfragen. Feature

Blick in die Justizakte
Herr M. - die Geschichte eines Fälschers
Von Jule Hoffmann und Lukas Heibges

Mitten im geschäftigen Treiben des Berliner Stadtteils Neukölln wird an einem Tag im September 2012 diese polizeiliche Beobachtung notiert: „13.59 Uhr: Die Zielperson betritt die ‚Blutwurstmanufaktur‘, Karl-Marx-Platz 11. Bekleidung (u.a.): hellgraue Stoffhose und weißes Kurzarmhemd.“ Der Observierte ist Herr M., Jahrgang 1944. Jahrelang fälschte er Urkunden und Dokumente wie Kontoauszüge, Fahrzeugpapiere und medizinische Gutachten, bevor er schließlich zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Anhand der offiziellen Gerichtsakten und Observationsberichte lässt sich präzise nachvollziehen, wie er dabei vorging und mit wem er zusammenarbeitete. Aber wie blickt Herr M. selbst auf seine Fälscher-Vergangenheit zurück? Und welches Spannungsfeld zeichnet sich dabei ab zwischen Individuum und Justiz?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Elbjazz Festival
Elbphilharmonie Hamburg
Aufzeichnung vom 31.05.2019

Melanie De Biasio und Band:
Melanie De Biasio, Gesang, Flöte
Matthieu Van, Klavier, Synthesizer
Axel Gilain, Bass, Gitarre
Aarich Jespers, Schlagzeug, Perkussion

Moderation: Matthias Wegner

21:30 Uhr

Einstandaufnehmen

Johann Sebastian Bach
Coro aus "Singet dem Herrn ein neues Lied" BWV 190
(Rekonstruktion der Sätze 1&2 von Gordon Safari)

Wolfgang Amadeus Mozart
"Cantate Domino", Canon a 9 aus Vier Rätselkanons KV 73r, 2

Dietrich Buxtehude
"Cantate Domino" BuxWV 12

Wolfgang Amadeus Mozart
"Cantate Domino", Canon a 9

Johann Sebastian Bach
"Singet dem Herrn ein neues Lied" BWV 225

Ensemble BachWerkVokal
Leitung: Gordon Safari

BachWerkVokal - der Name des Ensembles, das der Dirigent Gordon Safari 2015 in Salzburg gründete, ist Programm. Künstlerischer Bezugspunkt ist das Vokalwerk von Johann Sebastian Bach.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:03 Uhr

Kriminalhörspielaufnehmen

Fake Metal Jacket (1/2)
Nach dem Roman von Sven Recker
Bearbeitung: Sven Recker und Wolfgang Seesko
Regie: Wolfgang Seesko
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: ca. 56'
(Ursendung)
(Teil 2 am 16.12.2019)

Peter Larsen ist Kriegsreporter und Social-Media-Profi. Was tausende Follower nicht wissen: Alles ist Fake. Der syrische Bürgerkrieg, die Interviews und Frontberichte: im Hobbykeller nachgestellt, aus dem Internet zusammengebastelt.

Peter Larsen ist Kriegsreporter. Auf Facebook und Twitter berichtet er live vom syrischen Bürgerkrieg und beliefert die Medienhäuser daheim mit Frontberichten. Nur: Es ist alles Fake. Die Fluchtszenen im Schlauchboot dreht er an Brandenburger Baggerseen, und seine syrischen Flüchtlinge sind afghanische Asylbewerber. Fürs Arabische ist sein Kumpel und Komplize Ahmad zuständig, den Rest findet er im Internet - Hauptsache es entspricht den Erwartungen. Doch dann verändern ein Terroranschlag in Europa und ein hartnäckiger Blogger die Lage - und Larsen muss handeln. Ein Krimi über die Wahrheit im Zeitalter ihrer technischen Produzierbarkeit.

Sven Recker wurde 1973 in Bühl/Baden geboren und lebt in Berlin. Er arbeitete mehrere Jahre lang als Journalist, bevor er ab 2002 einige Zeit als Not- und Katastrophenhelfer in Krisenregionen reiste. Seit 2009 schult er zudem Journalisten aus Libyen, Ägypten, Tunesien, Irak, Sudan, Südsudan, Sri Lanka und Ruanda vor Ort. 2017 produzierte der SWR das Hörspiel „Wer ins Paradies will, muss erst mal am Leben vorbei“ nach Sven Reckers Roman „Krume Knock Out“.

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Vlaldimir Balzer

Kunstkrimi Gera
Die DDR und ihr dubioser Kunsthandel
Gespräch mit Dr. Ulf Bischof, Rechtsanwalt

MeToo poetisch
Streit um Münchner Lyrikkabinett
Gespräch mit Tobias Krone

Kino für alle
Das internationale Filmfestival in Havanna
Von Burkhard Birke

"Buchkunst"
Rundgang mit Olaf Nicolai durch seine Ausstellung in Darmstadt
Von Rudolf Schmitz

Künstler zur Ökonomie der Ungleichheit
Ausstellung im Kunstmuseum Basel
Von Johannes Halder

Kulturpresseschau
Von Ulrike Timm

23:30 Kulturnachrichten 

Von Daniel Marschke

Oktober 2019
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

Auf den Spuren des ermordeten VatersVaterland
Illustration der Autorin (Amelia Umuhire)

"Ich habe alle deine Fotos nach Ähnlichkeiten abgesucht." Die Autorin hat ihren Vater im Genozid an den Tutsi verloren. In ihrem sehr persönlichen Feature rekonstruiert sie seine Lebensgeschichte. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Petition im BundestagRettet das Schwimmbad!
Blick auf ein leeres Schwimmbadbecken. Auf der linken Seite des Bildes dominiert der Schriftzug "Nichtschwimmer" am Beckenrand. (imago images / Becker & Bredel )

Die DLRG schlägt Alarm: Viele Schwimmbäder hierzulande sind in keinem guten Zustand. Jedes Jahr werden im Schnitt 80 davon geschlossen. Matthias Oloew, Sprecher der Berliner Bäderbetriebe, analysiert die deutsche Bäderlandschaft.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

Nach dem SPD-ParteitagFortgesetzte Selbstverzwergung
Ein Schkoladen-Nikolaus steht auf einem Tisch beim SPD-Parteitag (picture alliance/Michael Kappeler/dpa)

Der SPD-Parteitag sollte der Partei Aufwind geben. Aber ist die Sozialdemokratie gerettet? SPIEGEL-Journalist Nils Minkmar hat Zweifel. Die Genossen müssten internationaler denken, die Intellektuellen zurückgewinnen und die Selbstzweifel bekämpfen. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur