Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 15.07.2015

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Abecedarium Bestiarium
    Affinitäten in Tiermetaphern
    Von Antonia Baehr und Sabine Ercklentz
    Realisation: die Autorinnen
    Mit: Dodo Heidenreich, Frederic Bigot, Andrea Neumann, Valérie Castan, Mira Hoffmann, Anna Schmidt
    Produktion: WDR 2015
    Länge: 53‘19

    Menschen verwenden Tiermetaphern, um sich selbst zu verstehen. Radiominiaturen über ausgestorbene Tiere spielen dieses Spiel weiter.

    D steht für Dodo, N steht für die Nordafrikanische Kuhantilope oder S für die Steller’sche Seekuh: Antonia Baehr hatte ihre Freundinnen eingeladen, kurze Stücke für sie zu schreiben, die auf einem ABC ausgestorbener Tiere basieren. Hinter jedem Buchstaben verbirgt sich eine Radiominiatur, die sich mit dem jeweiligen nicht mehr existenten Tier verbunden fühlt. Der Spaziergang von Buchstabe zu Buchstabe führt auch in die Bibliothek der Philosophin und Kuratorin A.S. Bruckstein Çoruh. All das bringt die Miniaturen des Abecedariums in bewegliche Konstellationen und blättert Affinitäten in Tiermetaphern auf.

    Antonia Baehr lebt und arbeitet als Choreografin und bildende Künstlerin in Berlin. Zuletzt: 'Misses und Mysterien - ein choreografisches Hörspiel' (WDR 2015).

    Sabine Ercklentz lebt und arbeitet als Komponistin, Musikerin und Klangkünstlerin in Berlin.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Michael Groth

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Korbinian Frenzel

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Faszination IS - wie kann man Jugendliche davor schützen?
    Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Zick, Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Tour Hiatus Kaiyote
    Von Oliver Schwesig

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Wird der Mord an Ihrem Vater wohl je aufgeklärt?
    Klaus Pokatzky im Gespräch mit Prof. Michael Buback, em. Professor für Chemie an der Universität Göttingen und Sohn des von der RAF ermordeten Generalbundesanwaltes Siegfried Buback

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    Die Revolution küsst ihre Kinder - Victor Klemperer als Chronist
    Gespräch mit dem Historiker und Schriftstreller Philipp Blom

    Eine Geschichte vom Trauern: "Noch so eine Tatsache über die Welt"
    Gespräch mit der Autorin Brooke Davis

    "Auerhaus" von Bov Bjerk
    Rezensiert von Elke Schlinsog

    Straßenkritik: "Befreiung vom Überfluss" von Niko Paech

    Hörbuch: Gedichte/Poems von William Butler Yeats
    Vorgestellt von Brigitte Neumann

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Modertion: Carsten Beyer

    Transatlantische Kollaboration: Fatoumata Diawara & Roberto Fonseca
    Von Martina Zimmermann

    11:35 Uhr
    Tonart

    "Sing Into My Mouth" von Sam Beam (Iron and Wine), Ben Bridwell (Band Of Horses)
    Von Diviam Hoffmann

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • "Bekloppte halten die Welt am Leben" - das Label Bear Family Records wird 40
    Von Ralf Bei der Kellen

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Christine Watty

    Frage des Tages: Wie mächtig ist der Künstler?
    Gespräch mit Olaf Metzel, Bildhauer und Professor an der Akademie der Bildenden Künste München

    "Heil" - der Film
    Vorgestellt von Matthias Dell

    Das Klischee: Erfahrung aus der Beratung für Rechtsextremismus-Filme
    Gespräch mt David Begrich von Miteinander e.V. - Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit

    Meine Documenta - Renate Dumschat hat alle 13 gesehen
    Gespräch mit Renate Dumschat

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Musiktag

    Noten spielen, ohne sie zu sehen? 
    Musik erleben, ohne zu hören?
    Von Magdalene Melchers
    Moderation: Paulus Müller

    Musik machen kann jeder - jeder auf seine Weise. Für Linkshänder gibt es speziell gebaute Gitarren, für sehbehinderte Menschen gibt es eine spezielle Notenschrift und auch schwerhörige oder gehörlose Kinder erleben Musik. Doch es ist nicht leicht, Lehrer zu finden, die sich diesen besonderen Herausforderungen stellen wollen. Körperliche Einschränkungen verlangen nach kreativen Lösungen und das Zusammenspiel von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung bietet bedenkenswerte Umgangsformen und eindrucksvolle Klangerlebnisse.

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation:

    Linke Kritik im deutschen HipHop - Die Musik von K.I.Z. und Co.
    Gespräch mit dem Musikjournalisten Fabian Wolff

    Filmstart "Amy"
    Doku über Amy Winehouse
    Gespräch mit Vincent Neumann

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Das Wichtigste "Hab‘ niemals Angst!"
    Vom Leben mit den Vulkanen Islands
    Von Carsten Schmiester

    Mit Hilfe vom Staat - Islands Überlebenskünstler
    Von Susanne Sterzenbach

    Back to the roots - Die neue Küche der Färöer Inseln
    Von Ulrike Bosse

    Moderation: Isabella Kolar

    Mit Hilfe vom Staat - Islands Überlebens-Künstler
    Nirgendwo in Europa trifft man so viele Künstler unter den Einwohnern wie in Island. Das mag daran liegen, dass Sänger, Komponisten, Schriftsteller, Schauspieler häufig Zweit- und Drittberufe haben wie Reiseleiter oder Vulkan-Experte. Die Gesetze von Literatur, Malerei und Musik helfen ihnen, die Gewalten der Natur zu bändigen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Johannes Nichelmann

    Griechenlands neue Rüstungsverträge
    Von Eleni Klotsikas

    Schulabbrecher in Brandenburg: Auswege aus der Sackgasse
    Von Vanja Budde

    Kurz die Welt retten: alternativer Klimagipfel
    Von Jakob Schmidt

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Lockruf ins Glück
    Wie Frau Merkel uns hilft, die bessere Wahl zu treffen
    Von Thomas Klug

    Um uns zu erziehen, greift die Politik zur subtilen Form der Beeinflussung: dem "Nudging"

    Was macht das gute Leben aus - und was kann die Politik tun, damit sich Menschen glücklicher fühlen? Vielleicht müssen Menschen nur das Richtige tun und das Falsche lassen, um zufriedener im Alltag zu sein. Die Politik kann helfen - solange es "kostenneutral" ist. Die Menschen müssen von dieser freundlichen Erziehung nicht einmal etwas merken. Der Fachbegriff dafür ist 'Nudging', das Stupsen in die richtige Richtung. Das ist nicht neu: Werbestrategen wenden diese Form der Beeinflussung an, um den Konsumenten zum Kauf der gewünschten Produkte zu bewegen. Doch kann die Politik mit Staatsbürgern so umgehen, wie die Wirtschaft mit Verbrauchern? Das Ziel der Wirtschaft ist klar - Profit. Das Ziel der Politik ist es, dass sich Menschen gut fühlen und das Richtige tun. Doch was ist richtig, was ist falsch? Kann man überhaupt noch darüber diskutieren, wenn dieses Stupsen so erfolgt, dass es der Staatsbürger gar nicht mehr bemerkt?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Schwetzinger Festspiele
    Dom zu Speyer
    Aufzeichnung vom 21.5.15

    William Byrd
    "O Lord, make thy servant Elizabeth"
    Anthem für sechsstimmigen Chor a cappella

    Messe für fünfstimmigen Chor a cappella mit gregorianischen Proprien

    Hubert Parry
    "Songs of Farewell"
    Sechs Motetten für Chor a cappella

    Tenebrae
    Leitung: Nigel Short

    Nach seiner Gründung im Jahr 2001 hat sich das britische Ensemble Tenebrae schnell in der internationalen Spitzenklasse etabliert. Der Leiter Nigel Short formt mit einer handverlesenen Auswahl professioneller Sänger einen charakteristischen Klang: Er vereint die Fülle eines Kammerchores mit der Sorgfalt und Transparenz von Gruppen wie den King's Singers. Das Repertoire reicht von der Renaissance bis in die Gegenwart. Dieser virtuose Wechsel zwischen den Zeiten und Stilen ist auch bei dem Konzert im Dom zu Speyer zu erleben.

  • 21:30 Uhr

    Hörspiel

    Familie in Serie (33)
    Neumann, zweimal klingeln (Radio DDR 1)
    Mit: Brigitte Krause, Mario Müller, Helga Piur u.a.
    Pension Spreewitz (RIAS Berlin)
    Mit: Edith Schollwer, Ewald Wenck, Edith Hancke u.a.
    Vorgestellt von Clarisse Cossais
    Produktion: DLR Berlin 2004
    Länge: 53’45
    (Wdh. v. 01.10.2004)

    Fräulein Czerny vermisst ihr Portemonnaie nach einem Badeausflug. Ein junger Mann gerät in Verdacht.

    Hans Neumann hat heute mit krimineller Energie zu kämpfen: Recht dubiose Alkoholprobleme bringen Unfälle und Unfrieden in seinen Meisterbereich - und ihn als Verantwortlichen letztlich sogar vor die gefürchtete Konfliktkommission. Doch ein Meister Neumann geht auch solch einen heiklen Fall von mangelnder Arbeitsmoral offensiv an. Kann man der Jugend noch trauen, fragen sich derweil die Spreewitzens. Zweifel kommen auf, als die 'Hexe', das hübsche Fräulein Czerny, nach einem Badeausflug ihr Portemonnaie vermisst. Ein junger Mann gerät schnell unter Verdacht. Spannend wird’s, als der potenzielle Dieb unbedingt Kontakt zur Besitzerin aufnehmen will.

    Für die Ostberliner 'Neumann'-Serie haben 1968-1981 über 20 Autoren geschrieben. Zu den Gründungsvätern und langjährigen Autoren gehörte Arne Leonhardt (1931-1982), der seit 1961 Schriftsteller war.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Gabi Wuttke

    Monika Grütters verteidigt ihr Kulturgutschutz-Gesetz
    Von Christiane Habermalz

    60 Jahre documenta - ein Rückblick
    Von Rudolf Schmitz

    60 Jahre documenta - symbolische Übergabe des Archivs
    Gespräch mit Dr. phil. Gerd Mörsch, Kunsthistoriker, Autor und Leiter des documenta Archivs der Stadt Kassel

    "Amy" - Chronik einer Selbstzerstörung
    Von Susanne Burg

    Kulturpresseschau
    Von Arno Orzessek